Fisch-Grill-Box von Deutsche See und BEEF!

Ich habe einen tollen Tipp für diejenigen unter euch, die noch nicht so üppig mit Grill-Zubehör ausgestattet sind und sich bisher noch nicht so recht an edlen Fisch herangetraut haben bzw. noch nicht so genau wissen, wie man ihn schmackhaft würzt.

Die Fisch-Grill-Box „Luxus-Lachs für Ihren Grill“ ist eine zeitlich limitierte Sonderedition, welche bis Ende September 2016 in den Kühlregalen gut sortierter Lebensmittelgeschäften und im Online-Shop von Deutsche See erhältlich ist. Sie wurde in Kooperation mit der Fischmanufaktur Deutsche See und dem Lifestyle-Magazin für Männer BEEF! zusammengestellt und besteht aus folgenden Bestandteilen:

– 1 kg feinster Ikarimi-Lachs aus Norwegen
– Räucherbrett aus Zedernholz (400 x 150 x 11 mm)
– 100 g Pastrami-Rub zum Selber-Würzen

Ich habe mir die Box von Deutsche See nach Hause schicken lassen und konnte mir zuvor einen von drei möglichen Wochentagen (Mo., Mi. o. Fr.) aussuchen.

Am Freitag, meinem Wunschtag, um ca. 9.00 Uhr morgens, hielt der Lieferwagen vor unserem Haus. Daraufhin gab der Bote folgendes Paket ab.

IMG_8632

In dem Umkarton befand sich diese appetitanregend gestaltete Grill-Box.

IMG_8639

Die drei Bestandteile der Grill-Box waren jeweils einzeln verschweißt. Der Lachs war mit Eis-Packs bedeckt und entsprechend perfekt gekühlt.

IMG_8647

Vor Gebrauch der Zedernholzplanke, sollte sie zuvor ca. 2 Stunden lang gewässert werden. Zu diesem Zweck sollte die Planke in einem ausreichend großen, mit Wasser gefüllten Behältnis gelegt und ggf. mit einem ausreichend schweren Gegenstand untergetaucht werden.

IMG_8655

Der Grill sollte auf eine Gartemperatur von ca. 160 – 180 °C (indirekte Hitze) eingeregelt werden. Die Zedernholzplanke sollte kurz vor der Vergrillung mit der Oberseite nach unten gerichtet, direkt über die Hitzequelle gelegt werden.

IMG_8694

Sobald die Zedernholzplanke qualmt und anfängt laut zu knacken, hat sie genug Hitze aufgenommen und scheidet zudem ausreichend Raucharomen aus.

IMG_8696

Nun wird der Lachs mit der Hautseite auf die Oberseite der heißen Zedernholzplanke gesetzt.

IMG_8704

Jetzt kommt der Pastrami-Rub ins Spiel. Laut Dosenangaben enthält der Rub folgende Zutaten:

– Zucker
– Meersalz
– Paprika
– Pfeffer
– Koriander
– Kümmel
– Petersilie

Ungefähr 25 g Rub werden mit Gefühl in das Lachsfilet gerieben. Um die Kerntemperatur zu kontrollieren, verkabelte ich das Lachsfilet bei der Gelegenheit sicherheitshalber mit einem Thermometer.

IMG_8711

Anschließend wurde die Lachsplanke in die indirekte Zone des Grills gelegt.

IMG_8712

Nun wird der Lachs bei geschlossenem Deckel bis zu einer Kerntemperatur von ca. 55 °C gegart.

IMG_8716

Bei der von mir gewählten Gartemperatur von exakt 160 °C dauerte es in der indirekten Zone ca. 35 Minuten, bis der Lachs fertig war. Je niedriger die Gartemperatur gehalten wird, desto zarter bleibt der Lachs.

IMG_8726

Das Ergebnis konnte sich mehr als sehen lassen! Der im Rub enthaltene Zucker karamellisierte leicht und hinterließ eine leckere Kruste.

