Pulled Wildschwein Burger

Pulled Pork ist aus der Grill- und BBQ-Szene schon seit Langem nicht mehr wegzudenken. Der Garvorgang ist zwar sehr zeitaufwendig, jedoch die Zubereitung unwahrscheinlich einfach und deshalb so beliebt. Eine besondere Alternative zu Pulled Pork aus dem Schwein ist Wildschweinfleisch. Das Fleisch wird bei dem folgenden Rezept mit einem zum Wildfleisch passendem Rub eingerieben und anschließend u. a. mit Wild-Preiselbeeren, Camembert und Birnen serviert. Eine Delikatesse, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet!

Zutaten
Nacken am Knochen vom Wildschwein
(z. B. 2 x 2,5 kg)

Buns (Rezept)
Salat
Wild-Preiselbeeren, eingelegt
Camembert
Birnen, eingelegt
BBQ-Sauce (z. B. BBQ-King auf Pflaumenbasis)

für den Rub:
1 EL Thymian
1 EL Rosmarin
1 EL Estragon
1 EL Oregano
1/2 EL Pfeffer (z. B. Pfeffer Symphonie)
1 EL Salz (z. B. Rosa Bergsalz)
1 EL Paprika edelsüß
6 x Wocholderbeeren (ganz)
8 x Piment (ganz)

Mit einem Stößel die o. a. Zutaten für den Rub in einem Mörser zerkleinern.

Den Rub gleichmäßig in das Fleisch einreiben und optimalerweise über Nacht im Kühlschrank einwirken lassen.

Je nach Vorlieben wird das Fleisch zuvor mit der Marinadenspritze (Testbericht) mit Gemüsebrühe gespritzt.

Den Grill, in unserem Fall ein Traeger Pro Series 22 Pellet-Grill, auf 107°C einregeln, anschließend das Fleisch auflegen und ggf. mit Temperaturfühlern versehen.

Nach ca. 12 Stunden ist die Kerntemperatur von 94°C erreicht sodass das Pulled Wildschwein fertig gegart ist.

Nun die beiden saftigen Wildscheinnacken pullen.

Den Pulled Wildschwein Burger wie folgt zusammenbauen (von unten nach oben):

– Boden vom Bun
– Salat
– Fleisch
– BBQ-Sauce
– Camembert
– Wild-Preiselbeeren
– Birnen
– Deckel vom Bun

Guten Appetit beim saftigen Pulled Wildschwein Burger.

BBQ-Spritze No.1 – Moesta-BBQ Marinadenspritze (Bratenspritze)

Von außen aufgetragene Marinaden benötigen relativ lange Zeit um in das Fleisch einzuziehen. Durch unsere langjährigen Erfahrungen können wir bestätigen, dass eine Marinade (je nach Marinaden-Rezeptur und Fleisch) nur höchstens 5 – 10 mm pro Tag in das Fleisch eindringt. Erkennen lässt sich der Fortschritt anhand des meist grau verfärbten Fleisches. Immerhin – sobald dieser Vorgang unter Vakuum erfolgt, kann der Fortschritt erheblich verkürzt werden.

Wird hingegen versucht das Fleisch für einen opulenten Braten oder eines 4 kg Schweinenackens (z. B. für Pulled Pork) zu marinieren, stößt man sehr schnell an die Grenzen, denn die Marinade kann unmöglich in die Tiefe des Fleisches eindringen.
Abhilfe schafft eine Marinadenspritze, auch Bratenspritze genannt, zum direkten Injizieren von Marinaden in die tiefen Regionen des Fleisches.

Im Gegensatz zu vielen anderen erhältlichen Marinadenspritzen, besteht die BBQ-Spritze No.1 von Moesta-BBQ vollständig aus Edelstahl, anstelle aus verschleißanfälligerem Kunststoff. – Das macht sie unter u. a. sehr interessant!

Lieferumfang

Die BBQ-Spritze No.1 wird in einer sehr stabilen Aufbewahrungsbox geliefert. Das Innere der Box ist vollständig mit Schaustoff ausgekleidet. Der Schaumstoff besitzt diverse Vertiefungen, welche die jeweiligen Einzelteile der Spritze sicher vor Verlust bewahren. Des Weiteren wird so gut es geht sichergestellt, dass die Verletzungsgefahr von herumfliegenden spitzen Gegenständen minimiert wird.

