Gegrillte Papaya

Zutaten
2 reife Papayas (für 4 Personen)
Rohrzucker
2 Limetten
Rum
etwas Butter
2 Vanilleschoten (für 4 Personen)
1 Dose Kokosmilch

Ich bin immer wieder auf der Suche nach mir unbekannten Grill-Desserts mit Pfiff. Auf ein Solches bin ich vor Kurzem gestoßen und habe es für euch getestet. Das Ergebnis hat mich überzeugt!

Die Papayas der Länge nach aufschneiden, den Kern entfernen und anschließend die einzelnen Hälften in eine Bratenform legen. Ich verwende dazu gerne die platzsparenden Halbmondpfannen von Outdoorchef.
Den Papaya-Rand der Hälften mit jeweils einem Esslöffel Rohrzucker bestreuen und einen weiteren Esslöffel Rohrzucker in die Mulde geben. Außerdem jeweils einen Esslöffel Limettensaft, einen Teelöffel Rum, einen Teelöffel Butter und eine halbe, gespaltete Vanilleschote hinzufügen.

IMG_3917

Den Grill auf eine Gartemperatur von ca. 230 Grad Celsius vorheizen, dann die Form in den indirekten Bereich stellen und bei geschlossenem Deckel ca. 30 – 45 Minuten garen.

IMG_3906

Die tatsächliche Garzeit variiert je nach Reife der Frucht.

IMG_3928

Sobald das Fruchtfleisch weich geworden ist, die Vanilleschoten entfernen, die Mulden der einzelnen Papayas mit Kokosmilch auffüllen und mit Limettenscheiben dekorieren.

IMG_3948

Das Ergebnis kann sich optisch sehen lassen und ist auch geschmacklich der absolute Hit. Das Zusammenspiel des Limettensaftes und der Kokosmilch ist sehr interessant und wird mit einer kräftigen Vanillenote untermalt. Dieses Rezept ist supereinfach zu grillen, schmeckt sehr ausgewogen und ist keinesfalls zu süß!

Ihr müsst nur unbedingt darauf achten, dass das Fruchtfleisch auch wirklich weich ist. Der Garvorgang kann bei einer unreifen Papaya auch gerne einmal über 45 Minuten dauern. Guten Appetit!

Gegrillte Papaya
5 (100%) 2 votes
Posted in Dessert and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.