Pimp my Weber Go Anywhere – Roste und Garraumerweiterung für Rotisserie

Man mag ihn oder man mag ihn nicht. Es gibt ihn in einer Holzkohle- und in einer Gas-Variante. Fans nennen ihn liebevoll die Herrenhandtasche. – Die Rede ist vom kleinen schwarzen transportablen Weber Go Anywhere (kurz GA).
Für alle Liebhaber des GAs, zeigen wir nachfolgend sehr nützliche Ausbaustufen von Grillrost.com, die das Leistungsspektrum des mobilen Tischgrills sehr stark erweitern.

Edelstahl Grillroste und Grillplatten für den Weber Go Anywhere

Wie bereits in einem vergangenen Bericht „Grillrost und Plancha für die Weber Q-Serie im Test“ berichtet, bietet Grillrost.com Grillroste für nahezu Grills aller Art und Formen, wie z. B. auch dem Weber GA.

Der zweiteilige Grillrost besteht, wie auch die Grillplatte (Plancha), aus 3 mm starkem 100% Edelstahl V2A. Wie bei Grillrost.com üblich, ist die Verarbeitung der Metallteile ohne scharfe Kanten mehr als vorbildlich!

Der Grillrost wurde so konzipiert, dass die mittlere Strebe den darunterliegenden Gasbrenner abdeckt und somit auf sicherer Art und Weise verhindert wird, dass Fette und Bratensäfte in die Gasflamme gelangen.

Nach dem Einlegen der Grillroste bzw. der Grillplatte ist zu erkennen, wie sehr exakt die Teile sich an der Form des Grillkessels anschmiegen.

Damit Grillreste bei einer späteren Reinigung einfacher zu entfernen sind, sollten vor der Vergrillung die sauberen Edelstahlteile mit einem Trennspray oder einem Rapsöl benetzt werden.

Nach einer ca. 5 Minuten andauernden Aufheizphase konnte es dann auch schon loslegen! Als Erstes bereiteten wir Patties für Burger zu, welches uns auf Anhieb ohne jeglichen Probleme gelang.

Die anschließende Reinigung war ein Kinderspiel. Dank des zuvor aufgetragenen Trennsprays, konnten die Grillrückstände mit der groben Seite eines kleinen Spülschwämmchens mühelos entfernt werden.

Das nächste Mal grillten wir Scampis und verzichteten bewusst testweise auf das vorherige Einfetten der Roste.

Wie zu erwarten, brannte sich die Marinade relativ stark in den Grillrost ein, ließ sich jedoch anschließend immerhin mit einem Stahlschwämmchen restlos entfernen! Extra-Tipp: Durch Zuhilfenahme von Backpulver geht die Reinigung noch einfacher vonstatten!

Nach mittlerweile mehr als ein Dutzend Einsätzen haben wir den Originalrost des Weber GAs nicht mehr in Verwendung gehabt, da er sich sehr viel schlechter reinigen lässt und weder die Hitze gleichmäßig leitet, noch die Hitze für eine längere Zeit speichert.

Durch die zusätzlich zu erwerbende Grillplatte wird euer Weber GA um ein vielfaches flexibler. Wie in einem vorherigen Bericht bereits beschrieben, sind der Phantasie durch den Einsatz einer Plancha kaum Grenzen gesetzt.

– Meeresfrüchte – vor allem kleine Teile wie z. B. Schrimps
– Kleines, filigranes Gemüse wie z. B. Erbsenschoten, Pilze in Scheiben, grüner Spargel
– Bacon und dünn geschnittene edle Fleischtranchen (Kobe usw.)
– Pfannkuchen, Arme Ritte, Crêpes, Pan Cakes, Omeletts
– Spiegelei, Rührei
u.v.m.

Grillroste/Grillplatten für Weber „Go Anywhere“
Edelstahl Grillrost (2-teilig) für Weber „Go Anywhere“: 59,99 EUR (versandkostenfrei) 
Edelstahl Grillrost (2-teilig) für Weber „Go Anywhere“: 69,00 EUR (Amazon)
Edelstahl Grillplatte für Weber „Go Anywhere“: 29,99 EUR (versandkostenfrei)
Edelstahl Grillrost (1-teilig) + Grillplatte für Weber „Go Anywhere“: 59,99 EUR (versandkostenfrei)

