Chicken auf Gemüse fruchtiger Art

Zutaten
500 g Kikok Hähnchenbrustfilet
3 EL dunkle Sojasauce
2 fein gehackte Knoblauchzehen
3 Paprikaschoten, jeweils in rot, grün, gelb
100 g in Röschen zerteilte Brokkoli
1 rote, fein gehackte Chilischote
4 in Röllchen geschnittene Lauchzwiebeln
100 ml Gemüsebrühe oder trockenen Weißwein
10 g fein gehackter Ingwer
3 EL Pflaumensauce
2 EL süße Chilisauce
1 TL mit Speisestärke, mit 2 TL Wasser verrührt
6 EL Sesamöl
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz

Die Rubrik WOK-Rezepte wird bei bigBBQ.de immer größer. Kein Wunder, denn mit dem Moesta-BBQ WOK´n BBQ-Set macht die Zubereitung für die asiatische Küche einfach doppelt so viel Spaß!

Heute bereite ich für euch ein Rezept mit super-zartem Kikok Hähnchenbrustfilet an frischem Gemüse, abgerundet mit Pflaumensauce zu.

Zuerst wird das Hähnchenbrustfilet in dünne Streifen geschnitten und mit der dunklen Sojasauce und dem fein gehackten Knoblauchzehen verrührt. Zum Durchziehen ca. 1 – 2 Stunden lang in den Kühlschrank stellen.

Während die übrigen Zutaten vorbereitet werden, wird der Wok-Aufsatz auf Temperatur gebracht. Damit richtig hohe Temperaturen erreicht werden, lege ich zu guten Briketts gerne noch drei bis vier Scheite Hartholz-Briketts.

Das marinierte Fleisch in den mit Sesamöl benetzten Wok geben und unter höchsten Temperaturen einige Minuten lang anbraten.

Das Fleisch aus dem Wok entfernen, warm halten und erneut den Wok mit Sesamöl benetzen. Nun den Ingwer, die Lauchzwiebeln und die Chilli darin andünsten und anschließend das restliche Gemüse hinzugeben.

Die flüssigen Zutaten, bestehend aus Gemüsebrühe oder trockenen Weißwein, Pflaumensauce und Chillisauce, hinzufügen und so lange auf mittlerer Temperatur kochen, bis das Gemüse zwar gar ist, jedoch noch Biss besitzt. Dann die Sauce mit etwas Speisestärke binden und schlussendlich das Fleisch hinzufügen.

Nun muss nur noch mit frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und Meersalz gewürzt werden.

Zu diesem Gericht passt am besten Reis in allen Variationen.

Guten Appetit!

In Speck gegrillte Wachteln mit einer Trauben-Schalotten-Sauce

Zutaten
(für 6 – 8 Personen)
200 g Bacon o. durchwachsener Speck
8 Wachteln
350 ml trockener Weißwein
3 – 4 EL Grappa
350 g Schalotten
400 g kernlose, von Stilen befreite weiße Weintrauben
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz
frischer Thymian
4 Lorbeerblätter
1 – 2 EL Olivenöl

Dieses edle, nicht allzu mächtige Weihnachtsgericht ist mit relativ wenigen Handgriffen in Windeseile auf dem Grill zubereitet und hinterlässt bei euren lieben Gästen garantiert einen bleibenden Eindruck.
Ich muss zugeben, dass ich vor der Umsetzung des Gerichts schon recht nervös war, denn zu groß war die Aufregung und die Freude, meinen neuen Weber Summit Charcoal erstmals in Betrieb zu nehmen.

dsc09847

Nachdem der Grill auf eine Temperatur von ca. 220 °C vorbereitet wurde, wird der Wok oder eine gusseiserne Pfanne über die direkte Hitze gestellt und ca. 5 Minuten lang aufgeheizt.

