Spargel im Sesam-Blätterteig-Mantel

Das nun folgende Rezept ist mein absolutes Spargel-Lieblingsrezept. Es ist unwahrscheinlich einfach in der Zubereitung und geschmacklich der absolute Hammer! Selbst kalt, gedippt mit etwas Kartoffelcreme oder Tzatziki, schmeckt der grüne Spargel im Sesam-Blätterteig-Mantel einfach Mega!

Zutaten
1 Bund grüner Spargel
1 Rolle frischer Blätterteig
Sesamsamen
Saft von einer halben Zitrone
1 Eigelb
Meersalz
Zucker

Den grünen Spargel unter fließendem Wasser waschen und anschließend das holzige Ende mit einem scharfen Messer abschneiden.

Jeweils eine Prise Meersalz und Zucker, sowie den Saft einer halben Zitrone in kochendes Wasser geben. Nun den grünen Spargel für genau 4 Minuten darin blanchieren, anschließend unter fließendem Wasser abschrecken und trocken tupfen.

Den Blätterteig in etwa 2 cm schmale Streifen schneiden und spiralförmig um den grünen Spargel schlängeln.
Das Eiweiß mit einem Silikonpinsel auf den Blätterteig pinseln und anschließend in Sesamsamen wälzen.

Auf den vorgeheizten Pizzastein des auf ca. 200 °C eingeregelten Grill für ca. 16 – 18 Minuten garen. Sobald der Blätterteig aufgegangen ist und etwas Farbe angenommen hat, ist der grüne Spargel im Sesam-Blätterteig-Mantel fertig.

Probiert es einfach mal aus, denn es geht einfach und schnell und schmeckt umwerfend!

Guten Appetit!

Spargel-Bacon-Sushi

Der perfekte Appetizer in der Spargelzeit. – Spargel-Bacon-Sushi – Genauer genommen, Spargel-Kartoffel-Bacon-Sushi…

Zutaten
grüner Spargel
hart kochende Kartoffeln
Bacon
Zitrone
Sesam-Samen (optional)

Zunächst werden die Kartoffeln von allen Seiten gerade beschnitten, sodass ein Rechteck entsteht. Einzelne, kleine, gleich große Blöcke schneiden und für ca. 10 Minuten in kochendem Wasser garen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken.

Währenddessen einzelne, gleich lange Stücke wie die Kartoffel-Blöcke, schneiden und ebenfalls in kochendes Wasser, mit einem großzügigen Spritzer Zitrone geben. Nach 4 Minuten den Spargel aus dem Wasser entnehmen und ebenfalls mit kaltem Wasser abschrecken.

Mit einer halben Scheibe Bacon jeweils einen kleinen Stapel, bestehend aus der unteren Kartoffel und dem oberen Spargel umwickeln und ggf. solange im Kühlschrank legen, bis die geladenen Gäste erscheinen. – Dann den Grill für direkte Hitze vorbereiten, auf eine Gartemperatur von ca. 250 °C vorheizen und die kleinen Päckchen auf den Grillrost legen.

Sobald der Bacon anfängt kross zu werden, ist der Spargel-Bacon-Sushi fertig und kann bei Bedarf mit etwas Pfeffer und Salz nachgewürzt und ggf. mit Sesam-Samen dekoriert werden.

Guten Appetit!

Wurst im Gourmet-Mantel mit selbstgebackenem Baguette

Zutaten
für die Baguettes
500 g Mehl (Weizenmehl Typ 405)
1/4 Würfel Hefe
300 ml kaltes Wasser
1 Prise Zucker
1,5 TL Salz

Olivenöl
Meersalz
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
2 in Streifen geschnittene Paprikaschoten (grün u. rot)
1 in dicke Scheiben geschnittene Zwiebel
4 Lieblingswürstchen
2 EL Rotweinessig
1 sehr fein geschnittene Knoblauchzehe
1 – 2 Baguettes
4 Scheiben italienischer Hartkäse
3 EL grob gehackte glatte Petersilie

Eure Lieblingswurst in einer Hülle aus frisch gebackenem Baguette, frischem Gemüse und einer italienischen Vinaigrette. Das klingt nicht nur genial, sondern das schmeckt auch wahnsinnig gut! So wird´s gemacht…

Am Abend zuvor alle o. a. Zutaten für das Baguette ca. 5 Minuten lang in der Küchenmaschine verkneten und anschließend in einer großen Schüssel im Kühlschrank (ca. 12 Stunden) langsam gehen lassen.

