Gewinnspiel: 10 x das Buch „Let it smoke“

Durch die Unterstützung vom HEEL Verlag, könnt ihr jeweils eines von 10 Büchern „Let it smoke!: Die Welt der Raucharomen für jeden Grill“ gewinnen.

Gewinne in nur 2 Schritten!

Mit Facebook:
Schritt 1:
 Klicke „Gefällt mir“ auf der Fanseite vom HEEL Verlag
Schritt 2: Schreibe einen Kommentar in diesen Beitrag, warum du diesen Preis gewinnen möchtest.
Wenn du möchtest, kannst du diesen Beitrag teilen.

oder…

Ohne Facebook:
Schritt 1: Abonniere den Newsletter vom HEEL Verlag (ganz oben).
Schritt 2: Schreibe ins Kommentar-Feld dieses Beitrags, warum du diesen Preis gewinnen möchtest.

Das war schon alles – und mit ein wenig Glück wird dir eines von 10 Büchern Let it smoke!: Die Welt der Raucharomen für jeden Grill nach Hause geschickt! Viel Glück!

Teilnahmeschluss ist der 06.08.2017. Der/die Gewinner/in wird am 07.08.2017 unter allen Teilnehmern ermittelt und umgehend benachrichtigt.
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Weise in Verbindung zu Facebook und wird nicht von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Hier geht es zur Buch-Vorstellung: Let it smoke!: Die Welt der Raucharomen für jeden Grill

Buchvorstellung: Let it smoke! – Die Welt der Raucharomen für jeden Grill

Das Buch „Let it smoke!: Die Welt der Raucharomen für jeden Grill“ von Ted Aschenbrandt ist am 12. Mai 2017 im Heel Verlag erschienen.

Schall und Rauch oder Buchempfehlung? Wir haben uns das Buch für euch angesehen!

Erster Eindruck

Das Buch hat einen festen matten Einband, der beim ersten Durchblättern sofort angenehm in der Hand liegt. Beim Blick ins Buch fallen sofort die großen Rezeptfotos auf. Jedes Rezept hat ein Foto! Klar strukturierte Rezepte und tolle Farben sorgen dafür, dass man sich auf Anhieb zurechtfindet! Es finden sich nicht nur Schwein- und Rind-, sondern auch Fisch- und Gemüserezepte in diesem Buch. – Rauch überall!

Die Botschaft

Beim Smoken wird gezielt Rauch eingesetzt, um dem Lebensmittel eine ganz besondere Geschmacksnote zu geben. Cool, wenn man dafür einen echten Smoker besitzt! Aber nicht jeder hat dafür den Platz oder die Mittel. In diesem Buch zeigt euch Ted Aschenbrandt, wie man mit Hilfe von diversen Holzarten und Methoden auf seinem eigenen „normalen“ Grill, ein Raucharoma zaubern kann.

Aufbau des Buches

Das Buch gliedert sich in zwei große Teile: Auf den ersten 53 Seiten startet als erstes die Theorie. Hier werden Holzarten und deren Anwendung ausführlich beschrieben. Für Gas-, Kohle- und Elektrogrill werden Anleitungen gegeben, wie man smokt.

Auf den weiteren gut 200 Seiten gibt es Rezepte aus allen Kategorien. Den Anfang macht ab Seite 54 die Rubrik „Schwein“, gefolgt von „Rind und Lamm“, „Geflügel“ und „Fisch“. Aber auch Gemüse und Früchte können mit einem angenehmen Raucharoma versehen werden. In den Kapiteln „Snacks und Sides“, „Suppen, Gemüse, Salate“ und „Dessert“ gibt es zahlreiche Ideen dafür.

Inhalt des Buches

Wichtig beim Smoken ist selbstverständlich, dass man weiß, wie man den Rauch gezielt einsetzt. So werden erst einmal die Holzarten und deren Raucheigenschaften vorgestellt. Für die unterschiedlichen Grills gibt es verschiedene Ausführungen wie z.B. Pellets, Chips, Woodwraps, Räucherbretter und vieles mehr. Hört sich erst einmal nach ganz schön viel Theorie an. Aber viele Fotos von den unterschiedlichen Produkten/Ausführungen, machen auch einen Einsteiger fit! Auf Seite 29 geht es um die Grundsatzfrage „Wässern oder nicht“, gefolgt von vielen Produkten, die Raucharoma an das Gargut weitergeben können, in Form von Gewürzen, Saucen oder „Liquid Smoke“.

