Bacon Wrapped Scallops an Salat mit Kartoffel-Senf-Dressing

Everything Tastes Better with Bacon – dieser oft verwendete Spruch trifft ganz klar auch auf die eher delikaten, geschmacklich relativ zurückhaltenden Scallops zu, welche sich durch den krossen Baconmantel, gutes Olivenöl sowie frischen Thymian und Knoblauch zu einer echten Geschmacksexplosion wandeln.

Nicht weniger geschmackvoll ist unser Salat – ganz im Gegenteil – welcher durch das Kartoffel-Senf-Dressing einen gehaltvollen und zugleich frischen Geschmack erfährt. Durch den für einen typischen Blattsalat ungewöhnlich hohen Anteil von Kartoffeln zählt dieser mit seinem Kartoffel-Senf-Dressing zu einer sättigenden Beilage.

Zutaten
500 g Scallops
14 Streifen Bacon
frischer Thymian
2 Knoblauchzehen

für das Kartoffel-Senf-Dressing
250 g Kartoffeln
1 mittelgroße Zwiebel
gutes Olivenöl
180 ml helles Balsamico
2 EL mittelscharfer Senf
Ankerkraut Rohrzucker
guter Pfeffer (z. B. Ankerkraut Steakpfeffer No. 1)
feines Meersalz

150 g Feldsalat
1 Radicchio
150 g Kopfsalat
50 g guter Käse (z. B. Käpt’n Paulis Goldschatz der Hafenkäserei)

Zubereitung des Salat mit Kartoffel-Senf-Dressing

250 g Kartoffeln auf dem Seitenbrenner (Burner) des Grills, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II kochen, anschließend abschrecken und pellen.

Die Kartoffeln in einer Kartoffelpresse verarbeiten und anschließend abkühlen lassen.

Die mittelgroße Zwiebel in Würfel schneiden, sowie den Senf, das Olivenöl und den Balsamico bereitstellen.

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und anschließend mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Für die Vinaigrette 2 – 3 EL Balsamico und die gleiche Menge Olivenöl verrühren und anschließend ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Kurz vor dem Servieren die Vinaigrette mit dem Salat vermischen und anschließend mit dem Kartoffel-Senf-Dressing beträufeln.

Zubereitung der Bacon Wrapped Scallops

Die Scallops jeweils in Baconstreifen einwickeln und anschließend mit einem Holzstäbchen fixieren.

Die mit Bacon umwickelten Scallops auf den Warmhalterost des auf ca. 230°C vorgeheizten Grill legen und bei geschlossenem Deckel das Fett auslassen.

Sobald der Bacon beginnt knusprig zu werden, die Gaszufuhr des Grills beenden und anschließend die Scallops auf den heißen gusseisernen Grillrost legen.

Währenddessen frischen Thymian klein hacken und das Olivenöl bereitstellen.

Die Scallops wenden, großzügig mit Olivenöl beträufeln und anschließend den Thymian darüberstreuen.

Als i-Tüpfelchen optional mit feingehackten Knoblauchzehen verfeinern.

Vor dem Servieren mit groben Käsestückchen bestreuen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Butterzarter Pulpo (Oktopus)

Die Zubereitung eines butterzarten Pulpos (Oktopus) ist super einfach. Alles was man dazu benötigt, ist ein fangfrischer Pulpo, ein Kochtopf mit Wasser, ein paar Knoblauchzehen, Lorbeerblätter, Olivenöl, Rosmarinzweige und etwas länger als eine Stunde Zeit.

Genauso wie unser Fleisch, beziehen wir unseren fangfrischen Pulpo von Kreutzers.

Zutaten
1 kg küchenfertiger Pulpo – Oktopus (von Kreutzers)
gutes Olivenöl (z. B. Greek Fire Premium Olivenöl)
1 Zitrone
1 Knolle Knoblauch
10 Lorbeerblätter
5 Zweige Rosmarin
frische Petersilie

Pulpo aus dem Kochtopf

Die Zubereitung im Kochtopf ist super einfach und garantiert ein perfektes Ergebnis.

Zunächst muss das Beißwerkzeug des Pulpos entfernt werden. Dieses befindet sich im Zentrum des Pulpos, an dem die 8 Arme zusammenlaufen, erkennbar durch einen schwarzen Punkt.