Nun wird der Wok mit 1 – 2 EL Olivenöl benetzt, die Bacon-Scheiben bzw. der durchwachsene Speck ausgelegt und bei geschlossenem Deckel das Fett ausgelassen. Sehr schnell nehmen die einzelnen Scheiben Farbe an und werden dabei schön kross.

dsc09857

Die krossen Bacon-Scheiben entnehmen, an die Seite legen und in dem ausgelassenen Fett die mit Meersalz und frischgemahlenen schwarzen Pfeffer bestreuen und mit Thymian gefüllten Wachteln kurz anbraten.

dsc09864

Die Wachteln entnehmen, warm halten und anschließend die geschälten, ganzen Schalotten in dem verbliebenen Fett glasig werden lassen.

dsc09867

Nun die Weintrauben hinzufügen und nach wenigen Minuten mit Grappa und Weißwein ablöschen.

dsc09871

Die Lorbeerblätter und den ggf. übrig gebliebenen Thymian in die Sauce geben, anschließend die Wachteln mit der Brustseite nach oben in den Wok legen und für ca. 30 Minuten bei 220 °C garen.

dsc09875

Während die Wachteln garen, den krossen Bacon in kleine Stücke schneiden und erst kurz vor dem Servieren in die Sauce rühren oder auf den fertig garnierten Teller streuen.

dsc09895

Als Beilage empfehle ich Reis, Kartoffelpüree oder Kroketten.

dsc09896

Ich wünsche euch einen guten Appetit und ein unvergessliches Weihnachtsfest!

P.S.: Der Weber Summit Charcoal macht einfach riesig Spaß! Im Zusammenspiel mit den geeigneten Briketts entsteht beim Entzünden mit dem Snap-Jet Zündsystem (Gas) absolut kein Rauch. Ich konnte meinen Augen kaum trauen, als der Grill nach gerade einmal 10 Minuten einsatzbereit war. In späteren Berichten erzähle ich euch immer mal wieder etwas zu diesem tollen Grill!

Bami Goreng aus dem Wok

Zutaten
200 g Hähnchenbrustfilet
200 g Rindfleisch, (z. B. Tafelspitz o. Roulade)
200 g Krabben
8 EL Sesamöl
4 EL helle Sojasauce
6 EL süße Sojasauce
1 TL Sambal Oelek
4 Frühlingszwiebeln
2 Karotten
Blätter von ¼ Chinakohl
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 Eier
200 g Mie-Nudeln
zum Würzen:
Paprikapulver
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Chilli

Wie immer, muss es beim Wokken sehr schnell gehen, weshalb einige Schneidarbeitszeit in der Küche eingeplant werden muss.

dsc09690

Hähnchenbrustfilets: In kleine Stücke schneiden und 2 Stunden lang in einer Marinade, bestehend aus 2 EL helle Sojasauce, 2 EL Sesamöl und 2 EL süße Sojasauce ziehen lassen.

Rindfleisch: In kleine Stücke schneiden und 2 Stunden lang in einer Marinade, bestehend aus 2 EL helle Sojasauce, 2 EL Sesamöl, 2 EL süße Sojasauce und 1 TL Sambal Oelek ziehen lassen.

Zwiebeln: Die Zwiebel schälen, in sehr feine Ringe schneiden und anschließend mit Mehl bestäuben.

Karotten: Putzen und anschließend mit dem Käsehobel in feine Streifen schneiden.

Frühlingszwiebeln: Die dunkelgrünen Blätter entfernen und aus den Stängeln dünne Ringe schneiden.

Chinakohl: Die äußeren Blätter des Chinakohls entfernen, den Kohl längst vierteln und anschließend ein Viertel quer in Streifen schneiden.

Knoblauch: Den Knoblauch in kleine Scheibchen schneiden.

Eier: Die beiden Eier mit einer Gabel verquirlen.