Ab Seite 36 geht es in die Anwendung: Die verschiedenen Vorgehensweisen bei Gas-/Elektrogrill oder Kohlegrill werden ausführlich beschrieben und wieder mit reichlich Fotos versehen. Den Abschluss bildet das Zubehör wie z. B. Smokeboxen oder Pipes.

Mit soviel Hintergrundwissen ausgestattet, geht es ab Seite 54 mit den Rezepten weiter. Den Anfang macht das Kapitel „Schwein“. Alle Varianten vom beliebten Schweinefleisch werden hier erklärt: Pulled Pork, Spareribs, Schweinebauch und auch das Filet. Jedes Rezept hat ein Foto, eine Zutatenliste mit Personenangabe und eine kurze knackige Beschreibung. Die Holzart ist des Weiteren immer mit angegeben, damit man auch den richtigen Rauchgeschmack trifft.

Ab Seite 84 folgen das Kapitel „Rind und Lamm“: Brisket und Picanha mit Whiskeybutter machen Lust, den Grill sofort in Betrieb zu nehmen! Bei der gefüllten Lammkeule wird sogar als Erstes nur der Knoblauch mit Rauch gegart. Später wird er als Füllung für das Lamm genutzt!


Weiter geht es im Buch ab Seite 102 mit Geflügel. Ganze Hähnchen werden hier genauso geräuchert wie die coolen Chicken Bombs – Fingerfood welches verspricht vorzüglich zu schmecken!

Der geräucherte Fisch folgt ab Seite 114. Der Klassiker Räucherlachs wird ebenso vorgestellt wie ganze geräucherte Fische. Sehr schön finde ich, dass das eher selten angewandte Räuchern mit Woodwraps auf Seite 126 ff. so detailliert in einer ausführlichen Bildstrecke gezeigt wird. – Damit gelingt auch einem Einsteiger der Fisch!

Natürlich lassen sich auch die Beilagen und Snacks räuchern. Wie das funktioniert wird ab Seite 132 gezeigt. Geräucherte Nüsse und Käse eignen sich hervorragend auf dem Grillbuffet als Knabberei. Geräucherter Kartoffelstampf hört sich nach einem völlig neuen Geschmackserlebnis an!

Dass sogar Suppen, Gemüse und Salate geräuchert werden können, erfährt man ab Seite 180. Bevor z. B. die Zutaten für die Salate auf klassische Art miteinander vermengt werden, wird der Spargel geräuchert. So entsteht ein Brotsalat mit geräuchertem Spargel. Nach diesem Prinzip wird auch der Kürbis vorab geräuchert, bevor er zur Kürbissuppe werden darf!

Den Abschluss bildet das Kapitel „Dessert“ ab Seite 196. Geräuchertes Pfefferminzeis und geräuchertes Popcorn sind auch für mich Neuland! Hier kommt so einiges mit auf meine To-Grill-Liste!

Zu guter Letzt folgt auf den Seiten 206 und 207 die Danksagungen an verschiedene Firmen für ihre Unterstützung.

Let it smoke! – Die Welt der Raucharomen für jeden Grill

Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: HEEL Verlag
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 12. Mai 2017
ISBN-10: 3958434207
ISBN-13: 978-3958434202
Größe und/oder Gewicht: 22,2 x 2,2 x 26,1 cm
Preis 29,95 €

Fazit

Smoken ist ein relativ komplexes Thema! Abhängig vom eigenen Grill und dem Grillgut ergeben sich die unterschiedlichsten Arten zu smoken. Mit Chunks, mit Pellets oder doch im Woodwraps? – Und welches Holz nehme ich denn bitte wofür? Ich finde „Let it smoke!“ ist sowohl für den Einsteiger als auch für den fortgeschrittenen Smoke-Begeisterten ein tolles Buch, um sich im Rauch-Dschungel zurecht zu finden oder neue Inspirationen zu finden. Sehr schön werden im Theorieteil die unterschiedlichen Smoke-Methoden mit vielen Bildern vorgestellt. Der Rezeptteil deckt neben den Klassikern wie geräuchertes Schwein, Rind und Fisch auch noch eher ungewöhnliche Rauchrezepte ab: Pfirsiche wären mir spontan beim Thema Räuchern nicht eingefallen!
Beim Buch Let it smoke! zeigen meine beiden Daumen ganz eindeutig nach oben! Die tollen und leckeren Resultate aus diesem Buch sind es auf jeden Fall wert, dass man sich mit dem Thema Smoken zukünftig noch intensiver beschäftigen sollte!

Hier könnt ihr das Buch versandkostenfrei bei Amazon bestellen.

