Hamburger Royal TS

[Enthält ggf. Werbung u./o. Werbelinks*]

Zutaten
Burgerbrötchen
1 kg gehacktes vom Rind
Salz
Pfeffer
Worcester Sauce
Cheddarkäse am Stück
2 große Tomaten, dünn geschnitten
Eisbergsalat, in Streifen geschnitten
1 kleine Zwiebel, sehr fein geschnitten
1 Tasse Mayonnaise
1,5 TL Zwiebelpulver
0,25 TL Knoblauchpulver
Saft von eingelegten Gurken (optional)

Manchmal sehne ich mich nach einem Burger ohne Ketchup oder BBQ-Sauce. Als Vorbild diente der Hamburger Royal TS von McDonald’s. Der Burger ist unwahrscheinlich schnell und einfach zubereitet, nur das Rezept für die Würzsauce bleibt ein Geheimnis der Fastfood-Kette. Ich habe es trotz allem einmal versucht.

Basis für die Würzsauce ist eine sehr helle Mayonnaise. Ich testete 4 verschiedene Hersteller (u. a. Salatcremes) und hielt die Develey McDonald’s Mayonnaise für die Geeignetste – welch Überraschung. ;-)

00

Die Mayonnaise mit dem Zwiebel- u. Knoblauchpulver vermischen und optional mit etwas Saft von eingelegten Gurken würzen. Anschließend zum Durchziehen für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Das Gehackte kräftig mit Salz, Pfeffer und einigen Tropfen Worcester Sauce würzen. Zum Formen der 114 g schweren Patties diente mir die Weber Hamburger Presse.
Die Patties auf den für direkte, hohe Hitze vorbereiteten Grill legen und ca. 90 – 120 Sekunden auf der ersten Seite grillen. Es sollte sich ein ansehnliches Branding mit leckeren Röstaromen bilden.

02

Die Patties wenden, umgehend mit gehobelten Cheddarkäse belegen und die aufgeschnittenen Burgerbrötchen mit der Schnittseite nach unten auf den Rost legen. Sobald der Käse geschmolzen ist, die Patties und Buns vom Grill nehmen.

03

Es folgt der „Zusammenbau“ des Hamburger Royal TS.
Als Erstes den Boden des Buns mit dem Pattie belegen.

05

06

Dann mit 2 dünn geschnittenen Tomatenscheiben belegen.

07

Es folgt der in Streifen geschnittene Eisbergsalat…

08

…und sparsam ein paar sehr fein geschnittene Zwiebeln.

09

Nun folgt ein großer Esslöffel von der Würzsauce.

10

Zu guter Letzt den Deckel des Buns auf den Zutatenberg drücken.

11

Weil es so schön und lecker ist, hier noch einmal aus einer anderen Perspektive.

12

Fazit
Leckerer als das Original!
Super-saftiger und herzhafter Pattie, frisches Gemüse und eine Würzsauce, die sehr nah an das Original herankommt. Klasse!

Hamburger Royal TS
4.8 (96%) 5 votes
Posted in Burger, Rind and tagged , .

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.