Fieldfare – und unsere Vorliebe für Gin Tonic

Spätestens nach dem 1. Grilltank Original im Jahre 2015, im Weber Original Store Berlin, hatte es mich schließlich auch gepackt. – Die Vorliebe für Gin Tonic.

Für mich persönlich fing es damals so an, dass einer der Grilltank-Jungs nach getaner Arbeit, eine Flasche Berliner Brandstifter (Gin) aus dem Ärmel zauberte. Während die Gin Tonic Fans umgehend hell auf begeistert waren und jubelten, schauten sich die anderen Teilnehmer das Spektakel neugierig aber zaghaft aus der Ferne an. Ich gebe zu – bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich den berühmten Longdrink zuvor auch noch nicht zu mir genommen und kannte ihn gegenwertig nur aus Erzählungen vom großen Gin-Boom.

Gleich nach meiner ersten Verkostung an diesem Tag stand bereits fest, dass dieses erste Glas Gin Tonic auch gewiss nicht mein letztes Glas gewesen sein sollte. – Nur zu gut schmeckte mir die Kombination, aus dem typischerweise ein Gin Tonic besteht: 1 Teil Gin, 3 – 4 Teile Tonic Water und meist eine Scheibe/Schnitz/Zeste Limette oder Zitrone, in einem Glas mit Eiswürfeln serviert.

Gin ist nicht gleich Gin

Die meist farblose Spirituose hat einen Alkoholgehalt von mindestens 37,5 Volumenprozent. Ein Gin besteht aus sehr vielen Kräutern und Gewürzen, den so genannten Botanicals (Pflanzenstoffe), unter denen klassischerweise Wacholderbeeren und meist Koriander, Orangen- und Zitronenschalen zählen. Jeder Hersteller hat sein eigenes Geheimrezept, welches seinen Gin einzigartig macht.

Charakteristisch für einen Hendrick´s Gin ist z. B. der Zusatz von Damaszener-Rosen und holländischen Salatgurken, weshalb viele Genießer ihn unter dem Zusatz von Gurkenscheiben trinken. – Klingt vielleicht etwas komisch, schmeckt jedoch sagenhaft gut!

Der aus dem Schwarzwald stammende Monkey 47 verdankt hingegen seiner Rezeptur die Zahl „47“ in seinem Namen, denn es finden exakt 47 Botanicals den Einzug. Neben dem typischen Wacholderaroma können des Weiteren Zitrus-, feinblumige-, sowie leicht pfeffrige Noten entdeckt werden.

Zu vielfältig und interessant im Geschmack sind also die vielen unterschiedlichen Gins dieser Welt, als das meines Erachtens jemand behaupten könnte, dass es den(!) einen, besten(!) Gin geben würde.

Mein derzeitiger Lieblings-Gin: Fieldfare – Diemel Dry Gin

Nach den mittlerweile dutzend und mehr von mir verkosteten unterschiedlichen Gins der letzten Jahre, hat sich ein ganz bestimmter Tropfen herauskristallisiert. Auf dem im Juli 2017 stattfindenden 1. Grilljunkies-Treffen im Kasseler Weber Originalstore lernte ich bei einer Verkostung Fieldfare – Diemel Dry Gin kennen und lieben.

Der englische Name Fieldfare heißt in die deutsche Sprache übersetzt Wacholderdrossel, hingegen die Diemel ein Fluss ist, der durch das hessische Diemeltal fließt. Im Diemeltal werden vom Hersteller Diemelstrand UG & Co. KG, eine kleine Familien-Manufaktur aus Liebenau-Ostheim, die süßlich und aromatischen Wacholder selbst gepflückt und u. a. mit Koriander, Kardamom und Wakame Alge perfekt ergänzt. Unter den insgesamt 21 Botanicals zählen des Weiteren Zitrusnoten von Orange, Grapefruit und Sanddorn, die dem Gin eine besondere Frische verleihen aber trotzdem feinkomplex erscheinen lassen.

Zum Verdünnen des gewonnenen Destillats in Diemelstrands eigener Destille auf 45 Volumenprozent, dient entmineralisiertes Ostheimer Quellwasser. Abgefüllt, mit einem Naturkorken verschlossen, etikettiert und auf einem verplombten Kartonetikett am gewickelten Hanfband signiert, wird Fieldfare standesgemäß in Handarbeit.

Neben Limettenscheiben schmeckt mir Fieldfare-Gin mit Orangenzesten am allerbesten. Des Weiteren teste ich von Zeit zu Zeit immer wieder Mal unterschiedliche Tonic Water und bin zu dem Entschluss gekommen, dass Fieldfare Gin mit Fever Tree Indian Water mein persönlicher Favorit ist.

Fieldfare – Diemel Dry Gin, der erste Gin Nordhessens, kostet 34,50 EUR (0,5 l) und kann hier bestellt werden.

Übrigens: Auch bei unserem Sieg in der letzten Beef Battle Folge der 2017er Staffel spielte bei Stefan (poggegrillt.de) und mir Gin eine wichtige Nebenrolle beim Verfeinern des Zwiebelconfits, als Beilage für das Teres Major.

Freut euch auf zukünftige Rezepte mit Fieldfare Gin und auf frisch-spritzige Gin Tonics!

Gut Glut, Prost und bis bald!

Spoga Impressionen 2017, Grill Neuheiten 2018

Wie jedes Jahr um die gleiche Zeit, haben wir auch bei unserem diesjährigen spoga-Besuch 2017 Ausschau nach den Grill-Trends für 2018 gehalten und euch einige interessante Informationen mitgebracht.

Weber

Den Anfang machte in Halle 1 wie immer die Firma Weber. Unter dem Motto „High-Tech Grill für zu Hause“ stellte Weber die beiden brandneuen Geräte PULSE 1000 und PULSE 2000 vor. Bei dieser Gerätekategorie handelt es sich um leistungsstarke strombetriebene Grills. Nicht nur perfekt für diejenigen, die auf ihrer Terrasse, dem Balkon oder im Schrebergarten keine Holzkohle- oder Gasgrills verwenden dürfen, sondern auch für diejenigen gedacht, denen Holzkohlegrills zu umständlich sind oder die einen zu großen Respekt vor gasbetriebene Grills besitzen.

Der PULSE 1000 verfügt über 1.800 Watt und wird durch ein Heizelement betrieben.

Der PULSE 2000 ist größer und verfügt hingegen über 2.200 Watt und wird durch zwei nebeneinander liegenden Heizelementen betrieben, die getrennt voneinander geregelt werden können. Aus diesem Grund ist natives indirektes Grillen dem 2000er Modell vorbehalten. Mit dem 1000er Modell hingegen kann nur mit Weber Hitzeschild und dem dazugehörigen Grillrost indirekt gegrillt werden.

Beide Modelle verfügen über porzellanemaillierte Grillroste aus Gusseisen, die bekanntlich die Hitze sehr gleichmäßig verteilen und vor allem für die tollen Brandings von Steaks verantwortlich sind.

Da erstmals das iGrill in einem Weber-Grill fest integriert wurde, kann nach dem Auspacken sofort losgelegt werden. Nachdem die Temperatur über den/die Regler eingestellt wurde, hält der PULSE dank eingebauter Garraumüberwachung selbstständig die gewünschte Temperatur, während über den mitgelieferten Temperaturfühler die Kerntemperatur des Grillguts ermittelt und auf Wunsch über die Weber iGrill App via Bluetooth auf dem Display des Smartphones oder Tablet anzeigt wird.

Zum Schutz vor Wasser oder Diebstahl kann das komplette Bedienelement nach dem Grillen aus der Grillkammer gezogen und anschließend säuberlich in ein dafür vorgesehenes Case gelegt werden.

Apropos säuberlich: Die innere Auskleidung des Deckels und der Grillkammer lassen sich herausnehmen und in der Spülmaschine reinigen.
Optional ist auch ein Drehspieß erhältlich. Er ist in der Länge variabel und passt dadurch sowohl auf den PULSE 1000, als auch auf den 2000.

Interessant und beeindruckend: Die sehr umfangreiche, als App erhältliche Bedienungsanleitung, beinhaltet eine moderne AR-Integration (Augmented Reality). Zum erstmaligen Connecten richtet man die Kamera seines Smart Devices auf den PULSE, damit anschließend alle Original-Bedienelemente per AR beschrieben werden können.

Der PULSE 1000 ist wahlweise mit einem Tisch (Stand) und der PULSE 2000 wahlweise mit einem Rollwagen erhältlich und ab dem 1. Februar 2018 erhältlich.

Weber Master-Touch GBS Limited Edition Red, 57 cm
Zum Weihnachtsgeschäft kommt ein roter 57er Weber Master-Touch auf dem Markt. Er verfügt u. a. über eine knallige rote Farbe, die wirklich(!) Spitze aussieht, einem Edelstahl-Rost, Genesis II-Räder und einem kleinen roten Spielzeug-Grill für den Junior-Griller.

Des Weiteren gibt es aus der Weber-Halle der spoga 2017 noch einige kleinere Neuigkeiten zu berichten. Ein roter Genesis II 410 GBS Limited Edition Crimson, das Buch Weber´s Greatest Hits (zur 1. Buch-Rezension), ein Spielzeug Smokey Joe, Geschirr (z. B. Suppenschüssel, Weber Kettle Plus (mit GBS) usw.

Weiter ging es von Halle 1 in die Hallen 7 und 8, in denen sich alle weiteren Grill- und Grillzubehör-Hersteller tummelten.

Outdoorchef

Outdoorchef zeigte, wie letztes Jahr bereits, seine neuen Gasgrills, die es 2017 leider nicht rechtzeitig in den Verkauf geschafft hatten (Bericht vom letzten Jahr).