Am nächsten Tag den sehr klebrigen Teig auf einen bemehlten Tisch legen und mit einem Teigschaber eine lange „Wurst“ formen (nicht kneten).

IMG_8805

IMG_8809

Den langen Strang ein paar Mal in sich drehen…

IMG_8812

…und anschließend auf Wunschlänge kürzen.

IMG_8818

Die Teiglinge auf den Pizzastein des auf ca. 240 °C vorgeheizten Grill legen und umgehend die Gartemperatur auf ca. 220 °C reduzieren.

IMG_8821

Je nach gewünschten Bräunungsgrad, die Baguettes ca. 20 – 25 Minuten backen.

IMG_8826

Eine Vinaigrette aus 4 EL Öl, 1 TL Meersalz, 0,5 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und einer fein geschnittenen Knoblauchzehe schlagen.

IMG_8858

In einer Grillschale die Paprikastreifen und die Zwiebelscheiben mit einer Hälfte der Vinaigrette verrühren. Das Gemüse in der Grillschale einige Minuten lang über direkter Hitze grillen, bis sich einige Röstaromen gebildet haben, dann in den indirekten Bereich verlagern.

IMG_8830

In der Zwischenzeit die der Länge nach eingeschnittenen Würste grillen.

IMG_8836

Kurz bevor die Würstchen fertig gegart sind, den Hartkäse in die eingeschnittenen Bereiche legen und zum Schmelzen bringen.

IMG_8837

Währenddessen sollte das Gemüse weich gegrillt sein, sodass die grob gehackte glatte Petersilie untergehoben werden kann.

IMG_8839

Nun werden die Baguettes in ca. 15 cm lange Stücke geschnitten und der Länge nach in 2 noch aneinander haftende Hälften eingeschnitten. Die aufgeschnittenen Baguettes werden jeweils mit einer gefüllten Wurst, sowie einer großzügigen Portion Gemüse bestückt. Darüber wird jeweils ein EL der übrig gebliebenen zweiten Vinaigrette-Hälfte gegossen.

IMG_8840

Guten Appetit!

IMG_8844

EM Beef Tortillas für die Halbzeitpause

Wie bereits letzte und vorletzte Woche, präsentiere ich euch heute einen neuen EM-Snack für die Halbzeitpause.

Etwas ungewöhnlich aber ich verrate euch schon jetzt, dass die Beef Tortillas mit saurem Cream Topping so genial schmecken, dass ihr sie unbedingt nachgrillen müsst! Am Besten macht ihr gleich die doppelte Menge, denn eure Gäste werden sie lieben und sie euch aus den Händen reißen!

Zutaten
500 g Gehacktes vom Rind
70 ml Texicana Salsa Tomaten-Chili-Sauce
1 kleine fein gewürfelte Zwiebel
0,25 TL Zwiebelpulver
0,25 TL Knoblauchpulver
1 TL Meersalz
0,25 TL getrockneter Oregano
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
0,5 TL Paprikapulver
1 EL Chilipulver
0,5 TL Cayennepfeffer
150 g geriebenen Cheddarkäse
1 Tüte gesalzene Tortilla o. Nacho Chips
200 g Sauerrahm

IMG_9404

Alle o. a. Zutaten, bis auf die Tortillas und den Sauerrahm, in eine Schüssel vermischen.

IMG_9408

Auf jeden Tortilla ca. 15 g Hackfleischmischung legen und ähnlich einer Dreieckspyramide formen.

IMG_9411

Die o. a. Mengenangaben reichen für etwa 45 Beef Tortillas, welche bei einer Gartemperatur von ca. 180 °C, ca. 15 Minuten lang im indirekten Bereich eures Grills gegart werden müssen. Zu diesem Zweck positionierte ich das Grillgut in die Mitte des Weber Spirit E-330 Premium GBS und stellte die jeweils äußeren Brenner auf zunächst Dreiviertel der maximalen Temperatur.

