Produktvorstellung: Sous-Vide Stick Caso SV 1200 Pro Smart

Das Sous-Vide-Garen ist selbst in der Grill-Szene längst kein Fremdwort mehr. Wurde das Gar-Verfahren anfangs hauptsächlich zum Vorgaren von z. B. Rindersteaks verwendet, werden heutzutage ganze Menüs Sous-Vide zubereitet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Speisen werden im Vakuum-Beutel schonend im eigenen Saft gegart, bleiben saftig und werden besonders zart und schmackhaft.

Ein kurzer Exkurs: Sous-Vide kommt aus dem Französischen und bedeutet: „sous“=„unter“ und „vide“=„Vakuum“. Manche nennen die Garmethode auch einfach „Vakuumgaren“. Dazu wird zuerst die Speise (Fleisch, Fisch, Gemüse usw.) in einen Vakuum-Beutel verschweißt und anschließend in ein relativ niedrig temperiertes Wasserbad gelegt. Die Speisen können über einen relativ langen Zeitraum „in Ruhe“ die voreingestellte Wassertemperatur annehmen. Bei dieser Art des Niedrigtemperaturgarens ist ausgeschlossen, dass das Gargut (zum Beispiel ein Steak) eine höhere Kerntemperatur erhält als die voreingestellte Wassertemperatur. Ein weiterer Vorteil ist, dass dem Gargut im Beutel Gewürze und Kräuter hinzugegeben werden können, die von den Speisen dank des Vakuums sehr intensiv angenommen werden und das die Feuchtigkeit des Garguts den Beutel nicht verlassen kann.

Einen Nachteil beim Garen eines Steaks im Vakuumbeutel gibt es leider auch. – Das Fehlen der Röstaromen, welche kurz vor dem Servieren des Fleisches, durch Zuhilfenahme eines heißen Grillrosts oder einer Pfanne hinzugefügt werden sollten.

Alternativ könnte man anstelle der o. a. Variante des „Rückwärtsgarens“ das Steak auch in einen relativ niedrig temperierten Backofen legen. Der Nachteil der Backofen-Variante ist jedoch, dass das Fleisch austrocknen und die Temperatur nicht konstant gehalten werden kann.

Der Sous-Vide Stick Caso SV 1200 Pro Smart

Der SV 1200 Pro Smart von CASO-DESIGN wird in einem platzsparenden Karton geliefert.

Zum Schutz vor Kratzern und Stößen, wurde der Sous-Vide Stick vorbildlich durch Folie und Styropor-Polster geschützt.

Die sehr umfassende fünf-sprachige Bedienungsanleitung (DE, EN, FR, IT, NL) beinhaltet folgende Kapitel: Sicherheitshinweise, Inbetriebnahme, Aufstellung, Aufbau, Funktionen, Betrieb, Reinigung, Pflege, Störungsbehebung und vieles mehr. Des Weiteren liegt eine praktische Tabelle bei, aus der die zu den jeweiligen Speisen empfohlenen Garzeiten und -Temperaturen entnommen werden können.

Aufbau des Caso SV 1200 Pro Smart

Der Caso SV 1200 Pro Smart verfügt über ein angenehm großes LED-Display. Auf ihm werden in großen Zahlen die aktuelle Temperatur und in kleineren Zahlen die verbleibende Garzeit angezeigt. Die Bedienung erfolgt über die Sensor-Touch-Steuerung. Mit den beiden linken Tasten (+/-), wird die Temperatur und die Garzeit bestimmt. Die mittlere Taste aktiviert den WI-FI-Modus, welcher die „Fernsteuerung“ durch die kostenlosen Cloud-basierten Caso-App ermöglicht. Während die Taste oben-rechts das Gerät aktiviert/deaktiviert und den Aufheizvorgang startet, wird mit der Taste unten-rechts die Temperatur und die Zeit ein- bzw. umgestellt.

Zur Reinigung des Gerätes kann die Edelstahl-Manschette abgedreht werden. Dazu wird die Manschette im Uhrzeigersinn vom geschlossenem Schloss-Symbol in Richtung des geöffneten Schloss-Symbols gedreht. Der auf der Manschette geprägte Pfeil zeigt die jeweilige Stellung an.

