Bami Goreng aus dem Wok

Zutaten
200 g Hähnchenbrustfilet
200 g Rindfleisch, (z. B. Tafelspitz o. Roulade)
200 g Krabben
8 EL Sesamöl
4 EL helle Sojasauce
6 EL süße Sojasauce
1 TL Sambal Oelek
4 Frühlingszwiebeln
2 Karotten
Blätter von ¼ Chinakohl
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 Eier
200 g Mie-Nudeln
zum Würzen:
Paprikapulver
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Chilli

Wie immer, muss es beim Wokken sehr schnell gehen, weshalb einige Schneidarbeitszeit in der Küche eingeplant werden muss.

dsc09690

Hähnchenbrustfilets: In kleine Stücke schneiden und 2 Stunden lang in einer Marinade, bestehend aus 2 EL helle Sojasauce, 2 EL Sesamöl und 2 EL süße Sojasauce ziehen lassen.

Rindfleisch: In kleine Stücke schneiden und 2 Stunden lang in einer Marinade, bestehend aus 2 EL helle Sojasauce, 2 EL Sesamöl, 2 EL süße Sojasauce und 1 TL Sambal Oelek ziehen lassen.

Zwiebeln: Die Zwiebel schälen, in sehr feine Ringe schneiden und anschließend mit Mehl bestäuben.

Karotten: Putzen und anschließend mit dem Käsehobel in feine Streifen schneiden.

Frühlingszwiebeln: Die dunkelgrünen Blätter entfernen und aus den Stängeln dünne Ringe schneiden.

Chinakohl: Die äußeren Blätter des Chinakohls entfernen, den Kohl längst vierteln und anschließend ein Viertel quer in Streifen schneiden.

Knoblauch: Den Knoblauch in kleine Scheibchen schneiden.

Eier: Die beiden Eier mit einer Gabel verquirlen.

Nachdem die Schneidarbeit getan ist, die Mie-Nudeln nach Verpackungsaufschrift zubereiten. Während der Zwischenzeit den Grill mit dem Moesta-BBQ WOK´N BBQ aufheizen und alle Zutaten bereitstellen.

dsc09688

In dem Wok 2 EL Sesamöl erhitzen und darin die Zwiebelringe kurz anbraten. Anschließend aus dem Wok nehmen und in einer Schale zwischenlagern.

dsc09692

dsc09695

Das Rindfleisch aus der Marinade heben, 2 Minuten scharf anbraten, das Hähnchenbrustfilet hinzufügen, beides zusammen gar braten und anschließend ebenfalls aus dem Wok nehmen und in der Schale zwischenlagern.

dsc09704

In dem Wok erneut 2 EL Sesamöl erhitzen, die Karotten, Frühlingszwiebeln und den Knoblauch unter ständigem Rühren erhitzen, die restliche Marinade des Fleisches und den Chinakohl hinzufügen, kurz aufkochen lassen, ggf. mit Paprikapulver, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und Chilli nachwürzen und anschließend den Wok-Inhalt zu dem Fleisch und den Zwiebeln in der Schale geben.

dsc09708

Die vorgegarten Mie-Nudeln mit den Krabben leicht anbraten.

dsc09712

Das zwischengelagerte Fleisch, das Gemüse und die Zwiebeln unterrühren.

dsc09715

Ganz zum Schluss wird das verquirlte Ei zu den anderen Zutaten in den Wok gegossen und unter schnellem Rühren in Sekundenschnelle zum Stocken gebracht.

dsc09717

dsc09722

Viel Spaß beim „Nachwokken“ und einen guten Appetit!

Jakobsmuscheln von der Salzplanke

Zutaten
Zitrone
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
Butter
Zwieback
Salzplanke

IMG_6370

Wie ihr vor kurzem schon lesen konntet, hat es mir die Salzplanke von Don Marco´s so richtig angetan.
Dieses Mal widme ich mich einer Meeresfrucht – die Jakobsmuschel.

Während die Salzplanke unter indirekter Hitze bei ca. 200 Grad vorheizt, werden die frischen Jakobsmuscheln mit Zitrone beträufelt und bekommen eine kleine Prise frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer.
Da die Jakobsmuschel genügend Salz von der Planke aufnimmt, wurde auf selbiges gänzlich verzichtet.
Nun kommt auf jeder Jakobsmuschel ein kleines Stückchen Butter und ein paar Krümel Zwieback.

IMG_6348

Das war´s auch schon. Die Jakobsmuscheln sollten nun ca. 3,5 – 5 min auf der Salzplanke garen. Wer sicherheitshalber die Kerntemperatur messen möchte, orientiert sich bitte an ca. 50 Grad, dann werden sie perfekt!

IMG_6358

Die Salzplanke wird anschließend mit Wasser gereinigt und kann dadurch mehrfach verwendet werden.
Ein wirklich einfaches Rezept, was bei euren Gästen Eindruck hinterlassen wird. Probiert es mal aus!