Nachdem die Schneidarbeit getan ist, die Mie-Nudeln nach Verpackungsaufschrift zubereiten. Während der Zwischenzeit den Grill mit dem Moesta-BBQ WOK´N BBQ aufheizen und alle Zutaten bereitstellen.

dsc09688

In dem Wok 2 EL Sesamöl erhitzen und darin die Zwiebelringe kurz anbraten. Anschließend aus dem Wok nehmen und in einer Schale zwischenlagern.

dsc09692

dsc09695

Das Rindfleisch aus der Marinade heben, 2 Minuten scharf anbraten, das Hähnchenbrustfilet hinzufügen, beides zusammen gar braten und anschließend ebenfalls aus dem Wok nehmen und in der Schale zwischenlagern.

dsc09704

In dem Wok erneut 2 EL Sesamöl erhitzen, die Karotten, Frühlingszwiebeln und den Knoblauch unter ständigem Rühren erhitzen, die restliche Marinade des Fleisches und den Chinakohl hinzufügen, kurz aufkochen lassen, ggf. mit Paprikapulver, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und Chilli nachwürzen und anschließend den Wok-Inhalt zu dem Fleisch und den Zwiebeln in der Schale geben.

dsc09708

Die vorgegarten Mie-Nudeln mit den Krabben leicht anbraten.

dsc09712

Das zwischengelagerte Fleisch, das Gemüse und die Zwiebeln unterrühren.

dsc09715

Ganz zum Schluss wird das verquirlte Ei zu den anderen Zutaten in den Wok gegossen und unter schnellem Rühren in Sekundenschnelle zum Stocken gebracht.

dsc09717

dsc09722

Viel Spaß beim „Nachwokken“ und einen guten Appetit!

Griechische Hähnchen-Pita

4 in Streifen geschnittene Kikok Hähnchenbrustfilets
2 grob in Scheiben geschnittene rote Zwiebeln
6 Pitafladen

für die Marinade
70 ml natives Olivenöl extra
Saft von einer Zitrone
1 EL Oregano, getrocknet
1 Messerspitze Chiliflocken
2 TL fein gehackter Knoblauch
1 TL Salz
0,5 TL frische gemahlener schwarzer Pfeffer
0,25 TL Paprikapulver

für die Zaziki-Sauce
300 g fein gewürfelte reife Tomaten
100 g fein gewürfelte Salatgurke
375 g Griechischer Joghurt
2 EL fein gehackte Minzblätter
2 EL Olivenöl
Saft von einer halben Zitrone
0,75 TL grobes Meersalz
0,5 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Diese Griechischen Hähnchen-Pita machen die ganze Familie süchtig. Wir fanden vor allem die Zaziki-Sauce so lecker, dass wir das gesamte Gericht am Folgetag noch einmal grillten. Des Weiteren freute ich mich darauf, endlich meinen neuen Holzkohle-Kugelgrill Outdoorchef Kensington auszuprobieren. Das Unboxing und die Funktionen konntet ihr bereits hier nachlesen.

Alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel verrühren und anschließend die in Streifen geschnittene Kikok Hähnchenbrustfilets für ca. 30 Minuten einlegen. Wundert euch bitte nicht, dass das Hähnchenfleisch danach etwas hell geworden ist. – Das ist ganz normal, da die Säure des Zitronensaftes das Fleisch quasi vorgart. Während der Grill vorheizt, die Hähnchenfleischstreifen auf Doppelspieße aufziehen.

IMG_7812

Die Spieße und die Zwiebelscheiben über die direkte Hitze legen.

IMG_7818

Sobald die Fleischspieße ausreichend Röstaromen angenommen haben, die Spieße umdrehen.

IMG_7821

Hat auch die andere Seite der Fleischspieße Röstaromen gebildet, wird der gesamt Grillrost, inklusive Trichter, um 180 Grad in Kreisrichtung gedreht. Das Fleisch liegt nun automatisch im indirekten Bereich und kann bei geschlossenem Deckel nachgegart werden. Währenddessen können nun die Pita-Taschen zum Aufwäremen auf die andere Hälfte des Grillrostes gelegt werden.

IMG_7825

Sobald die Pita-Taschen Farbe angenommen haben, die Zwiebelringe weich sind und das Hähnchenfleisch fertig gegart ist, die Zwiebeln und das Fleisch zerkleinern.

IMG_7830

Jetzt werden die Pita-Taschen aufgeschnitten und von innen mit etwas Zaziki-Sauce bestrichen. Anschließend großzügig mit Fleisch und Zwiebeln füllen und oben drauf mit einem kräftigen Schlag Zaziki-Sauce versehen.