Die BBQ-Spritze No.1 wird als Komplett-Set mit 5 Nadeln oder als Standard-Set mit 2 Nadeln, bei der die 3 fehlenden Nadeln nachgekauft werden können, angeboten.

Das Komplett-Set beinhaltet folgende Teile:
– BBQ-Spritze, 2-teilig aus Edelstahl, Fassungsvermögen 60 ml
– 2 kleine Ersatzdichtungen aus Kunststoff
– 2 große Ersatzdichtungen aus Kunststoff
– 5 unterschiedliche Nadeln
– Bedienungsanleitung mit Marinaden-Rezepte

Die fünf erhältlichen Nadeln unterscheiden sich wie folgt:
2 Standard-Nadeln (1 u. 2), Durchmesser: ca. 5 mm, Nadellänge: ca. 135 mm
3 Spezial-Nadeln (A, B u. C), Durchmesser: ca. 3 mm, Nadellänge: ca. 98 mm

Folgendes Bild zeigt alle fünf Nadeln von oben bis unten im Detail.

Die jeweiligen Kunststoffdichtungen im Kolben und um das Gewinde der Nadeln gewährleisten, dass keine Flüssigkeit unkontrolliert aus der Spritze entweichen kann.

Anwendung

Damit die BBQ-Spritze No.1 leichtgängig läuft, sollte vor der jeweiligen Anwendung idealerweise die große Kunststoffdichtung des Kolbens mit etwas Rapsöl eingefettet werden.

Je nach Geschmack, können die Marinaden unterschiedlichste Substanzen enthalten. Von Sojasauce, Brühe, Fisch- u. Worcester Sauce bis hin zu Whiskey, Gin, Rotwein, Apfelsaft, Wasser, Bier, Honig und Ahornsirup sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

In der beiliegenden Bedienungsanleitung sind des Weiteren sechs Marinaden-Rezepte enthalten.

Je nach Größe des Fleisches, der Marinaden-Viskosität und der Wunsch-Einstichgröße sollte die geeignete Nadel gewählt werden. Da wir gerne dünnflüssige Marinaden verwenden und nur kleine Einstichlöcher hinterlassen möchten, präferieren wir die dünnen Nadeln.

Die Marinade sollte in ein hohes Gefäß gefüllt werden, aus dem sie mit der Spritze bequem herausgezogen wird. Die Nadel so tief es geht in das Fleisch einstechen und während des langsamen Herausziehens den Kolben hinunterdrücken. Um so viele Fleischebenen wie möglich zu erreichen, die Nadel während des Spritzens schichtweise nach oben um ihre eigene Achse drehen.

Reinigung

Bis auf die Kunststoffdichtungen, sind alle Teile der BBQ-Spritze aus Edelstahl und somit spülmaschinentauglich. Damit die Kunststoffdichtungen nicht porös werden, müssen sie vor der Spülmaschinenreinigung entnommen werden. Sollten Dichtungen wider Erwartend verloren gehen oder verschleißen, liegen dem Set jeweils zwei kleine und zwei große Dichtungen bei. Nach der Reinigung gut abtrocknen und anschließend zurück in die Aufbewahrungsbox legen.

Preise

Moesta-BBQ BBQ-Spritze No.1

Komplett-Set mit 5 Nadeln (1, 2, A, B u. C): 29,90 EUR
Standard-Set mit 2 Nadeln (1 u. 2): 19,90 EUR
Zusatz-Mini-Nadel (A): 4,90 EUR
Zusatz-Mini-Nadel (B): 4,90 EUR
Zusatz-Mini-Nadel (C): 4,90 EUR

Fazit

Um große Fleischstücke wie z. B. Schweinenacken für Pulled Pork oder Putenfleisch gleichmäßig zu aromatisieren und gleichzeitig saftiger und zarter erscheinen zu lassen, bedarf es einer Marinaden-Injektion. Das BBQ-Spritzen Set No.1 von Moesta-BBQ beinhaltet alles nur Erdenkliche zum Marinieren eures Fleisches und noch viel mehr! Die Verarbeitung ist durch den vollständigen Einsatz von Edelstahl sehr hochwertig und langlebig. Mit den fünf unterschiedlichen Nadeln ist der ambitionierte Griller für jede Aufgabe gewappnet. Nicht nur beim Grillen und Braten, sondern auch beim Backen ist die BBQ-Spritze No.1 eine sehr große Hilfe, denn mit ihrer dicken Nadel können z. B. Krapfen mit Marmelade gefüllt werden. Wir geben Moesta-BBQs BBQ-Spritze No.1 die uneingeschränkte Kaufempfehlung!