Gewinnspiel: 10 x das Buch „Pull it!“

Durch die Unterstützung vom HEEL Verlag, könnt ihr jeweils eines von 10 Büchern Pull it!: tefanchwein, Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel gewinnen.

Gewinnspielzeit abgelaufen, Siegerin/Sieger ermittelt!

Die Glücksfee durfte die/den Siegerin/Sieger aus 200 Kommentaren über diesen Blog und der bigBBQ-Fanseite auswählen.
Gewonnen haben folgende Personen und wurden bereits über ihren Gewinn, eines von 10 Büchern aus dem HEEL Verlag: „Pull it!“ informiert. Herzlichen Glückwunsch!

– Thomas K.
– Karin K.
– Fabian W.
– Sandra Ha.
– Friedrich H.
– Michael B.
– Bernd H.
– Matthias E.
– Michaela N.
– Christian B.

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

All diejenigen die nicht gewonnen haben sollten auf keinen Fall traurig sein, denn schon sehr bald wird es ein weiteres Gewinnspiel auf bigBBQ.de geben. Bis dahin solltet ihr euch folgendes Gewinnspiel von Weber anschauen und mitmachen: Weber Fankonferenz

Gewinne in nur 2 Schritten!

Mit Facebook:
Schritt 1:
 Klicke „Gefällt mir“ auf der Fanseite vom HEEL Verlag
Schritt 2: Schreibe einen Kommentar in diesen Beitrag, warum du diesen Preis gewinnen möchtest.
Wenn du möchtest, kannst du diesen Beitrag teilen.

oder…

Ohne Facebook:
Schritt 1: Abonniere den Newsletter vom HEEL Verlag (ganz oben).
Schritt 2: Schreibe ins Kommentar-Feld dieses Beitrags, warum du diesen Preis gewinnen möchtest.

Das war schon alles – und mit ein wenig Glück wird dir eines von 10 Büchern Pull it!: Schwein, Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel nach Hause geschickt! Viel Glück!

Teilnahmeschluss ist der 31.05.2017. Der/die Gewinner/in wird am 01.06.2017 unter allen Teilnehmern ermittelt und umgehend benachrichtigt.
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Weise in Verbindung zu Facebook und wird nicht von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Hier geht es zur Buch-Vorstellung: Pull it!: Schwein, Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel

Buchvorstellung: Pull it!: Schwein, Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel

Das Buch „Pull it!: Schwein, Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel“ ist am 17. April 2017 im HEEL Verlag erschienen.

Top oder flop? bigBBQ.de hat sich für euch das druckfrische Buch angesehen.

Erster Eindruck

Das Buch fällt gleich beim ersten in die Hand nehmen auf: Auffällige geriffelte Oberfläche mit einem Hardcover-Einband. Das Buch wirkt, wie fast alle Bücher aus dem Heel Verlag, sehr wertig. Beim Durchblättern gibt es jede Menge ganzseitige Fotos und die dazu korrespondierenden schwarz gestalteten Seiten mit weißer Schrift für die Rezepte. Markante Doppelseiten in schwarz leiten die jeweiligen Kapitel ein. Haptik und Layout stechen positiv hervor.

Die Botschaft

Pulled Pork ist in aller Munde: Selbst beim Discounter um die Ecke gibt es fertige Pulled-Pork-Boxen zum Aufwärmen. In diesem Buch wird sehr ausführlich beschrieben, wie man Pulled Pork selber zubereiten kann. Und da das Buch „Pull it!“ heißt, geht es natürlich nicht nur um die sehr bekannte Variante mit Schweinefleisch, sondern um jegliches „pullen“. Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel und sogar Gemüse werden gepulled!

Aufbau des Buches

Das Buch teilt sich in die zwei Bereiche Wissen und Rezepte auf.
Da ein Garvorgang bis zu 20 Stunden dauern kann, wird im ersten Teil „Wissen“ der Griller erst einmal mit den einzelnen Garphasen, der Einwirkung von Rauch und dem Aufbau eines Pulled-Pork-Burgers vertraut gemacht. Sehr ausführlich wird das Garen auf den unterschiedlichen Grills erklärt.

Im zweiten Teil werden viele Rezepte zum Thema Schwein, Rind, Lamm, Geflügel, Wild, Fisch und Gemüse vorgestellt. Anleitungen für Buns und Brötchen sorgen für Abwechslung auf dem Teller. Den Abschluss bilden die Rezepte zum Thema Saucen, Rubs und Beilagen.

