Kalbskarree im Kräutermantel

Ihr seid auf der Suche nach einem garantiert tollen Festessen, welches jeden Fleischfan begeistern wird? Dann seid ihr hier genau richtig. Wie einfach es ist, ein super-saftiges Kalbskarree im Kräutermantel zuzubereiten, erfahrt ihr hier.

Zutaten
für das Kalbskarree
ca. 2 kg Kalbskarree
Olivenöl
frischen Pfeffer
Murray River Saltflakes
1 Bund Kräuter der Provence (Rosmarin, Thymian, Lorbeer usw.)
2 in dünne Scheiben geschnittene Knoblauchzehen

für die glasierten Möhrchen
750 g vorgekochte Möhren
3 TL Salz
1 Prise Pfeffer
3 EL Butter
2 TL Zucker
2 EL Saft einer Orange

für die Pilzpfanne
500 g geviertelte Champignons
150 g in Scheiben geschnittene Schalotten
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
3 klein geschnittene Knoblauchzehen
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Olivenöl

für die Drillinge
750 g Drillinge
3 Zweige Rosmarin
2 klein geschnittene Knoblauchzehen
Olivenöl

Die Knochenstücke zwischen den Rippenknochen von der Rückseite aus mit einem Messer herausschneiden und entfernen.

Das Fleisch mit einem scharfen Messer gründlich von allen Sehnen und Fett befreien.

Während der Grill aufheizt, das Kalbskarree von beiden Seiten großzügig mit Murray River Saltflakes einreiben.

Das Fleisch über direkter Hitze auf dem gusseisernen Rost von beiden Seiten für jeweils 90 Sekunden scharf angrillen.

Das Fleisch sparsam mit Olivenöl einreiben und anschließend mit den dünn geschnittenen Scheiben der Knoblauchzehen belegen.

Den Grill auf indirekte Hitze umbauen. Beim Weber Summit Charcoal geht das ganz schnell, indem man einfach die Deflektorplatte reinlegt. Das Kalbskarree von beiden Seiten in Kräutern der Provence einbetten und anschließend in den Bratenkorb legen. Nun bei einer Gartemperatur von ca. 150 °C, bis zu einer Kerntemperatur von 65 °C garen. Bei mir dauerte die Garzeit bei diesem 1,5 kg Kalbskarree ca. 75 Minuten.

Wie ihr auf dem vorherigen Bild sehen konntet, verwende ich das Weber iGrill 2. Besonders in Verbindung mit einer Apple Watch macht dieses Thermometer eine richtig gute Figur. Lässt man das iPhone in Reichweite des iGrills, kann man sich mit der Apple Watch sehr viel weiter vom Grillort entfernen als gewohnt. Übrigens, beim Frühlingsstart (18.3. – 1.4.2017) erhalten alle Genesis II Käufer im Aktionszeitraum ein iGrill 3 Digital-Thermometer gratis dazu. Alle weiteren Infos hier…

Während das Kalbskarree gart, werden die o. a. Zutaten für die Pilzpfanne vorbereitet und gebraten bzw. im Grill/Backofen bei ca. 200 °C gegart, bis sie anfangen zu schrumpfen und weich zu werden. Auch die Drillinge können in einem weiteren Behältnis mit den o. a. Zutaten vermengt und anschließend gegart werden, bis sie beginnen Farbe anzunehmen.

Die Orangen-Sauce für die glasierten Möhrchen ist ganz einfach anzurühren. Dazu werden 3 EL Butter bei schwacher Hitze in einem kleinen Topf zum Schmelzen gebracht. Darin werden die 2 TL Zucker eingestreut und unter ständigem Rühren zum Karamellisieren gebracht. Nun mit den 2 EL Orangensaft ablöschen und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die vorgekochten Möhrchen werden nun mit der Orangen-Sauce bestrichen und auf dem heißen Grillrost leicht angeröstet.

Mittlerweile ist auch die angestrebte Kerntemperatur des Kalbskarrees von 65 °C erreicht.

