Fruchtige Pflaumen-Currysauce

Da ich vorhabe Schaschlik nach JTR zu „grillen“, muss vorerst die fruchtige Pflaumen-Currysauce gekocht werden (Orig.-Rezept), die primär natürlich die Sauce einer leckeren Currywurst bildet.

Den Saft der Pflaumen in einen Kochtopf abgießen, mit Cola auffüllen und mit der Hälfte der Pflaumen köcheln lassen. Die Flüssigkeit soll auf ca. 1/5 reduziert werden – anschließend mit einem Küchenstab pürieren.
Nun Ketchup, Worchester Sauce, den Zitronensaft, Currypulver süß und Currypulver scharf einrühren und aufkochen lassen.
Zum Schluss kommt noch der Zimt hinzu, danach wird vorsichtig mit Salz abgeschmeckt.
Die Mengenangaben entnehmt bitte dem Originalrezept.

IMG_3969

Ergebnis sind 3 Gläser für die nächste Wurst-Vergrillung und der Rest für das Schaschlik.
Ich muss sagen, ohne das ich die Currysauce explizit mit einer Wurst gekostet habe, sie schmeckt einfach grandios!
Update der Wurst-Verkostung folgt…

Edit: 28.06.2013
Als Currywurst schmeckte die Sauce der gesamten Familie vorzüglich und wird noch einige Male wiederholt. Es wird nichts verändert!

IMG_4090

IMG_4120

Fruchtige Pflaumen-Currysauce
Bewerte den Post
Posted in Küche, Vegetarisch and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.