Inhalt des Buches

Das Buch startet mit dem Vorwort von Carsten Bothe, in dem er den Grillbegeisterten mitnehmen möchte, das Thema „pullen“ kennen zu lernen: Es gibt nicht nur das eine ultimative Rezept, sondern unzählige Möglichkeiten.

Auf Seite 10/11 wird der „American „Way of Eating“ erklärt. Pulled-Pork ist schließlich ein Klassiker beim BBQ – der Inbegriff der Südstaaten-Küche.

Ab Seite 12 wird konkretisiert, was beim Garen mit dem Fleisch genau passiert. Low and Slow bedeutet, langsames Garen bei niedrigen Temperaturen. Die Plateau-Phase wird erklärt, die auch mit der Grund dafür ist, das die genaue Gardauer leider nicht exakt kalkulierbar ist. Dieses komplexe Thema wird sehr anschaulich erklärt und gibt gerade auch dem Anfänger gute Basics.

In „Anatomie eines Pulled-Pork-Burgers“ folgt ab Seite 16 der praktische Zusammenbau eines Pulled-Pork-Burgers. Sobald das Fleisch fertig gegart ist, stellt sich die Frage, wie baut man sich einen Burger zusammen? Und natürlich wird das eigentliche Pullen – also das Zerkleinern des Fleisches – erklärt.
Ein wichtiger Schritt beim Garen ist das Räuchern. Schließlich ist Rauch ein wichtiger geschmacklicher Bestandteil vom Pulled Pork! Diesem Thema widmen sich die Seiten 18 bis 21.

Vom Smoker über Kugelgrill, Keramikgrill, Gasgrill, Dutch Oven, Watersmoker, Sous Vide bis hin zum Backofen werden auf den Seiten 22 bis 35 jegliche Hardware vorgestellt und hinsichtlich der Anwendung erklärt.

Im zweiten Teil des Buches werden die Rezepte nach Art der Lebensmittel eingeteilt. Super ist hier, dass jedes Kapitel mit der Vorstellung des jeweiligen Lebensmittels und mit einem entsprechendem klassischen Grundrezept beginnt. Darauf folgen viele leckere Varianten.

Die Rezepte beginnen mit dem Kapitel Schweinefleisch ab Seite 38: Der allseits bekannte Klassiker Pulled Pork ist das Grundrezept, dass mit ansehnlichen, großen Fotos erklärt wird. Die Zutatenliste ist schön übersichtlich auf der linken Textseite positioniert. Weitere Zutaten für den Zusammenbau des fertigen – meist – Burgers sind extra ausgewiesen. Auffallend ist bei diesem Buch jedoch, dass die jeweiligen Beschreibungen ziemlich lang und ausführlich sind. Das erklärt sich natürlich nicht durch die komplizierte Zubereitung der Speisen, sondern durch die lange Gardauer und das Verhalten von Fleisch, Fisch & Co. Anstelle des amerikanischen Pulled Porks folgen dann Rezepte für Varianten mit z. B. griechischem oder winterlichem Touch: Mega Idee mit Grünkohl!

Ab Seite 61 wird dann Ring gepulled: Neben dem Grundrezept mit BBQ-Rub folgen dann viele weitere Ideen: Beef mit Shrimps oder Beef in der Pastete als Vorspeise auf Seite 72!

An Lammfleisch denkt man nicht sofort beim Thema Pullen, da es ja eher mager ist. Aber auch hier findet der Lamm-Liebhaber Möglichkeiten das Fleisch entsprechend zu garen: Lamm mit Knoblauch und Ouzo oder orientalisch mit Granatapfel und Jogurth-Sauce. Immer wieder werden bei den Rezepten Hinweise zur Verwendung der jeweiligen Hardware gegeben. So eignet sich beim Lamm vor allem der Dutch Oven, um ein optimales Garergebnis zu erhalten.

Beim Thema Geflügel ab Seite 86 eignet sich ebenfalls der Dutch Oven sehr gut, um ein Pulled-Chicken-Burger zu erhalten. Mediterran wird das Hühnchen mit Tomate und Mozarella. Selbst für Ente und Gans findet sich ein Pull-Rezept!

Beim Kapitel Wild ab Seite 102 kommen Wildschwein, Reh und Hirsch auf den Grill: Reh im Sandwich hört sich sehr vielversprechend an.
Als Fisch eignen sich vor allem fette Sorten wie Lachs und Makrele: Und einen Pulled-Salmon-Burger habe ich sogar schon in Hamburg bei einer großen Fast-Food-Kette auf der Speisekarte gesehen. Auf Seite 118 gibt es dann die Selbst-Bau-Anleitung!

