Steak Revolution – Filmrezension

Bereits vor dem Verkaufsstart (02.04.2015) des kulinarischen Food-Doku-Highlights „STEAK REVOLUTION – Zurück zum natürlichen Genuss“ nutzte ich die Gelegenheit, mir den Film einmal genauer anzuschauen. Meine persönlichen Eindrücke über diesen Film möchte ich euch nachfolgend schildern.

Der französische Produzent und Regisseur Franck Ribière hat sich eine schwierige Aufgabe gestellt. Er sucht nach dem perfekten Steak. Bei seiner langen Suche bereist er die unterschiedlichsten Länder. Ich habe mal versucht mitzuschreiben, in welchen Ländern er überall filmte und habe mit Sicherheit das ein oder andere Land vergessen.

  • Argentinien
  • Brasilien
  • Brooklyn (USA)
  • Montreal u. Toronto (Kanada)
  • Schottland
  • Kamakura u. Tokio (Japan)
  • Schweden
  • Toskana (Italien)
  • Spanien
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Belgien

In diesen vielen Ländern erklären Züchter, Bauern, Metzger, Köche und Restaurantmanager worauf es bei einem perfekten Steak ankommt.

b

Dabei stößt der Regisseur immer wieder auf Genießer unterschiedlichster Regionen, die es gewohnt sind, ihr Fleisch fettfrei zu kaufen. Ohne zu viel spoilern zu wollen möchte ich hier anmerken, dass jeder mir bekannte ambitionierte Griller bereits weiß, wie wichtig der Geschmacksträger „Fett“ ist. In manchen Ländern wird Fleisch mit Fett (schon) zur Show gestellt, in anderen Länder wird es (noch) versteckt.

Der Film geht noch weiter und informiert über die unterschiedlichsten Rinder-Rassen. Es werden sowohl Rassen kleiner und großer Statur vorgestellt, Rassen die besonders viel intramuskuläres Fett einlagern können, Rassen die sehr krankheitsresistent sind, sowie Rassen die nur zu einem bestimmten Klima passen u.v.m. Nachfolgend einige im Film gezeigte Rassen:

  • Highland-Rinder
  • Black Angus
  • Charolais
  • Longhorn-Rinder
  • Kobe
  • Aubrac-Rinder
  • u. v. m.

a

Auch auf die unterschiedlichsten Zuschnitte (Cuts) und Zubereitungsmethoden und Zutaten (z. B. das korrekte Salz, das perfekte Brennholz usw.) wird in diesem Film eingegangen.

c

Es werden Spezialisten gezeigt die in der Lage sind, aus der Fleisch-Struktur Nährstoffe und Aromen herauszulesen. Obwohl Brasilien, Argentinien und USA die Giganten der Rindfleisch-Produktion sind, darf ein Besuch im Land des Kobe-Rinds nicht fehlen. Dort geht man u. a. dem Wahrheitsgehalt der Aussage nach, ob Kobe-Rinder wirklich mit Bier gefüttert und mit Sake massiert werden und ob sie tagsüber Musik hören.

d

Der Film von Tiberius Film ist klassisch als DVD und Blu-ray erhältlich. Des Weiteren kann er per Video on Demand erworben werden. Er kostet als DVD ca. 13,99 EUR und als Blu-ray ca. 15,99 EUR.

Steak_DVD Steak_BR

Fazit
Sicherlich erweitert dieser Film euren Horizont im Bereich „Steak“, jedoch kann er trotz der relativ großzügig bemessenen 126 Minuten nicht jede Frage beantworten und macht daher Lust auf mehr. Wenn ihr ein Steak-Freak seid, ist dieser Film ein Must-Have!

Gewinnspiel_Steak_DVD_BD

Durch die Unterstützung von Tiberius Film könnt ihr jeweils eine von 3 DVDs oder Blu-rays STEAK REVOLUTION gewinnen.
Alle Infos zum Gewinnspiel hier. Viel Glück!
Das Gewinnspiel ist leider schon abgelaufen.

Hier könnt ihr euch den Trailer anschauen:
https://youtu.be/yDF1eC8qzho

Technische Daten
Originaltitel: Steak (R)evolution; Produktionsland+jahr: Italien / Frankreich / USA / Großbritannien / Kanada / Japan / Brasilien / Spanien / Schweden / Belgien 2014; Genre: Dokumentation; Ton: DVD: Deutsch: Dolby Digital 2.0; Deutsch: Dolby Digital 5.1; Französisch: Dolby Digital 5.1; Deutsch: DTS; BD: Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1; Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1; Untertitel: Deutsch; Bild: 16:9 1,78:1; BD: 1080i/50 HD 1,78:1; Laufzeit: DVD: ca. 126 Min., BD: ca. 126 Min.; Extras: Trailer; FSK: INFO Programm freigegeben; Bestellnummer: DVD: 22999; EAN-Code: DVD: 4041658229999; Bestellnummer BD: 29999; EAN-Code: BD: 4041658299992.