Yakitori

Zutaten
2 Bund Frühlingszwiebeln
700 g Kikok Hähnchenbrust
für die Yakitori-Sauce:
250 ml Sojasauce
150 g Zucker
125 ml Mirin (süßer Reiswein)
1 Frühlingszwiebeln (weißer Bereich sehr klein gewürfelt, grüner Bereich in Ringe geschnitten)
1 Knoblauchzehe, sehr klein gewürfelt
1 daumengroße Ingwer, klein gewürfelt
1 Spritzer Zitrone

Vor der Zubereitung die Holzspieße ca. 2 Stunden wässern.

Alle Zutaten für die Yakitori-Sauce in einen Topf verrühren und zum Kochen bringen. Bei niedriger Stufe für weitere 10 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce dickflüssig wird.

IMG_8924

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in ca. 4 cm lange Stückchen schneiden…

IMG_8929

…und anschließend zusammen mit der ebenfalls in ca. 4 cm lange Stückchen geschnittenen Hähnchenbrust abwechselnd auf Holzspieße stecken.

IMG_8933

Den Grill für sehr hohe direkte Hitze vorbereiten und anschließend die Spieße für ca. 4 Minuten grillen. Damit die Holzspieße kein Feuer fangen, etwas Alufolie unterlegen.

IMG_8936

Die Spieße wenden…

IMG_8944

…und mehrmals großzügig mit der Yakitori-Sauce bestreichen.

IMG_8947

Nachdem die zweite Seite ebenfalls 4 Minuten gegrillt wurde, die Spieße komplett auf die Alufolie legen und ebenfalls mehrfach großzügig mit der Yakitori-Sauce bestreichen.

IMG_8957

Sobald sich das Fleisch fest anfühlt, sind die Spieße fertig gegart und können serviert werden.

IMG_8976

Die übrig gebliebene Sauce sollte unbedingt zum Dippen verwendet werden.
Die leckeren Yakitori-Spieße schmecken als Vorspeise exzellent. Mit Reisbeilage o. ä. erwartet euch ein tolles Hauptgericht. Vorsicht, die Sauce macht absolut süchtig!

Yakitori
5 (100%) 1 vote
Posted in Geflügel and tagged , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.