Kachelfleisch Baguette mit Pimientos de Padrón u. Alabama White BBQ Sauce

Wie klingt das? – Zartes, mit Curry gewürztes Kachelfleisch, an Alabama White BBQ Sauce mit Pimientos de Padróns und Frühlingszwiebeln, in einem knusprigen Baguette.

Die Zutaten in diesem Rezept wurden besonders gut aufeinander abgestimmt und bilden als Einheit ein unglaublich köstliches Baguette.

Zutaten
1 Baguette
0,5 kg Kachelfleisch
3 Frühlingszwiebeln
100 g Pimientos de Padrón (Bratpaprika)

für die Curry-Marinade
2 EL gutes Olivenöl
1 TL Chilli Flocken
0,5 TL Meersalz
1,5 EL Ahornsirup
1,5 EL Curry
2,5 EL Senf

für die Alabama White BBQ Sauce
300 g Mayonnaise
1 EL Senf
1,5 TL Meerrettich-Creme
50 ml Apfelessig (o. 40 ml Apfelsaft u. 10 ml Zitronensaft)
1 TL Knoblauchgranulat
1 EL weißer Pfeffer
0,5 TL Meersalz
1 TL Zucker

Zubereitung der Curry-Marinade

Die o. a. Zutaten für die Curry-Marinade in einer großen Schüssel vermengen.

Nur soviel Olivenöl hinzufügen, dass eine relativ dickflüssige „Paste“ entsteht.

Das Kachelfleisch gleichmäßig mit der Paste einmassieren und anschließend zum Einziehen für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Die Vergrillung

Die Pimientos de Padrón unter direkter mittlerer Hitze angrillen und anschließend zum Garziehen in den indirekten Bereich des Grills, in unserem Fall der Monolith Classic, verlagern bis sie eingefallen sind.

Das Kachelfleisch zusammen mit dem Baguette auflegen. – Während das Kachelfleisch unter direkter mittlerer Hitze gegrillt wird, wird das Baguette im indirekten Bereich aufgeknuspert.

Das Kachelfleisch ist fast so zart wie Filet und benötigt nur eine Kerntemperatur von ca. 58 – 60°C. – So bleibt es herrlich saftig!

Das Servieren

Das Kachelfleisch in schmale Streifen schneiden.

Das Baguette aufschneiden und die untere Hälfte mit Alabama White BBQ Sauce einstreichen.

Das Kachelfleisch großzügig auf das Baguette verteilen, mit Alabama White BBQ Sauce bedecken und darauf die Frühlingszwiebelringe und die Pimientos de Padrón verteilen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit.

Mediterranes Baguette mit Tomaten u. Walnüssen

Heute stelle ich euch ein leckeres, von außen krosses und von innen saftiges Baguette vor. Es ist der ideale Begleiter zu einem z. B. guten Steak. Das Beste daran ist, dass die Zutaten lediglich verknetet werden müssen und der Teig nicht gehen muss.

Zutaten
500 g Mehl (Typ 405)
1 Prise Zucker
1 TL Salz
300 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
25 ml Öl
150 g getrocknete, kleingeschnittene Tomaten
40 g gehackte Walnüsse

IMG_8325

Alle o. a. Zutaten mit dem Knethaken eines Mixers oder der Küchenmaschine gleichmäßig verkneten.

Aus dem Teig anschließend 2 breitere oder 3 schmalere Rollen formen. Damit der Teig nicht allzu sehr klebt, die Hände stets mit etwas Mehl bestäuben. Nun die Rollen auf dem Pizzastein des Grills legen.

IMG_8339

Der Grill sollte dazu nicht vorgeheizt werden, denn die Baguettes gehen während der Aufheizphase auf. Das bedeutet in der Praxis: So kurzfristig wie möglich die Kohle/Briketts aus dem Anzündkamin in den Holzkohlegrill schütten bzw. das Gas des Gasgrills entzünden.

Bei einer Gartemperatur von ca. 200 °C benötigen die Baguettes ca. 30 Minuten. Dazu einfach die Klopfprobe machen. – Der Ton sollte sich hohl anhören, wenn man mit den Fingerknöchel auf das Baguette klopft.

IMG_8355

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auf jeden Fall auf einen grandiosen Kräuter-Dip hinweisen. Er passt unwahrscheinlich gut zu den Mediterranen Baguettes. Zum Kräuter-Dip-Rezept…

IMG_8366

Selbstverständlich können die Baguettes auch etwas breiter und robuster geformt werden. Nachfolgend das Ergebnis vom Holzkohlegrill.

IMG_9839

IMG_9841

Alternativ können mit dem Teig auch kleine Brötchen geformt werden.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.