Saucen-Test (HotMamas, Painmaker)

Von der Saucenmanufaktur HOT DANAS GmbH erreichte mich eine Postsendung zum Test einiger Grill- und BBQ-Saucen.
Laut Herstellerangaben kommen die Saucen der Danas Saucenmanufaktur ganz ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker aus. Aus diesem Grund produziert die Danas Saucenmanufaktur nach strengen Qualitäts- und Hygienestandards und ist zertifiziert nach dem europäischen Hygiene-Standard HACCP.

Nachdem ich die 15 verschiedenen Flaschen sichtete, musste ich mir erst einmal einen groben Überblick verschaffen.

HOT MAMAS BBQ- u. Chilli-Saucen

IMG_4718

Painmaker BBQ-Saucen

IMG_4721

LOW & SLOW Marinaden und Saucen

IMG_4715

Nun galt es für meinem 2-wöchigen Urlaub einen Plan zu schmieden, bei dem ich alle Produkte an diversen Fleischsorten testen sollte. Die diversen Saucen waren mein stetiger Begleiter.
Als Erstes kostete ich alle Saucen pur, um deren Konsistenz, Geschmack und Schärfegrad kennenzulernen und in der u.a. Liste einzutragen.

Übersicht aller Saucen

Hot Mamas Tabelle

Nun folgte der eigentliche Praxistest. Ich kaufte für meine Familie und diverse Freunde für den ersten Schweinefleisch-Test Kachelfleisch und garte es auf dem Grill relativ kurz mit direkte Hitze unter Beigabe von etwas Salz und Pfeffer mit allen Saucen.
Favoriten waren für mich alle 3 LOW & SLOW-Saucen:
LOW & SLOW BARBEQUE
LOW & SLOW NY BAR BQ
LOW & SLOW Honig-Senf
Sie passten excellent zu Schweinefleisch und wie sich später herausstellte auch zu Rind und teilweise zu Geflügel.

IMG_4854

Des Weiteren folgte eine Vergrillung mit mariniertem Kachelfleisch und der LOW & SLOW Pork Marinade. Sie ist leicht scharf, schön würzig und ein wenig pfeffrig – sehr angenehm! Auch stellten sich die beiden anderen Marinaden, LOW & SLOW Beef Marinade und LOW & SLOW Chicken Marinade, an den dafür vorgesehenen Fleischsorten als sehr gelungen heraus.

IMG_4861

Alle anderen Saucen der Serien Hot Mamas und Painmaker schmeckten ebenfalls ausnahmslos an Schweinefleisch z. B. Spareribs, sowie an Rindfleisch (Entrecôte).

IMG_5019

IMG_5060

Meine absolten Favoriten der Hot Mamas Serie war die HotMamas BBQ Sauce N°2 und HotMamas BBQ Sauce N°3. Erstere passt meines Erachtens sehr gut an Schwein, Rind und Geflügel und trägt den Geschmack von Curry, Ingwer und Honig. Letztere schmeckt hingegen fruchtig-süß, besitzt eine bekömmliche schärfe und passt sehr gut zu Schwein und Geflügel.
Meine Favoriten der Painmaker Serie sind eindeutig die etwas rauchig und nach Whiskey schmeckende BBQ Sauce rough and horny, sowie die leicht-süßlich schmeckende BBQ Sauce „1849“, mit einer sehr bekömmlichen Schärfe.

Appropos Schärfe – DIE Sauce, die meine Familie und Freunde so richtig zum Schwitzen brachte, ist u. a. die Painmaker BBQ Sauce „Hardcore“. Sie trägt zu Recht den Totenkopf auf dem Sicherheitsverschluss der Flasche. Ein Tropfen genügt und es brennt – aber richtig – wow macht das Spaß! :-) Zum Löschen einfach ein Glas Milch trinken oder ggf. die Zunge für einige Zeit in das Milchglas hineinstecken.

IMG_4723

Fazit
Die Hot Danas Saucenmanufaktur versteht ihr Handwerk! Sie hat für jeden Geschmack, Fleischtyp und Schärfegrad mehrere Saucen zur Auswahl. Alle Saucen werden von mir uneingeschränkt empfohlen!
Ich hoffe meinen Lesern mit der obigen „Übersicht aller Saucen“ einen Anhaltspunkt zur korrekten Saucen-Auswahl zu geben.
Vielen Dank für die von der Saucenmanufaktur HOT DANAS GmbH zur Verfügung gestellten Testmuster.

Bewerte den Post
Posted in Testbericht and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.