Komplettiert wurde die opulente Auswahl durch neues Zubehör wie z. B. einen Durch Oven inkl. Stand, Universal Rack mit Fettauffangschale, Barbecue Wok und einem neuen Gourmet Check Dual BT.

Im Gegensatz zum beliebten kabelgebundenen Modell, wird die Temperatur per Smartphone/Tablet via Bluetooth abgelesen.

Der größte Pluspunkt ist meines Erachtens jedoch nach wie vor der Messfühler, der sowohl Kern- als auch Garraumtemperatur ablesen kann.

Petromax

Wie bei vielen anderen Herstellern stand auch bei Petromax bzw. Feuerhand die Feuerplatte (für den Pyron) mit auf dem Plan der Produkt-Neuheiten 2018.

Des Weiteren wurden die neuen Feuertopf-Briketts und diverse andere Produkte wie z. B. Perkolator Perkomax, die schon erhältliche Muffinform mf6, ein Prototyp einer gasbetriebenen Kochstelle auf Basis des Feuertisches fe90 u.v.m. gezeigt.

Broil King

Neben Produktpflege und einigen modifizierten (zusätzlichen) Geräten standen bei Broil King für uns die neuen „Einbauschränke“ im Fokus. Diese sind fahrbar, lassen sich nach eigenem Geschmack verkleiden und ganz einfach zu einer tollen Outdoorküche zusammenstellen.

Looftlighter

Wie bereits schon letztes Jahr angekündigt, zeigte Looftlighter die akkubetriebe Version seines Stabs, zum sekundenschnellen Anzünden von Holzkohle. Der Verkaufsstart in den USA ist 2018.

COBB Grill

Wenig Neues bei Cobb Grill. Die einzige Produkt-Neuheit für 2018 die wir entdecken konnten, war der neue Pizzastein.

BBQ-Scout

Groß, größer BBQ-Scout. Sehr beeindruckend, wie groß BBQ-Scout auf der spoga 2017 auftrat. Unter dem Label des innovativen Unternehmens aus Bad Salzuflen wurden Produkte u. a. von Megamaster, Traeger, Primus, PK (Portable Kitchen) u.v.m. vorgestellt.

Allen voran beeindruckte der aus Aluminium gefertigte PK360 mit seiner einfachen aber genialen Bauweise und Funktion. Er beherrscht sowohl das indirekte als auch das direkte Grillen unter sehr hohen Temperaturen für z. B. das perfekte Steak.

Auch die Größe des nigelnagelneuen gasbetriebenen Keramikgrills Primus beeindruckte sehr. Jeweils zwei der vier Gasregler sind für den Niedriggarbereich, sowie für das Grillen mit hohen Temperaturen konzipiert.

Ebenfalls beeindruckend: Die Potjes von Megamaster decken wirklich jeden Bedarf ab!

Neben den bereits erhältlichen Traeger-Modellen der Pro- und Timberline-Serie wird es 2018 ein Pro-Modell geben welches einige Features der Timberline-Modelle, wie z. B. den nach vorne ziehbaren und arretierbaren Grillrost, dem Wifi-Controller, die große Pellet-Kammer u.v.m. beinhaltet.

Monolith

Auch bei Monolith stand u. a. die Feuerplatte im Fokus des Geschehens. Interessant fanden wir die Bauweise, wie wir sie vorher noch nirgendwo anders gesehen hatten. Das ggf. herunterlaufende Fett wird bei Monoliths Feuerplatte durch eine Bande aufgehalten und im vorderen Bereich sauber und bequem in einem Gastro-Behälter aufgefangen.

Des Weiteren wurden die Wagen und Tische überarbeitet. Alles fühlt sich nun noch wertiger und optisch sehr viel ansprechender an.

Die Monolith-Modelle Classic und Le Chef wird es 2018 in einer BBQ Guru-Edition geben. Das bedeutet, dass der Lüfter ab Werk an bzw. in der Keramik verbaut ist und die Steuereinheit, der neue CyberQ Cloud, mitgeliefert wird.

Wo wir gerade beim Thema Temperaturüberwachung sind, bietet Monolith ab 2018 auch ein neues handliches Thermometer an, an dem ganze sechs Temperaturfühler Anschluss finden.

Auch neu: Die Deckelscharniere der Classic-Reihe wurden durch kräftigere Version ersetzt.

Beefer

Zu guter Letzt informierten wir uns auf dem Stand von Beefer über den neuen fahrbaren Tisch, der sehr gut verarbeitet ist und richtig was hermacht!

Leider hatte das Unternehmen nur eine zweckentfremdete Variante (Kaffee-Tisch) mit im Gepäck, sodass wir auf ein aussagekräftiges Foto verzichten mussten.

Fazit

Freunde, Bekannte, Kooperationspartner, (Video-)Blogger, Grill-Teams, Presse – Die diesjährige spoga war mal wieder ein Klassentreffen par excellence. Es ist unglaublich, wen wir alles getroffen haben und wer uns alles kennt und angesprochen hat!
Folgende Grill- und BBQ-Trends für 2018 haben wir auf der spoga 2017 entdeckt: Pellet-Grills, Outdoorküchen, Feuerplatten und mit Strom betriebene elektronisch gesteuerte Grills.
So schön es auch war, viele der bekannten Gesichter getroffen zu haben und mit vielen netten Menschen ein kleines Gespräch geführt zu haben, blieb nicht allzu viel Zeit zum Erforschen von unentdeckten Neuheiten. Aus diesem Grund konzentrierten wir uns lediglich auf ein gutes Dutzend namhafter Firmen und nehmen uns für das nächste Jahr vor, einen Extra-Tag auf der spoga einzuplanen.

#TagDesGrillens bei Die Kohle-Manufaktur

Als ich vor einiger Zeit von Die Kohle-Manufaktur aus Köln die Einladung zum #tagdesgrillens bekam, wurde mir erst so richtig bewusst, dass ich diesen Tag in Deutschland noch nie zuvor explizit gefeiert hatte. – Das liegt daran, dass es diesen Tag in Deutschland zuvor noch nicht gegeben hat bzw. das dieser bestimmte Tag von niemanden zuvor bestimmt wurde. Ganz anders in anderen Ländern wie z. B. in Südafrika am 24.09. eines jeden Jahres, an dem der National Braai Day gefeiert wird. Nur gut, dass auch mein Heimatland, dank der Kohle-Manufaktur, jetzt auch einen solchen Tag bestimmt hat – nämlich der 8.7.!

Da am 8.7. in Deutschland bereits zahlreiche Grill-Veranstaltungen stattfanden, verschob der Gastgeber das Event um einen Tag nach hinten, welches ganz besondere Vorteile mit sich brachte. Der Sonntag ist bekanntlich im Allgemeinen ein Familientag, weshalb Die Kohle-Manufaktur ausdrücklich auch die gesamte Familie mit einlud. Die kleinen Kids wurden während der gesamten Zeit der Veranstaltung mit Spielchen wie z. B. Dosenwerfen, Seifenblasen pusten, Mini-Tennis, Schminken u.v.m. bespaßt.

Die Location konnte sich wirklich sehen lassen. – Ein rustikal-urbaner Kölner Hinterhof mit Charme begeisterte die angereisten Gäste.

Apropos Gäste, u. a. konnte ich folgende Personen begrüßen, die es sich an den tollen Tischen, bestehend aus z. B. Werkbänken oder Bänken aus Turngeräten gut gehen ließen:

Grill-Insidern ist sicherlich spätestens auf dem letzten Bild ein bekanntes Gesicht aufgefallen. – Genau, es ist Camillo Tomanek von Don Caruso BBQ, unser heutiger Grillmeister und Entertainer.

Camilo zauberte uns Anfangs einen Appetizer in Form einer leckeren Currywurst-Variante und schmackhaften Baguettes mit Kräuterbutter.

Gegrillt wurde auf einem Weber Mastertouch GBS, einem Weber One Touch Original und zwei Höfats Cones.

Zwischen den einzelnen Gängen konnte man sich an mehreren Stellen über die Briketts und der Brennpaste der Kohle-Manufaktur informieren.

Auch der quasi Erfinder der Briketts Frank Stormanns war mit an Bord und plauderte gerne über die Besonderheiten der Rezeptur.

Zurück zum Grillen und dem Start der vielen Fleischgänge. Die Steaks des aus dem spanischen Baskenland stammenden TXOGITXUs sahen vorzüglich aus und schmeckten sehr gut.

Auch die Tomahawk-Steaks vom Kalb versprachen ein Festmahl zu werden.

Zwischen und während der einzelnen Gänge wurde viel gefachsimpelt.

Selbstverständlich wurde man während der gesamten Veranstaltung mit reichlich Getränken versorgt. Allen voran das Bier hatte stets die Ideal-Temperatur.

Immer wieder wurden kleine Köstlichkeiten vergrillt, wie z. B. das folgende Secreto (auch geheimes Schweinefilet genannt) oder das mit Edelschimmelpilz besprüht und gereifte Luma Pork.

Wie bereits zuvor von Camillo angekündigt, sollten sich die Gäste noch ein wenig Platz für das Dessert lassen. Es gab Vanilleeis mit einem gegrillten und gefüllten Pfirsich.

Zum Schluss wurden mit einer Drohne noch ein paar Abschieds-Gruppen-Fotos geschossen.

Ein gelungener 1. #tagdesgrillens neigt sich dem Ende zu.

Selbst ich, der schon seit vielen Jahren Verfechter einer anderen Brikett-Marke ist, konnte bei der Kohle-Manufaktur noch einige Informationen rund um die „schwarzen Eier“ dazulernen.

Vielen Dank für das tolle Familiengrillfest in dieser stilvollen Umgebung, dem fachmännischen Grillmeister und der Mitgebseltüte, über die ich mich zu Hause sehr gefreut habe.