Weitere Grillroste/Grillplatten
Edelstahl Grillrost für Weber Q 1-Serie: 99,00 EUR (versandkostenfrei)
Edelstahl Grillrost für Weber Q 2-Serie: 124,00 EUR (versandkostenfrei)
Edelstahl Grillrost für Weber Q 3-Serie: 159,00 EUR (versandkostenfrei)
Edelstahl Grillplatte für Weber Q 1-Serie: 49,00 EUR (versandkostenfrei)
Edelstahl Grillplatte für Weber Q 2-Serie: 59,00 EUR (versandkostenfrei)
Edelstahl Grillplatte für Weber Q 3-Serie: 69,00 EUR (versandkostenfrei)

Edelstahl Garraumerweiterung für den Weber Go Anywhere

Wenn überraschenderweise mehr Gäste zur kleinen gemütlichen Grillparty erscheinen als zuvor eingeplant, wird folglich auch mehr Platz auf dem Grill benötigt. – Kein Problem, denn dafür gibt es die Garraumerweiterung für den Weber GA, welche die Grillfläche nahezu verdoppelt.

Die aus 2 Teilen gefertigte Garraumerweiterung wird fertig montiert geliefert.

Auf den beiden kurzen Seiten verbinden jeweils 2 Inbusschrauben, mit den dazugehörenden Flügelschrauben, die beiden einzelnen aus 1,5 mm starkem 100% Edelstahl V2A gefertigten Hälften der Garraumerweiterung.

Auf der obersten Ebene bilden 8 Blindnietmuttern und die dazugehörigen Blindnietschrauben eine sichere Auflagefläche für den 2-geteilten Grillrost.

Nach dem Grillen, können die beiden Hälften der Garraumerweiterung wieder platzsparend verstaut werden.

In der Garraumerweiterung passt allerdings nur der Edelstahl-Grillrost bzw. die Grillplatte von Grillrost.com. Der emaillierte Original-Weber-Grillrost findet weder in der oberen, noch in der unteren Ebene leider keine Verwendung in dieser Kombination.

Die Rundung der Garraumerweiterung wurde exakt der Rundung des Grillkessels angepasst.

Nach dem Einlegen der obersten Grillroste, entpuppt sich der kompakte Weber GA als ein Platzwunder, sodass auf der obersten Ebene ohne Probleme z. B. eine schwere Bacon-Bomb für mehrere Personen garen kann.

Zur Nutzung der Garraumerweiterung als Rotisserie, muss zuvor die Motorhalterung angeschraubt werden. Da wir für unsere anderen Grills das Rotisserie-Set von Moesta-BBQ verwenden, schraubten wir die vorhandene Motor-Halterung an die kurze Seite der Garraumerweiterung.

Anschließend wurde der Batterie betriebene Motor und der Spieß eingehängt.

Dank der verstellbaren Spießführung konnte umgehend das Grillgut aufgespießt werden.

Zum Schutz vor unnötig herunterlaufenden Fett und Fleischsaft, setzten wir einen flachen GN-Behälter auf den untersten Grillrost.

Während der Grill kurz aufgeheizte, wurde das Kikok-Hähnchen mit Gewürz bestreut und auf dem Spieß gesteckt.

Anschließend wurde das 1,5 kg schwere Hähnchen bei einer Gartemperatur von ca. 180°C (Messung über Deckelthermometer) ca. 90 Minuten lang unter verschlossenem Deckel gegart.

Das Ergebnis konnte sich mehr als sehen lassen! Es erwartete uns ein von außen knuspriges und von innen saftiges Kikok-Hähnchen der Spitzenklasse.

Wie sehr gut zu erkennen ist, wäre sogar noch Platz für ein zweites Hähnchen gewesen!

Extra-Tipp: Für diejenigen, die noch nicht im Besitz des zuvor von uns gezeigten Rotisserie-Sets sind, haben wir uns alternativ um eine günstigere Version umgesehen.

Es ist das mit Strom aus der Steckdose zu betreibende Kenley Edelstahl BBQ Grill Rotisserie-Set für deutlich unter 50 Euro.

Die mitgelieferte Motor-Halterung passt exakt!

Auf der anderen Seite fixiert wiederum die Spießführung den gesamten Spieß. Qualitativ gewiss nicht so hochwertig wie die zuvor besprochene Ausführung, jedoch preislich sehr attraktiv!

