BBQ Prawns Southern Style

Zutaten
500 g Garnelen
4 EL Ahornsirup
1 EL mittelscharfer Senf
1 EL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
2 TL Knoblauchpulver
1 EL Olivenöl
1 EL Balsamico
Meersalz
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Oregano
1 TL Paprikapulver edelsüß

Alle o. a. Zutaten miteinander verrühren, anschließend die gewaschenen Garnelen über Nacht in die Marinade einlegen und ziehen lassen.

Die Garnelen auf den sehr heißen Gillrost, in unserem Fall ein Weber Go Anywhere mit Edelstahl Grillroste von Grillrost.com, legen und ca. 10 – 12 Minuten lang bei mehrmaligem wenden grillen.

Alternativ können die BBQ Prawns im Southern Style auch sehr gut am Spieß zubereitet und serviert werden.

Da der Panzer das Fleisch schützt ist es auch keinesfalls besorgniserregend, wenn die Marinade an der einen oder anderen Stelle etwas stärker verbrennen sollte.

Ob zu Salat, Reis oder mit Brot und Dip – BBQ Prawns im Southern Style sind eine echte Delikatesse und super-einfach zuzubereiten.

BBQ Prawns Southern Style
Bewerte den Post

Edelstahl Aromaschienen (Flavorizer Bars) von Grillrost.com im Praxistest

Damit heruntertropfende Fleischsäfte und Fette die Gasbrenner von Gasgrills nicht verunreinigen und die feinen Gasaustrittslöcher verstopfen oder im schlimmsten Fall zu einem Fettbrand führen, verwenden viele Gasgrill-Hersteller sogenannte Aromaschienen.

Diese Schienen sind über den jeweiligen Gasbrennern positioniert und werden während des Betriebs permanent den Gasflammen ausgesetzt. Heruntertropfende Fleischsäfte und Fette treffen auf die Schienen, verbrennen bzw. verdampfen diese teilweise und geben somit das „Aroma (Flavor)“ an das Grillgut ab. – Daher auch der Name „Aromaschienen (Flavorizer Bars)“.

Auch bei unserem Weber Spirit E330 Premium GBS (Baujahr 2016) sind fünf solcher Aromaschienen verbaut.

Nach einer gewissen Zeit fängt die Emaille der Original Weber Flavorizer Bars an abzuplatzen, sodass der darunterliegende Stahl mehr oder weniger stark Rost ansetzt, in manchen Fällen sogar durchrostet.

Neben der stetig wachsenden Produkt-Palette von Grillrosten in allen Formen und sonstigem Grillgeräte-Zubehör, fertigt Grillrost.com auch Ersatz für ausgediente Aromaschienen (Flavorizer Bars).

Wir haben uns einen solchen Satz zukommen lassen, welcher kompatibel zu den Weber Modellen Spirit 310 & 320 ab Modelljahr 2013 ist.

Des Weiteren führt Grillrost.com Aromaschienen für diverse weitere Weber-Modelle.

ModellArt.-Nr.Preis (Amazon)Preis (Hersteller)
Spirit 210 (E+S) bis 2012TT-4GX6-X9EK49,00 EUR49,00 EUR
Spirit 210 (E+S) ab 2013DB-BD2A-7ZS544,00 EUR44,00 EUR
Spirit 310 & 320 & 330 (E+S) ab 201389-W8RX-B1RT49,00 EUR49,00 EUR
Weber Spirit 500TT-4GX6-X9EK49,00 EUR49,00 EUR
Genesis 310 & 320 (E+S) bis 2010FK-HJU1-8PSA49,00 EUR49,00 EUR
Genesis 310 & 330 (E+S) ab 2011RB-KNH3-AUN749,00 EUR49,00 EUR
Weber Genesis Silver ATT-4GX6-X9EK49,00 EUR49,00 EUR

Die Grillrost.com-Aromaschienen bestehen aus massivem 1,5 mm starken hochwertigen Edelstahl V2A (1.4301, nicht magnetisch) und besitzen als Erkennungszeichen eine ausgestanzte Flamme.

Im Gegensatz zu den nichtrostenden und sehr viel robusteren Aromaschienen von Grillrost.com, bestehen die Original-Schienen nur aus ca. 1,0 mm starkem Stahl mit Emaille-Beschichtung.

Die Abmaßen der Aromaschienen von Original und Grillrost.com-Version sind nahezu gleich.