Weber Grill Junkies – 1. Treffen in Kassel

Letzten Samstag (8.7.2017) traf ich mich mit vielen Grill-Verrückten im Weber Original Store & Grill Academy in Kassel.

Store-Betreiber Klaus Breinig und Weber Grill Junkies Admin Andreas Berschl hatten die Wochen und Tage zuvor allerhand zutun, damit das erste Offline-Treffen der Facebook-Gruppe „Weber Grill Junkies Deutschland“ ein wahrer Erfolg wird. – Soviel vorab: Das ist den beiden Jungs wirklich mehr als gelungen!

Was macht eigentlich die Facebook-Gruppe „Weber Grill Junkies Deutschland“?

Für Nicht-Facebook-Mitglieder:
In Facebook hat jedes Mitglied die Möglichkeit, sich unendlich vielen Gruppen anzuschließen. Das bedeutet, finde ich das Thema „Bier“ toll, schließe ich mich z. B. der Gruppe „Bier-Trinker Norddeutschland“ an, informiere mich über die tollsten Biere, die neuesten Trends usw.
Auch für Weber-Fans, die es einmal werden wollen oder einmal waren, gibt es eine spezielle Gruppe. Die „Weber Grill Junkies Deutschland“ zählen mit mehr als 10.000 Mitgliedern zurzeit zur wahrscheinlich größten deutschsprachigen Weber-Facebook-Gruppe.
Da man sich nach der langen Zeit, seit der Entstehung der Gruppe, „virtuell“ immer besser kennengelernt hat, wollte man das auch einmal im wahren Leben vollbringen. – Deshalb das Treffen.

Wer war alles da?

Alle Teilnehmer namentlich aufzuzählen würde sicherlich den Rahmen dieses Artikels sprengen. Jedoch habe ich für euch einige Selfies von der ein oder anderen Persönlichkeit erstellt. Vielleicht erkennt ihr ja den ein oder anderen wieder?

Wer war noch da bzw. wer war Sponsor?

Oh Gott! – Die Liste ist sehr sehr lang. Hier noch einige Namen, die ich Teils von den einschlägigen Informationsquellen erfuhr: yourbeef · Luma Delikatessen · Jordan Olivenöl · Dirty Harry · Nicky Hupertz · Wilder Heinrich · lockergrillen.de · Fieldfare Gin · Gutmann Hefeweizen · Metro u.v.m.

Andreas Berschl informierte mich zwischenzeitlich darüber, dass weit über 500 Besucher gezählt wurden. – Ein riesiger Erfolg der Veranstaltung!

Einige Impressionen

Offizieller Start war am Samstag um 10.00 Uhr.

Anhand der zwei riesigen Weber-Grills und den aufblasbaren Grillsäcken konnte das Ziel des heutigen Tages kaum verfehlt werden.

Hier mussten Marco und ich den Flo erst einmal aufhalten um zu schauen, welch tolles Fleisch er auf dem Schneidbrett mit sich herum führte. Es könnte Luma-Beef gewesen sein!?

Die kleine Brennerei mit dem Label Fieldfare verwöhnte die Besucher mit leckerem Gin Tonic.

Marco und Kevin bei der Arbeit. – …oder am Posen. ;-)

Auch Flo war in seinem Element. – Fleisch!

An dieser Station wurden das Fleisch für die Burger Patties gewolft.

Nicky Hupertz führte mit den Besuchern den ganzen Tag lang ein Wurst-Tastings durch. – Große Auswahl und tolle Geschmäcker!

Hier wurde für die Einsteiger präsentiert, wie das perfekte Steak gegrillt wird.

…danach wurde das Grillgut, wie immer, an das Publikum ausgegeben und war binnen Sekunden verspeist.

Andy am Werk.

Flo am referieren.

Die Besucher waren über den ganzen Tag lang weit verstreut im ganzen Store zu finden. – Überall gab es etwas zu entdecken.

Store-Chef Klaus erklärte umfänglich, wie Gemüse gegrillt wird. Ich bin mir sicher, dass die meisten Zuschauer überhaupt nicht genau wussten ob das vermittelte Wissen Ironie war oder nicht. – Total witziger Vortrag! :-)

Mittlerweile waren die Spareribs gar und wurden aus dem 57er Weber Smokey Mountain geholt.

Hier braute Kevin sein eigenes „Süppchen“. Hat aber später, wie alles, super geschmeckt!

Die Short Ribs aus dem Weber Summit Charcoal mussten noch ein wenig weiter garen.

Zwischenzeitlich wurden Zucchinis mit Fleisch gefüllt.

Überall wo man hinsah lag Fleisch herum und wartete auf seine Vergrillung.

Traumhafte Fleischstücke waren anzutreffen.

Sieht lecker aus – war es auch. Nur leider wieder viel zu schnell verteilt und nach einigen Sekunden nicht mehr verfügbar.

Eis mit heißen Erdbeeren. – Mega!

Fleisch wo das Auge hinsah.

Hier bereitete ich zusammen mit Tobias unsere beiden Tafelspitz zu.

Auf den Slidern fehlte nur noch eine leckere BBQ-Sauce, dann konnten auch diese an die Besucher ausgegeben werden.

Andy kümmerte sich zwischenzeitlich um etwas Obst zum Nachtisch.

Ein Tafelspitz, welches soeben gemobbt wird.

Zwischendurch erblickte ich dieses tolle T-Shirt. Ein echter Hingucker für jeden Grill-Fan!

Überall wurde probiert und genossen.

Mannomann, auch der Rehrücken konnte sich mehr als sehen und schmecken lassen!

Nun wurden auch die Shortribs aufgeschnitten. Zusammen mit den Luma Delikatessen mein absoluter Favorit!

Das Luma Fleisch wurde mit dieser geheimen Gewürzmischung verspeist. Solltet ihr dieses Glas mal irgendwo herumstehen sehen, kauft es oder nehmt es sofort mit. Es ist Gold wert!

…ich war mal wieder bei den Shortribs. ;-)

Mittlerweile waren auch die beiden Tafelspitz fertig gegart.

Ein absoluter Hochgenuss!

Luma Schwein! Der helle Wahnsinn!!!

…und wieder lecker Fleisch. – Überall!!! – …und kostenlos für Jedermann! – Einfach verrückt!

Neben dem Eis, wurde für die kleinen Besucher auch Popcorn „gegrillt“.

Ein kleines Stückchen Bauch vom Luma gereiften Schweinebauch.

Unglaublich, wie Schwein schmecken kann. – Nur gut, dass ich an diesem Tag dabei war und nun mitreden kann.

Zur späteren Stunde wurde es immer lustiger. – Ich weiß auch nicht warum!? ;-)

Für die ganz hungrigen unter uns war auch ganz zum Schluss noch etwas dabei. – Aber irgendwann waren auch die satt ohne Ende!

Nun begann der gemütliche Teil des Abends bzw. der Nacht.

Bei bestem Wetter kamen draußen auf der Grill-Terrasse viele interessante Gespräche zustande.

Fazit

Wenn das kein gelungen Tag war, dann weiß ich es auch nicht. Klaus und Andy haben ganz große Arbeit geleistet und ein riesiges Fest auf die Beine gestellt. Ich habe niemanden kennengelernt, der nicht auch begeistert von diesem Tag gewesen ist.
Super-interessante Gäste und Besucher, schmackhaftes Essen, leckere Getränke, tolle Gespräche, super Location, bombastische Gastgeber. – Ich hoffe sehr, dass es eine Wiederholung geben wird. – Ich bin definitiv wieder mit dabei!

Amazon primeday 2017

Ab heute Abend (10.07.2017) um 18.00 Uhr ist es wieder so weit! Es startet der Amazon primeday für ganze 30 Stunden bis einschließlich des ganzen morgigen Tages (11.07.2017)!!! Es kommen immer wieder neue Angebote hinzu. – Wir aktualisieren ständig diese Seite.

30 Stunden lang Grill-Angebote und noch viel mehr!

Das bedeutet für euch folgendes: bigBBQ.de sucht für euch die attraktivsten Grill-, Outdoor- und Küchen-Angebote aus dem Amazon-Store heraus und aktualisiert diese im Laufe der Zeit immer wieder.

Was müsst ihr tun? Ihr müsst ganz einfach Amazon Prime-Kunde sein und kauft zur rechten Zeit euren Wunschartikel zu einem teils extrem vergünstigten Preis. – Wann die beste Zeit ist, sagen wir euch!

Ihr seid noch kein Amazon Prime-Kunde? Kein Problem, denn hier kannst du dir deine kostenlose(!) 30-tägige Probemitgliedschaft sichern: Kostenlose Prime-Mitgliedschaft abschließen. Wenn ihr euer Probe-Abo rechtzeitig wieder kündigt, entstehen euch keine Kosten. Andernfalls fallen folgende Kosten an: 69 EUR/Jahr oder 8,99 EUR/Monat. Dafür habt ihr allerdings auch einen unschlagbaren Mehrwert wie z. B.:
– GRATIS Premiumversand mit Amazon Prime
– Unbegrenzt Filme und Serienepisoden mit Prime Video
– Über zwei Millionen Songs, ausgewählte Playlists und dein ganz persönliches Radio
– Premiumzugang zu allen Blitzangeboten
– Sicherer, unbegrenzter Fotospeicherplatz
– Günstigster Jahresbeitrag u.v.m.

