Produktvorstellung: Feuerhand Baby Special 276

Der Grillshop fire & steel, mit Sitz bei Kiel, gab uns vor kurzem den Hinweis, dass wir uns unbedingt die kultige Sturmlaterne Feuerhand Baby Special 276 einmal genauer anschauen sollten.

Der Klassiker unter den Sturmlaternen wird bereits seit mehr als 125 Jahren in Deutschland gefertigt und hat bereits seit sehr langer Zeit Kultstatus erlangt. Als wir unseren Freunden, Verwandten und Bekannten während unsers Produkttests von unseren Erfahrungen berichteten, konnte der Großteil der Zuhörer überraschenderweise mitreden. – Viele hatten mehrere Original Feuerlampen aus Großelterns Zeiten auf dem Dachboden stehen, wurden durch das Gespräch hellhörig und reanimierten diese umgehend. Andere hingegen waren von unseren positiven Erzählungen zu Funktion und Preis so sehr erfreut, dass sie sich kurzerhand ebenfalls eine Feuerhand Sturmlaterne bestellten.

Vorstellung

Die Feuerhand Baby Special 276 ist in einer Papiertüte verpackt, die wiederrum in einem Karton steht. Damit ist gewährleistet, dass keine Teile wie z. B. Bügel während des Versands rumklappern, ggf. den Lack zerkratzen oder im schlimmsten Fall das Glas brechen lassen.

Die Feuerhand Sturmlaterne gibt es in den unterschiedlichsten Farben. Bis auf die verzinkte Variante aus Stahl, sind alle anderen Laternen durch eine farbige Pulverbeschichtung veredelt.

Folgende Farben stehen zurzeit zur Auswahl:
Bronze, weiß, rubinrot, gelb, blau, schwarz, moosgrün, oliv Bundeswehr, lichtgrün, Gelbgrün, Sparkling Iron, blaugrün, hellrosa, Pastellblau, telemagenta, pastellorange, brillantblau.

Uns wurde von fire & steel die verzinkte Variante aus Stahl zum Test zur Verfügung gestellt. Diese ist im Vergleich zu den farbigen Pulverbeschichteten Laternen mit 18,90 EUR sogar noch einmal 11 EUR günstiger.

In volle Größe, mit Tankdeckel nach vorne gerichtet und mit hochgeklappten Tragebügel zeigt sich die Feuerhand Baby Special 276 wie folgt und macht dabei einen optisch sehr tollen Eindruck!

Die Funktionen

Die Funktionen der Feuerhand Sturmlaterne sind sehr schnell gezeigt.

Zunächst wird der Tankdeckel geöffnet.

Nun wird die Lampe mit Petroleum gefüllt. Dabei ist zu beachten, dass nur so viel Brennstoff eingefüllt wird, dass die Füllhöhe, die direkt unter dem Einfüllstutzen befindliche Wölbung, nicht überschreitet. Eine komplette Füllung sorgt für eine Brenndauer von ca. 20 Stunden.

Bevor die Laterne das erste Mal in Betrieb genommen werden darf, muss sich der Docht zuvor mit Petroleum vollsaugen. Während dieser Wartezeit (ca. 10 Minuten) gehen wir auf die weiteren Funktionen der Laterne ein.

Zum späteren Entzünden muss der Bügel der Drahthalterung nach unten gedrückt und in die zur Feststellung vorgesehene Kerbe eingehakt werden. Zur selben Zeit hebt sich das Glas empor und gibt den Docht frei. Dieser kann nun mit einem Streichholz oder einem Feuerzeug entzündet werden. Nachdem der Docht brennt, kann das Glas durch Zuhilfenahme der Drahthalterung wieder abgesetzt werden.

Anschließend kann die Flammenhöhe durch den Drehgriff in der Höhe variiert werden. Der Docht sollte nur soweit herausschauen, dass eine Flammenhöhe von ca. 1,5 – 2,0 cm erreicht wird. Sobald die Flamme die korrekte Höhe besitzt, sollte die Flamme weder flackern noch rußen.

Des Weiteren kann der Docht zum Erlischen der Flamme ganz einfach nach unten gedreht werden. Dabei ist unbedingt zu kontrollieren, dass die Flamme tatsächlich erlischt ist!

Sollte nach einer gewissen Zeit einmal eine Reinigung des Glases anstehen oder der Doch ausgetauscht werden müssen, muss dazu die Hebeöse nach oben gezogen werden.

Beim Ziehen der Hebeöse hebt sich zugleich der Schornstein, sodass anschließend die Drahthalterung mit dem Glas ungehindert nach hinten geklappt werden kann.

Nun kann der Brenner mit Docht herausgeschraubt, ggf. ausgetauscht und das Glas gereinigt werden.

Die Feuerhand Sturmlampe anzünden

Wie in den o. a. Trockenübungen gezeigt, wird das Glas angehoben.

Nun wird der mit Petroleum vollgesaugte Docht entzündet.

Die Frischluft wird übrigens vom Schornstein über das Röhrensystem / Holme bis zum Brenner geführt und versorgt die Flamme mit genügend Sauerstoff. Die verbrauchte Luft entweicht anschließend wieder über den Schornstein.

Nachdem der Docht nur ein wenig herunter gedreht wurde, hat sich eine wunderschöne Flamme gebildet.

Praxiserfahrung

Es gibt kaum einen Abend, an dem unsere Feuerhand Baby Special 276 nicht angezündet ist! Die Technik ist über Jahrzehnte hinweg stetig perfektioniert worden und bietet dadurch eine unwahrscheinlich zuverlässige Sturmlaterne, die keine Wünsche übrig lässt.

Im Dunkeln leistet die Laterne ausreichend Licht, um einen kleinen Tisch auszuleuchten.

Die Baby Special 276 leistet einen sehr großen Beitrag zu einem gemütlichen Ambiente. – Dunkle Bereiche werden durch das warme Licht sanft aufgehellt.

Durch den direkt nach oben geschlossenen Schornstein kann die Feuerhand Sturmlaterne auch im leichten Regen verwendet werden. Vor unserer Grillremise leistet sie als Wegbeleuchtung sehr gute Dienste.

Technische Daten (vom Hersteller)

Tankvolumen: 0,34 Liter
Brenndauer: ca. 20 Stunde(n)
Farbe: zink
Material: Stahl, verzinkt
B x H x T (in cm): 15 x 26,5 x 13,5
B x H x T mit Verpackung (in cm): 14,5 x 28 x 14,5
Gewicht (in g): 530
Gewicht mit Verpackung (in g): 640
Preis: ab 18,90 EUR (fire & steel Shop)

Fazit

Wir hätten uns zuvor nicht ausmalen können, wir sehr viel Spaß uns die recht günstige Feuerhand Baby Special 276 bereitet und sind uns jetzt schon sicher, dass es mit Sicherheit nicht bei der einen Sturmlaterne bleiben wird!