Im Vergleich: Original (Vorne), neueste Version Grillrost.com (Mitte), frühere Version Grillrost.com (Hinten)

Wir wollten wissen, ob sich das stärkere Material der Ersatz-Schienen während des Betriebs negativ bemerkbar macht. Dazu stoppten wir bei einer Außentemperatur von 4°C die Aufheizphase der Ersatz-Schienen.

Anschließend ließen wir den Grill vollständig abkühlen und stoppten bei einer Außentemperatur von ebenfalls 4°C die Aufheizphase der Original-Schienen.

Das Ergebnis überraschte kaum. – Die Aufheizphase des ca. 50 Prozent stärkerem Edelstahls (Grillrost.com) hinkte immer nur ca. 15 – 20 Sekunden hinterher. Die Spitzentemperatur von ca. 370°C (Außentemperatur 4°C) wurde von beiden Konfigurationen innerhalb von ca. 8 Minuten erreicht. Die Zeit-Differenzen werden im normalen Betrieb also nicht negativ zum Tragen kommen.

TemperaturGrillrost.comOriginal WeberDifferenz
150°C100 sec.85 sec.15 sec.
200°C143 sec.122 sec.21 sec.
250°C204 sec.185 sec.19 sec.
300°C315 sec.300 sec.15 sec.

Außentemperatur: 4°C
Max.-Temperatur nach 480 sec. (8 min.): 370 °C

Übrigens, schön anzusehen. – Durch die jeweiligen Ausstanzungen (Flammenform) lässt sich die Gasflamme sehr schön kontrollieren.

Des Weiteren haben die neuen Aromaschienen von Grillrost.com den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen Nachbauten keine Kantabdrücke vom Biegen aus der Herstellung besitzen und dadurch das Fett noch besser ablaufen kann.

Fazit

Steht demnächst ein Austausch der Original Aromaschienen (Flavorizer Bars) an, sind die Ersatz-Schienen von Grillrost.com den Original-Schienen von Weber ganz klar vorzuziehen. Sie sind aus einem 50 Prozent stärkerem Material und somit sehr viel widerstandsfähiger.

Das stärkere Material macht sich in der Aufheizphase und in der Endtemperatur kaum negativ bemerkbar. Die aus massivem 1,5 mm starkem Edelstahl V2A Material gefertigten Aromaschienen rosten nicht und halten dadurch wahrscheinlich eine Ewigkeit.

Preislich liegen die von uns verwendeten Ersatz-Schienen mit 49 EUR gleichauf mit den Original-Schienen. Aromaschienen für diverse weitere Weber-Modelle sind der obigen Tabelle oder der Website zu entnehmen. Beide Daumen hoch und somit eine ganz klare Kaufempfehlung!

Edelstahl Aromaschienen (Flavorizer Bars) von Grillrost.com im Praxistest
5 (100%) 3 votes

Muffellamm an Kräuterseitlingen und Champignons

Wer Wild hört, denkt meist zuerst an Reh, Wildschwein oder Damwild. An Muffellamm denkt jedoch so schnell niemand – selbst uns war das Fleisch der seltenen Tiere bisher nicht bekannt.

Geschmacklich soll das Muffellamm zwischen Wild und Lamm liegen. Wir persönlich fanden das Thema so neu und spannend, dass wir uns vom jungen Unternehmen Wilder Heinrich zwei zarte Lachse zukommen ließen und das dunkle Fleisch anschließend würdevoll im Beefer XL garten. Soviel vorab – Es schmeckte traumhaft!

Zutaten
2 x Lachs vom Muffellamm (á ca. 250 g)
150 g Kräuterseitlinge
150 g Champignons
150 ml süße Sahne
1 kl. in Würfeln geschnittene Zwiebel
4 EL Olivenöl
frischer fein gehackter Rosmarin
frischer Thymian
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Murray River Salt Flakes

In einer mit 4 EL Olivenöl benetzten gusseisernen Pfanne die in kleinen Würfeln geschnittene Zwiebel andünsten und anschließend die klein geschnittenen Pilze, Rosmarin und Thymian hinzufügen. Nachdem die Pilze weich geworden sind, mit süßer Sahne, Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken.

Währenddessen den Beefer XL bzw. den Grill vorheizen.

Kurz vor dem Grillen großzügig mit Murray River Salt Flakes bestreuen.