Garraumerweiterung für Weber Go Anywhere Kohle & Gas: 89,00 EUR (versandkostenfrei)
Garraumerweiterung für Weber Go Anywhere Kohle & Gas: 99,00 EUR (Amazon)

Fazit

Die Edelstahl-Grillroste und -Grillplatten (Plancha) von Grillrost.com sind eine sehr sinnvolle Erweiterung für Besitzer des Weber Go Anywheres (Gas und Holzkohle) und vieler anderer Grills. Sie sind perfekt verarbeitet, passgenau, rostfrei, quasi unkaputtbar und lassen sich sehr gut reinigen. Von Meeresfrüchten über filigranes Gemüse bis hin zu Spiegeleiern sind dem Einsatzbereich der Grillplatte kaum Grenzen gesetzt.

Durch die tolle Möglichkeit, fortan durch den Erwerb der Garraumerweiterung mit Drehspieß auch größeres Gargut auf dem Weber GA garen zu lassen, mutiert der kleine mobile Tischgrill zu einem ernst zu nehmenden Zweitgrill! Die Batterie betriebene Motor-Variante garantiert des Weiteren volle Mobilität auf dem Campingplatz oder auf Reisen. Und wenn einmal mehr Gäste als geplant erscheinen, bietet die zweite Ebene der Garraumerweiterung, in Kombination mit den passenden Grillrosten genug Platz, um weiteres Grillgut aufzulegen.

Schaut euch das riesige Zubehör-Angebot von Grillrost.com gerne einmal selbst an. – Es ist sicherlich auch etwas für euch mit dabei!

Grillrost und Plancha für die Weber Q-Serie von Grillrost.com im Test

Verchromte Standard-Grillroste nutzen sich in der Regel sehr schnell ab und auch gusseiserne Grillroste sind nicht zwangsläufig für die Ewigkeit bestimmt. So erging es vor Kurzem auch meinem Vater, dem beim Säubern seines Weber Q 2200 eine Hälfte des gusseisernen Grillrostes versehentlich aus der Hand rutschte und folglich auf den Terrassenplatten in mehrere Teile zersprang. Nach seinem Hilferuf dachte ich natürlich sofort an die Firma Grillrost.com, mit deren Dienste ich in jüngster Vergangenheit schon mehrfach die allerbesten Erfahrungen sammeln konnte. Erinnert ihr euch z. B. noch an den Zusatz-Grillrost für mein Big Green Egg oder an die Grillplatte (Plancha) für den Weber Spirit?

Gesagt, getan – empfingen wir schon 2 Tage nach Bestellung unseren nigelnagelneuen 2-geteilten Grillrost und die gleichzeitig mitbestellte Grillplatte (Plancha). Alle Elemente bestehen aus 4 mm starkem 100% Edelstahl V2A.

Der Grillrost besitzt die Grundmaße von 545 mm x 390 mm und ist für alle Weber-Grills der Q 2-Reihe geeignet, die da wären: Q 200, Q 220, Q 240 und Q 260 (inkl. mitgeliefertem Adapter) sowie Q 2000, Q 2200 und Q 2400 (ohne Adapter).

Selbstverständlich bietet Grillrost.com auch Edelstahl-Grillroste und Grillplatten für die Q 1- und Q 3-Reihe an, wie z. B. Q 100, Q 120, Q 140, Q 1000, Q 1200 und Q 1400 sowie Q 300, Q 320, Q 3000, Q 3100 und Q 3200.

Die Verarbeitung ist wie immer mehr als vorbildlich. – Scharfe Kanten sucht man vergebens.

Der neue Grillrost passt wie eine Eins in den Weber Q 2200 und sieht dabei auch noch richtig hübsch aus. Damit heruntertropfendes Fett auf keinen Fall in Flammen aufgeht, decken die breiteren, nicht ausgelaserten Streben des Grillrostes das darunterliegende, im Kreis angeordnete Gas-Brennerrohr ab.

Nun zur Grillplatte (Plancha) im Format von 272 mm x 390 mm, die genauso wie der Grillrost einen sehr hochwertigen Eindruck vermittelt. Übrigens, bei dieser Grillplatte wird anstelle des abgebildeten Grillrostschabers ein spezielles Edelstahl Reinigungsvlies mitgeliefert.

Auch die Grillplatte (Plancha) ist wie nicht anders zu erwarten 1A verarbeitet.

Die Grillplatte wird zur Verwendung ganz einfach gegen eine Hälfte des Grillrostes getauscht. Dabei ist es völlig egal, ab man sie auf die rechte oder linke Seite legt.