Warum nicht auch mal Gemüse versuchen? Schließlich hat man ja immer mal wieder Vegetarier zu Gast und eigentlich grille ich nach dem Motto „Alles mal probieren“. Der Pulled-Weißkohl-Burger ist schon reserviert für meine Frau – die vor allem auf Gemüse steht!

Im Kapitel Buns & Brötchen werden diverse Rezepte vorgestellt, die in Kombination mit den Rezepten aus dem Kapitel Saucen, Rubs und Beilagen immer wieder für andere Variationen bei den Rezepten sorgen.

Pull it!: Schwein, Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel

Gebundene Ausgabe (Hardcover): 160 Seiten
Verlag: HEEL Verlag
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 17. April 2017
ISBN-10: 3958434886
ISBN-13: 978-3958434882
Größe und/oder Gewicht: 21,3 x 2 x 25,9 cm
Preis: 19,99 €

Fazit

Wir lieben Pulled Pork! Und mit diesem Buch wird es nie langweilig auf dem Grill. Klar, wir haben unser Lieblingsgewürz, aber auf Dauer ist das sehr einseitig! Ihr findet hier viele Ideen für neue Geschmackserlebnisse. Außerdem muss es ja nicht immer nur Schweinefleisch sein. Wildfleisch und Hühnchen ist bei uns schon notiert auf unserer to-do-Liste! Und wer sich sonst noch nicht an das zeitintensive Pullen herangetraut hat, der erhält hier detaillierte Anleitungen und immer wieder Querverweise auf die Nutzung von anderen Grills. Das Buch ist absolut empfehlenswert für Anfänger und für Alle, die auch mal was anders als den Klassiker Pulled Pork auf den Grill zubereiten möchten!

Hier könnt ihr das Buch versandkostenfrei bei Amazon bestellen.

Gewinnspiel: 10 x das Buch „Die Feuerplatte“

Durch die Unterstützung vom HEEL Verlag, könnt ihr jeweils eines von 10 Büchern Die Feuerplatte: Bauanleitung · Funktion · Rezepte gewinnen.

Gewinnspielzeit abgelaufen, Siegerin/Sieger ermittelt!

Die Glücksfee durfte die/den Siegerin/Sieger aus über 150 Kommentaren über diesen Blog und der bigBBQ-Fanseite auswählen.
Gewonnen haben folgende Personen und wurden bereits über ihren Gewinn, eines von 10 Büchern aus dem HEEL Verlag: Die Feuerplatte: Bauanleitung · Funktion · Rezepte, informiert. Herzlichen Glückwunsch!
Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

– Thomas O.
– Thomas S.
– Marion R.
– Ronny P.
– Steffi G.
– Mario H.
– Christian S.
– Manuel G.
– Rebekka P.
– Denny S.

Gewinne in nur 2 Schritten!

Mit Facebook:
Schritt 1:
 Klicke „Gefällt mir“ auf der Fanseite vom HEEL Verlag
Schritt 2: Schreibe einen Kommentar in diesen Beitrag, warum du diesen Preis gewinnen möchtest.
Wenn du möchtest, kannst du diesen Beitrag teilen.

oder…

Ohne Facebook:
Schritt 1: Abonniere den Newsletter vom HEEL Verlag (ganz oben).
Schritt 2: Schreibe ins Kommentar-Feld dieses Beitrags, warum du diesen Preis gewinnen möchtest.

Das war schon alles – und mit ein wenig Glück wird dir eines von 10 Büchern Die Feuerplatte: Bauanleitung · Funktion · Rezepte nach Hause geschickt! Viel Glück!

Teilnahmeschluss ist der 08.04.2017. Der/die Gewinner/in wird am 09.04.2017 unter allen Teilnehmern ermittelt und umgehend benachrichtigt.
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Weise in Verbindung zu Facebook und wird nicht von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Hier geht es zur Buch-Vorstellung Die Feuerplatte: Bauanleitung · Funktion · Rezepte…

Buchvorstellung: Die Feuerplatte: Bauanleitung · Funktion · Rezepte

Das Buch „Feuerplatte: Bauanleitung · Funktion · Rezepte“ erscheint am 16. März 2017 im HEEL Verlag.

Wieder einmal hatte bigBBQ.de die Gelegenheit, sich das Buch vor der offiziellen Veröffentlichung schon einmal detailliert anzuschauen.

Zum Autor

Udo Eckert ist ein ambitionierter Hobbykoch, der sich als Autor und Regisseur von kulinarischen TV-Serien und Buchreihen einen Namen gemacht hat. Mit diesem Buch möchte er die in Deutschland noch relativ unbekannte Feuerplatte bekannt machen.

