Spoga Impressionen 2017, Grill Neuheiten 2018

Wie jedes Jahr um die gleiche Zeit, haben wir auch bei unserem diesjährigen spoga-Besuch 2017 Ausschau nach den Grill-Trends für 2018 gehalten und euch einige interessante Informationen mitgebracht.

Weber

Den Anfang machte in Halle 1 wie immer die Firma Weber. Unter dem Motto „High-Tech Grill für zu Hause“ stellte Weber die beiden brandneuen Geräte PULSE 1000 und PULSE 2000 vor. Bei dieser Gerätekategorie handelt es sich um leistungsstarke strombetriebene Grills. Nicht nur perfekt für diejenigen, die auf ihrer Terrasse, dem Balkon oder im Schrebergarten keine Holzkohle- oder Gasgrills verwenden dürfen, sondern auch für diejenigen gedacht, denen Holzkohlegrills zu umständlich sind oder die einen zu großen Respekt vor gasbetriebene Grills besitzen.

Der PULSE 1000 verfügt über 1.800 Watt und wird durch ein Heizelement betrieben.

Der PULSE 2000 ist größer und verfügt hingegen über 2.200 Watt und wird durch zwei nebeneinander liegenden Heizelementen betrieben, die getrennt voneinander geregelt werden können. Aus diesem Grund ist natives indirektes Grillen dem 2000er Modell vorbehalten. Mit dem 1000er Modell hingegen kann nur mit Weber Hitzeschild und dem dazugehörigen Grillrost indirekt gegrillt werden.

Beide Modelle verfügen über porzellanemaillierte Grillroste aus Gusseisen, die bekanntlich die Hitze sehr gleichmäßig verteilen und vor allem für die tollen Brandings von Steaks verantwortlich sind.

Da erstmals das iGrill in einem Weber-Grill fest integriert wurde, kann nach dem Auspacken sofort losgelegt werden. Nachdem die Temperatur über den/die Regler eingestellt wurde, hält der PULSE dank eingebauter Garraumüberwachung selbstständig die gewünschte Temperatur, während über den mitgelieferten Temperaturfühler die Kerntemperatur des Grillguts ermittelt und auf Wunsch über die Weber iGrill App via Bluetooth auf dem Display des Smartphones oder Tablet anzeigt wird.

Zum Schutz vor Wasser oder Diebstahl kann das komplette Bedienelement nach dem Grillen aus der Grillkammer gezogen und anschließend säuberlich in ein dafür vorgesehenes Case gelegt werden.

Apropos säuberlich: Die innere Auskleidung des Deckels und der Grillkammer lassen sich herausnehmen und in der Spülmaschine reinigen.
Optional ist auch ein Drehspieß erhältlich. Er ist in der Länge variabel und passt dadurch sowohl auf den PULSE 1000, als auch auf den 2000.

Interessant und beeindruckend: Die sehr umfangreiche, als App erhältliche Bedienungsanleitung, beinhaltet eine moderne AR-Integration (Augmented Reality). Zum erstmaligen Connecten richtet man die Kamera seines Smart Devices auf den PULSE, damit anschließend alle Original-Bedienelemente per AR beschrieben werden können.

Der PULSE 1000 ist wahlweise mit einem Tisch (Stand) und der PULSE 2000 wahlweise mit einem Rollwagen erhältlich und ab dem 1. Februar 2018 erhältlich.

Weber Master-Touch GBS Limited Edition Red, 57 cm
Zum Weihnachtsgeschäft kommt ein roter 57er Weber Master-Touch auf dem Markt. Er verfügt u. a. über eine knallige rote Farbe, die wirklich(!) Spitze aussieht, einem Edelstahl-Rost, Genesis II-Räder und einem kleinen roten Spielzeug-Grill für den Junior-Griller.

Des Weiteren gibt es aus der Weber-Halle der spoga 2017 noch einige kleinere Neuigkeiten zu berichten. Ein roter Genesis II 410 GBS Limited Edition Crimson, das Buch Weber´s Greatest Hits (zur 1. Buch-Rezension), ein Spielzeug Smokey Joe, Geschirr (z. B. Suppenschüssel, Weber Kettle Plus (mit GBS) usw.

Weiter ging es von Halle 1 in die Hallen 7 und 8, in denen sich alle weiteren Grill- und Grillzubehör-Hersteller tummelten.

Outdoorchef

Outdoorchef zeigte, wie letztes Jahr bereits, seine neuen Gasgrills, die es 2017 leider nicht rechtzeitig in den Verkauf geschafft hatten (Bericht vom letzten Jahr).

Komplettiert wurde die opulente Auswahl durch neues Zubehör wie z. B. einen Durch Oven inkl. Stand, Universal Rack mit Fettauffangschale, Barbecue Wok und einem neuen Gourmet Check Dual BT.

Im Gegensatz zum beliebten kabelgebundenen Modell, wird die Temperatur per Smartphone/Tablet via Bluetooth abgelesen.

Der größte Pluspunkt ist meines Erachtens jedoch nach wie vor der Messfühler, der sowohl Kern- als auch Garraumtemperatur ablesen kann.