Selbstverständlich kann bei Vorhandensein des intakten Original-Grillrosts, lediglich die Grillplatte ohne Edelstahl-Grillrost erworben werden.

Nun genug der Theorie. Der neue Grillrost und die Grillplatte ist ja schließlich nicht nur zum schönen Ansehen gedacht. Gestartet wird mit einem leckeren Grillwürstchen. Dazu legen wir die Würste auf den nicht eingefetteten Grillrost und stellen den Gasregler auf 1/3 Leistung.

Das mehrmalige Wenden der Würstchen bereitete keinerlei Schwierigkeiten. – Nichts verbrannte und nichts klebte am Grillrost fest. Einige Minuten später freuten wir uns über einheitlich wohlgebräunte Grillwürste.

Wenig später starteten wir einen kleinen Zwischengang. Jakobsmuscheln von der Grillplatte mit einem aufgebackenem Kräuter-Baguette. Zu beachten ist, dass die Grillplatte schon bei sehr wenig Gaszufuhr unwahrscheinlich heiß wird. Aus den mittlerweile langzeitigen Erfahrungen wissen wir zu empfehlen, dass eine Leistung von 1/4 bis maximal 1/2 für die meisten Speisen ausreichend ist. Wenn ihr euch jetzt fragt, was man mit einer solchen Grillplatte sonst noch alles so vergrillen kann, habe ich ein paar Beispiele für euch:

– Meeresfrüchte – vor allem kleine Teile wie z. B. Schrimps
– Kleines, filigranes Gemüse wie z. B. Erbsenschoten, Pilze in Scheiben, grüner Spargel
– Bacon und dünn geschnittene edle Fleischtranchen (Kobe usw.)
– Pfannkuchen, Arme Ritte, Crêpes, Pan Cakes, Omeletts
– Spiegelei, Rührei
u.v.m.

Das Säubern der Grillplatte erledigen wir am Liebsten mit einer Maurerkelle oder einem Spachtel.

Nun kommen wir zu einer Disziplin, vor der sich viele Grillerinnen und Griller fürchten. – Das Grillen von ganzen Fischen vor der Angst, dass sich beim Wenden die Haut vom Fleisch löst, auf dem Grillrost verbrennt und der Fisch schlussendlich unansehnlich auf dem Teller des Gastes liegt.

Die Leistung des Grills wurde zum Grillen der drei Doraden auf die niedrigste Position gestellt. Das Deckelthermometer zeigte während der Zeit, bei einer Außentemperatur von ca. 13 °C, eine Gartemperatur von ca. 160 °C an.

Nach ca. 9 Minuten wurden die Doraden einmal gewendet.

Wie man auf dem obigen Bild erkennt, ließen sich die Fische ganz einfach mit der Grillzange wenden, ohne das die Haut am Grillrost klebte.
Weitere 6 Minuten später war eine Kerntemperatur von ca. 62 – 65 °C erreicht. – Einfach perfekt!

Während die von innen sehr saftigen und von außen krossen Doraden verspeist wurden, legten wir auch schon einen weiteren Gang auf die Grillplatte und auf den Grillrost. Grüner Spargel mit Bacon von der Plancha.

Eine sehr einfache aber sagenhaft leckere Beilage. Das Grillgut wird dazu auf die nicht eingefettete Grillplatte gelegt.

Hauptspeise waren Minutensteaks, gewürzt mit etwas Olivenöl und Kräuterbutter-Gewürz.

Für diejenigen, die bis dato immer noch nicht satt gegessen hatten, gab es zu weiterem Fleisch Pimientos de Padrón vom Grillrost und Kartoffelnester von der Grillplatte.

Nach der Grill-Session wird der Grillrost am Besten mit einer handelsüblichen Grillbürste gereinigt. Wer den Grillrost und die Grillplatte wieder richtig glänzend sehen möchte, verwendet ein paar Tropfen Spülmittel auf einem Topfschwämmchen mit etwas Wasser.