Das Beißwerkzeug wird ohne großen Kraftaufwand von der gegenüberliegenden Seite herausgedrückt und anschließend entsorgt.

Circa 5 Knoblauchzehen schälen und anschließend mit dem Messerrücken platt drücken. Die platt gedrückten Knoblauchzehen, zusammen mit den Lorbeerblätter in einen großen mit Wasser gefüllten Kochtopf geben und anschließend das Wasser zum Kochen bringen.

Den Pulpo für ca. 5 Sekunden in das kochende Wasser tauchen, anschließend wieder herausheben und diesen Vorgang weitere zweimal wiederholen. Durch diesen Vorgang wird u. a. verhindert, dass die Haut aufplatzt oder Risse bekommt.

Nun darf das Wasser mit dem Pulpo nicht mehr kochen, sondern nur noch sieden.

Nach einer gewissen Zeit verfärbt sich das Wasser  leicht lila.

Nach ca. 55 Minuten beginnt die Haut bei unserem ca. 1 kg schweren Pulpo abzuplatzen: Der Pulpo ist fertig gegart und verfügt über eine butterzarte Konsistenz.

Nachdem die Energiezufuhr des Induktionskochfelds (Caso Design TC2100 – hier im Testbericht…) abgeschaltet wurde, kann der Pulpo bis zum Verzehr weiterhin im Sud verbleiben. – Sogar über Nacht, dann jedoch im Kühlschrank. Vor dem Servieren sollten jedoch die beiden Augen herausgedrückt und anschließend entsorgt werden

Servieren des Pulpos

Nachdem die 8 Arme des Pulpos mit einem scharfen Messer abgetrennt wurden, werden diese in einer gusseisernen Pfanne (Petromax fp30h) mit reichlich gutem Olivenöl, Knoblauch und Rosmarinzweigen angebraten, mit Meersalz gewürzt, mit frischer Petersilie garniert und anschließend mit frischem Baguette gegessen. Alternativ kann der Pulpo selbstverständlich auch gegrillt werden.

Viel Spaß bei der Zubereitung und einen guten Appetit!

Übrigens! – Wir haben den Test gemacht und bereiteten neben dem Kochtopf-Pulpo einen weiteren Pulpo im Sous-Vide-Verfahren zu.

Das Ergebnis: Der 5 Stunden lang im 76°C warmen Sous-Vide-Bad gegarte Pulpo war gut bis befriedigend zart, jedoch nicht zu vergleichen mit dem butterzarten Kochtopf-Pulpo!!!

Scallops an Couscous mit frischem Gemüse

Unsere Scallops an Couscous mit frischem Gemüse eigenen sich sowohl für den kleinen Hunger zwischendurch, als auch als Appetizer für den erfolgreichen Start eines langen Grillabend.

Zu den Vorbereitungsschritten zählt lediglich das Würfeln von Gemüse. – Die eigentliche Zubereitung des unglaublich schmackhaften Gerichts geht sehr schnell vonstatten.

Zutaten
10 Scallops, Jakobsmuscheln o. ä.
gutes Olivenöl
1/2 – 1 Knoblauchzehe
1 TL Thymian
50 g Couscous
125 ml Fisch-Fond
1/2 Paprika
1/2 Zucchini
1 Tomate
Ankerkraut Cayenne
Ankerkraut Koriander Blatt
Ankerkraut Curry
feines Meersalz
guter Pfeffer (z. B. Ankerkraut Hamburger Kapitänspfeffer)

Die Zubereitung der Scallops an Couscous mit frischem Gemüse geht relativ schnell, weshalb wir für unseren Holzkohlegrill, dem Premio XL II von Schickling-Grill, für nur kurze Zeit relativ wenig Hitze benötigen.

Wie immer zählen wir auf die Briketts von Greek Fire und lassen dazu einen circa halb gefüllten Anzündkamin Briketts durchglühen.

Zum Garen verwenden wir einen handelsüblichen Stieltopf sowie die kleine und große Schickling-Grill Grillschale.