Unterstützt wird er vom „Griller“ Jens Hörschelmann. Jens Hörschelman ist selbstständiger Unternehmer und besitzt als Grill- und BBQ-Lehrer eine mobile Grillschule. Bei vielen nationalen und internationalen Grill-Wettbewerben und -Meisterschaften errang er diverse Siege und Meisterehren.

Erster Eindruck

Beim Durchblättern fällt sofort auf, dass es sich hier nicht nur um ein Rezeptbuch für die Feuerplatte handelt, sondern auch, dass das dazu notwendige Know-How und vieles mehr vermittelt wird. Knapp ein Drittel des Buches ist dem Bau und der Theorie zum richtigen Grillen mit der Feuerplatte gewidmet. Danach folgen Seiten mit unzähligen Rezepten aus allen kulinarischen Bereichen. Vor allem der Eigenbau einer Feuerplatte lässt mich gleich auf den ersten Seiten verweilen.

Die Botschaft

Udo Eckert stellt die Feuerplatte in Anwendung und Eigenbau vor. Ausführlich wird erklärt, wie die zahlreichen Rezepte auf der Feuerplatte zubereitet werden. Bitte keine vormarinierten Steaks und verbrannte Würste mehr! Grillen ist vielmehr ein Zusammenspiel von gesunden und variantenreichen Lebensmitteln, verbunden mit Geselligkeit. Sehr stark finde ich, dass auf den Fotos echte Lebensmittel gezeigt werden und keine bearbeiteten gepimpten Lebensmittel, damit es besser auf dem Foto rüberkommen würde.

Aufbau des Buches

Das Buch gliedert sich in die zwei großen Bereiche Feuerplatte und Rezepte.

Auf den ersten knapp 50 Seiten wird alles rund um die Feuerplatte erklärt und gezeigt. Eine ausführliche Bauanleitung sowie der richtige Umgang mit der Feuerplatte wird mit vielen Fotos erklärt. Auch die Themen Holz und Anfeuern werden bedacht.

Ab Seite 50 gibt es dann die Rezepte, die alle auch bereits auf der Feuerplatte vom Autorenteam getestet wurden. Den Anfang machen die Vorspeisen, gefolgt von den Hauptgerichten mit Rind, Schwein Geflügel und Fisch & Meeresfrüchte. Ab Seite 138 geht es dann um die Beilagen, gefolgt von den Desserts ab Seite 154.

Den Abschluss bilden ab Site 174 dann noch die Vorstellung vom Autor und dem „Griller“ und der Danksagung.

Inhalt des Buches

Nach dem Vorwort wird auf den ersten Seiten das Grillen im Zeitwandel gezeigt. Im ersten Teil folgt eine ausführliche Bauanleitung für eine Feuerplatte. Zusammenbau und Materialbeschaffung werden genauso gut erklärt wie die unterschiedlichen Temperaturzonen. Auch auf die Wahl des Holzes und die richtige Anfeuerung wird eingegangen. Brennt erst einmal das Feuer, gibt es noch Tipps zum Grillwerkzeug und Grillgut. Obwohl ich natürlich schon die Feuerplatte kannte, waren hier meine Vorkenntnisse eher gering. Aber dieser erste Teil informiert auch einen unerfahrenen Feuerplatten-Griller ziemlich gut, so dass ein Eigenbau mit diesem Buch problemlos möglich ist! Durch die unterschiedlichen Temperaturzonen ist direktes und indirektes Grillen möglich und bei der Wahl der Lebensmittel gibt es keine Grenzen, Warenkunde inklusive!

So gut informiert gelangt man dann zum Rezeptteil. Die Rezepte sind reichlich bebildert und haben neben einem sinnigen Namen auch die Angaben für die Anzahl der Portionen, die Vorbereitungszeit und die Grillzeit. Die Beschreibung dazu ist kurz und gut formuliert. Das Beste ist jedoch für mich die Timeline: Ein kleiner Infokasten, in dem sehr anschaulich gezeigt wird, wann etwas für wie lange in welcher Temperaturzone gegrillt wird. Für jeden Anfänger mit der Feuerplatte ist das eine super Hilfe!
Bei den Vorspeisen findet man diverses gegrilltes Gemüse, Jakobsmuscheln und Grillkäse.