Attraktive Amazon primeday Angebote außerhalb des Grillens

Fire TV Stick mit Alexa Voice Remote | 29,99 EUR statt 39,99 EUR (25 %)
Amazon Echo Dot (2. Gen.) | 44,99 EUR statt 59,99 EUR (25 %)
Amazon Echo (viel besserer Lautsprecher) | 99,99 EUR statt 179,99 EUR (25 %)

Grill-, Outdoor- und Küchen-Angebote

10.7. ab 18.00 Uhr: Outdoorchef Gourmet Check Thermometer | 25,99 EUR statt 42,90 EUR (39 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: Berliner Brandstifter Dry Gin (1 x 0.7 l)22,99 EUR statt 37,95 EUR (39 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: Danibos Grillhandschuhe Silikon | 13,98 EUR statt 17,98 EUR (22 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: Char- Broil Holzkohle Grill Kettleman139,00 EUR statt 179,15 EUR (20 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: Grill Armor Grillhandschuhe bis 500°C23,96 EUR statt 59,95 EUR (60 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: Nordland Profi Grillbürste, 3-seitig12,50 EUR statt 19,90 EUR (37 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: Enders Tisch-Gasgrill URBAN, Tischgrill 2095 | 169,00 EUR statt 229,00 EUR (26 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: 12″ Big-BBQ Premium DO 9.0 Dutch-Oven46,90 EUR statt 59,90 EUR (22 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: ThermoPro TP12 Funk-Grill-Ofenthermometer | 35,99 EUR statt 44,99 EUR (20 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: Rösle 25087 Braten- und Rippchenhalter klein | 16,99 EUR statt 26,95 EUR (37 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: Outdoorchef ASCONA 570 G schwarz BBQ Gasgrill Kugelgrill479,00 EUR statt 649,00 EUR (26 %)
10.7. ab 18.00 Uhr: Digital Laser Infrarot Thermometer IR bis 550°C16,99 EUR statt 21,99 EUR (23 %)
11.7. ab 00.00 Uhr: Stanley Fatmax 1-95-622 Rollende Grill-Tool-Box | 75,99 EUR statt 248,00 EUR (69 %) TOP
11.7. ab 00.00 Uhr: Bosch MUM56340 Küchenmaschine MUM5 + Zubehör | 197,99 EUR statt 349,00 EUR (43 %) TOP
11.7. ab 00.00 Uhr: Kenwood Cooking Chef KM096 Küchenmaschine | 699,99 EUR statt 1399,00 EUR (50 %) TOP
11.7. ab 00.00 Uhr: Tefal GC712D Optigrill plus99,99 EUR statt 239,99 EUR (58 %)
11.7. ab 00.00 Uhr: Enders Tisch-Gasgrill URBAN, Tischgrill 2095 | 139,00 EUR statt 229,00 EUR (39 %) TOP
11.7. ab 00.00 Uhr: Zwilling 07150-359-0 Steakbesteckset 12 teilig26,99 EUR statt 69,95 EUR (61 %) TOP
11.7. ab 00.00 Uhr: Outdoorchef Gasgrill, P-420 G Minichef279,00 EUR statt 189,00 EUR (32 %) TOP
11.7. ab 05.15 Uhr: Princess Digitale Heißluftfritteuse (ohne Öl)72,99 EUR statt 129,99 EUR (44 %)
11.7. ab 06.00 Uhr: Son of Hibachi 110-100 Holzkohlegrill | 69,95 EUR statt 99,95 EUR (30 %)
11.7. ab 06.00 Uhr: TFA Dostmann digitales Einstichthermometer12,49 EUR statt 22,49 EUR (44 %)
11.7. ab 06.20 Uhr: Bruzzzler Grillhandschuhe – Lederhandschuhe-Set lang | 11,99 EUR statt 14,99 EUR (22 %)
11.7. ab 06.40 Uhr: Mexican Tears® – 3er Pack, scharfe Saucen | 10,99 EUR statt 14,99 EUR (27 %)
11.7. ab 07.20 Uhr: Vakuumierer, MixMart Folienschweißgerät | 79,99 EUR statt 99,99 EUR (20 %)
11.7. ab 07.25 Uhr: barbecook Grillzubehör, Hähnchenschenkel-Halter | 15,99 EUR statt 19,95 EUR (20 %)
11.7. ab 07.25 Uhr: Zwilling Twin Chef, Messerblock, Bambus, 8-tlg. | 99,91 EUR statt 199,00 EUR (50 %)
11.7. ab 07.35 Uhr: Wakoli 3DM-MIK 3er Damastmesser Set | 67,98 EUR statt 96,99 EUR (30 %)
11.7. ab 07.50 Uhr: Severin SV 2447 Sous-Vide Garer, 6 L, 550 W75,99 EUR statt 179,90 EUR (58 %)
11.7. ab 08.25 Uhr: Rösle 25007 Kugelgrill Belly F50 No.1125,00 EUR statt 169,00 EUR (26 %)
11.7. ab 08.35 Uhr: Outdoorchef Kohlegrill, Chelsea 570 C | 189,00 EUR statt 249,00 EUR (24 %)
11.7. ab 09.05 Uhr: Outdoorchef Kohlegrill, Kensington 570 C225,00 EUR statt 299 EUR (25 %)
11.7. ab 09.10 Uhr: Inkbird Bluetooth 4.0 Grillthermometer, iOS, Android | 19,96 EUR statt 28,99 EUR (26 %) TOP
11.7. ab 09.15 Uhr: DKB 20.300.01 HUDSON 284 B Gasgrill / Grillstationxx,xx EUR statt 371,05 EUR (xx %)
11.7. ab 09.15 Uhr: barbecook Holzkohlegrill, Edson129,00 EUR statt 199,00 EUR (35 %)
11.7. ab 09.15 Uhr: WMF Profi Plus Küchenmaschine, 1000 W, 5 l | 349,99 EUR statt 549,99 EUR (36 %)
11.7. ab 09.30 Uhr: Rösle 25083 Burgerpresse PRO, Edelstahl18,49 EUR statt 22,95 EUR (19 %)
11.7. ab 09.40 Uhr: Bruzzzler Grillbürste mit Edelstahlborsten 3-seitig6,49 EUR statt 7,99 EUR (19 %)
11.7. ab 09.55 Uhr: Stallion Damastmesser – Messerset mit Messerblock197,00 EUR statt 247,00 EUR (20 %)
11.7. ab 10.00 Uhr: Barbecook 223.0232.442 Grillplatte 24 X 42 cm29,99 EUR statt 37,90 EUR (21 %)
11.7. ab 10.10 Uhr: El Fuego® Holzkohlegrill Ontario | 79,99 EUR statt 99,99 EUR (20 %) TOP
11.7. ab 10.15 Uhr: DKB 20.300.00 HUDSON 284 BS mit Seitenkocher Gasgrill315,00 EUR statt 599,00 EUR (47 %) TOP
11.7. ab 10.20 Uhr: Bruzzzler Fleischkrallen, Bärentatzen, Meat Claws für Pulled Pork6,49 EUR statt 7,99 EUR (19 %)
11.7. ab 10.45 Uhr: ThermoPro TP07 Funk Grillthermometer28,79 EUR statt 35,99 EUR (20 %)
11.7. ab 11.45 Uhr: Dancook 1400 – Großer Kugelgrill mit 54cm Grillrost139,00 EUR statt 169,00 EUR (18 %) TOP
11.7. ab 12.05 Uhr: Outdoorchef Kohlegrill, Chelsea 480 C119,00 EUR statt 189,00 EUR (37 %)
11.7. ab 13.00 Uhr: Rustler RS-0364 Grillbürste 2-er Set10,00 EUR statt 24,95 EUR (60 %)
11.7. ab 13.05 Uhr: Campingaz Barbeque Gaz 3 Series199,00 EUR statt 319,99 EUR (38 %)
11.7. ab 13.20 Uhr: Outdoorchef AMBRI 480 G Gasgrill Kugelgrill319,00 EUR statt 429,00 EUR (26 %)
11.7. ab 13.35 Uhr: Barbecook rauchfreier Holzkohlegrill / Tischgrill Carlo99,00 EUR statt 139,00 EUR (29 %)
11.7. ab 15.20 Uhr: Tefal GC3060 Kontaktgrill 3-in-1 (2000 Watt) | xx,xx EUR statt 87,45 EUR (xx %)
11.7. ab 15.50 Uhr: Outdoorchef Elektrogrill, P-420 E Minichef66,00 EUR statt 279,00 EUR (25 %)
11.7. ab 16.10 Uhr: Bruzzzler Anzündkamin14,99 EUR statt 19,99 EUR (25 %)
11.7. ab 16.15 Uhr: dancook 1000 – Mittelgroßer Kugelgrill mit 46cm109,00 EUR statt 199,95 EUR (45 %)
11.7. ab 16.20 Uhr: GWHOLE Schleifstein Abziehstein 240/800 | 13,59 EUR statt 16,99 EUR (20 %)
11.7. ab 16.20 Uhr: Sel Abziehstein Wetzstein 1000/4000# Doppelseitig | 15,99 EUR statt 34,99 EUR (54 %)
11.7. ab 16.25 Uhr: Rösle 25076 Räucherbox11,99 EUR statt 19,95 EUR (40 %)
11.7. ab 17.10 Uhr: Chefarone, Marinierspritze mit 3 Nadeln, 60 ml | 17,47 EUR statt 21,97 EUR (27 %)
11.7. ab 17.15 Uhr: Wandgeweih Designdekoration modern Wandgestaltung xx,xx EUR statt 78,91 EUR (xx %)
11.7. ab 17.20 Uhr: Bruzzzler Grillkorb, Gemüseschale aus Edelstahl | 12,49 EUR statt 14,99 EUR (17 %)
11.7. ab 17.20 Uhr: Barbecook 223.9850.000 Räucherofen | 79,00 EUR statt 119,00 EUR (34 %)
11.7. ab 17.25 Uhr: Rösle 25031 Grillhandschuhe | 13,99 EUR statt 27,95 EUR (50 %)
11.7. ab 17.25 Uhr: Zwilling 34930-006-0 Twin Chef Messerset 3-teilig | 41,48 EUR statt 86,99 EUR (52 %)
11.7. ab 18.00 Uhr: Bruzzzler Klappgrill mit hitzebeständiger Tragetasche44,99 EUR statt 59,99 EUR (25 %) TOP
11.7. ab 18.00 Uhr: El Fuego® Gasgrill/-Smoker Portland | 109,00 EUR statt 159,00 EUR (50 %) TOP

Bitte schaut in den nächsten 30 Stunden immer mal wieder auf diese Seite. – Sie wird ständig mit neuen (Blitz-)Angeboten aktualisiert!