Zunächst wird das Gemüse der o. a. Zutaten in kleine Würfel geschnitten, die (halbe) Knoblauchzehe gehackt und der Thymian gezupft.

Zubereitung des Couscous

Während über der direkten Hitze der Fisch-Fond im Stieltopf erhitzt wird, werden in der mit Olivenöl benetzten Grillschale der gehackte Knoblauch und der Thymian angeschwitzt.

Den Couscous in die Grillschale geben und ganz kurz anrösten. Anschließend mit dem kochenden Fisch-Fond übergießen, vom Grill nehmen und warm halten.

Zubereitung des frischen Gemüses

In einer weiteren mit Olivenöl benetzten Grillschale das Gemüse anbraten. Erst später die Tomatenwürfel hinzugeben.

Das Gemüse mit Cayenne, Koriander Blatt, Curry, feinem Meersalz und gutem Pfeffer würzen.

Das Couscous und das frische Gemüse aus den Grillschalen entnehmen und anschließend auf Tellern anrichten.

Zubereitung der Scallops

Während die Teller angerichtet werden, eine mit Olivenöl benetzte Grillschale über der direkten Glut erhitzen und die Scallops bereitstellen.

Die Scallops von jeder Seite für ca. 2 Minuten in der sehr heißen Grillschale braten.

Nach der Zubereitung die warmen Scallops direkt auf den zuvor angerichteten Teller drapieren und anschließend mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

BBQ Prawns Southern Style

Zutaten
500 g Garnelen
4 EL Ahornsirup
1 EL mittelscharfer Senf
1 EL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
2 TL Knoblauchpulver
1 EL Olivenöl
1 EL Balsamico
Meersalz
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Oregano
1 TL Paprikapulver edelsüß

Alle o. a. Zutaten miteinander verrühren, anschließend die gewaschenen Garnelen über Nacht in die Marinade einlegen und ziehen lassen.

Die Garnelen auf den sehr heißen Gillrost, in unserem Fall ein Weber Go Anywhere mit Edelstahl Grillroste von Grillrost.com, legen und ca. 10 – 12 Minuten lang bei mehrmaligem wenden grillen.

Alternativ können die BBQ Prawns im Southern Style auch sehr gut am Spieß zubereitet und serviert werden.

Da der Panzer das Fleisch schützt ist es auch keinesfalls besorgniserregend, wenn die Marinade an der einen oder anderen Stelle etwas stärker verbrennen sollte.

Ob zu Salat, Reis oder mit Brot und Dip – BBQ Prawns im Southern Style sind eine echte Delikatesse und super-einfach zuzubereiten.

Bami Goreng aus dem Wok

Zutaten
200 g Hähnchenbrustfilet
200 g Rindfleisch, (z. B. Tafelspitz o. Roulade)
200 g Krabben
8 EL Sesamöl
4 EL helle Sojasauce
6 EL süße Sojasauce
1 TL Sambal Oelek
4 Frühlingszwiebeln
2 Karotten
Blätter von ¼ Chinakohl
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 Eier
200 g Mie-Nudeln
zum Würzen:
Paprikapulver
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Chilli

Wie immer, muss es beim Wokken sehr schnell gehen, weshalb einige Schneidarbeitszeit in der Küche eingeplant werden muss.

dsc09690

Hähnchenbrustfilets: In kleine Stücke schneiden und 2 Stunden lang in einer Marinade, bestehend aus 2 EL helle Sojasauce, 2 EL Sesamöl und 2 EL süße Sojasauce ziehen lassen.

Rindfleisch: In kleine Stücke schneiden und 2 Stunden lang in einer Marinade, bestehend aus 2 EL helle Sojasauce, 2 EL Sesamöl, 2 EL süße Sojasauce und 1 TL Sambal Oelek ziehen lassen.

Zwiebeln: Die Zwiebel schälen, in sehr feine Ringe schneiden und anschließend mit Mehl bestäuben.

Karotten: Putzen und anschließend mit dem Käsehobel in feine Streifen schneiden.

Frühlingszwiebeln: Die dunkelgrünen Blätter entfernen und aus den Stängeln dünne Ringe schneiden.

Chinakohl: Die äußeren Blätter des Chinakohls entfernen, den Kohl längst vierteln und anschließend ein Viertel quer in Streifen schneiden.