Calamares (Calamari)

IMG_5281

Zutaten
1 kg Calamares
6 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer
5 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Bund Petersilie
1 Naturkorken
1 kleines Glas Rotwein

Zuerst müssen die Calamares ausgenommen und gereinigt werden.

IMG_5234

Mit Daumen und Zeigefinger in die Tube hineinfahren und den Kopf mit samt den Innereien herausziehen.

IMG_5235

Nun sollte das Rückgrad sichtbar sein, welches sich ebenfalls herausziehen lässt. Es sieht aus wie ein Kunststoffstäbchen. Sicherheitshalber noch einmal mit dem Zeigefinger in die Tube hineinfahren und kontrollieren ob alles entfernt wurde.

IMG_5238

Jetzt muss die dünne Haut entfernt werden.

IMG_5243

Wer den Kopf mit essen möchte, muss die Augen und die Zähne ausdrucken, andernfalls kann der Kopf einfach abgeschnitten oder -gezogen werden.

IMG_5240

IMG_5239

Danach wird das Fleisch noch einmal unter fließendem Wasser gereinigt.

IMG_5246

Damit die Tuben butterweich werden, bediene ich mich eines Tricks. In einem Topf wird Wasser, eine Zwiebel, ein Naturkorken und der Inhalt eines Glas Rotwein zum Kochen gebracht. Wenn die Flüssigkeit anfängt zu sieden, muss der Topf von der Kochstelle genommen werden und die Calamares-Tuben für 10 Minuten hinzugefügt werden.

IMG_5253

Nun wird die Flüssigkeit abgegossen, die Tuben auf Zahnstochern aufgefädelt (damit sie flach aufliegen) und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer bestrichen.

IMG_5267

Nachdem der Grill für direkte hohe Hitze vorbereitet wurde, werden die Calamares-Tuben für ca. 2 x 2 Minuten gegrillt, bis sich Röstaromen gebildet haben.

IMG_5272

Zum Schluss wird mit kleingehaktem Knoblauch und Petersilie serviert (siehe Bild ganz oben).

Damit die kurzen Tentakel des Calamares beim Grillen nicht durch den Rost fallen, häkle ich sie am Liebsten auf Spieße, würze sie wie die Tuben, grille sie jedoch wesentlich kürzer.

IMG_5284

Wer möchte, kann noch ein wenig Cayennepfeffer auf das Fleisch streuen. Als Beilage empfehle ich Baguette mit selbstgemachter Aioli.

Gefüllte Pilze, 3-2-1-Ribs, Jakobsmuscheln, Dorade, Scampis, Hummer, Datteln im Speckmantel mit Lachs, Hummer, Lammkarree

Einige Impressionen vom Gourmet-Marathon Ende August 2011.

209 207 206 210 212 213 214 218 219 221 226 224 230

Lammkarree

Ich kaufte ein Irisches Lammkarree French Rack aus der Metro.

Zutaten (Rezept vom GSV-Mitglied „Palksteak“)
2 EL Aceto Balsamico
5 EL Olivenöl
1 EL Rosmarin
1 EL Thymian
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
2 Knoblauchzehen

Zusammen mit den 2 Lammkarrees über Nacht in den Schlafsack.

240

Nach dem scharfen angrillen, indirekt bis zur Kerntemperatur von höchstens 55 Grad.

243

Nach einer kurzen Ruhephase in Alufolie erfolgte der Anschnitt.
Der optimale Garpunkt ist sehr gut zu erkennen.

244

Es war der absolute Hammer und wird noch sehr oft wiederholt!!!

Lachs auf Planke und Jakobsmuscheln

Die Jakobsmuscheln seitlich mit Schinken umwickeln und mit einem Rosmarin-Zweig fixieren.
Anschließend mit Öl beträufeln und ein wenig mit Salz und Pfeffer bestreuen.

133

Unter dierekter mittlerer Hitze gar grillen, dabei 1 Mal wenden.

139

140

Lachs auf Planke

Zutaten
1 Lachsfilet (1 kg)
2 Limetten (für Saft u. Scheiben)
2 El Weißweinessig
2 El mittelscharfer Senf
2 El Honig
2 El gehackter Schnittlauch
1 Tl Salz
2 Zehen Knoblauch
0,5 Tl schwarzer Pfeffer
0,25 Tl Cayenne
60 ml Rapsöl
1 Stk. Ingwer (Daumengroß)

Zubereitung
Alle Zutaten in einem hohen Gefäß pürieren und anschließend das Öl langsam hinzufügen.

Den Lachs in 5 – 6 cm dicke Stücke schneiden und auf die Planke legen.
Die Limette in Scheiben schneiden und zwischen den Lachs-Stücken klemmen.

Die Buchenplanke für mindestens 2 Stunden wässern und unter direkter Hitze leicht zum Qualmen bringen. Zusätzlich können später noch nasse Holzspäne auf die Kohlen gelegt werden.

Grillen bei ca. 180°C – 200°C indirekt für ca. 30 Min. Kerntemperatur 56°C.

126

129

131