IMG_7842

Einfach genial diese Griechische Hähnchen-Pita! Nächstes Mal werde ich allerdings die Pita-Taschen selber backen, da mir die fertig gekauften Taschen etwas zu trocken sind.

Viel Spaß beim Nachgrillen und guten Appetit!

Churrasco’BBQ Set im Praxistest

Die Taktungen der Moesta-BBQ Neuerscheinungen werden gefühlt immer kürzer. Der innovative Hersteller von Kugelgrill-Zubehör wie z. B. dem WOK’N BBQ oder dem All-in-One Smokin‘ PizzaRing mit diversen Ausbaustufen wie z. B. dem Rotisserie-SetPAN’BBQ u.v.m. hat seit wenigen Tagen ihr Portfolio erneut ausgeweitet.
Die Rede ist vom Churrasco’BBQ Set. Churrasco ist eine aus dem lateinamerikanischen Raum populäre Art, Grillgut (in erster Linie Rindfleisch) mit langen Spießen über hoher Hitze zu grillen.
Grundvoraussetzung zur Inbetriebnahme des Churrasco’BBQ Sets ist der Besitz eines Kugelgrills und eines Smokin‘ PizzaRings. Es stehen genau drei verschiedene Sets zum Einführungspreis für folgende Durchmesser zur Auswahl:

– 57 mm für 79,00 EUR
– 60 mm für 89,00 EUR
– 67 mm für 109,00 EUR

Schauen wir uns das Set einmal etwas genauer an. Geliefert wird es sicher verpackt in einem recht großzügig bemessenen Karton.

IMG_6752

IMG_6753

Aufbau

Das Set besteht aus folgenden Einzelteilen:
– 1 x Spießaufsatz (Rahmen), 2-teilig
– 1 x Befestigungsmaterial (4 Schrauben)
– 2 x Spieß 75 cm x 17 mm
– 1 x Spieß 75 cm x 10 mm

IMG_6758

Alle Metall-Teile bestehen aus Edelstahl. Der Rahmen ist mit einer Schutzfolie beklebt, die sich sehr einfach abziehen lässt.

IMG_6776

Die Spieß-Enden sind zum Schutz mit Kunststoff-Kappen versehen.

IMG_6762

IMG_6763

Die Griffe wurden aus Naturholz gefertigt und liegen sehr gut in der Hand.

IMG_6759

Die Installation ist kinderleicht. Es müssen lediglich die beiden Rahmenhälften mit den vier Schrauben verbunden werden. – Werkzeug ist dazu nicht notwendig. Nun setzt man den zusammengeschraubten Churrasco-Rahmen auf den Pizzaring. Der eckige Rahmen berührt den runden Rahmen an genau sechs Stellen (siehe unteres Bild) und sitzt dadurch bombensicher. Wer die Gefahr nicht scheut den Grillkessel zu verkratzen, kann den Churrasco-Rahmen auch direkt auf selbigen setzen.

IMG_6783_mod

Wie auf dem Bild ersichtlich, besitzt der Rahmen fünf Spieß-Vorrichtungen. Da sich im Lieferumfang nur drei Spieße befinden, können je nach Vorlieben noch zwei weitere Spieße mit dazu erworben werden. Zur Wahl stehen Breiten von 10 mm in der Länge von 75 cm (12,90 EUR), sowie 17 mm in den Längen 75 cm (14,90 EUR) und 85 cm (15,90 EUR).

Inbetriebnahme

Zuerst werden die durchgeglühten Briketts eines großen Anzündkamins in zwei Kohlekörbe verteilt. Je nach gewünschtem Verhältnis von direkter zu indirekter Grillfläche werden die Kohlekörbe im Grill positioniert. Ich entschied mich dazu, die beiden Kohlekörbe im Grill längst hintereinander zu zentrieren, da ich zwei Gemüsespieße über einen längeren Zeitraum seitlich garen wollte und erst später der Fleischspieß über die direkte Glut dazu kommen sollte.