Ein Oberhitzegrill ist zur Zubereitung der relativ flachen Lachse perfekt geeignet. Während die extrem hohe Hitze in Windeseile eine durchgehende Kruste erzeugte, garte das auf Zimmertemperatur erwärmte Fleisch im Innern auf eine Kerntemperatur von ca. 54 °C, ohne später nachziehen zu müssen.

Nun darf angeschnitten werden. Die dunkle Kruste verhüllt das zarte rosafarbene Fleisch. In der Zwischenzeit ist auch schon die Pilzpfanne fertig.

Der Vollständigkeit halber bereiteten wir zwischendurch noch ein Kartoffelpüree mit einem sehr hohen Anteil guter Butter zu und verfeinerten es anschließend mit frisch geriebener Muskatnuss.

Tatsächlich! – Es ist einfach unglaublich, wie sehr lecker die Lachse des Muffellamms schmeckten. Das dunkle zarte Fleisch war sehr saftig und erinnerte tatsächlich an eine Geschmackskombination aus Lamm und Wild.

Falls ihr Wild-Fans seid und einmal etwas ganz besonderes grillen möchtet, solltet ihr euch auf keinen Fall den Geschmack des Muffellamms entgehen lassen. – Wir sind vollends begeistert!

Muffellamm an Kräuterseitlingen und Champignons
5 (100%) 1 vote

flammo Feuer (Schwedenfeuer / Gartenfackel)

Feuer, Glut und gutes Fleisch – Diese drei Materien ziehen uns ambitionierte Griller magisch an! Auch nach dem Grillen hört bei uns der Spaß gewiss noch lange nicht auf, denn entweder bleibt das Feuer an oder wird erneut entzündet. – Spätestens dann, wenn es im heimischen Garten ein bisschen dunkler geworden ist, werden die Feuerschalen, Feuertonnen, Gartenfackeln oder Schwedenfeuer entzündet. Das Flammenspiel natürlicher Lichtquellen sorgt mit dem warmen Schein, bei z. B. einem guten Wein, für ein deutlich gesteigertes Wohlbefinden.

Neben Feuerschalen und Feuertonnen, die wir in der Vergangenheit bereits vorgestellt haben, ist bei uns heute das Schwedenfeuer, in einer quasi neuen Interpretation, an der Reihe. – Das flammo Feuer!

Das alt bekannte Schwedenfeuer, auch Schwedenfackel oder Baumfackel genannt, besteht aus einem ca. 50 cm hohen entasteten Baumstamm mit einem Durchmesser von ca. 20 – 40 cm. Der Stamm wurde mit der Motorsäge vertikal durch zwei rechtwinklig zueinander liegende Schnitte (Viertel), bis ca. 8 cm vor dem Boden aufgesägt. Ein solcher Stamm wiegt oftmals zwischen 5 – 10 kg.

Ganz anders ist das industriell gefertigte flammo Feuer aufgebaut. – Dieses besteht laut Hersteller aus nachwachsenden, biologisch abbaubaren und ökologisch unbedenklichen Materialien (flüssiges Holz). Das flammo Feuer hat einen Durchmesser von lediglich 8 cm, ist 30 cm hoch und wiegt nur 1 kg (rechts im folgenden Bild).

Das flammo Feuer ist somit nicht nur sehr viel niedriger und leichter, sondern verfügt im Gegensatz zu einem Schwedenfeuer über einen sehr viel geringeren Durchmesser und ist aus diesem Grund um ein Vielfaches platzsparender.

Das flammo Feuer bietet in dem optional erhältlichen Metall-Ständer einen sicheren Halt.

Der Ständer kann wiederverwendet werden und muss aus diesem Grund nur ein einziges Mal angeschafft werden.

Die innere Konstruktion ist auf dem folgenden Bild sehr schön ersichtlich.

Zum Entzünden wird ein handelsüblicher Grillanzünder zerteilt, in die Ritzen des flammo Feuers gesteckt und anschließend entzündet.

Bereits nach wenigen Minuten ist beim Schwedenfeuer (rechts im folgenden Bild) durch die Spalte zu erkennen, dass die Flammen bis zum Boden lodern und dafür sorgen, dass der Baumstamm relativ schnell verbrennt. Anders das flammo Feuer, welches trotz der leicht höheren Flamme und des helleren Scheins weniger schnell herunterbrennt und mindestens genauso lange brennen wird.

Erst nach über 30 Minuten ist das flammo Feuer zur Hälfte heruntergebrannt und hinterlässt dabei ausgesprochen wenige bis keine Rückstände.