Beef Battle mit bigBBQ.de & poggegrillt.de

Sendung verpasst? – Kein Problem, zur Mediathek: Beef Battle mit bigBBQ.de & poggegrillt.de vom 8.6.2017

Am 18.7.2016 ereilte bigBBQ.de die Anfrage, ob ich Lust hätte am „Beef Battle – Duell am Grill“ teilzunehmen. Diese Sendung werde auf dem Sender Prosieben MAXX ausgestrahlt. Da immer zwei talentierte und motivierte Griller gegen einen Profi-Koch antreten, benötigte ich noch einen Mitstreiter. – Sofort war für mich klar, dass könne nur mein Freund Stefan von poggegrillt.de sein. Schnell griff ich zum Telefon und überzeugte ihn von meinem Vorhaben. Das Einzige was die Produktionsfirma spin tv von uns benötigte, war ein kleines Video, in dem uns der Sender Prosieben MAXX ein wenig kennenlernen konnte. Gesagt, getan – drehten wir kurzerhand jeweils ein Video von uns. – Olly (bigBBQ.de) in Schüttorf und Stefan (poggegrillt.de) im ca. 200 km entfernten Marienheide.

Dann hörten wir erst einmal lange Zeit nichts mehr von der Geschichte, die aus diesem Grund bei uns nach und nach in Vergessenheit geriet. Anfang März 2017 war es dann ganz plötzlich soweit. – Wir hatten die Zusage, dass am 6.4.2017 der Dreh stattfinden sollte.

Probe grillen

Einige Tage vor dem eigentlichen Dreh stand für uns fest was wir alles grillen wollten. Ich kümmerte mich um die Vorspeise und Stefan war für die Hauptspeise verantwortlich. Meinen Part übte ich einmal zuvor. Das waren die Zutaten…

Da am Set je Team 1 Gasgrill und 2 Holzkohlegrills zur Verfügung gestellt werden, testete ich meine Gerichte auf eben den beiden Grills.

Da ich u. a. Angler bin und Fisch über alles liebe, entschied ich mich für einen Wolfsbarsch, der zuvor noch ausgenommen und filetiert werden musste und anschließend auf einer Salzplanke gegart wurde.

Dazu gab es u. a. Rote Bete, die selbstverständlich nicht einfach so gekocht werden sollte. Ich entschied mich dafür, die Rote Bete zuvor zu raspeln, auf einer Holzplanke zu smoken und anschließend mit Sahne und Gewürzen abzuschmecken.

Dazu reichte ich noch eine Jakobsmuschel und ein Kartoffelnest. Auf keinen Fall zu üppig, da es sich hierbei um eine Vorspeise handelte.

Währenddessen grillte Stefan in Marienheide seine Hauptspeise zur Probe.

Die Homestory

Die später ausgestrahlte Sendung startet so, dass sich die beiden Herausforderer vorstellen und ihre Speisen dem Profi-Koch präsentieren. Dazu kam die Produktionsfirma zu uns nach Hause nach Schüttorf.

Während dieser Zeit, wurden alle Speisen von Stefan und mir einmal gegrillt.

Die Kamera war immer stets zur Stelle.

Nun wurde der Vorspeisenteller zusammengestellt.

Alles im Lot! :-)

Auch Stefan war nun mit seiner Hauptspeise soweit. Was es genau gab, könnt ihr euch hier in der Sendung anschauen.

Wir beiden waren von unseren Speisen absolut überzeugt. – Damit könnten wir den Profi-Koch schlagen!

Hier noch einmal alle Gerichte zusammengefasst in einem Video.

Der Drehtag

Heute war es endlich soweit. Obwohl der Sender alles Notwendige im Detail eingekauft hatte, packte ich sicherheitshalber noch ein paar essentielle Dinge mit ein. Schließlich sollte am Set nichts fehlen!

Auch das Outfit stand für mich schon Tage zuvor fest.

Auf ging es zum ca. 200 km entfernten Gut Heimdahl nach Kempen.

Als wir ankamen, war soweit schon alle vorbereitet.

Schnell legte ich meine wichtigsten Sachen mit auf dem Tisch. Messer und Grillhandschuhe.

Vor dem eigentlichen Beef Battle wurden von uns Herausforderern und dem Profi-Koch noch einige Aufnahmen gemacht.

Der Dreh

Vom eigentlichen Dreh konnte ich selbstverständlich keine eigenen Bilder erstellen. – Aber die fertigen Tellerbilder darf ich euch vorstellen.

Und, weil die Sendung bereits ausgestrahlt wurde, kann ich euch das Siegerbild zeigen.

Hier zusammen mit dem Profi-Koch Stefan Wiertz.

Die Ausstrahlung

Die Ausstrahlung der Sendung war am Donnerstag, 8.6.2017 zur Prime Time um 21.15 Uhr auf Prosieben MAXX.

Bereits zwei Tage zuvor wurden alle Haushalte der Grafschaft Bentheim, in der ich lebe, über die Tageszeitung Grafschafter Nachrichten und Grafschafter Marktplatz informiert.

Dieses Ereignis sollte gebührend gefeiert werden, weshalb ich gute Freunde zum Public Viewing einlud.

Zuvor grillte ich mit meinem Freund Marcel von bbqlicate.de einige Köstlichkeiten. Es gab Pulled Pork aus dem Traeger Pro Series 22 Pellet Grill, Moink Balls aus dem Weber Summit Charcoal, Kikok Hähnchen von der Moesta-BBQ Rotisserie, Grillgemüse vom Weber Spirit E 330 Premium GBS, Bratwürstchen vom Braai, Roastbeef vom Beefer u.v.m., sowie einige Köstlichkeiten aus der Flasche. ;-)

Um die Getränke kümmerten sich meine Tochter Julie mit ihren Freundinnen Christina und Jo-Ann.

Das Wetter spielte Gott sei Dank sehr gut mit!

Anschließend feierten wir noch bis spät in die Nacht…

Fazit

Dieses Ereignis, welches über viele Tage zuvor vorbereitet wurde, bedarf keiner großen Schlussworte. Es war eine Hammer-Erfahrung für mich und ich bin sehr stolz auf das Ergebnis!!!

Trotzdem möchte ich einen riesengroßen Dank an folgende Personen ausrichten.

  1. Generell meiner Frau Nicole, meiner Tochter Julie und meinem Sohn Jakob, weil immer soviel Zeit fürs Grillen und Bloggen drauf geht.
  2. Karina von spin TV die immer versuchte das Maximum aus der Sendung herauszubekommen. Das ist ihr sehr wohl gelungen!
  3. Stefan von poggegrillt.de – Jung, es war mir eine Ehre! :-)
  4. Den Grafschafter Nachrichten für die vielen TV-Programm-Hinweise in meiner Region. So sollte es jeder in der Grafschaft Bentheim gesehen haben (können).
  5. Meinen vielen Partnern, mit denen ich mein Hobby auf höchsten Niveau ausführen kann: Ankerkraut, BBQ-Scout, Beefer, Fire & Steel, Gourmetfleisch.de, Greek Fire, Grillrost.com, Moesta-BBQ, Nesmuk, steda, Villeroy & Boch, Weber.com, Weststyle u. yourbeef
  6. Meinem Freund Marcel, der mich beim Public Viewing Grillen sehr unterstützte.
  7. Meinem Freund Willi, für die Bereitstellung der Location (Scheune) zum Nachvertonen einiger Szenen.
  8. Meiner Mutter, die hinter den Kulissen für Ordnung sorgte und mir wunderschöne Gin Tonic Gläser aus dem Urlaub mitbrachte.
  9. Allen Gästen Vorort und hinten den Fernsehgeräten für die tollen Geschenke, den Salaten und den lieben Worten vor der Ausstrahlung und Glückwünsche nach der Ausstrahlung.

Vielen Dank an alle nicht Aufgeführten!!!

Sendung verpasst? – Kein Problem, zur Mediathek: Beef Battle mit bigBBQ.de & poggegrillt.de vom 8.6.2017

Weber Neuheiten 2017 – Product-Launch-Event – Genesis II LX

Wie bereits letztes Jahr in Berlin, lud auch in diesem Januar die Weber-Stephen Deutschland GmbH zum Product-Launch-Event eine Horde Grill- und BBQ-Blogger ein, die die neuesten Weber Grills und Grill-Zubehörteile 2017 auf Herz und Nieren überprüfen sollten.

IMG_1178

Für den 13. und 14.01.2017 trafen sich in Ingelheim folgende Blogger:

Tobias u. Anni @ http://tobias.grillt.de/

Der Startschuss wurde am Freitag um 18.00 Uhr in der Weber Zentrale Ingelheim gegeben.

IMG_1193

Die Begrüßung erfolgte durch den Weber Geschäftsführer Frank Miedaner und seine Verantwortlichen.

IMG_1195

Das Hauptaugenmerk sollte, neben diversen Weber Neuheiten wie z. B. der Kalträucherschnecke, den iGrill-Thermometern u.v.m., vor allem der neuen Genesis II / II LX Serie gelten.