Die vertrockneten Kräuter dürfen entsorgt werden. Übrig bleibt dieses wunderschöne Stück Kalbskarree.

Nun müssen nur noch mit einem scharfen Messer die einzelnen Koteletts geschnitten werden.

Einen guten Appetit mit diesem super-saftigen und aromatischen Kalbskarree.

Falls ihr bisher dachtet, dass das Rinderfilet das zarteste Stück vom Rind gewesen sei, solltet ihr unbedingt einmal Kalbskarree probieren. Ihr werdet sicherlich begeistert sein!

Weber Neuheiten 2017 – Product-Launch-Event – Genesis II LX

Wie bereits letztes Jahr in Berlin, lud auch in diesem Januar die Weber-Stephen Deutschland GmbH zum Product-Launch-Event eine Horde Grill- und BBQ-Blogger ein, die die neuesten Weber Grills und Grill-Zubehörteile 2017 auf Herz und Nieren überprüfen sollten.

IMG_1178

Für den 13. und 14.01.2017 trafen sich in Ingelheim folgende Blogger:

Tobias u. Anni @ http://tobias.grillt.de/

Der Startschuss wurde am Freitag um 18.00 Uhr in der Weber Zentrale Ingelheim gegeben.

IMG_1193

Die Begrüßung erfolgte durch den Weber Geschäftsführer Frank Miedaner und seine Verantwortlichen.

IMG_1195

Das Hauptaugenmerk sollte, neben diversen Weber Neuheiten wie z. B. der Kalträucherschnecke, den iGrill-Thermometern u.v.m., vor allem der neuen Genesis II / II LX Serie gelten.

IMG_1196

Zu der neuen Generation Genesis II / II LX gab es so viele Neuerungen zu berichten, dass Weber dafür eigens eine sehr umfangreiche Präsentation, mit zahlreichen Videos vorbereitete.
bigBBQ.de berichtete bereits Anfang des Jahres sehr detailliert über die neue Genesis-Serien, informierte über die Highlights und zeigte alle Produktabbildungen. Leider konnte ich zum damaligen Zeitpunkt noch keinen der neuen Grills in Natura sehen und anfassen. Diese neu erworbenen Eindrücke möchte ich euch unbedingt mitteilen.

Ganz egal ob ihr mit der besser ausgestatteten II LX-Serie oder mit der IIer Serie liebäugelt, die neuen Genesis-Grills machen ordentlich etwas her! Die Verarbeitungsqualität ist grandios. Die Grills stehen auf ihren Gestellen wie angegossen. An der Konstruktion wackelt überhaupt nichts, egal ob mit oder ohne geschlossenem Unterschrank.

IMG_1197

Die neuen Modelle sehen nicht nur wertig aus, sie fühlen sich auch so an!

IMG_1199

In späteren Einzelgesprächen durften die Weber Spezialisten unzählige Blogger-Fragen beantworten. Von der Integration des iGrills 3 und der Brennereinstellung High+, über den Ort des Batteriefachs und des Hochleistungsgrillsystems GS4, bis hin zum Ausbau und der Begutachtung der neuen konisch geformten Edelstahl-Brenner mit extrudierten Öffnungen, wurde alles detailliert gezeigt und erklärt.

Sehr witzig fand ich persönlich das Nice-To-Have-Feature, wodurch sich mit der iGrill Smartphone App, dank der iGrill-Integration, die Beleuchtung der Bedienknöpfe steuern lässt. – Für den ein oder anderen (mich eingeschlossen) vielleicht sogar ein Must-Have!?

IMG_1198

Betonen möchte ich auch unbedingt, dass die Genesis Serien für fast jeden Geldbeutel das passende Modell bietet. Für 799,00 EUR ist der 2-Brenner Grill Genesis II E-210 GBS, für z. B. Singles oder kleine Familien erhältlich. Danach folgen die 3-, 4- und schlussendlich die 6-Brenner-Modelle, jeweils in den Serien II und II LX. Der Genesis II LX S-640 GBS bietet sagenhafte 102 x 48 cm Grillfläche und überzeugt mit Edelstahl-Optik und Highend-Ausstattung für 2.999 EUR.