Preise

Edelstahl Grillrost für Weber Q 1-Serie: 99,00 EUR
Edelstahl Grillrost für Weber Q 2-Serie: 124,00 EUR
Edelstahl Grillrost für Weber Q 3-Serie: 159,00 EUR
Edelstahl Grillplatte für Weber Q 1-Serie: 49,00 EUR
Edelstahl Grillplatte für Weber Q 2-Serie: 59,00 EUR
Edelstahl Grillplatte für Weber Q 3-Serie: 69,00 EUR
Weitere Grillroste z. B. für Weber Go-Anywhere u.v.m. hier…

Fazit

Die Material-Stärke von 4 mm ist mehr als ausreichend dafür, dass sich das Material des Grillrosts und der Grillplatte nicht verziehen kann und unter normalen Umständen ein Leben lang hält. Gerade in der Kombination mit der Grillplatte, eröffnet der Grillrost aus Edelstahl völlig neue Möglichkeiten. Der Grillrost und die Grillplatte (Plancha) von Grillrost.com überzeugen auf ganzer Linie.

Gewinnspiel: Ein Grillrost nach Maß

Gewinnspiel_Grillrost

Durch die Unterstützung von Grillrost.com könnt ihr einen Grillrost gewinnen, der nach euren Wünschen gefertigt wird.

Gewinnspielzeit abgelaufen, Siegerin/Sieger ermittelt!

Die Glücksfee durfte die/den Siegerin/Sieger aus den Kommentaren über diesen Blog und der bigBBQ-Fanseite auswählen.
Gewonnen hat Michael S. und wurden bereits über seinen Gewinn, einen Edelstahl Grillrost für seinen Q 300, informiert. Herzlichen Glückwunsch!
Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Gewinne in nur 2 Schritten!

Mit Facebook:
Schritt 1:
 Klicke „Gefällt mir“ auf der Fanseite von bigBBQ
Schritt 2: Schreibe einen Kommentar in diesen Beitrag, wie die Sonderanfertigung deines Grillrosts aussehen soll.
Wenn du willst, kannst du diesen Beitrag auch gerne teilen.

oder…

Ohne Facebook:
Schritt 1: Abonniere den Newsletter (ganz unten in der Mitte vom Webseiten-Fuß).
Schritt 2: Schreibe ins Kommentar-Feld dieses Beitrags, wie die Sonderanfertigung deines Grillrosts aussehen soll.

Das war schon alles – und mit ein wenig Glück wird dir dein individueller Grillrost (mit Gravur) von Grillrost.com gefertigt und direkt vom Hersteller nach Hause geschickt! Viel Glück!

Teilnahmeschluss ist der 30.04.2016. Der/die Gewinner/in wird am 01.05.2016 unter allen Teilnehmern ermittelt und umgehend benachrichtigt.
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Weise in Verbindung zu Facebook und wird nicht von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Produkt-Infos und bigBBQ.de Praxistest
Alle Infos hier!

017_IMG_7981

Grillrost nach Maß (Grillrost.com)

Habt ihr schon einmal etwas von Grillrost.com gehört? Matthias Krumm bietet dort nicht nur Grillroste in unterschiedlichsten Formen und Größen an, sondern er hat neuerdings ein echt cooles Feature, für ein alt bekanntes Problem von mir, im Programm.

Ich störe mich sehr oft daran, dass wenn ich z. B. in meinem Big Green Egg eine zweite Ebene nutze, ich nicht mehr problemlos an das Grillgut der unteren Ebene rankomme. Besonders ärgerlich ist es für mich, wenn auf der oberen Ebene ein schwerer Nacken für Pulled Pork gart und die darunter liegenden Spareribs gemobbt werden müssen. Es ist unumgänglich, die oberste Ebene anzuheben, zur Seite zu stellen und später wieder zurückzustellen. Störend sind meines Erachtens auch die, je nach Modell, drei bis vier Standbeine der Grillrosterhöhung. Jetzt wird der ein oder andere vielleicht denken: „leg den Nacken doch einfach nach unten und die Spareribs nach oben“ aber sehr häufig übertrifft die Spareribs-Menge einfach das Volumen der Grillrosterhöhung.

Als ich Matthias von meinem Problem berichtete, wusste er anscheinend sofort Bescheid was zu tun ist. Ich sollte ihm meinen bestehenden BGE Edelstahl-Grillrost zusenden und zwei Zahlen durchgeben, um alles Weitere würde er sich kümmern. Die erste Zahl (12 cm) sollte den Abstand zwischen den neuen und den bestehenden Grillrost definieren, die zweite Zahl gab den Durchmesser (34 cm) des neuen Grillrosts an.

Kurz nachdem ich meinen Grillrost an Matthias versendete, bekam ich ein gut verschnürtes Paket von Grillrost.com zurück.