Buchvorstellung: Pull it!: Schwein, Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel

Das Buch „Pull it!: Schwein, Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel“ ist am 17. April 2017 im HEEL Verlag erschienen.

Top oder flop? bigBBQ.de hat sich für euch das druckfrische Buch angesehen.

Erster Eindruck

Das Buch fällt gleich beim ersten in die Hand nehmen auf: Auffällige geriffelte Oberfläche mit einem Hardcover-Einband. Das Buch wirkt, wie fast alle Bücher aus dem Heel Verlag, sehr wertig. Beim Durchblättern gibt es jede Menge ganzseitige Fotos und die dazu korrespondierenden schwarz gestalteten Seiten mit weißer Schrift für die Rezepte. Markante Doppelseiten in schwarz leiten die jeweiligen Kapitel ein. Haptik und Layout stechen positiv hervor.

Die Botschaft

Pulled Pork ist in aller Munde: Selbst beim Discounter um die Ecke gibt es fertige Pulled-Pork-Boxen zum Aufwärmen. In diesem Buch wird sehr ausführlich beschrieben, wie man Pulled Pork selber zubereiten kann. Und da das Buch „Pull it!“ heißt, geht es natürlich nicht nur um die sehr bekannte Variante mit Schweinefleisch, sondern um jegliches „pullen“. Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel und sogar Gemüse werden gepulled!

Aufbau des Buches

Das Buch teilt sich in die zwei Bereiche Wissen und Rezepte auf.
Da ein Garvorgang bis zu 20 Stunden dauern kann, wird im ersten Teil „Wissen“ der Griller erst einmal mit den einzelnen Garphasen, der Einwirkung von Rauch und dem Aufbau eines Pulled-Pork-Burgers vertraut gemacht. Sehr ausführlich wird das Garen auf den unterschiedlichen Grills erklärt.

Im zweiten Teil werden viele Rezepte zum Thema Schwein, Rind, Lamm, Geflügel, Wild, Fisch und Gemüse vorgestellt. Anleitungen für Buns und Brötchen sorgen für Abwechslung auf dem Teller. Den Abschluss bilden die Rezepte zum Thema Saucen, Rubs und Beilagen.

Inhalt des Buches

Das Buch startet mit dem Vorwort von Carsten Bothe, in dem er den Grillbegeisterten mitnehmen möchte, das Thema „pullen“ kennen zu lernen: Es gibt nicht nur das eine ultimative Rezept, sondern unzählige Möglichkeiten.

Auf Seite 10/11 wird der „American „Way of Eating“ erklärt. Pulled-Pork ist schließlich ein Klassiker beim BBQ – der Inbegriff der Südstaaten-Küche.

Ab Seite 12 wird konkretisiert, was beim Garen mit dem Fleisch genau passiert. Low and Slow bedeutet, langsames Garen bei niedrigen Temperaturen. Die Plateau-Phase wird erklärt, die auch mit der Grund dafür ist, das die genaue Gardauer leider nicht exakt kalkulierbar ist. Dieses komplexe Thema wird sehr anschaulich erklärt und gibt gerade auch dem Anfänger gute Basics.

In „Anatomie eines Pulled-Pork-Burgers“ folgt ab Seite 16 der praktische Zusammenbau eines Pulled-Pork-Burgers. Sobald das Fleisch fertig gegart ist, stellt sich die Frage, wie baut man sich einen Burger zusammen? Und natürlich wird das eigentliche Pullen – also das Zerkleinern des Fleisches – erklärt.
Ein wichtiger Schritt beim Garen ist das Räuchern. Schließlich ist Rauch ein wichtiger geschmacklicher Bestandteil vom Pulled Pork! Diesem Thema widmen sich die Seiten 18 bis 21.

Vom Smoker über Kugelgrill, Keramikgrill, Gasgrill, Dutch Oven, Watersmoker, Sous Vide bis hin zum Backofen werden auf den Seiten 22 bis 35 jegliche Hardware vorgestellt und hinsichtlich der Anwendung erklärt.

Im zweiten Teil des Buches werden die Rezepte nach Art der Lebensmittel eingeteilt. Super ist hier, dass jedes Kapitel mit der Vorstellung des jeweiligen Lebensmittels und mit einem entsprechendem klassischen Grundrezept beginnt. Darauf folgen viele leckere Varianten.