IMG_6795

IMG_6799

Durch die Vorrichtung im Churrasco-Rahmen liegt der kleine 10 mm Spieß im 45 Grad Winkel und kann ideal in 90 Grad-Schritten gedreht werden.

IMG_6822

Der 17 mm Spieß hingegen kann nur im 45, 135, 45, 135 Grad Winkel gedreht werden, was allerdings völlig ausreicht.

IMG_6803 IMG_6806

Einer der beiden Gemüsespieße wurde mit Bacon umwickelten vorgekochten Rosenkohl bestückt (10 mm Spieß), der andere Spieß hingegen verfügte über Zucchini-Röllchen und Cocktail-Tomaten (17 mm Spieß). Der Fleischspieß trug das Brustfleisch eines Kikok-Hähnchens und wurde im Saté-Style nach diesem Rezept gewürzt, jedoch etwas urbaner mit größeren Fleischstückchen bestückt.

IMG_6819

Da während der Vergrillung Minus-Temperaturen herrschten, beschleunigte ich den Garvorgang durch das Auflegen des Deckels.

IMG_6809

Selbstverständlich wäre das nicht unbedingt notwendig gewesen und entspricht auch nicht den Erwartungen einer typischen Churrasco-Vergrillung, jedoch wollte ich einfach nur wissen, ob es funktionieren würde und kann nun bestätigen, dass es klappt.

Das Gesamtergebnis konnte sich sehen lassen. Urbane Saté-Spieße mit Erdnuss-Sauce an Bacon-Wrapped Rosenkohl und frischen Zucchini mit Grill-Tomaten. Sehr sehr lecker!

IMG_6834

Der Edelstahl-Rahmen kann nach der Vergrillung übrigens, ohne ihn vollständig zu demontieren, platzsparend verstaut werden. Dazu einfach pro Seite jeweils eine Schraube herausdrehen, eine Rahmenhälfte umklappen und anschließend die Schrauben wieder reindrehen.

IMG_6788

IMG_6790

Fazit
Das Hantieren mit langen Grillspießen macht riesigen Spaß und hinterlässt ganz bestimmt Eindruck bei euren Gästen. Mir persönlich gefiel der schmalere 10 mm Spieß besser als der 17 mm Spieß, der eher für breiteres Grillgut geeignet ist. Ich werde mir auf alle Fälle mindestens zwei 10 mm Spieße nachbestellen!
Für die nächsten Grillpartys habe ich auch schon viele Spieß-Ideen. Picanha z. B. schreit förmlich nach den langen Spießen aber auch Brötchen-Teiglinge mit Bacon nach Stockbrot-Art, Entraña-, Gyros-, Kebab-, Würstchen-, Garnelen-, Sardellen-Spieße und und und… Ich glaube der Phantasie sind keine Grenzen mehr gesetzt. Ich kann das Churrasco-Set von Moesta-BBQ uneingeschränkt empfehlen und bin schon gespannt auf eure Erfahrungen.

Pollo al Mattone (Hähnchenbrust 3D)

Zutaten
2 ganze oder 4 halbe Kikok Hähnchenbrüste
Saft von 1 Zitrone
60 ml gutes Olivenöl
1 TL grobes Meersalz
1 TL grob gemahlener frischer schwarzer Pfeffer
1 TL rote Chiliflocken
1 EL frisch gehackter Rosmarin
1 EL frisch gehackter Knoblauch

„Pollo al Mattone“ ist italienisch und beudeutet „Hähnchen unter einem Stein“. Bei dieser Grillmethode wird mit Zuhilfenahme eines Ziegelsteins, eine Hähnchenbrust auf den sehr heißen Grillrost gedrückt. Dadurch entsteht ein sehr schönes dreidimensionales Grillmuster und maximale Röstaromen.

Wie bereits in vielen meiner Beiträge nachzulesen ist, präferiere ich das saftige und schmackhafte Fleisch von Kikok-Hähnchen.

