IMG_1761_kl

Picanha von der Moesta BBQ-Rotisserie

Zutaten
1 kg Tafelspitz
Meersalz

Nach der Moesta-Pizzaring-Einweihung ist nun der Erstbetrieb der Rotisserie an der Reihe.
Alle Details zur Hardware könnt ihr beim Unboxing des Smokin´PizzaRing – Komplettpaket XXL nachlesen.

001

Nachdem die in einem Anzündkamin befindlichen Greek Fire-Holzkohlebriketts durchgeglüht waren, wurden sie in zwei Holzkohlekörbe verteilt und in die Mitte den Kugelgrills positioniert. Wichtig ist, dass die direkt ausgestrahlte Hitze der Briketts sehr hoch ist, damit auf der Oberfläche des Fleisches in kürzester Zeit Röstaromen entstehen.
Der Tafelspitz wurde von mir in 4 Teile geschnitten. Dabei sollte die Fettschicht auf alle Fälle nicht entfernt werden! Das Fett verleiht dem Picanha erst den leckeren Geschmack. Zwei der Fleischteile wurden auf den Drehspieß gefädelt und lediglich mit Meersalz bestreut. Der Spieß ist sehr spitz, sodass das Aufspießen sehr leicht vonstatten ging. Die anderen beiden Teile vergrillte ich erst etwas später auf der gleichen Art und Weise.

Auf geht´s – den Spieß in den Ring gesetzt und den Motor eingeschaltet. Der Batterie betriebene Motor dreht den Spieß gleichmäßig und ohne jegliche Probleme.

IMG_1725

Damit das heruntertropfende Fett sich nicht entzündet, sollte auf alle Fälle der Deckel geschlossen und ggf. die beiden Holzkohlekörbe jeweils etwas weiter nach außen geschoben werden.

IMG_1738

Nach einigen Umdrehungen und noch nicht einmal 8 min. Grillzeit konnte die erste Tranche abgeschnitten werden.

IMG_1761

Wie man auf dem Bild sehen kann, ist die nur wenige Millimeter dünn abgeschnittene Tranche von der Innenseite Medium und sehr saftig. Die Außenseite ist hingegen schön kross. Wahrhaftig ein absoluter Genuss!
Nach dem ersten Tranchieren wird der Spieß sofort wieder eingehängt, der Motor eingeschaltet, der Deckel aufgelegt und weitere ca. 2,5 bis 4 Minuten gegrillt. Während dieser Zeit hatte das wunderschöne Stück Fleisch wieder Farbe angenommen und es konnte erneut tranchiert werden.

Auf dem Tellerbild kann man sehr schön die beiden Seiten der Tranchen betrachten. Von außen kross und von innen saftig. Einfach Superklasse!

IMG_1786

Ich kann jedem nur ans Herz legen, dieses tolle, relativ günstige und einfach zu beschaffene Fleisch einmal zu probieren. Ich bin immer wieder vom Geschmack begeistert! Fragt doch bei eurem nächsten Einkauf an der Fleischtheke oder bei euren nächsten Metzgerei-Besuch einfach mal nach Tafelspitz und probiert es selbst einmal aus! Ihr werdet es nicht bereuen!

Noch einmal zur Hardware – wieder einmal bin ich schwer begeistert vom großen Moesta-BBQ Smokin´PizzaRing – Komplettpaket XXL.
Was die Grillplatz-Auswahl angeht, ist man durch den Batterie betriebenen Motor sehr flexibel, denn Strom aus der Steckdose ist nicht von Nöten.

z1

Apropos Strom – wer auf Batterien verzichten möchte, kann sich für relativ wenig Geld von Moesta auch das optionale Netzteil bestellen. Aber auch für Diejenigen, die immer eine Stromquelle in der Nähe besitzen und vor allem einen flüsterleisen Motor betreiben möchten hat Moesta eine Lösung: Rotisserie MOTOR 230V „flüsterleise.
In eigener Sache: Witzigerweise lässt sich die Rotisserie auch mit dem Original Weber Rotisserie-Motor betreiben und sieht dem von Moesta angebotenen Motor zum Verwechseln ähnlich (Bild unten: Original Weber Rotisserie-Motor).

z2

Picanha von der Moesta BBQ-Rotisserie
5 (100%) 1 vote
Posted in Rind and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.