Je nachdem wie stark der Wind weht, hat das flammo Feuer eine Brenndauer von ca. 60 – 75 Minuten, trägt zu einem gemütlichen Ambiente bei und raucht relativ wenig.

Unser flammo Feuer brannte bei sehr starkem Wind ca. 60 Minuten lang. Ein weiterer Versuch bei schwächerem Wind ergab eine Brenndauer von ca. 70 Minuten.

Zahlen, Daten und Fakten

Flammo Feuer, optional mit Ständer

Brenndauer: bis zu 75 min
Gewicht: ca. 1 kg
Durchmesser: 8 cm
Höhe: ca. 30 cm

– lange Brenndauer
– helles Licht
– absolut zuverlässiges Herunterbrennen
– kaum Rückstände
– vergleichsweise günstiger Preis

Preis

1 flammo Feuer: 6,95 EUR
1 flammo Feuer mit 1 Aufnahme: 9,95 EUR
3 flammo Feuer mit 1 Aufnahme: 19,95 EUR
Diverse Vorteilsangebote: hier

Fazit

Das industriell gefertigte flammo Feuer liegt funktional zwischen einem Schwedenfeuer und einer Feuerfackel. Es ist einfach zu entzünden, bietet im Vergleich zum Schwedenfeuer ein helleres Licht, brennt zuverlässig herunter und hinlässt kaum Rückstände. Je nach Windstärke brennt das äußerst platzsparende und relativ leichte flammo Feuer garantiert zwischen 60 – 70 Minuten.

Neben der platzsparenden Lagerung, dem helleren Licht und dem fast rückstandsfreien Herunterbrennen, ist spätestens der Preis von 6,95 EUR, im Gegensatz zum meist 30 Prozent teureren Schwedenfeuer, Pro-Argument Nummer 1 für das flammo Feuer!

flammo Feuer (Schwedenfeuer / Gartenfackel)
5 (100%) 3 votes

Buchvorstellung: Das Ankerkraut Kochbuch

Das Ankerkraut Kochbuch von Anne und Stefan Lemcke ist druckfrisch im Dezember 2017 im Ankerkraut-Verlag erschienen. Wir durften uns das Buch ausgiebig ansehen und verraten euch, wie es uns gefallen hat.

Erster Eindruck

Um es gleich vorweg zu nehmen: Es handelt sich bei diesem Buch nicht um ein reines Grillbuch. Da wir die Gewürze von Anne und Stefan jedoch absolut favorisieren, haben wir uns das Kochbuch selbstverständlich genauer angesehen. Nebenbei: Für uns sind sowieso alle Rezepte Grillrezepte. – Schließlich „kochen“ wir, als große Outdoor-Fans, alle Rezepte im Dutch Oven, Wok oder Grill nach.

Das 144-seitige gebundene Buch besitzt auf seinem Einband eine hochwertige Heißfolienprägung und bietet durch den Abdruck des Ankerkraut-Logos mittlerweile einen sehr hohen Wiedererkennungswert. Beim ersten Durchblättern fallen als Erstes ganzseitige, farbige Rezeptfotos ins Auge. Des Weiteren fällt auf, dass Anne und Stefan bei der Zubereitung ihrer Speisen oder als kleine Icons, wenn sie Tipps geben, immer wieder auf Fotos zu sehen sind. Sehr authentisch: Es wirkt tatsächlich wie ihr(!) persönliches Lieblingsrezepte-Buch!

Die Botschaft

In diesem Buch werden die 50 Lieblingsrezepte der beiden Ankerkraut-Gründer, Anne und Stefan Lemcke, vorgestellt. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob es ein Klassiker wie Frikadellen sind oder eher die außergewöhnlichen Samosas. – Das Besondere an den Rezepten ist immer der Einsatz von verschiedenen Gewürzen. Es werden viele unterschiedliche Rezepten vorgestellt. – Vorn Spareribs bis Waffeln – querbeet – wie die Beiden es lieben.

Aufbau des Buches

Das Buch ist in vier Bereiche gegliedert: Kochen, Grillen, Backen und Trinken. Jede Rubrik enthält die unterschiedlichsten Rezepte, mit vielen Tipps von Anne und Stefan. Immer wieder gibt es Doppelseiten, die den Leser zu einem bestimmten Thema alle wichtigen Daten und Fakten liefern: Zum Beispiel eine Übersichtsseite über Rubs und Marinaden.

Inhalt des Buches

Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Frank Thelen, der im Jahr 2016 über die TV-Show „Die Höhle der Löwen“ in das Unternehmen eingestiegen ist.