Petromax

Wie bei vielen anderen Herstellern stand auch bei Petromax bzw. Feuerhand die Feuerplatte (für den Pyron) mit auf dem Plan der Produkt-Neuheiten 2018.

Des Weiteren wurden die neuen Feuertopf-Briketts und diverse andere Produkte wie z. B. Perkolator Perkomax, die schon erhältliche Muffinform mf6, ein Prototyp einer gasbetriebenen Kochstelle auf Basis des Feuertisches fe90 u.v.m. gezeigt.

Broil King

Neben Produktpflege und einigen modifizierten (zusätzlichen) Geräten standen bei Broil King für uns die neuen „Einbauschränke“ im Fokus. Diese sind fahrbar, lassen sich nach eigenem Geschmack verkleiden und ganz einfach zu einer tollen Outdoorküche zusammenstellen.

Looftlighter

Wie bereits schon letztes Jahr angekündigt, zeigte Looftlighter die akkubetriebe Version seines Stabs, zum sekundenschnellen Anzünden von Holzkohle. Der Verkaufsstart in den USA ist 2018.

COBB Grill

Wenig Neues bei Cobb Grill. Die einzige Produkt-Neuheit für 2018 die wir entdecken konnten, war der neue Pizzastein.

BBQ-Scout

Groß, größer BBQ-Scout. Sehr beeindruckend, wie groß BBQ-Scout auf der spoga 2017 auftrat. Unter dem Label des innovativen Unternehmens aus Bad Salzuflen wurden Produkte u. a. von Megamaster, Traeger, Primus, PK (Portable Kitchen) u.v.m. vorgestellt.

Allen voran beeindruckte der aus Aluminium gefertigte PK360 mit seiner einfachen aber genialen Bauweise und Funktion. Er beherrscht sowohl das indirekte als auch das direkte Grillen unter sehr hohen Temperaturen für z. B. das perfekte Steak.

Auch die Größe des nigelnagelneuen gasbetriebenen Keramikgrills Primus beeindruckte sehr. Jeweils zwei der vier Gasregler sind für den Niedriggarbereich, sowie für das Grillen mit hohen Temperaturen konzipiert.

Ebenfalls beeindruckend: Die Potjes von Megamaster decken wirklich jeden Bedarf ab!

Neben den bereits erhältlichen Traeger-Modellen der Pro- und Timberline-Serie wird es 2018 ein Pro-Modell geben welches einige Features der Timberline-Modelle, wie z. B. den nach vorne ziehbaren und arretierbaren Grillrost, dem Wifi-Controller, die große Pellet-Kammer u.v.m. beinhaltet.

Monolith

Auch bei Monolith stand u. a. die Feuerplatte im Fokus des Geschehens. Interessant fanden wir die Bauweise, wie wir sie vorher noch nirgendwo anders gesehen hatten. Das ggf. herunterlaufende Fett wird bei Monoliths Feuerplatte durch eine Bande aufgehalten und im vorderen Bereich sauber und bequem in einem Gastro-Behälter aufgefangen.

Des Weiteren wurden die Wagen und Tische überarbeitet. Alles fühlt sich nun noch wertiger und optisch sehr viel ansprechender an.

Die Monolith-Modelle Classic und Le Chef wird es 2018 in einer BBQ Guru-Edition geben. Das bedeutet, dass der Lüfter ab Werk an bzw. in der Keramik verbaut ist und die Steuereinheit, der neue CyberQ Cloud, mitgeliefert wird.

Wo wir gerade beim Thema Temperaturüberwachung sind, bietet Monolith ab 2018 auch ein neues handliches Thermometer an, an dem ganze sechs Temperaturfühler Anschluss finden.

Auch neu: Die Deckelscharniere der Classic-Reihe wurden durch kräftigere Version ersetzt.

Beefer

Zu guter Letzt informierten wir uns auf dem Stand von Beefer über den neuen fahrbaren Tisch, der sehr gut verarbeitet ist und richtig was hermacht!

Leider hatte das Unternehmen nur eine zweckentfremdete Variante (Kaffee-Tisch) mit im Gepäck, sodass wir auf ein aussagekräftiges Foto verzichten mussten.

Fazit

Freunde, Bekannte, Kooperationspartner, (Video-)Blogger, Grill-Teams, Presse – Die diesjährige spoga war mal wieder ein Klassentreffen par excellence. Es ist unglaublich, wen wir alles getroffen haben und wer uns alles kennt und angesprochen hat!
Folgende Grill- und BBQ-Trends für 2018 haben wir auf der spoga 2017 entdeckt: Pellet-Grills, Outdoorküchen, Feuerplatten und mit Strom betriebene elektronisch gesteuerte Grills.
So schön es auch war, viele der bekannten Gesichter getroffen zu haben und mit vielen netten Menschen ein kleines Gespräch geführt zu haben, blieb nicht allzu viel Zeit zum Erforschen von unentdeckten Neuheiten. Aus diesem Grund konzentrierten wir uns lediglich auf ein gutes Dutzend namhafter Firmen und nehmen uns für das nächste Jahr vor, einen Extra-Tag auf der spoga einzuplanen.