Mediterranes Baguette mit Tomaten u. Walnüssen

[Enthält ggf. Werbung u./o. Werbelinks*]

Heute stelle ich euch ein leckeres, von außen krosses und von innen saftiges Baguette vor. Es ist der ideale Begleiter zu einem z. B. guten Steak. Das Beste daran ist, dass die Zutaten lediglich verknetet werden müssen und der Teig nicht gehen muss.

Zutaten
500 g Mehl (Typ 405)
1 Prise Zucker
1 TL Salz
300 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
25 ml Öl
150 g getrocknete, kleingeschnittene Tomaten
40 g gehackte Walnüsse

IMG_8325

Alle o. a. Zutaten mit dem Knethaken eines Mixers oder der Küchenmaschine gleichmäßig verkneten.

Aus dem Teig anschließend 2 breitere oder 3 schmalere Rollen formen. Damit der Teig nicht allzu sehr klebt, die Hände stets mit etwas Mehl bestäuben. Nun die Rollen auf dem Pizzastein des Grills legen.

IMG_8339

Der Grill sollte dazu nicht vorgeheizt werden, denn die Baguettes gehen während der Aufheizphase auf. Das bedeutet in der Praxis: So kurzfristig wie möglich die Kohle/Briketts aus dem Anzündkamin in den Holzkohlegrill schütten bzw. das Gas des Gasgrills entzünden.

Bei einer Gartemperatur von ca. 200 °C benötigen die Baguettes ca. 30 Minuten. Dazu einfach die Klopfprobe machen. – Der Ton sollte sich hohl anhören, wenn man mit den Fingerknöchel auf das Baguette klopft.

IMG_8355

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auf jeden Fall auf einen grandiosen Kräuter-Dip hinweisen. Er passt unwahrscheinlich gut zu den Mediterranen Baguettes. Zum Kräuter-Dip-Rezept…

IMG_8366

Selbstverständlich können die Baguettes auch etwas breiter und robuster geformt werden. Nachfolgend das Ergebnis vom Holzkohlegrill.

IMG_9839

IMG_9841

Alternativ können mit dem Teig auch kleine Brötchen geformt werden.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

Mediterranes Baguette mit Tomaten u. Walnüssen
5 (100%) 1 vote
Posted in Gebäck and tagged , , , .

8 Comments

  1. servus olli,
    ich wollt das geile rezept gleich „nachkochen“.
    nur irgendwie kann das mit den 300ml wasser ned stimmen.
    der teig war elendig dünnflüssig und ist gleich wieder breit gelaufen wenn man ihn in form bringen wollte.
    hab ich was verpasst ??
    gruss michl

    • Hallo michl,
      ich denke nicht, dass du etwas „verpasst“ hast bzw. das die o. g. Angaben nicht stimmen sollten. Wieviel Mehl musstest du noch hinzufügen?
      Viele Grüße,
      Olly

      • tach olly,
        ich habs so versucht :)
        is aber auf dem pizzastein dann ineinander gelaufen …
        also einfach mehr mehl in den teig geben bis er gut formbar ist ???
        oder weniger wasser ? :)
        der geschmack war super , ich wills auf jeden fall nochma probieren.
        gruss michl

  2. Servus Olli,

    im Rezept steht einfach nur Mehl… Welches Mehl denn bitte?
    550er, T65, oder gar das schnöde 405er?
    Gruß Hardy

    • Hallo Hardy,
      es ist tatsächlich das „normale“ Mehl vom Typ 405.
      Ich habe die Angabe im Rezept ergänzt.
      Danke und viele Grüße,
      Olly

  3. Hallo Oliver,

    das schaut richtig gut aus. Das muss ich testen – bin mir sicher das dieses Brot besonders mit Frischkäse und Schnittlauch sehr gut schmeckt. Aber auch in Kombination mit Tomaten und Mozzarella sicher ein Genuss.

    Tip Top Bilder.

    Gruß Helmut

    • Hallo Helmut,
      vielen Dank für dein Kompliment und gute Ideen von dir! Viel Spaß beim Nachbacken.
      Viele Grüße,
      Olly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.