IMG_2893

Die Haut entfernen und die einzelnen Brüste vom Brustknochen lösen. Die Haut kann später, ggf. für eine Sauce, klein geschnitten und angebraten werden.

IMG_2901

Die o. a. Zutaten vermischen, über die Hähnchenbrüste in einer Auflaufform gießen und anschließend ca. 45 min. im Kühlschrank einwirken lassen. Während dieser Zeit die Hähnchenbrüste immer wieder wenden und den Grill auf sehr hohe direkte Hitze vorheizen.

IMG_2911

Nun werden die Filets auf den Grillrost gelegt und umgehend mit jeweils in Alufolie eingeschlagenen Ziegelsteinen beschwert.

IMG_2926

Nach 90 Sekunden die Filets von der 10 Uhr- auf die 2 Uhr-Stellung versetzen. Anschließend den Vorgang mit der anderen Seite wiederholen.

IMG_2933

Nun werden die Filets noch einmal zurück in die Auflaufform gelegt und mit der Marinade übergossen.

IMG_2939

In der Zwischenzeit die Temperatur des Grills soweit es geht runterregeln, auf indirekte Hitze umbauen und einige zuvor in Wasser eingeweichte Hickoryholzspäne in die Glut geben.

IMG_2937

Die Filets wieder auf den Grillrost zurücklegen und bei einer Gartemperatur von ca. 160 Grad Celsius indirekt bis zu einer Kerntemperatur von ca. 75 Grad Celsius zu Ende garen.

IMG_2959

Nun können die saftigen Filets tranchiert werden.

IMG_2981

Beim Anrichten auf dem Teller sollten die Tranchen mit der restlichen Marinade übergossen werden.

IMG_2994

Guten Appetit!

Bacon Wrapped Turkey Kebabs

Zutaten
600 g Putenbrust
200 g kleine Champignons
200 g Schalotten
150 g Bacon- o. Schinkenscheiben
für die Marinade
7 EL Olivenöl
100 ml. Weißwein o. weißer Traubensaft (für Kinder)
1 klein gehackte Knoblauchzehe
1 TL Meersalz
1/2 TL frisch gemahlener schwarzen Pfeffer
1 EL frischer Thymian
1 EL frischer Rosmarin

Heute ein ganz einfaches aber sehr leckeres Gericht für die ganze Familie.

IMG_3844

Die o. a. Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben, mit der grob in Würfel geschnittenen Putenbrust verrühren und anschließend für ca. 2 Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen.

IMG_3846
Die Pilze putzen, die Schalotten abziehen und in 1/8 Stückchen schneiden. Die Putenbrust-Würfel jeweils mit einer halben Scheibe Bacon bzw. Schinken umwickeln.
Nun abwechselnd die Schalotten und das Fleisch auf die Spieße stecken und an den jeweiligen Enden die ganzen Champignons.

IMG_3850

Den Grill auf indirekte Hitze vorbereiten, auf eine Gartemperatur von ca. 220 Grad einregeln und die Spieße für ca. 20 Minuten auflegen. Zur Hälfte der Zeit einmal wenden.

IMG_3855

Fertig sind die Bacon Wrapped Turkey Kebabs, die garantiert der ganzen Familie schmecken werden.

IMG_3869

Angerichtet wurde mit einem lauwarmen Brokkoli-Salat mit Äpfeln.

IMG_3877

Probiert das auch unbedingt einmal aus. Es ist wirklich sehr einfach in der Zubereitung und schmeckt auch am nächsten Tag noch aufgewärmt.

Chicken Lollipops

IMG_3649

Zutaten
Rub
4 EL Paprika edelsüß
1 EL brauner Zucker
1 TL Knoblauchpulver
1 TL Zwiebelpulver
3 EL Hähnchengold
1 TL Chiliwürzer
1/3 TL Chilipulver, scharf
1 TL frisch gemahlenen Pfeffer
1 TL Selleriesalz
2 TL Kochsalz

Marinade / Dippsauce (Honig-Barbecue-Sauce)
1 1/4 Tassen Ketchup
2/3 Tasse Olivenöl
3/4 Tasse Essig
5 Esslöffel Worcestershire Soße
2 EL Honig
2 Teelöffel Ingwerpaste
1 TL Rote Currypaste
1 kräftiger Schuss Zitronensaft
Tabasco oder ähnliches nach Geschmack

(Rezept von „Peperoni„,vom „GSV„.)