Bei den Hauptgerichten bleibt kein Wunsch offen: Das Kapitel Rind bietet vom Roastbeef in Honig-Pfeffer-Kruste, Rinderfilet bis hin zum T-Bone-Steak mit Rosmarin und Salz & Pfeffer viele Varianten. Weiter geht es im Kapitel Schwein mit dem Schweinefilet, aber auch mit Nackensteaks in eigener Biermarinade. Im Kapitel Geflügel werden Puten zum Poulet Saltimbocca und Enten zur Barbecue-Ente mit Orangen.

Bei den Fischen & Meeresfrüchten werden Miesmuscheln auf die Feuerplatte gelegt und ganze Fische und Medaillons vom Thunfisch gegrillt.
Im Kapitel Beilagen geht es natürlich weiter mit Gegrilltem: Kartoffeln, Gnocchi und Kräuterseitlinge, um nur einige zu nennen.

Im Kapitel Desserts findet man schöne neue Ideen wie zum Beispiel karamellisierte Apfelringe, Traubenspieße und Pancakes im Tortenring zubereitet werden.

Feuerplatte: Bauanleitung · Funktion · Rezepte

Gebundene Ausgabe (Hardcover): 176 Seiten
Verlag: HEEL Verlag
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 16. März 2017
ISBN-10: 3958434835
ISBN-13: 978-3958434837
Preis: 24,99 €

Fazit

Ich auch!!! – Klar kannte ich die Feuerplatte schon, es hat mich aber noch nie so richtig gereizt. Aber bei der Bauanleitung kribbelten mir die Finger, so gerne wäre ich gleich angefangen. Feuerplatten sind noch nicht so bekannt im Bau und Umgang. Aber dieses Buch ist ein tolles Werk für jeden, der sich selber gerne eine Feuerplatte bauen möchte. Tipps zur Materialbeschaffung und Kosten werden genauso erwähnt wie eine ausführliche Anleitung zum richtigen Umgang und Grillen mit der Feuerplatte. Der Rezeptteil hat natürlich tolle Rezepte und Fotos, von denen man viele gerne sofort nachgrillen möchte. Aber die Timeline macht dieses Buch zu einer super Anleitung zum richtigen Grillen mit der Feuerplatte! Jedem, der gedanklich mit der Feuerplatte spielt oder Lust auf etwas Neuem hat, kann ich das Buch sehr empfehlen.

Hier könnt ihr das Buch versandkostenfrei bei Amazon vorbestellen.

Buchvorstellung: Vegan Grillen – Genial gut!

Das Buch Vegan Grillen – Genial gut! erscheint am 31. Januar 2017 im HEEL Verlag.

bigBBQ.de hatte die Gelegenheit es sich im Vorfeld schon einmal detailliert anzuschauen.

DSC00394

Zum Autor

Matthias Kristiansson ist in Schweden der bekannteste Publizist mit dem Themenschwerpunkt vegane Küche. Neben mehreren Back- und Kochbüchern, ist er der Herausgeber der größten schwedischen Kochzeitschrift für die vegane Küche namens Vego.

Erster Eindruck

Wäre beim ersten Durchblättern des Buches der Titel nicht bekannt, dann würde man denken: Cool, ein neues Grillbuch mit lauter Rezepten vom Hot Dog bis hin zum Burger und ahnt im Vorfeld rein nichts vom Fleischverzicht und sonstigen nicht-veganen Zutaten.

Hungrig machende starke Fotos mit kurzen knackigen Anleitungen. Nichts erinnert an all die Vorurteile von veganem Essen wie einseitig, langweilig oder geschmacksneutral. Die Bilder vom Dallas-Burger und dem Mango-Coleslow machen auf jeden Fall schon auf dem ersten Blick Appetit! Ein toller erster Eindruck, bei dem man am liebsten gleich losgrillen möchte.

DSC00403

Die Botschaft

Veganes Essen ist mit Sicherheit eine Lebenseinstellung – muss es aber nicht unbedingt sein! Genauso wie man mit Fleisch- und Fischsorten experimentiert, kann man das auch mit vegetarischem oder veganem Essen machen. Wer bei diesem Buch nur an gegrilltes Gemüse in Öl denkt liegt komplett daneben. Das Buch bietet spannende und interessante Gerichte, die alles andere als langweilig sind. – Und mit diesen Gerichten liegt man beim nächsten Grill- und BBQ-Abend nicht nur bei Vegetariern und Veganern geschmacklich ganz weit vorne!

DSC00402

Aufbau des Buches

Als Einstieg wird auf den ersten der insgesamt 128 Seiten ein wenig Warenkunde vermittelt: Veganes „Fleisch“ wie Seitan und Tofu werden vorgestellt.