Die Rezepte beginnen mit dem Kapitel Schweinefleisch ab Seite 38: Der allseits bekannte Klassiker Pulled Pork ist das Grundrezept, dass mit ansehnlichen, großen Fotos erklärt wird. Die Zutatenliste ist schön übersichtlich auf der linken Textseite positioniert. Weitere Zutaten für den Zusammenbau des fertigen – meist – Burgers sind extra ausgewiesen. Auffallend ist bei diesem Buch jedoch, dass die jeweiligen Beschreibungen ziemlich lang und ausführlich sind. Das erklärt sich natürlich nicht durch die komplizierte Zubereitung der Speisen, sondern durch die lange Gardauer und das Verhalten von Fleisch, Fisch & Co. Anstelle des amerikanischen Pulled Porks folgen dann Rezepte für Varianten mit z. B. griechischem oder winterlichem Touch: Mega Idee mit Grünkohl!

Ab Seite 61 wird dann Ring gepulled: Neben dem Grundrezept mit BBQ-Rub folgen dann viele weitere Ideen: Beef mit Shrimps oder Beef in der Pastete als Vorspeise auf Seite 72!

An Lammfleisch denkt man nicht sofort beim Thema Pullen, da es ja eher mager ist. Aber auch hier findet der Lamm-Liebhaber Möglichkeiten das Fleisch entsprechend zu garen: Lamm mit Knoblauch und Ouzo oder orientalisch mit Granatapfel und Jogurth-Sauce. Immer wieder werden bei den Rezepten Hinweise zur Verwendung der jeweiligen Hardware gegeben. So eignet sich beim Lamm vor allem der Dutch Oven, um ein optimales Garergebnis zu erhalten.

Beim Thema Geflügel ab Seite 86 eignet sich ebenfalls der Dutch Oven sehr gut, um ein Pulled-Chicken-Burger zu erhalten. Mediterran wird das Hühnchen mit Tomate und Mozarella. Selbst für Ente und Gans findet sich ein Pull-Rezept!

Beim Kapitel Wild ab Seite 102 kommen Wildschwein, Reh und Hirsch auf den Grill: Reh im Sandwich hört sich sehr vielversprechend an.
Als Fisch eignen sich vor allem fette Sorten wie Lachs und Makrele: Und einen Pulled-Salmon-Burger habe ich sogar schon in Hamburg bei einer großen Fast-Food-Kette auf der Speisekarte gesehen. Auf Seite 118 gibt es dann die Selbst-Bau-Anleitung!

Warum nicht auch mal Gemüse versuchen? Schließlich hat man ja immer mal wieder Vegetarier zu Gast und eigentlich grille ich nach dem Motto „Alles mal probieren“. Der Pulled-Weißkohl-Burger ist schon reserviert für meine Frau – die vor allem auf Gemüse steht!

Im Kapitel Buns & Brötchen werden diverse Rezepte vorgestellt, die in Kombination mit den Rezepten aus dem Kapitel Saucen, Rubs und Beilagen immer wieder für andere Variationen bei den Rezepten sorgen.

Pull it!: Schwein, Rind, Lamm, Fisch, Wild, Geflügel

Gebundene Ausgabe (Hardcover): 160 Seiten
Verlag: HEEL Verlag
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 17. April 2017
ISBN-10: 3958434886
ISBN-13: 978-3958434882
Größe und/oder Gewicht: 21,3 x 2 x 25,9 cm
Preis: 19,99 €

Fazit

Wir lieben Pulled Pork! Und mit diesem Buch wird es nie langweilig auf dem Grill. Klar, wir haben unser Lieblingsgewürz, aber auf Dauer ist das sehr einseitig! Ihr findet hier viele Ideen für neue Geschmackserlebnisse. Außerdem muss es ja nicht immer nur Schweinefleisch sein. Wildfleisch und Hühnchen ist bei uns schon notiert auf unserer to-do-Liste! Und wer sich sonst noch nicht an das zeitintensive Pullen herangetraut hat, der erhält hier detaillierte Anleitungen und immer wieder Querverweise auf die Nutzung von anderen Grills. Das Buch ist absolut empfehlenswert für Anfänger und für Alle, die auch mal was anders als den Klassiker Pulled Pork auf den Grill zubereiten möchten!

Hier könnt ihr das Buch versandkostenfrei bei Amazon bestellen.