001_IMG_7913

Ungeduldig öffnete ich den Karton und sichtete als erstes meinen alten Grillrost, allerdings mit einer kleinen Änderung, ein „Metall-Klötzchen“.

002_IMG_7917

Es handelte sich bei diesem Metall-Klötzchen um die Aufnahme für den neuen Grillrost.

003_IMG_7923

Die übereinanderliegenden Platten bestehen aus Edelstahl in einer Stärke von 10 mm und sind durch zwei versenkte Schrauben miteinander verbunden.
Neugierig wie ich bin, schraubte ich mit einem 5 mm Sechskant-Stiftschlüssel die einzelnen Platten auseinander. Die oberste Platte wurde komplett durchbohrt, in der untersten Platte wurden für die Schrauben zwei Gewinde geschnitten und das mittlere Loch nur angebohrt.

004_IMG_7950

Nachdem ich die Platten wieder zusammenschraubte, sah ich mir den weiteren Inhalt des Kartons an.

005_IMG_7919

Und da war er endlich – mein neuer Edelstahl-Grillrost nach Maß.

006_IMG_7920

Nachdem ich alle Kabelbinder entfernte, setzte ich den senkrecht abstehenden Stift des neuen Rosts in die Aufnahme des alten Rosts.

007_IMG_7926

Wow, ist das stabil und sieht das scharf aus! Ich bin begeistert!

008_IMG_7931

Der neue Grillrost lässt sich stufenlos um 360 Grad drehen und gibt dadurch freien Zugang zum Grillgut des drunterliegenden Rosts. – Genauso war mein Wunsch.

009_IMG_7934

Zwischendurch die Technischen Daten:
– 5 mm Streben aus Edelstahl
– Bande aus 20 x 4 mm Flachmaterial
– 340 mm Durchmesser
– 120 mm Abstand zwischen den beiden Grillrosten
– Aufnahmen aus 10 mm Edelstahl-Platten mit 2 x Sechskant-Schrauben
– Individual-Gravur
– Preis der Sonderanfertigung auf Anfrage

Ein Blick von der Seite. Die große Individual-Gravur sieht Klasse aus!

010_IMG_7938

Meine Spareribs-Halter passen exakt unter dem neuen Grillrost und haben noch ca. 2 cm Freiraum.

011_IMG_7935

Schwenkt man den oberen Grillrost zur Seite, kommt man ohne Probleme an die darunter liegenden Spareribs ran.

012_IMG_7937

Dieses Feature kannte ich bis heute nur vom Broil King KEG (allerdings verchromt), nun hat es mein Big Green Egg ebenso! :-)
Nachfolgend möchte ich euch zeigen, wie sehr sorgfältig bei Grillrost.com gearbeitet wird. Jedes einzelne Element ist entgratet und fühlt sich unwahrscheinlich geschmeidig an. Die Grillroste werden von Hand, ohne Chemische Beize, auf Hochglanz poliert, 100-prozentig lebensmitteltauglich.

014_IMG_7951

015_IMG_7953

Zeit zum Grillen! Auch diese Kombination ist möglich: Ihr bereitet auf der unteren Ebene ein paar schöne Spareribs zu und legt auf der obersten Ebene ein paar Moink Balls auf.

016_IMG_7980

Die Moink Balls sehen auf dem neuen Grillrost einfach Spitze aus und sind durch die Bande vor dem Runterrollen gesichert! Schaut mal hier…

017_IMG_7981

Wenn ihr das Grillgut der Rosterhöhung zu Tische bringen möchtet, braucht ihr den gesamten Grillrost nur aus der Halterung heben und auf z. B. einem Schneidbrett an der Tischkante legen.

018_IMG_7985

Bevor ich es vergesse zu erwähnen, jeder Lieferung wird ein Grillschaber beigelegt. Ein kleines nützliches Helferlein!

019_IMG_7949

Matthias von Grillrost.com hat mein uraltes Problem in Windeseile gelöst und mir einen, wie ich finde, hochmodernen und innovativen Grillrost geliefert – echt ein cooles Feature.

Hab ich euer Interesse geweckt? Dann schaut doch auch mal auf der Website von Grillrost.com nach, ob die Grillrost-Spezialisten die Lösung zu eurem „Problem“ haben.

Ab Freitag, dem 01. April 2016 verlost bigBBQ.de einen Grillrost nach Wunsch von Grillrost.com im Wert von bis zu 150 EUR. – Also schaut bald unbedingt wieder vorbei!