IMG_9421

Nach nicht ganz 15 Minuten hat das Fleisch ausreichend Farbe angenommen und die Kerntemperatur ist auf ca. 75 °C angestiegen. Es ist schön zu erkennen, wie sehr saftig das Fleisch geblieben und wie der geriebene Cheddarkäse flüssig geworden ist, jedoch nicht herunterläuft.

IMG_9428

Damit die Tortillas nicht am Grillrost kleben bleiben, bedient man sich am Besten eines Pfannenwenders.

IMG_9433

Nachdem die Beef Tortillas auf die Servierplatte drapiert wurden, werden sie partiell mit dem Sauerrahm betupft. Dazu wird der Sauerrahm idealerweise in einen Gefrierbeutel gefüllt. Aus dessen abgeschnittener Ecke wird die Flüssigkeit kontrolliert herausgespritzt.

IMG_9463

IMG_9457

Fertig sind die EM Beef Tortillas mit saurem Cream Topping für die Halbzeitpause.

IMG_9453

Guten Appetit und weiterhin viel Spaß bei der Fußball EM 2016 in Frankreich!

EM Pulled Pork Wraps für die Halbzeitpause

Getreu nach dem Motto der letzten Woche: „bigBBQs EM Grillgericht für die Halbzeitpause“, geht es auch in dieser Woche gewohnt lecker voran. Dazu habe ich euch wieder ein Rezept zusammengestellt, welches sich im Vorfeld sehr gut vorbereiten lässt und am Abend des Spieltags euren Gästen garantiert munden wird.

Zutaten
3,5 kg Schweinenacken (für ca. 12 Personen)
dein Lieblingsrub

für die Wraps
1 TL Trockenhefe
0,5 TL Zucker
150 ml lauwarmes Wasser
350 g Mehl
0,5 TL Salz

für den Coleslaw
1 mittel-großer Weißkohl
2 kleine Karotten
1 sehr klein gewürfelte halbe Zwiebel
220 ml Mayonnaise
2 EL Weinessig
3 EL Zucker
1/2 – 1 TL Selleriesamen (z. B. aus der Apotheke)
70 ml süße Sahne
Saft einer halben Zitrone
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz

für die BBQ-Sauce
250 ml Ketchup
30 ml Apfelessig
30 ml Worcester Sauce
24 g brauner Zucker
1 EL Melasse
1 EL Senf
0,5 EL Tabasco
0,5 EL BBQ-Rub nach Wahl
0,25 TL schwarzer Pfeffer
(optional) flüssiges Raucharoma

Pulled Pork

Bevor der Schweinenacken gegart wird, sollte er mit euren Lieblings-Rub (z. B. BBQ-Spice) eingerieben werden und über Nacht einwirken.

IMG_9203

Am darauffolgenden Tag wird der Schweinenacken auf den Grillrost gelegt und bei einer Gartemperatur von ca. 120 °C bis zu einer Kerntemperatur von 94 °C gegart. Das kann gut und gerne einmal 12 – 15 Stunden oder länger dauern, es lässt sich im Vorfeld leider nicht immer so genau vorhersagen.
Wie ihr einen Gasgrill, wie z. B. den Weber Spirit E-330 Premium GBS zum Rauchen bringt, könnt ihr detailliert in diesem Bericht nachlesen. Alternativ findet ihr in meinem Blog viele weitere Pulled Pork Zubereitungsmethoden mit den unterschiedlichsten Grillgeräten, angefangen vom Kugelgrill über den Watersmoker bis hin zu Keramikgrills.

Sobald das Pulled Pork fertig gegart ist, wird es in Alufolie eingeschlagen.

IMG_9303

Damit das Pulled Pork eine sehr lange Zeit warm bleibt, könnt ihr es am Besten in eine, mit heissen Wasserflaschen bestückten Kühl- oder Warmhaltetasche aufbewahren. Mit diesem Trick überbrückte ich sogar schon Zeiten von bis zu 10 Stunden! Ihr müsst lediglich alle paar Stunden mal die Wasserflaschen mit neuem heissen Wasser auffüllen.