Nun geht es zur Sache: Nach einem kurzen Vorwort von Stefan und einer Übersicht über die Entstehung von Ankerkraut, geht es auf Seite 12 mit dem ersten Kapitel „Kochen“ los. Auf zwei Doppelseiten werden erst einmal die unterschiedlichen Garmethoden und nützliche Utensilien wie z. B. Muskatreibe und verschiedene Messerarten vorgestellt.

Chilli con Carne auf den Seiten 18/19 und Bolognese auf den Seiten 20/21 sind beliebte Klassiker.

Das Tandoori Chicken mit Mango-Gurken-Salat auf den Seiten 34/35 bringt ganz bestimmt für viele Leser neue Inspiration. Aber auch die klassischen Rezepte erhalten durch Verwendung der Ankerkraut-Gewürze neue Geschmackserlebnisse. Selbstverständlich liefern Anne und Stefan auch Gewürzfachwissen wie z. B. auf den Seiten 30/31 „die Pfefferwelt“, auf den Seiten 56/57 „die unterschiedlichen Salzsorten“ und auf den Seiten 64/65 „einige leckere Dressings“.

Weiter geht es ab Seite 74 mit dem Kapitel Grillen: Auf der Doppelseite 76/77 werden Schwein und Rind zerlegt: Was ist Hochrippe und was ist Hüfte? Ein Blick auf die anschaulichen Bilder und man weiß sofort Bescheid! Auf den Seiten 78/79 werden Rubs und Marinaden vorgestellt, die auch gerne einmal süßlich ausfallen dürfen. – Offen sein für Neues ist hier die Devise.

Bei Stefan und Anne kommen sowohl Schweinenacken mit Magic Dust auf den Seiten 80/81 auf den Teller, als auch Bacon-Avocado-Burger auf den Seiten 92/93. Auf den Seiten 86/87 wird es dann so richtig scharf: Welche Chilli ist wie scharf? Alle Angaben selbstverständlich in Scoville! Einen Überblick über verschiedene Gewürze und Kräuter liefern die Seiten 102/103.

Das Kapitel „Backen“ startet ab Seite 108. Den Anfang macht die Gewürzübersicht auf den Seiten 110/111: Sternanis und Zimt sind nur einige der Zutaten beim Backen. Leckere Weihnachtswaffeln auf den Seiten 122/123 sind hier genauso zu finden, wie Annes Geburtstagskuchen auf Seite 116/117.

Rund um die Getränke geht es ab Seite 126 im Kapitel „Trinken“. Die Doppelseiten 128/129 starten mit verschiedenen Teesorten. Der Rosa Gin Tonic auf den Seiten 138/139 ist ein optisches Highlight und muss unbedingt von uns getestet werden! – Und der geeiste Kurkuma-Latte auf den Seiten 132/133 ist zurzeit absolut „in“.

Den Abschluss machen auf den Seiten 140/141 das Gewürzregister und auf der Seite 142 das Rezeptregister, gefolgt von der Danksagung und dem Impressum.

Das Ankerkraut Kochbuch

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Ankerkraut
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: Dezember 2017
ISBN-10: 300058241X
ISBN-13: 978-3000582417
Verpackungsabmessungen: 11 x 9 x 2 cm
Preis 14,95 €

Fazit

Pimp deine Koch- und Grillgerichte mit den richtigen Gewürzen, sodass sie auch zu deinen Lieblings-Rezepten werden! – So lässt sich das Buch zusammenfassen. Die beiden Autoren Anne und Stefan präsentieren ihre ganz persönliche Zusammenstellung ihrer Lieblingsrezepte. Wer Neues ausprobiert oder Wohlbekanntes einmal anders würzt, dem sind neue Geschmackserlebnisse, unter Zuhilfenahme dieses Buches, garantiert.

Tolle Fotos und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitete Rezepte lassen das Buch zu einer absoluten Kaufempfehlung enstehen. Komplizierte Rezepte sind in diesem Buch ebenso Fehlanzeige wie Spezialisierungen auf bestimmte Geschmacksrichtungen oder Zubereitungsmethoden. Man merkt den Beiden die Liebe zu leckerem Essen an – und natürlich auch zu ihren Gewürzen.

Hier könnt ihr das Buch versandkostenfrei bei Amazon bestellen.

Buchvorstellung: Das Ankerkraut Kochbuch
4.3 (85%) 4 votes