Anleitung


Die fertig gerubbten Chicken Lollipops kommen nach dem 12-stündigen Kühlschrank-Aufenthalt auf den für indirekte Hitze vorbereiteten Grill. Die Gartemperatur liegt unter dem Deckel bei ca. 180 – 200 Grad.

IMG_3616

Nach ca. 15 Minuten werden sie das erste Mal gemobbt, danach noch 2 weitere Mal nach jeweils 15 Minuten.

IMG_3620

IMG_3642

Nach ca. 1 Stunde sind die Chicken Lollipops fertig. Geprüft wurde mit einem Einstichthermometer bis zu einer Kerntemperatur von 85 Grad.

IMG_3661

Die Chicken Lollipops schmeckten unwahrscheinlich saftig und waren sehr toll gewürzt.
Des Weiteren sind sie auch kalt als Fingerfood sehr geeignet.

Fazit
UNBEDINGT NACHGRILLEN!
Dieses Rezept muss unverändert noch viele Male wiederholt werden.
Viele sprechen über eine lange Vorbereitungszeit – für meine Methode benötigte ich allerhöchstens ca. 90 Sekunden pro Schenkel – zeitlich also absolut vertretbar wie ich finde.

Gedrehtes Texas Chicken

Zutaten
1,5 kg Kikok Hähnchen
1 – 2 EL Olivenöl
4 – 5 EL Ankerkraut Texas Chicken

Die Verwendung einer Rotisserie verspricht Entspannung pur. Die Vergrillung eines Kikok-Hähnchens hingegen verspricht Genuss pur.

Unsere Familie liebt das gelbliche (durch das Carotin aus dem Mais) saftige Fleisch und schätzt es sehr, dass die Tiere ohne Antibiotika aufgewachsen sind. Dafür geben wir gerne ein wenig mehr Geld aus. Kein Wunder, dass die Nachfrage zur Zeit höher ist, als die Verfügbarkeit.

Wenn Samstags einmal wieder viel zu erledigen ist oder man sich Sonntags ein straffes Tagesprogramm vorgenommen hat, muss die Zubereitung des Essens schnell vonstattengehen…
Die Zubereitung eines gedrehten Texas Chickens ist ein Kinderspiel. Während die Briketts in einem großen, zu 2/3 gefüllten, Anzündkamin zum glühen gebracht werden, muss das Hähnchen sparsam mit Olivenöl bepinselt werden.

Anschießend wird das Hähnchen gleichmäßig von innen und aussen mit dem Ankerkraut Texas Chicken Rub bestreut. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es geschmacklich kaum einen Unterschied macht, ob man den Rub für eine längere Zeit, über mehrere Stunden einwirken lässt oder die Haut sogar im Vorfeld einritzt. Meine persönliche Meinung ist, dass ihr euch diese Zeit sparen könnt.

IMG_2502

Nun werden die Briketts gleichmäßig in zwei Holzkohlekörbe verteilt und sich gegenüberstehend auf den Kohlerost gestellt. Dazwischen wird eine Abtropfschale positioniert, die das herunterlaufende Fett auffängt, damit der Grill nicht allzu sehr verunreinigt wird. Sobald der Grill auf eine Gartemperatur von ca. 180 – 200 Grad eingeregelt wurde, kann der Spieß mit dem gerubbten Hähnchen eingehängt und anschließend der Deckel geschlossen werden. Mein Setup lautet (je nach Wetterbedingung) untere Luftzufuhr auf 1/4 offen und obere Entlüftung auf 3 mm offen.