Nach dem Aufschneiden sah man dem Lachsfilet förmlich an, wie sehr saftig es im innern war.

IMG_8728

Verspeist wurde der Lachs mit Reis, einer leichten Dill-Sauce und einem guten Glas Weißwein.

Der Rub passt unwahrscheinlich gut zum Ikarimi-Lachs. Das Lachs-Filet besaß von außen eine leicht süße aber sehr aromatische Kruste und war von innen unfassbar saftig. Selbst ein dezentes Raucharoma war zu entdecken.

IMG_8742

Wer kann dazu schon nein sagen?! Mit diesem Gericht ködert ihr garantiert auch diejenigen, die mit Fisch bisher nicht allzu viel zutun gehabt haben.

Fazit
Wenn ihr einmal selbst ein solch tolles Gericht zaubern wollt, benötigt ihr nur zwei Dinge. Einen Grill mit Deckel und die Fisch-Grill-Box „Luxus-Lachs für Ihren Grill“. Selbst unerfahrene Griller werden garantiert zu einem Top-Ergebnis kommen, ohne sich im Vorfeld große Gedanken über Grill-Zubehör, Fischhändler, Gewürze und Garzeiten machen zu müssen.
Des Weiteren ist erwähnenswert, dass der Doseninhalt des Rubs für ca. 3 – 4 Zubereitungen ausreicht und die Zedernholzplanke zwischen ca. 3 – 6 Mal wiederverwendet werden kann. Wir von bigBBQ.de haben das große Los gezogen und beziehen den Deutsche See-Fisch vom E-Center (EDEKA) aus 48465 Schüttorf. – Es ist also quasi Rund um die Uhr für genug Nachschub gesorgt. Vielleicht habt ihr in eurer Region auch das Glück, dass euer Lebensmittelgeschäft ebenfalls mit Fisch von Deutsche See beliefert wird. Der gute Ikarimi-Lachs kann selbstverständlich auch online separat über Deutsche See bestellt werden.

Probiert es auf alle Fälle einmal aus! Ihr werdet es auf keinen Fall bereuen.

Fisch-Grill-Box von Deutsche See und BEEF!
5 (100%) 3 votes
Posted in Fisch and tagged , , , , , , , , , , .

4 Comments

  1. Whow, das sieht ja lecker aus und dann nur auf Bilder….wie sieht das dann in echt aus und wie mega lecker muss das riechen. Wirklich super und auch allgemein eine schöne Darstellung des Ganzen. Vielen Dank für diesen super gestalteten Beitrag. Gruß Sanja

  2. Hallo Oliver,

    danke für deine Eindrücke – bin gerade etwas am Stöbern da unsere Clique hat anmerken lassen, das der Smoker ja schon recht lange kalt geblieben ist. Natürlich haben wir auch ein paar Leute dabei die ungern Schwein oder Rind essen, aber trotzdem dabei sein möchten. Mit dem Lachs sicher eine tolle Möglichkeit.

    Finde es nur etwas schade, dass man das Brett wirklich nur ein paar Mal verwenden kann? Brennt das wirklich so schnell weg oder wo liegt hierbei das Problem? Um ehrlich zu sein finde ich das etwas Schade da ich meine Dinge gern schone und auf lange Zeit nutzen möchte. Oder sollte man das eher als sowie mit der Grillkohle sehen?

    Gruß
    Helmut

    • Hallo Helmut,
      du must Holzplanken ganz einfach als Verbrauchsmaterial ansehen. Ein 2er-Pack in der o. a. Größe liegt bei ca. 20 Euro: http://amzn.to/2aBRMMK
      Ich hatte in dem Artikel ganz bescheiden eine Nutzungsdauer von ca. 3 – 6 Mal angegeben. Ich habe Planken zu Hause, die ich auch schon öfter verwendete. Wenn du es schaffst, mit den 2 Planken 7 mal zu garen, zahlst du pro Vergrillung in etwa 1,50 Euro. Ich finde, dass der Preis ok ist.
      Viele Grüße,
      Olly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.