Nasi Goreng aus dem WOK’N BBQ

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Zutaten
500 g Hähnchenbrustfilet
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 Möhren
2 Lauchzwiebeln
1 kl. Dose Champignons
2 Esslöffel Erdnüsse (optional)
250 g Reis
1 Paprikaschote
1 Hand voll Erbsen
3 EL Sojasauce
1 TL Ingwerpulver
1 EL Currypulver
1 TL Kurkuma
1 TL Sambal Oelek
Öl
Salz u. Pfeffer

Es ist wieder einmal WOK’N BBQ-Time! Dieses Mal möchte ich euch ein tolles Nasi Goreng vorstellen, welches ich Outdoor mit dem schon oft von mir verwendeten Kugelgrill-Aufsatz garte.

Erstmals sind von mir, die sehr hohe Temperaturen versprechenden, Hartholz-Briketts in Verwendung.

001_IMG_9541

Die Briketts sägte ich in der Mitte durch und startete mit einem halben Anzündkamin Holzkohle- und 3 halben Hartholz-Briketts. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen – es kam eine Höllenhitze zustande.

002_IMG_9613

Beim Wokken muss es schnell gehen, deshalb empfiehlt es sich die Zutaten schon im Vorfeld vorzubereiten und griffbereit hinzustellen.

004_IMG_9582

Zuerst werden die klein geschnittenen Hähnchenbrustfilets mit Currypulver, Salz und Pfeffer gewürzt und scharf angebraten.

005_IMG_9583

Anschließend folgen die Erdnüsse (optional) und in einer weiteren Phase die Lauchzwiebeln mit den Zwiebeln und dem Knoblauch.

007_IMG_9594

Danach folgen die kleingeschnittenen Möhren, die Champignons, die Paprika und die Erbsen.

009_IMG_9597

Nun werden die Erdnüsse und das Fleisch wieder hinzugefügt.

010_IMG_9601

Ganz zum Schluss wird der vorgekochte Reis hinzugefügt und anschließend mit Ingwerpulver, Kurkuma, Sambal Oelek und Sojasauce gewürzt und ggf. mit etwas Wasser verdünnt.

011_IMG_9606

012_IMG_9607

Ein schnell zubereitetes super leckeres Essen für die ganze Familie!

013_IMG_9614

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Posted in Geflügel and tagged , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.