IMG_1196

Zu der neuen Generation Genesis II / II LX gab es so viele Neuerungen zu berichten, dass Weber dafür eigens eine sehr umfangreiche Präsentation, mit zahlreichen Videos vorbereitete.
bigBBQ.de berichtete bereits Anfang des Jahres sehr detailliert über die neue Genesis-Serien, informierte über die Highlights und zeigte alle Produktabbildungen. Leider konnte ich zum damaligen Zeitpunkt noch keinen der neuen Grills in Natura sehen und anfassen. Diese neu erworbenen Eindrücke möchte ich euch unbedingt mitteilen.

Ganz egal ob ihr mit der besser ausgestatteten II LX-Serie oder mit der IIer Serie liebäugelt, die neuen Genesis-Grills machen ordentlich etwas her! Die Verarbeitungsqualität ist grandios. Die Grills stehen auf ihren Gestellen wie angegossen. An der Konstruktion wackelt überhaupt nichts, egal ob mit oder ohne geschlossenem Unterschrank.

IMG_1197

Die neuen Modelle sehen nicht nur wertig aus, sie fühlen sich auch so an!

IMG_1199

In späteren Einzelgesprächen durften die Weber Spezialisten unzählige Blogger-Fragen beantworten. Von der Integration des iGrills 3 und der Brennereinstellung High+, über den Ort des Batteriefachs und des Hochleistungsgrillsystems GS4, bis hin zum Ausbau und der Begutachtung der neuen konisch geformten Edelstahl-Brenner mit extrudierten Öffnungen, wurde alles detailliert gezeigt und erklärt.

Sehr witzig fand ich persönlich das Nice-To-Have-Feature, wodurch sich mit der iGrill Smartphone App, dank der iGrill-Integration, die Beleuchtung der Bedienknöpfe steuern lässt. – Für den ein oder anderen (mich eingeschlossen) vielleicht sogar ein Must-Have!?

IMG_1198

Betonen möchte ich auch unbedingt, dass die Genesis Serien für fast jeden Geldbeutel das passende Modell bietet. Für 799,00 EUR ist der 2-Brenner Grill Genesis II E-210 GBS, für z. B. Singles oder kleine Familien erhältlich. Danach folgen die 3-, 4- und schlussendlich die 6-Brenner-Modelle, jeweils in den Serien II und II LX. Der Genesis II LX S-640 GBS bietet sagenhafte 102 x 48 cm Grillfläche und überzeugt mit Edelstahl-Optik und Highend-Ausstattung für 2.999 EUR.

IMG_1206

Nach der Präsentation fuhren wir in die Weber Grill-Akademie im Kloster Engelthal, in der uns Grillmeister Bart Mus und sein Team mit Bierbowle an gedeckten Tischen erwartete.

DSC00141

DSC00144

Zur Zubereitung des ersten kleinen Appetizers ließ sich Bart Mus etwas ganz Besonderes einfallen. Er füllte in einen Weber Ranch Kettle (94,5 cm Durchmesser) Muscheln und entzündete das darüber liegende Heu.

DSC00149

DSC00153

Ich muss zugeben – eine Garmethode, von der ich zuvor noch nie etwas gehört hatte! Super cool und super lecker!

DSC00157

Anschließend wurden wir mit zahlreichen köstlichen Gerichten verwöhnt, die sehr oft mit den Weber Grillzubehör-Neuheiten 2017 zubereitet wurden.

DSC00159

DSC00161

DSC00172

DSC00176

Nach diesem tollen Auftaktabend wurden wir mit einem Shuttlebus gemeinsam zu unseren Hotel nach Mainz gebracht. Dort verunsicherten wir weiter die Stadt und machten die Nacht zum Tag.

Tag 2 – Selbst ausprobieren

Am nächsten Tag wurden wir früh morgens vom Shuttlebus aus den Hotel abgeholt und wieder zur Weber Grill-Akademie im Kloster Engelthal gebracht.

DSC00219

DSC00222

Dort erwartete uns ein üppiges Frühstück mit lauter Leckereien vom Grill.

DSC00180

DSC00181

DSC00184

Dieser Tag stand unter dem Motto: Selber zubereiten, selber grillen und selber ausprobieren. Nachdem uns Bart Mus die Rezepte überreichte, ging es ab in die Küche.

DSC00187

Schnell bildeten sich kleine Teams, die die jeweiligen Gerichte zubereiteten.

DSC00188

DSC00191

DSC00195

DSC00198

Zur Auflockerung ließen sich Hannah (links im Bild) und Laura (Mitte) etwas für die jeweiligen Pausen zwischen den Gängen einfallen. Nachdem kleine Rateteams gebildet wurden, stellten sie uns interessante Quizfragen zu den neuen Genesis Grills und zu Weber Allgemein.

DSC00185

Zu gewinnen gab es die neue Weber Kalträucherschnecke.

Weiter ging es Schlag auf Schlag mit diversen leckeren Gerichten, u. a. von den neuen Genesis-Grills.

DSC00199

DSC00218

Die neuen Grills überzeugten auf ganzer Linie. Die iGrill-Integration funktionierte tadellos. Die elektronische Zündung der einzelnen Gasbrenner arbeitete mehr als zuverlässig. Jede Drehung des Bedienknopfes entzündete ausnahmslos das Gas.


Die High+ Funktion ist sehr flexibel, denn jeder einzelne Brenner der LX-Serie erzeugt auf Wunsch extra Hitze.
Ganz zum Schluss gab es als Dessert noch einmal etwas Süßes und Herzhaftes.

DSC00238

DSC00233

Das mehr als rundum gelungene Wochenende wurde durch die Überreichung einer Urkunde und eines Goodie Bags (mit iGrill 2, Pyramidensalz, Katalog und Jahreskalender) beendet. Zusammen mit meinem Rateteam konnte ich mich des Weiteren über den Gewinn der Kalträucherschnecke freuen!

IMG_1230

IMG_1229

Vielen Dank an Weber für dieses geniale Wochenende! Das Ausprobieren der neuen Weber Genesis II- und II LX-Serie und den Weber Zubehörteilen hat einfach riesig Spaß gemacht und überzeugt auf ganzer Linie.

Eine sehr detaillierte Übersicht aller Weber Neuheiten 2017 könnt ihr hier nachlesen.

Weber Grill Neuheiten 2017 – Grills und Zubehör

Weber Gasgrills 2017: Neuheiten Genesis II und Genesis II LX

Bei den neuen Weber Genesis Gasgrills hat sich 2017 so einiges getan! Es ist von sage und schreibe 8 verschiedenen Modellen in 2 Varianten (Plattformen) die Rede. bigBBQ.de bringt Licht ins Dunkle und erklärt die unterschiedlichen Modelle.

Generell wird erst einmal zwischen den beiden Modellreihen Genesis II und Genesis II LX unterschieden. Beide Reihen sind als 2-, 3-, 4- oder 6-Brenner-Modelle erhältlich.

Die Genesis II-Reihe kann von der Genesis II LX-Reihe rein optisch recht einfach unterschieden werden. Die LX-Reihe hat einen geschlossenen Unterschrank, einen Seitenbrenner, einen höheren Deckel, ein bzw. mehrere Grifflichter, beleuchtete Bedienknöpfe und quasi unter der Haube die Brennereinstellung High+ für extra starke Hitze an jeder beliebigen Stelle auf dem Rost und den Tuck-Away-Warmhalter. Letzterer lässt sich in heruntergeklappter Position als Halter für das bereits erhältliche Spieße-Set verwenden.

Die „normale“ Genesis II-Reihe fängt preislich (2-Brenner-Modell) bei 799,00 EUR an und ist in der Farbe Black sowie als 3- u. 4-Brenner-Modell zusätzlich in der Farbe Smoke Grey erhältlich.

Die Genesis II LX-Reihe startet bei 1.499,00 EUR und ist generell in den Farben Black sowie Edelstahl erhältlich.

Beide Modell-Reihen sind kompatibel zum neuen Thermometer iGrill 3, dazu später mehr.

Die Gasflasche aller Genesis II Modelle befindet sich nun an der Seite. Das Fettauffangsystem ist nun mittig unter dem Grill positioniert, sodass das Fett auf dem direktesten Weg aufgefangen wird und die Gefahr der Bildung einer Stichflamme minimiert wurde. Sowohl die Zugänglichkeit des Fettauffangsystems als auch die Sichtbarkeit wurde verbessert. Durch das GS4 (GS4 High Performance Grilling Systems) bietet die neue Serie leistungsstarke Brenner, die für eine noch gleichmäßigere Hitzeverteilung auf der gesamten Grillfläche sorgen und ein elektrisches Zündsystem, welches die Brenner in Sekundenschnelle zündet.

Es wurde auf sehr viele Details geachtet. Das Zündmodul wurde z. B. weiter von der Hitze entfernt, weshalb fortan die Batterie länger halten wird. Durch eine spezielle Isolierung der Kabel und Überarbeitung aller Dichtungen, wurde die Möglichkeit von Fehlzündungen minimiert. In den Flavorizer Bars (Aromaschienen) wurde ein kleines Loch eingefügt, welches leichter erkennen läßt, ob die darunterliegenden Brenner entzündet sind.

Sehr emsig wurde an den Hochleistungsbrennern gearbeitet. Diese nehmen durch die stark überarbeiteten, von innen gestanzten Öffnungen weniger Schmutz an und sind somit sehr viel besser vor Korrosionen geschützt. Die neuen konische Form der Brenner verspricht eine sehr viel bessere Wärmeverteilung.

…und was ist mit den Vorjahres-Modellen Summit, Genesis I und Spirit?