IMG_2506

Die Garzeit wird u. a. von dem Gewicht des Hähnchens mitbestimmt. Bei der angestrebten Gartemperatur von 180 Grad benötigt ein Hähnchen ca. 1 Stunde pro 1 kg Gewicht. Das verwendete 1,5 kg Hähnchen sollte somit nach genau 90 Minuten fertig gegart sein. Der korrekte Garpunkt wird bei einem Kikok-Hähnchen übrigens auch über das kleine, in der Brust steckende, Einwegthermometer angezeigt. Sobald der kleine rote Knopf ca. 1 cm herausschaut, ist der perfekte Garpunkt erreicht.

Während das Hähnchen sich in Ruhe dreht, mähe ich in der Zwischenzeit immer gerne den Rasen oder erledige kleine Einkäufe. Was ich damit sagen will ist, dass der Garvorgang (je nach Grill-Erfahrung) nicht betreut werden muss.
Nach ca. 80 – 85 Minuten wage ich erstmals einen Blick ins Innere des Grills…

IMG_2533

IMG_2530

…das sieht doch wieder einmal absolut vielversprechend aus!

Ich lasse das Hähnchen noch weitere ca. 7 Minuten weiterdrehen und erwarte einen von aussen krossen, würzigen und von innen mehr als saftigen Gockel.

IMG_2544

Die Verteilung der Teilstücke ist in unserer Familie immer schon im Vorfeld geregelt. Die Kinder wollen das Brustfleisch und die Eltern freuen sich auf die Keulen und die Flügel.

IMG_2552

Als Beilage passt von Pommes Frites, über einen leichten grünen Salat, bis hin zu Kartoffelsalat und Nudelsalat so gut wie alles.

Das Hähnchen, in Kombination mit dem Texas Chicken Rub von Ankerkraut, schmeckte grandios! Der Rub schmeckt leicht rauchig, kein bisschen süß, ausgewogen gesalzt und besitzt eine leichte Schärfe. Einfach perfekt!

Nasi Goreng aus dem WOK’N BBQ

Zutaten
500 g Hähnchenbrustfilet
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 Möhren
2 Lauchzwiebeln
1 kl. Dose Champignons
2 Esslöffel Erdnüsse (optional)
250 g Reis
1 Paprikaschote
1 Hand voll Erbsen
3 EL Sojasauce
1 TL Ingwerpulver
1 EL Currypulver
1 TL Kurkuma
1 TL Sambal Oelek
Öl
Salz u. Pfeffer

Es ist wieder einmal WOK’N BBQ-Time! Dieses Mal möchte ich euch ein tolles Nasi Goreng vorstellen, welches ich Outdoor mit dem schon oft von mir verwendeten Kugelgrill-Aufsatz garte.

Erstmals sind von mir, die sehr hohe Temperaturen versprechenden, Hartholz-Briketts in Verwendung.

001_IMG_9541

Die Briketts sägte ich in der Mitte durch und startete mit einem halben Anzündkamin Holzkohle- und 3 halben Hartholz-Briketts. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen – es kam eine Höllenhitze zustande.

002_IMG_9613

Beim Wokken muss es schnell gehen, deshalb empfiehlt es sich die Zutaten schon im Vorfeld vorzubereiten und griffbereit hinzustellen.

004_IMG_9582

Zuerst werden die klein geschnittenen Hähnchenbrustfilets mit Currypulver, Salz und Pfeffer gewürzt und scharf angebraten.

005_IMG_9583

Anschließend folgen die Erdnüsse (optional) und in einer weiteren Phase die Lauchzwiebeln mit den Zwiebeln und dem Knoblauch.

007_IMG_9594

Danach folgen die kleingeschnittenen Möhren, die Champignons, die Paprika und die Erbsen.

009_IMG_9597

Nun werden die Erdnüsse und das Fleisch wieder hinzugefügt.

010_IMG_9601

Ganz zum Schluss wird der vorgekochte Reis hinzugefügt und anschließend mit Ingwerpulver, Kurkuma, Sambal Oelek und Sojasauce gewürzt und ggf. mit etwas Wasser verdünnt.

011_IMG_9606

012_IMG_9607

Ein schnell zubereitetes super leckeres Essen für die ganze Familie!

013_IMG_9614