Gegrillte Brieftauben mit Bratkartoffeln und Gemüse

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Täubchen sind in der Spitzengastronomie seit jeher eine absolute Delikatesse. Das Fleisch wird meist geschmort zubereitet oder zu einer Taubensuppe verarbeitet.

Wir auf dem Lande genießen den Vorteil, dass es fast in jeder Siedlung ein bis zwei Taubenzüchter gibt, über die man hin- und wieder ein paar küchenfertige Brieftauben beziehen kann.

Grundvoraussetzung für die Zubereitung auf dem Grill ist, dass die Brieftauben sehr jung sind und somit erst relativ wenige Flugkilometer auf der Brust haben. Je älter eine Taube ist, desto zäher ist auch ihr Fleisch.

Wir von bigBBQ.de haben 3 frische küchenfertige Brieftauben erworben und zeigen euch, wir sehr einfach diese gegrillt werden können.

Zutaten
3 – 4 Brieftauben (frisch u. küchenfertig vom Züchter)
600 g Kartoffeln
2 – 3 mittelgroße Zwiebeln
400 g Pimientos de Padrón (Bratpaprika)
250 g Cocktailtomaten
1 Feta- o. Schafskäse (150 g)
4 klein gehackte Knoblauchzehen
gutes Olivenöl
feines Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL Ankerkraut Kräuter der Provence
1/2 TL Ankerkraut Chiliflocken

Zubereitung der Pimientos de Padrón mit Tomaten u. Feta

Eine gusseiserne Pfanne oder eine Grillschale großzügig mit gutem Olivenöl benetzen und darin gleichmäßig die gehackten Knoblauchzehen legen.

In die Mitte der Pfanne die Pimientos de Padrón legen, sowie außen herum die Cocktailtomaten platzieren. Die Cocktailtomaten sollten jeweils mit einem Messer eingestochen werden, damit sie später nicht unkontrolliert aufplatzen.

Den Fetakäse mit etwas gutem Olivenöl, Chiliflocken und frischen o. getrockneten Kräutern würzen.

Den Grill, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II auf ca. 180°C indirekte Hitze vorbereiten und bei geschlossenem Deckel, zunächst ohne dem Schafskäse, ca. 10 – 15 Minuten garen.

Sobald die Pimientos de Padrón eingefallen sind, das Gemüse wenden und den Fetakäse hinzufügen.

Zubereitung der Bratkartoffeln

Die Schale der Kartoffeln mit einem Sparschäler entfernen und anschließend in kleine Würfel oder dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls würfeln und zusammen mit den Kartoffel-Würfel in die mit Olivenöl benetzte geschmiedete Pfanne legen.

Durch Zuhilfenahme des Infrarot-Seitenbrenners (Burner) die Kartoffeln gold-braun braten. Zum Schluss mit frisch gemahlenem Pfeffer und Meersalz würzen und ggf. mit gehackter Petersilie bestreuen.

Zubereitung der Brieftauben

Die küchenfertigen Brieftauben unter fließendem Wasser reinigen, trocken tupfen und anschließend durch Zuhilfenahme einer Geflügelschere halbieren.

Die Innenseiten jeweils mit frisch gemahlenen Pfeffer und feinem Meersalz würzen.

Die Brieftaubenhälften mit der Innenseite nach unten gerichtet, auf den gusseisernen Grillrost in die indirekte Zone des Grills legen. Sobald das Brustfleisch eine Kerntemperatur von ca. 65 – 70°C erreicht hat, das Fleisch wenden und anschließend die Haut über der direkten Hitze, unter ständiger Beobachtung bräunen.

Alternativ zu den Bratkartoffeln können z. B. auch mit Pimientos de Padrón, Tomaten u. Feta belegte Baguette-Scheiben gereicht werden.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Posted in Geflügel and tagged , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.