Nicht mehr erhältlich ist der Summit 470 GBS. Erhältlich ist jedoch der große Summit 670 GBS (mit Backburner usw.) in den Farben Black und Edelstahl.
Die bisherige Genesis-Reihe, wie z. B. die Modelle E-310, E-330 usw., wurde aus dem Programm genommen. Ebenfalls sind einige Modelle der Spirit-Reihe nicht mehr erhältlich und werden bei den meisten Händlern schon rabattiert angeboten.
Folgende „Einsteiger“-Spirit-Modelle sind hingegen immer noch im Programm:

– Spirit EO-210 Black: 549,00 EUR
– Spirit Classic E-210 Black: 549,00 EUR
– Spirit Classic E-310 Black: 699,00 EUR
– Spirit Original E-210: 599,00 EUR
– Spirit Original E-310: 799,00 EUR
– Spirit Original E-320 GBS: 899,00 EUR

Nachfolgend alle Modell- und Varianten im Überblick…

Bildübersicht der Gasgrills: Genesis II

Artikel verfügbar in: Deutschland,Österreich,Schweiz,Holland,Osteuropa Berechtigte User: alle Bildstatus: online

Weber Genesis II E-210 GBS Black: 799,00 EUR

 

Weber Genesis II E-310 GBS Black: 999,00 EUR

 

Weber Genesis II E-310 GBS SmokeGrey: 999,00 EUR

 

Weber Genesis II E-410 GBS Black: 1.299,00 EUR

 

Weber Genesis II E-410 GBS SmokGrey: 1.299,00 EUR

 

Weber Genesis II E-610 GBS Black: 1.699,00 EUR

Übersicht UVP
Weber Genesis II E-210 GBS Black: 799,00 EUR
Weber Genesis II E-310 GBS Black: 999,00 EUR
Weber Genesis II E-310 GBS SmokeGrey: 999,00 EUR
Weber Genesis II E-410 GBS Black: 1.299,00 EUR
Weber Genesis II E-410 GBS SmokGrey: 1.299,00 EUR
Weber Genesis II E-610 GBS Black: 1.699,00 EUR

Bildübersicht der Gasgrills: Genesis II LX

Weber Genesis II LX E-240 GBS Black: 1.499,00 EUR

 

Weber Genesis II LX S-240 GBS Edelstahl: 1.999,00 EUR

 

Weber Genesis II LX E-340 GBS Black: 1.799,00 EUR

 

Weber Genesis II LX S-340 GBS Edelstahl: 1.999,00 EUR

 

Weber Genesis II LX E-440 GBS Black: 2.299,00 EUR

 

Weber Genesis II LX S-440 GBS Edelstahl: 2.499,00 EUR

 

Weber Genesis II LX E-640 GBS Black: 2.799,00 EUR

 

Weber Genesis II LX S-640 GBS Edelstahl: 2.999,00 EUR

Übersicht UVP
Weber Genesis II LX E-240 GBS Black: 1.499,00 EUR
Weber Genesis II LX S-240 GBS Edelstahl: 1.999,00 EUR
Weber Genesis II LX E-340 GBS Black: 1.799,00 EUR
Weber Genesis II LX S-340 GBS Edelstahl: 1.999,00 EUR
Weber Genesis II LX E-440 GBS Black: 2.299,00 EUR
Weber Genesis II LX S-440 GBS Edelstahl: 2.499,00 EUR
Weber Genesis II LX E-640 GBS Black: 2.799,00 EUR
Weber Genesis II LX S-640 GBS Edelstahl: 2.999,00 EUR


Weber Holzkohlegrills: Neuheit Summit Charcoal (Spätsommer 2016) und Grill Center Summit Charcoal (Neuheit 2017)

bigBBQ.de-Leser wissen ganz genau, wie emotional ich ihn im April 2016 angekündigt habe und ihn Anfang Dezember 2016 zu Hause ausgepackt habe. – Die Rede ist vom Weber Summit Charcoal.

Die Details zu diesem einzigartigen, noch nie dagewesenen Grill entnehmt ihr am Besten meinem Unboxing-Bericht von vor ein paar Wochen.

 

dsc09773

Interessanterweise hatte ich auf der im September stattfindenden spoga 2016 die Möglichkeit folgendes Bild zu fotografieren, welches den Querschnitt dieses Grills perfekt darstellt.

IMG_9043

2017 gesellt sich der etwas größere Bruder dazu. – Das Grill Center Summit Charcoal.

Grill Center Summit Charcoal

Nachfolgend die Eckdaten:

– Luftgedämmter, doppelwandiger Deckel und Kessel für eine optimale Isolierung
– Deckellüfter Rapidfire mit integriertem Anzündkamineffekt für eine vollständige Temperaturkontrolle
– Die klappbare Diffusor-Platte leitet die Wärme vom Grillgut weg und hält die Temperatur so niedrig und konstant
– Leicht zu öffnender Deckel mit Scharnier
– Deckelverkleidung aus Aluminium für eine optimierte Isolierung und Wärmeabstrahlung im Inneren des Grills
– Gas-Anzündsystem Snap-Jet für ein einfaches und schnelles Anzünden
– Gourmet BBQ System® Grillrost 61cm, klappbar
– One-Touch®-Reinigungssystem für ein einfaches Entfernen der Asche
– Die Einstellung zum Räuchern und Niedrigtemperaturgaren sorgt beim Räuchern stets für die passende Luftzufuhr
– Integriertes Deckelthermometer
– Difussor-Platten-Halter
– Integrierter Edelstahl Seitentisch
– Kohlevorratsbehälter
– Bis zu 10 Jahre Garantie auf Deckel und Kessel bei Durchrosten und Durchbrennen

UVP
Summit Charcoal Grill: 1.999,00 EUR
Premium Abdeckhaube (Summit Charcoal Grill): 99,99 EUR
Grill Center Summit Charcoal: 2.499,00 EUR
Premium Abdeckhaube (Grill Center Summit Charcoal): 119,99 EUR


Weber Holzkohlegrills: Weber Kettle Plus

Ihr möchtet einen nicht all zu großen Grill, jedoch nicht auf die Vielfalt des GBS verzichten? Ihr haltet einen Deckelhalter als Unverzichtbar? Euch hat das One-Touch Reinigungssystem schon immer gut gefallen und seid der Meinung, dass ein guter Grill die 200 Euro-Grenze nicht überschreiten darf? – Dann ist der neue Weber Kettle Plus mit einem Grillrostdurchmesser von 47 cm vielleicht der geeignete Grill für euch!?

Die V-förmige Vertiefung sorgt für eine optimale Positionierung der Anzündwürfel und ein schnelleres Entzünden der Kohle. Die langen Standbeine garantieren komfortables Grillen, ohne sich bücken zu müssen. Die gummierten Räder versprechen einen einfachen Transport und die Asche-Auffangschale lässt eine leichte Reinigung zu. Die unverwechselbaren roten Farb-Highlights stehen für jung, frisch, neu.

kettleplus

UVP
Weber Kettle Plus: 199,99 EUR


Weber Zubehör: Neuheiten 2017

Thermometer

Die Weber iGrill Thermometer gibt es in drei Ausführungen: iGrill mini mit einem und iGrill 2 mit zwei Temperaturfühlern.

Speziell für die Genesis II Serie gibt es zudem iGrill 3, ebenfalls mit zwei Messfühlern. Für eine noch bessere Kontrolle des Grillguts können iGrill 2 und iGrill 3 zudem jeweils mit bis zu vier Messfühlern ausgestattet werden.

– je nach Modell bis zu 4 Temperaturfühler
– Bluetooth-Verbindung zum Mobile-Device (Smartphone / Tablett) mit kostenloser App für iOS und Android
– Magnetisch – zum einfachen Anbringen an den Grill
– Display mit LED-Temperaturanzeige
– je nach Modell von 150 bis 200 Stunden Batterielaufzeit
– 45 m Entfernung
– Warnung 3 – 6 °C vor Erreichen der gewählten Kertemperatur

UVP
iGrill Mini: 69,99 EUR
iGrill 2: 129,99 EUR
iGrill 3: 119,99 EUR
iGrill Pro Fleischfühler: 19,99 EUR
iGrill Pro Umgebungsfühler: 19,99 EUR
Snapcheck Grillthermometer: 99,99 EUR
Instant-Read Taschenthermometer: 19,99 EUR


GBS-Einsätze

Im Gegensatz zu der bereits im Jahr 2016 in Holland und Dänemark erhältlichen Halterung für Schweinefleischstreifen, ist das Wok Set eine echte Neuheit 2017.

Das Weber Wok Set 2017 vereint durch den neuen Einsatz und der Abdeckung die „Funktion“ Dünsten und Braten.

Auf der spoga 2016 in Köln konnte ich das, in einem Summit Charcoal platzierte Wok Set 2017 im Einsatz sehen.

IMG_9026

Der gedünstete Lachs war wirklich sagenhaft saftig und lecker. Dieses Set werde ich mir mit Sicherheit zulegen!

IMG_9030

UVP
Wok Set: 99,99 EUR
Halterung Schweinefleischstreifen: 49,99 EUR


Räuchern

Die bereits im Jahr 2016 in Holland und Dänemark erhältliche Kalträucherschnecke ist 2017 auch in Deutschland erhältlich. Der bereits bekannte Räucheraufsatz für den 57 cm Smokey Mountain ist nun auch für den WSM 47 cm erhältlich,

UVP
Kalträucherschnecke: 49,99 EUR
Räuchermehl, Buche: 5,99 EUR
Räucheraufsatz für Smokey Mountain Cooker 47 cm: 49,99 EUR
Räucheraufsatz für Smokey Mountain Cooker 57 cm: 59,99 EUR


Besteck u. ä.