IMG_9310

Coleslaw

Damit der Coleslaw (Amerikanischer Krautsalat) ordentlich durchgezogen ist, sollte er ebenfalls schon am Vortag zubereitet werden. Eine ausführliche Anleitung dazu findet ihr in diesem Beitrag.

IMG_9358

BBQ-Sauce

Die richtige BBQ-Sauce zu einem leckeren Pulled Pork ausgewählt zu haben, ist die halbe Miete. Zur Zubereitung müssen einfach die o. a. Zutaten unter ständigen Rühren in einem Topf erhitzt werden. Erst ganz zum Schluß sollte mit scharfer Hotsauce die Endschärfe bestimmt werden. Einzelne Zutaten die euch ggf. in eurer Küche gerade fehlen, können recht einfach durch andere ersetzt werden. Die unverzichtbaren Hauptzutaten sind der Ketchup, Apfelessig, Senf, Worcester Sauce und die Hotsauce.

Wraps zubereiten

Die Hefe mit dem Zucker und etwas lauwarmen Wasser sorgfältig verrühren. Die Flüssigkeit zum Mehl und dem Salz in eine Schüssel füllen und so lange kneten, bis ein geschmeidiger und elastischer Teig entsteht. Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort aufstellen. Nach einiger Zeit sollte sich der Teig verdoppelt haben. Nun können einzelne Teiglinge abgestochen werden.

IMG_9318

Mit einem Nudelholz den Teig sehr dünn ausrollen und anschließend auf dem Pizzastein eures auf maximale Hitze vorgeheizten Grills legen und den Deckel schließen.

IMG_9350

Nach gerade einmal einer Minute beginnt der Teig Blasen zu schlagen, dann sofort den Teig wenden und eine weitere Minute weiter backen.

IMG_9347

Damit der Wrap weich bleibt und sich später schön rollen lässt, sollte er umgehend unter ein Küchentuch gelegt werden.

IMG_9345

So geht es nun Schlag auf Schlag, einer nach dem anderen. Am Besten erledigt man diese Aufgabe zu Zweit – einer rollt den Teig aus, der andere überwacht den Grill.

IMG_9342

Die fertigen Wraps können problemlos über einen sehr langen Zeitraum gelagert und ggf. kurz auf dem Grillrost wieder aufgewärmt werden.

Wraps füllen

Kurz bevor die Wraps gefüllt werden sollen, muss das Pulled Pork aus der Warmhaltebox genommen und gepulled werden.

IMG_9370

Auf dem folgenden Bild ist recht gut zu erkennen, wie sehr saftig dieses Pulled Pork geworden ist. Es garte 15 Stunden auf dem Grill und wurde 6 Stunden lang mit heißen Wasserflaschen warm gehalten.

IMG_9366

IMG_9377

Nun geht es ran an den Speck. Zuerst wird der Wrap mit Pulled Pork belegt.

IMG_9380

Dann folgt eine Schicht Coleslaw.

IMG_9381

Schlussendlich kommt die (am Besten) selbstgemachte BBQ-Sauce zum Einsatz. Selbstverständlich kann der Wrap zusätzlich noch mit z. B. Jalapenos oder Käse belegt werden.

IMG_9384

Weil es so schön anzusehen ist, hier noch einmal etwas näher betrachtet.

IMG_9387

Nun muss der Wrap nur noch zusammengerollt werden und schon ist er fertig – Der EM Pulled Pork Wrap für die Halbzeitpause.

IMG_9397

IMG_9400

Ihr wollt anstelle von Wraps lieber super weiche Burger Buns zum Pulled Pork? Kein Problem – dann lest euch doch einfach mal dieses Rezept durch.

Guten Appetit und bis zur nächsten Woche zum Halbzeitpausen-Grilltipp von bigBBQ.de!

Weber Spirit E-330 Premium GBS Unboxing

Ein neuer Gasgrill musste her! Für die Zubereitung der Grillrezepte reichte bei uns zu Hause nicht immer nur der Grill aus. Teils aus Platzgründen auf dem Grillrost, aber oft auch, weil eine Beilage doch wieder auf dem Herd gemacht werden musste, z. B. Saucen, alles aus einem Topf, und und und… Einer aus unserer Familie musste meist doch wieder in die Küche, um mit dem guten alten Küchenherd auszuhelfen. Ziemlich lästig und ungemütlich. Also habe ich mich auf dem Markt umgesehen und meine Wahl fiel auf den Weber Spirit E-330 Premium GBS mit großer Grillfläche und zusätzlichem Seitenkocher.