IMG_1206

Nach der Präsentation fuhren wir in die Weber Grill-Akademie im Kloster Engelthal, in der uns Grillmeister Bart Mus und sein Team mit Bierbowle an gedeckten Tischen erwartete.

DSC00141

DSC00144

Zur Zubereitung des ersten kleinen Appetizers ließ sich Bart Mus etwas ganz Besonderes einfallen. Er füllte in einen Weber Ranch Kettle (94,5 cm Durchmesser) Muscheln und entzündete das darüber liegende Heu.

DSC00149

DSC00153

Ich muss zugeben – eine Garmethode, von der ich zuvor noch nie etwas gehört hatte! Super cool und super lecker!

DSC00157

Anschließend wurden wir mit zahlreichen köstlichen Gerichten verwöhnt, die sehr oft mit den Weber Grillzubehör-Neuheiten 2017 zubereitet wurden.

DSC00159

DSC00161

DSC00172

DSC00176

Nach diesem tollen Auftaktabend wurden wir mit einem Shuttlebus gemeinsam zu unseren Hotel nach Mainz gebracht. Dort verunsicherten wir weiter die Stadt und machten die Nacht zum Tag.

Tag 2 – Selbst ausprobieren

Am nächsten Tag wurden wir früh morgens vom Shuttlebus aus den Hotel abgeholt und wieder zur Weber Grill-Akademie im Kloster Engelthal gebracht.

DSC00219

DSC00222

Dort erwartete uns ein üppiges Frühstück mit lauter Leckereien vom Grill.

DSC00180

DSC00181

DSC00184

Dieser Tag stand unter dem Motto: Selber zubereiten, selber grillen und selber ausprobieren. Nachdem uns Bart Mus die Rezepte überreichte, ging es ab in die Küche.

DSC00187

Schnell bildeten sich kleine Teams, die die jeweiligen Gerichte zubereiteten.

DSC00188

DSC00191

DSC00195

DSC00198

Zur Auflockerung ließen sich Hannah (links im Bild) und Laura (Mitte) etwas für die jeweiligen Pausen zwischen den Gängen einfallen. Nachdem kleine Rateteams gebildet wurden, stellten sie uns interessante Quizfragen zu den neuen Genesis Grills und zu Weber Allgemein.

DSC00185

Zu gewinnen gab es die neue Weber Kalträucherschnecke.

Weiter ging es Schlag auf Schlag mit diversen leckeren Gerichten, u. a. von den neuen Genesis-Grills.

DSC00199

DSC00218

Die neuen Grills überzeugten auf ganzer Linie. Die iGrill-Integration funktionierte tadellos. Die elektronische Zündung der einzelnen Gasbrenner arbeitete mehr als zuverlässig. Jede Drehung des Bedienknopfes entzündete ausnahmslos das Gas.


Die High+ Funktion ist sehr flexibel, denn jeder einzelne Brenner der LX-Serie erzeugt auf Wunsch extra Hitze.
Ganz zum Schluss gab es als Dessert noch einmal etwas Süßes und Herzhaftes.

DSC00238

DSC00233

Das mehr als rundum gelungene Wochenende wurde durch die Überreichung einer Urkunde und eines Goodie Bags (mit iGrill 2, Pyramidensalz, Katalog und Jahreskalender) beendet. Zusammen mit meinem Rateteam konnte ich mich des Weiteren über den Gewinn der Kalträucherschnecke freuen!

IMG_1230

IMG_1229

Vielen Dank an Weber für dieses geniale Wochenende! Das Ausprobieren der neuen Weber Genesis II- und II LX-Serie und den Weber Zubehörteilen hat einfach riesig Spaß gemacht und überzeugt auf ganzer Linie.

Eine sehr detaillierte Übersicht aller Weber Neuheiten 2017 könnt ihr hier nachlesen.