Dann folgen die 5 Kapitel:
– Vom Grill
– Beilagen
– Saucen, Dips & Marinaden
– Snacks & Drinks
– Desserts

So kann je nach Bedarf ein Grillabend komplett vegan gestaltet oder nur durch einzelne Gerichte vegan ergänzt werden.

DSC00395

Inhalt des Buches

Ein Blick auf den Zutatenlisten zeigt, dass es sowohl Rezepte mit klassischen als auch mit typisch veganen Zutaten gibt. Bei den gegrillten Fladenrollen mit Kartoffeln, Avocados und Zwiebeln zum Beispiel, sind einzig Käse und Jogurt als milchfreie Variante ungewöhnlich. Beim Rote-Beete-Burger hingegen kommen nicht einmal vegane Varianten zum Einsatz. Hier sorgen Walnüsse und Bohnen für ein neues Geschmackserlebnis. Die Klassiker wie Tofuwurst und Seitan werden aber genauso in Szene gesetzt wie reine Gemüserezepte.

DSC00400

Die Rezepte sind sehr übersichtlich in Zutatenlisten und Zubereitungsmethoden gegliedert. Sehr schön ist auch, dass jedes Rezept ein Foto hat. Die Rezepte sind entweder mit dem Symbol „GF“ für glutenfrei gekennzeichnet oder beinhalten eine Fußnote die beschreibt, wie man sie abwandeln muss, dass sie glutenfrei werden.

Im Kapitel „Grillen“ werden viele Fleischgerichte als vegane Varianten angeboten, zum Beispiel das Holzfällersteak als Seitan-Variante. Schließlich kann man den Geschmack von Tierprodukten mögen, aber trotzdem bewusst darauf als Zutat verzichten wollen! Ebenso werden hier Alternativen zur Frikadelle, dem Burger und zu Hot Dogs geboten.

DSC00398

Im Kapitel „Beilagen“ steht das Gemüse ganz im Mittelpunkt – mal verarbeitet zu klassischem Kartoffelsalat, mal zu Buns, aber auch zu gegrillter Aubergine mit Tahinipaste.

Dips und Saucen sind das i-Tüpfelchen bei jedem Grillabend. Auch hier gibt es leckere Rezepte wie die Heidelbeer-Salsa oder die geröstete Paprikasauce. Mit den vier leckeren Marinaden Harissa, Sesam-Knoblauch, Orangen-Ingwer und Cajun lässt sich jeder Tofu zudem lecker einlegen!

Für den gemütlichen Teil des Abends sorgen frittierte Kräuter, Knoblauchbrot und leckere Drinks für die Abwechslung. Allein Cashew-Käse macht mich mehr als neugierig!

DSC00406

Zum Abschluss gibt es als Highlight noch ein veganes Dessert: Es werden Pfirsiche, Äpfel und Bananen gegrillt, ergänzt durch Parfait, Ricotta und Karamellsauce. Alles natürlich milchfrei!

DSC00404

Als optisches lustiges Highlight gibt es eine Salami – bestehend aus veganer Schokolade und veganem Butterkeks.

DSC00405

Vegan Grillen – Genial gut!

Gebundene Ausgabe (Hardcover): 128 Seiten
Verlag: HEEL Verlag
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 31.01.2017
ISBN-10: 3958434177
ISBN-13: 978-3958434172
Preis: 16,99 €

DSC00389

Fazit

Langeweile auf dem veganen Grill gibt es mit diesem Buch keineswegs mehr! Ein kleines, feines Grill-Buch nicht nur für Veganer, sondern auch für diejenigen Griller, die offen für neue Geschmackserlebnisse sind oder ganz einfach den Vegan-Fans unter ihren Gästen beeindrucken möchten.
Ein Blick auf die Zutatenlisten zeigt ganz deutlich, dass man zur Umsetzung der Rezepte nicht Unmengen von Zutaten benötigt und sich somit nicht in Unkosten stürzen muss. Die Anforderungen an den Griller sind jedoch relativ gering, sodass es auch so gut wie jedem Grill-Anfänger gelingen wird, diese Rezepte erfolgreich umzusetzen.
Das Buch „Vegan Grillen: Genial gut!“ ist das erste Grillbuch seiner Art, welches die vegane
Sparte meiner Grillbüchersammlung besetzt und diese dadurch erheblich aufwertet.

Hier könnt ihr das Buch versandkostenfrei bei Amazon vorbestellen.

Noch besser! – Hier könnt ihr eines von 15 Büchern Vegan Grillen – Genial gut! gewinnen… Viel Glück!