Der Weber Spirit E-330 Premium GBS wird vom Werk aus in einem sehr schweren und großen Karton verpackt und wurde per Spedition auf einer sehr gut gesicherten Palette geliefert. Ich konnte den Karton gerade noch selber vorsichtig von der Palette ziehen, doch tragen ließ er sich von der Garageneinfahrt in den Garten unmöglich alleine.

IMG_8371

Da ich an diesem frühen Abend allein zu Hause war und zur Abendbrotzeit keinen Nachbarn zur Hilfe holen und stören wollte, beschloss ich, die Teile einzeln aus dem Karton zu entnehmen und rüber zu tragen. Nun werdet ihr sicherlich denken: „Kann er mit dem Aufbau nicht noch einen Tag warten?“ Nein sorry – das geht auf keinen Fall! Dafür bin ich einfach viel zu aufgeregt. Ich will den Grill heute unbedingt noch stehen haben, egal wie spät es wird! Da bin ich wie ein kleines Kind ;-)
Nachdem der Karton geöffnet wurde, sichtet man als erstes die sehr ausführliche Montage- und Bedienungsanleitung.

IMG_8374

Anschließend entnahm ich die ersten im Karton befindlichen kleineren Kartons.

IMG_8375

Anschließend sah ich den schwarzen Deckel, der mit Hilfe der Deckelbefestigungsteile schon fertig mit der Grillkammer verschraubt war. Um an die verbleibenden, zum Teil schweren Teile heranzukommen, klappte ich die Front des Kartons um und demontierte die Deckelbefestigungsteile.

IMG_8378

Nun ließen sich der Deckel, diverse Kartons und die Grillkammer einzeln transportieren.

IMG_8380

Nachfolgend ein grober Überblick aller Teile, jedes Einzelne sehr gut verpackt, sodass kein Teil bricht, verbiegt oder zerkratzt.

IMG_8388

Alle benötigten Kleinteile, wie Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Werkzeug u.v.m. befinden sich in einem Beutel, der durch Schweißnähte unterteilt und mit Buchstaben beschriftet ist. Die Buchstaben jedes dieser Teile korrespondieren mit dem selbigen Buchstaben in der Aufbauanleitung. Ein Verwechseln der Schrauben ist nahezu ausgeschlossen.

IMG_8390

Los geht es mit dem Aufbau. Zuerst werden die vier Laufrollen (die beiden vorderen mit Stoppfunktion) mit dem Bodenblech verschraubt.

IMG_8392

Es folgt die rechte Seitenwand…

IMG_8393

…und wenige Minuten später steht auch schon die linke Seitenwand, die hintere Blende, die Fettauffangschalenhalterung, sowie die vordere und die hintere Querstrebe.

IMG_8395

Jetzt darf auch schon die Grillkammer mit dem vorkonfigurierten Gassystem und der elektronischen Zündung aufgesetzt und verschraubt werden.

IMG_8397

Nun wird der Gashauptanschluss und das Zündmodul verlegt und verschraubt, sowie die Bedienfeldblende und der Gewürzständer angebracht.

IMG_8398

Nachdem die feststehenden Seitenablagen (die linke beinhaltet einen Gasbrenner) verschraubt sind, ahnt man erst die wahre Größe des Weber Spirit E-330 Premium GBS.

IMG_8399

Nun werden die allerletzten Leitungen angeschraubt und verkabelt.

IMG_8746

IMG_8721

Es folgt die herausnehmbare Fettauffangsschale, die Tür…

IMG_8724

…und der Deckel.

IMG_8727

Jetzt können endlich die Bedienknöpfe an dem vorderen und seitlichen Bedienfeld aufgesetzt werden.