Knoblauch: Den Knoblauch in kleine Scheibchen schneiden.

Eier: Die beiden Eier mit einer Gabel verquirlen.

Nachdem die Schneidarbeit getan ist, die Mie-Nudeln nach Verpackungsaufschrift zubereiten. Während der Zwischenzeit den Grill mit dem Moesta-BBQ WOK´N BBQ aufheizen und alle Zutaten bereitstellen.

dsc09688

In dem Wok 2 EL Sesamöl erhitzen und darin die Zwiebelringe kurz anbraten. Anschließend aus dem Wok nehmen und in einer Schale zwischenlagern.

dsc09692

dsc09695

Das Rindfleisch aus der Marinade heben, 2 Minuten scharf anbraten, das Hähnchenbrustfilet hinzufügen, beides zusammen gar braten und anschließend ebenfalls aus dem Wok nehmen und in der Schale zwischenlagern.

dsc09704

In dem Wok erneut 2 EL Sesamöl erhitzen, die Karotten, Frühlingszwiebeln und den Knoblauch unter ständigem Rühren erhitzen, die restliche Marinade des Fleisches und den Chinakohl hinzufügen, kurz aufkochen lassen, ggf. mit Paprikapulver, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und Chilli nachwürzen und anschließend den Wok-Inhalt zu dem Fleisch und den Zwiebeln in der Schale geben.

dsc09708

Die vorgegarten Mie-Nudeln mit den Krabben leicht anbraten.

dsc09712

Das zwischengelagerte Fleisch, das Gemüse und die Zwiebeln unterrühren.

dsc09715

Ganz zum Schluss wird das verquirlte Ei zu den anderen Zutaten in den Wok gegossen und unter schnellem Rühren in Sekundenschnelle zum Stocken gebracht.

dsc09717

dsc09722

Viel Spaß beim „Nachwokken“ und einen guten Appetit!

Jakobsmuscheln von der Salzplanke

Zutaten
Zitrone
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
Butter
Zwieback
Salzplanke

IMG_6370

Wie ihr vor kurzem schon lesen konntet, hat es mir die Salzplanke von Don Marco´s so richtig angetan.
Dieses Mal widme ich mich einer Meeresfrucht – die Jakobsmuschel.

Während die Salzplanke unter indirekter Hitze bei ca. 200 Grad vorheizt, werden die frischen Jakobsmuscheln mit Zitrone beträufelt und bekommen eine kleine Prise frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer.
Da die Jakobsmuschel genügend Salz von der Planke aufnimmt, wurde auf selbiges gänzlich verzichtet.
Nun kommt auf jeder Jakobsmuschel ein kleines Stückchen Butter und ein paar Krümel Zwieback.

IMG_6348

Das war´s auch schon. Die Jakobsmuscheln sollten nun ca. 3,5 – 5 min auf der Salzplanke garen. Wer sicherheitshalber die Kerntemperatur messen möchte, orientiert sich bitte an ca. 50 Grad, dann werden sie perfekt!

IMG_6358

Die Salzplanke wird anschließend mit Wasser gereinigt und kann dadurch mehrfach verwendet werden.
Ein wirklich einfaches Rezept, was bei euren Gästen Eindruck hinterlassen wird. Probiert es mal aus!

Calamares (Calamari)

IMG_5281

Zutaten
1 kg Calamares
6 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer
5 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Bund Petersilie
1 Naturkorken
1 kleines Glas Rotwein

Zuerst müssen die Calamares ausgenommen und gereinigt werden.

IMG_5234

Mit Daumen und Zeigefinger in die Tube hineinfahren und den Kopf mit samt den Innereien herausziehen.

IMG_5235

Nun sollte das Rückgrad sichtbar sein, welches sich ebenfalls herausziehen lässt. Es sieht aus wie ein Kunststoffstäbchen. Sicherheitshalber noch einmal mit dem Zeigefinger in die Tube hineinfahren und kontrollieren ob alles entfernt wurde.

IMG_5238

Jetzt muss die dünne Haut entfernt werden.