Besteck, Zangen, Pinzetten, Kellen, Gabeln, Schneebesen u. v. m.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


Abdeckhauben

UVP
Premium Abdeckhaube für Go-Anywhere: 39,99 EUR
Premium Abdeckhaube für Smokey Joe: 39,99 EUR
Premium Abdeckhaube für Fireplace: 34,99 EUR


Reinigung

UVP
Edelstahl-Reiniger: 9,99 EUR
Emaille-Reiniger: 9,99 EUR
Q- u. Grillrost-Reiniger: 9,99 EUR
Edelstahl-Reiniger: 7,99 EUR
Mikrofasertuch: 2,99 EUR
Ersatzbürstenkopf für Premium-Grillbürste: 11,99 EUR


Sonstiges Zubehör

Mit dem Erweiterungsrost für den Summit Charcoal konnte ich zu Hause bereits beste Erfahrungen sammeln. Weber-untypisch liegt der Preis des aus Edelstahl gefertigten riesigen Erweiterungsrosts bei nur 34,99 EUR.

bambus

webers_american_bbq

UVP
Bambustisch: 69,99 EUR
Weber´s American BBQ: 29,99 EUR
Summit Charcoal Zubehör:
Erweiterungsrost, Edelstahl: 34,99 EUR
Spare-Rib-Halter, groß, Edelstahl: 34,99 EUR
Holzkohleschieber, Edelstahl: 19,99 EUR


Keine Gewährleistung für Richtigkeit und Vollständigkeit.

Bildquelle: www.weber.com

bigBBQ.de wiederholt in der Grafschafter Landpartie

Kurzinfo

Nach dem großen Erfolg der Erstausgabe, steht bigBBQ.de auch in der zweiten Ausgabe der Grafschafter Landpartie: u. a. 6 Seiten Rezepte sowie Tipps und Tricks über den Dutch Oven u. v. m.

Wie wärs mit folgenden Rezepten aus dem gusseisernen Topf?

  • Wildschweinkeule im Rotweinbad
  • Flottes Hähnchen im würzigen Heunest
  • Apfelkuchen nach bigBBQ´s Oma
  • Butterkeks-Käsekuchen aus dem Feuertopf
  • Gefüllte Bratäpfel
  • u. v. m.

Versandkostenfrei für nur 3,90 Euro hier zu bestellen.

img_0383

img_0385

img_0388

img_0384

BraaiTour Tag 9

Freitag, der 16.9.2016: Die gestrige Party-Nacht war der Mega-Knaller. Mein persönliches Highlight war u. a., als einer der National Braai Tour Teilnehmer, in der Zeit als die Rockband Pause machte, mit einer Gitarre auf die Bühne sprang und u. a. den Bob Marley Song „No woman no cry“ in einer scheinbar nicht endenden Maxi-Version zum Besten gab. Seine kraftvolle Stimme, sein Look (dunkle Hautfarbe mit dicken Dreadlocks bis zu den Kniekehlen) und seine Coolness verpassten den Party-Gästen ein langanhaltendes maximales Gänsehaut-Feeling pur.

Umso wichtiger war es natürlich für den bevorstehenden Tag mit dem einem oder anderen Frühstücksbrötchen und starken Kaffee, mit bester Sicht auf den indischen Ozean, wieder eine Grundlage zu schaffen.

img_9335

Wie jeden Morgen wurde pünktlich um 9.00 Uhr die Fanfare zur Tagesbesprechung trompetet. Auch am Gesichtsausdruck des Trompeters liess sich die Intensität des Vorabends gut erkennen. :-)

img_9345

Es wurde u. a. besprochen, dass wir uns zusammen in einer Kolonne fahrend zum Hafen von Port Elizabeth aufmachen, um unter der riesigen Südafrika-Fahne ein unvergessliches Tour-Foto zu schießen.

img_9351

Zu diesem Zweck wurde die Fahne von den Verantwortlichen extra für uns heruntergelassen.

img_9362

Vorne im Bild ist Jan Braai (bürgerlicher Name Jan Scannell) zu sehen.

img_9366

Auf zu unserem letzten Endziel der National Braai Tour 2016: Dem etwa 60 km von Port Elisabeth entfernten Addo Elephant National Park. Der National Park hat eine Größe von ca. 164.000 ha und bietet einen Rundkurs von ca. 70 km. Mit ein wenig Glück sind im Park u. a. folgende Tiere zu sehen.

– Elefanten
– Löwen
– Zebras
– Kudus
– Antilopen
– Büffel
– Warzenschweine
– Hyänen
– Leoparden
u.v.m.

Die ersten 20 Minuten der Tour hatten wir die Befürchtung, dass uns an diesem Tag das Glück im Stich gelassen hat und wir unter Umständen kein einziges Tier sehen würden.

img_9395

Weit gefehlt – denn plötzlich sahen wir aus der Ferne ein fremdes, verdächtig nah am Rand stehendes Auto.

img_9378

Da waren sie also, die ersten Elefanten in freier Wildbahn. Unvorstellbar, wie nah sie an den parkenden Autos herankamen und unbekümmert die Straße überquerten.

img_9381

img_9390

img_9384

Nach dem Weiterfahren, sahen wir unterwegs noch zwei Kudus. Wie wir später in Erfahrung gebracht hatten, konnten wir uns sehr glücklich schätzen sie gesichtet zu haben, da gerade die älteren Kudus unwahrscheinlich scheue Tiere sind.

img_9403

Die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit liegt im Ado Elephant National Park übrigens bei 40 km/h. Ein Aussteigen aus dem Auto ist strickt verboten, sowie das Herausstrecken von Körperteilen oder Gegenständen.

img_9417

Einige Zeit später erblickten wir auf einer Anhöhe sehr viele unterschiedliche Tierarten aus einem einzigen Blickwinkel, wie z. B. Elefanten, Zebras, Springböcke, Warzenschweine und vieles mehr.

img_9412

img_9422

Nach gut zwei Stunden suchten wir unser heutiges Camp auf. Uns vieren war allen danach zumute, den heutigen letzten Tag der Braai Tour in einem netten Chalet mit Ausblick auf den Addo Elephant National Park ausklingen zu lassen. Leider war nur noch ein einziges Chalet für 2 Personen frei, welches sich Klaus und Marco teilten. Markus und meine Wenigkeit hüteten die Zelte, an denen wir vier gemeinsam das letzte Mal den Braai entzündeten.

Zuerst gab es verschiedene Würstchen, die Klaus in einem Supermarkt kaufte.

img_9426

Gegen 18.00 Uhr ging langsam die Sonne unter. Nicht vergessen, in Südafrika ist zur Zeit Frühlingsanfang!

img_9434

Nun folgte unser Hauptgang: Rinderfilet mit Grillkartoffeln und Sour Cream. – Einfach aber sehr lecker!

img_9439

img_9442

Den letzten Abend ließen wir bei guter Musik und guten Drinks im Schein des Mondes ausklingen.

img_9462

Rückreise

Am nächsten Morgen (Samstag) packten wir unsere Koffer, übergaben die Camping-Artikel den Verantwortlichen und frühstückten zusammen in einem Restaurant des Addo Elephant National Parks.

fruehstueck

Später wurden wir von einem Fahrer zum Flughafen nach Port Elizabeth gebracht und flogen anschließend über Johannesburg nach Frankfurt und schlussendlich mit der Bahn nach Hause (Sonntag).

Fazit

Wie man aus meinen vorherigen 8 Berichten schon herauslesen konnte, ist Braai für die Südafrikaner eine Lebensart. Hartes Kameldornholz wird in einfachsten Grillgeräten wie z. B. ausgedienten LKW-Felgen heruntergebrannt. Mit den daraus entstehenden Kohlen werden die Lebensmittel gegrillt. Zum Garen von flüssigen Lebensmitteln dient ein sogenannter Potjie aus Gusseisen, welcher über das Feuer gehängt oder in die Glut gestellt wird.

Im Gegensatz zum deutschen Grillen (effektives Entzünden der Briketts/Kohlen im Anzündkamin; direktes/indirektes Grillen; mehrere Speisen gleichzeitig usw.) zelebrieren die Südafrikaner gemeinsam mit der Familie und mit Freunden das „Feuer machen“, das Herunterbrennen des Holzes, die Zubereitung der einzelner Speisen (meist) nacheinander(!) usw. Nach dem „Braaien“ gesellen sich alle um den Braai herum, um in ihm (ähnlich wie in einer Feuerschale) das restliche Holz zu verbrennen.

Die Nation Braai Tour vereint diese ursprüngliche Art des Grillens und führt die Teilnehmer zu den schönsten Spots Südafrikas. Die Tour steht quasi (frei von mir übersetzt) unter dem Motto: People, Braai and Landscape

Inklusive An- und Abreise war ich mit meinen drei Freunden Marco, Markus und Klaus 11 Tage lang On Tour und konnte wahnsinnig tolle Landschaften erkunden, tolle und interessante Menschen und deren Kulturen kennenlernen und die ursprüngliche Art des Grillens (Braai) genießen. Wir hatten unendlich viel Spaß und haben Rund um die Uhr gelacht. Diese Reise wird für mich unvergesslich bleiben. Ich frage mich, wie man eine solche Reise in Zukunft noch toppen will!?

Habt ihr ebenfalls Interesse an einer solchen Tour bekommen? Dann informiert euch hier über die Nation Braai Tour 2017 und seid nächstes Jahr auch mit dabei!

Danke

Vielen vielen Dank an South African Tourism und South African Airways für die Einladung zur Nation Braai Tour Südafrika 2016. Vielen Dank an Jan Braai, seinem Orga-Team und allen Tour-Teilnehmern für die entgegengebrachte Gastfreundschaft.
Ein weiterer großer Dank gilt Belinda von KPRN network, Sara von fischerAppelt und Weber. Des Weiteren vielen Dank an Markus von 0815-BBQ, Marco von ehrliches essen und Klaus von Klaus.Grillt. Ihr seid wirklich Pfunds-Kerle!
Bitte besucht ab spätestens 26.09.2016 die YouTube-Kanäle der drei Jungs, denn dort erwartet euch jeden Tag dreimal ein neues atemberaubendes Video aus Südafrika.
Vielen Dank fürs Mitlesen! :-)