IMG_8731

IMG_8719

Man mag es kaum glauben, aber so schnell sind alle festmontierten Teile angebracht. Es folgt die Kür – und zwar das Einlegen der letzten Teile in die Grillkammer. Man erkennt die vier Edelstahl-Brennerrohre und die darunter installierte Fettauffangsschale.

IMG_8722

Über die Brenner werden die sogenannten Flavorizer-Aromaschienen gestellt. Sie sorgen dafür, dass herunterlaufendes Fett nicht in die Flamme tropft und sich anschließend unkontrolliert entzündet.

IMG_8735

Darüber wird der dreiteilige gusseiserne GBS Rost (Gourmet BBQ System) gelegt und der Warmhalterost eingehängt.

IMG_8738

Zu guter Letzt muss man sich entscheiden, ob man die Gasflasche im Unterschrank (5 kg Gasflasche) stellt oder neben dem Unterschrank (bis 11 kg Gasflasche) befestigt. Ich entschied mich für die Befestigung neben dem Unterschrank, wofür die passende Gasflaschenverkleidung im Lieferumfang enthalten war.

IMG_8740

Fertig aufgebaut ist der Weber Spirit E-330 Premium GBS und macht sich unwahrscheinlich gut auf unserer Terrasse.

IMG_8761

Bevor man den Grill das allererste Mal verwendet, sollte man ihn unbedingt für ca. 30 Minuten auf höchste Stufe laufen lassen. Bei den hohen Temperaturen verbrennen alle Produktionsrückstände. Der Weber Spirit E-330 Premium GBS erreichte innerhalb von wenigen Minuten über 350 Grad Celsius.

IMG_8748

Nun juckte es mir natürlich in den Fingern, unvorbereitet und auf die Schnelle etwas zu grillen. Schön, dass ich zum Anbraten der Burger-Zwiebeln und zum Anrühren von Saucen nicht mehr den Küchenherd benötige.

IMG_2446

Lecker war es und Spaß gemacht hat es zudem!

IMG_2451

Zusammengefasst alle Features und technischen Daten vom Weber Spirit E-330 Premium GBS

  • Artikel-Nr.: 46813379
  • 3 Edelstahl-Hauptbrenner und 1 Sear Station
  • 6 Besteckhaken an den Seitentischen
  • Unterschrank mit einer Tür
  • Porzellanemaillierte GBS Grillroste aus Gusseisen
  • Gewürzregal
  • Elektrische Zündung
  • stufenlos regelbare Brennerventile
  • Porzellanemaillierte Flavorizer Bars Aromaschienen
  • Porzellanemaillierter Deckel mit Deckelthermometer
  • Seitenkocher
  • durchgehende Ablagefläche aus Edelstahl
  • Gasflasche im oder neben dem Unterschrank (Gasflaschenverkleidung)
  • Grillfläche: 60 x 45 cm
  • 4 Lenkrollen (2 mit Stoppfunktion)
  • Maße: Tiefe 65 cm; Breite 132 cm; Höhe 117 cm (Deckel geöffnet: 160 cm)
  • Preis: 1.199 EUR

Fazit
Der Weber Spirit E-330 Premium GBS lässt sich mit der sehr gut beschriebenen Anleitung schnell und sicher aufbauen. Alle Teile machen einen sehr wertigen Eindruck. Die elektrische Zündung lässt die Gasflamme beim ersten kurzen Drücken entstehen. Der Grill erreicht spielend einfach Temperaturen über 350 Grad Celsius. Die Sear Station garantiert die nötige Hitze für beste Brandings auf Steaks. Drei Hauptbrenner sorgen für die nötige Flexibilität von direkten und indirekten Grillen auf einer Grillfläche von 60 x 45 cm. Der Seitenkocher zum Braten von Beilagen, Kochen von Kartoffeln und Zubereiten von Saucen u.v.m. ist für mich eine sehr sinnvolle Ergänzung. Da der Seitenkocher versenkt verbaut ist, dient er bei Nichtbenutzung als Ablagefläche. Durch die Gasflaschenverkleidung wird die Gasflasche elegant versteckt und sorgt für freien Platz im Unterschrank für Grill-Tools. Eine unwahrscheinlich tolle kleine Outdoorküche mit großen Funktionsumfang!
Bald mehr auf bigBBQ.de