IMG_5243

Wer den Kopf mit essen möchte, muss die Augen und die Zähne ausdrucken, andernfalls kann der Kopf einfach abgeschnitten oder -gezogen werden.

IMG_5240

IMG_5239

Danach wird das Fleisch noch einmal unter fließendem Wasser gereinigt.

IMG_5246

Damit die Tuben butterweich werden, bediene ich mich eines Tricks. In einem Topf wird Wasser, eine Zwiebel, ein Naturkorken und der Inhalt eines Glas Rotwein zum Kochen gebracht. Wenn die Flüssigkeit anfängt zu sieden, muss der Topf von der Kochstelle genommen werden und die Calamares-Tuben für 10 Minuten hinzugefügt werden.

IMG_5253

Nun wird die Flüssigkeit abgegossen, die Tuben auf Zahnstochern aufgefädelt (damit sie flach aufliegen) und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer bestrichen.

IMG_5267

Nachdem der Grill für direkte hohe Hitze vorbereitet wurde, werden die Calamares-Tuben für ca. 2 x 2 Minuten gegrillt, bis sich Röstaromen gebildet haben.

IMG_5272

Zum Schluss wird mit kleingehaktem Knoblauch und Petersilie serviert (siehe Bild ganz oben).

Damit die kurzen Tentakel des Calamares beim Grillen nicht durch den Rost fallen, häkle ich sie am Liebsten auf Spieße, würze sie wie die Tuben, grille sie jedoch wesentlich kürzer.

IMG_5284

Wer möchte, kann noch ein wenig Cayennepfeffer auf das Fleisch streuen. Als Beilage empfehle ich Baguette mit selbstgemachter Aioli.

Gefüllte Pilze, 3-2-1-Ribs, Jakobsmuscheln, Dorade, Scampis, Hummer, Datteln im Speckmantel mit Lachs, Hummer, Lammkarree

Einige Impressionen vom Gourmet-Marathon Ende August 2011.

209 207 206 210 212 213 214 218 219 221 226 224 230

Lammkarree

Ich kaufte ein Irisches Lammkarree French Rack aus der Metro.

Zutaten (Rezept vom GSV-Mitglied „Palksteak“)
2 EL Aceto Balsamico
5 EL Olivenöl
1 EL Rosmarin
1 EL Thymian
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
2 Knoblauchzehen

Zusammen mit den 2 Lammkarrees über Nacht in den Schlafsack.

240

Nach dem scharfen angrillen, indirekt bis zur Kerntemperatur von höchstens 55 Grad.

243

Nach einer kurzen Ruhephase in Alufolie erfolgte der Anschnitt.
Der optimale Garpunkt ist sehr gut zu erkennen.

244

Es war der absolute Hammer und wird noch sehr oft wiederholt!!!

Lachs auf Planke und Jakobsmuscheln

Die Jakobsmuscheln seitlich mit Schinken umwickeln und mit einem Rosmarin-Zweig fixieren.
Anschließend mit Öl beträufeln und ein wenig mit Salz und Pfeffer bestreuen.

133

Unter dierekter mittlerer Hitze gar grillen, dabei 1 Mal wenden.

139

140

Lachs auf Planke

Zutaten
1 Lachsfilet (1 kg)
2 Limetten (für Saft u. Scheiben)
2 El Weißweinessig
2 El mittelscharfer Senf
2 El Honig
2 El gehackter Schnittlauch
1 Tl Salz
2 Zehen Knoblauch
0,5 Tl schwarzer Pfeffer
0,25 Tl Cayenne
60 ml Rapsöl
1 Stk. Ingwer (Daumengroß)

Zubereitung
Alle Zutaten in einem hohen Gefäß pürieren und anschließend das Öl langsam hinzufügen.

Den Lachs in 5 – 6 cm dicke Stücke schneiden und auf die Planke legen.
Die Limette in Scheiben schneiden und zwischen den Lachs-Stücken klemmen.

Die Buchenplanke für mindestens 2 Stunden wässern und unter direkter Hitze leicht zum Qualmen bringen. Zusätzlich können später noch nasse Holzspäne auf die Kohlen gelegt werden.

Grillen bei ca. 180°C – 200°C indirekt für ca. 30 Min. Kerntemperatur 56°C.

126

129

131