Coleslaw Memphis Mustard Style

[Enthält ggf. Werbung u./o. Werbelinks*]

Der typisch amerikanische, Coleslaw genannte Krautsalat schmeckt einfach wahnsinnig gut, ist jedoch durch den relativ hohen Anteil von Mayonnaise nicht bei jedermann gleich beliebt.

Aus diesem Grund stelle ich euch heute einen ebenfalls sehr schmackhaften Krautsalat im Memphis Mustard Style vor, der völlig ohne den Einsatz von Mayonnaise auskommt.

Zutaten
1/2 Weißkohl
1 Karotte

für die Sauce
3 EL Pflanzenöl
2 – 3 EL Zucker
4 EL Branntweinessig
3 EL Dijonsenf
1 EL Tabascosauce
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz oder z. B. Ankerkraut rosa Bergsalz

Den Strunk des halben Weißkohls herausschneiden und ggf. die unschönen Blätter entfernen.

Mit einem Sägemesser/Brotmesser dünne Scheiben heruntersägen und je nach Belieben weiter zerkleinern.

Durch Zuhilfenahme einer Küchenreibe, die geschälte Karotte zerkleinern.

Alle o. a. Zutaten für die Sauce sorgfältig miteinander verrühren, mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Meersalz würzen und anschließend im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Der Krautsalat im Memphis Mustard Style passt genauso wie der traditionelle Coleslaw hervorragend zu Gegrilltem aller Art und ist eine tolle Alternative zur Mayonnaise-lastigen Variante.

Coleslaw Memphis Mustard Style
5 (100%) 1 vote
Posted in Vegetarisch and tagged , , , , , .

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.