Entsprechend wird am unteren Ende der Edelstahl-Manschette mit der Kunststoffabdeckung des Propellers verfahren.

Auf folgendem Bild sind die Heizspirale und der Propeller zu erkennen. Die Reinigung gelingt in Windeseile. – Da das Wasser in der Regel nie verschmutzt ist, müssen die Teile lediglich abgetrocknet und anschließend wieder zusammengeschraubt werden.

Zur Befestigung des Sous-Vide Sticks wurde eine Klemme mitgeliefert.

Die Klemme wird mittig an die entsprechende Aufnahme des Sous-Vide Sticks gehalten und eingerastet.

Befestigung des Caso SV 1200 Pro Smart

Der Caso SV 1200 Pro Smart wird innenliegend in einen hitzebeständigen Kochbehälter gehängt und mit der Klemme an der Außenwand befestigt.

Der Kochbehälter muss für Temperaturen bis zu 90°C geeignet sein und eine Kapazität zwischen 6 – 30 Liter verfügen. Damit die Wasserzirkulation gewährleistet ist, muss der der Sous-Vide-Stick einen Abstand von mindestens 1 cm zum Kochbehälter-Boden aufweisen.

Der Wasserstand muss sich zwischen der Minimal- und Maximal-Kennzeichnung der Edelstahl-Manschette befinden.

Die Inbetriebnahme

Nachdem der Caso SV 1200 Pro Smart eingeschaltet wurde, wird über die Sensor-Touch-Steuerung zunächst die Soll-Temperatur und die maximale Garzeit definiert und anschließend der Aufheizvorgang gestartet.

Die Wassertemperatur steigt abhängig vom Wasservolumen unglaublich schnell. Die Zirkulation des Wassers ist nicht zu übersehen.

Zunächst müssen die Speisen (z. B. Steaks) vakuumiert werden. Wir empfehlen dazu den Vakuumierer „CASO VC100“ oder „CASO VC10“ (zum Erfahrungsbericht…). Je nach Stärke des Steaks, wird die entsprechende Garzeit gewählt. Es ist keineswegs nachteilig, wenn das Fleisch 2 Stunden oder mehr im Wasserbad garen sollte, denn die Kerntemperatur des Steaks wird die Wassertemperatur nicht übertreffen können und bleibt im Vakuumbeutel immer schön saftig.

Wir empfehlen für ein medium gegrilltes Steak eine Solltemperatur von ca. 52°C. Durch das spätere kurze Grillen mit extrem hoher Temperatur wird das Steak schlussendlich eine Kerntemperatur von ca. 54 – 55°C erreichen.

Auch Sous-Vide gegarter Spargel ist ein absoluter Gaumenschmaus! Die Vakuumbeutel für ca. 40 – 45 min. bei 85°C im Wasserbad garen und anschließend mit Butter oder Sauce Hollandaise genießen.

Auch Drillinge eignen sich selbstverständlich zum Sous-Vide garen. Zum Erzeugen von Röstaromen die einzelnen Drillinge, mit der Schnittfläche nach unten, für wenige Sekunden auf den sehr heißen Grillrost legen (zum detaillierten Rezept auf Schickling-Grill…).

Die Smart Kitchen (Smart Control) Integration

Zur Steuerung mit dem Smartphone oder Tablet wird die kostenlose App „CASO Control App“ benötigt.

Da der Caso SV 1200 Pro Smart Cloud-basiert arbeitet, steht eine Registrierung bei CASO bevor. Da wir begeisterte Nutzer der CASO-App „Food Manager“ (zur App-Vorstellung…) sind, konnten wir die dort bereits hinterlegten Registrierungsdaten zur Anmeldung verwenden.

Nach erfolgreicher Anmeldung empfehlen wir ausdrücklich, die Zustellung der Mitteilungen zu erlauben. Nur so kann die App auch bei aktiviertem Sperrbildschirm via Push-Nachrichten über Wasserstand, Temperatur-Status usw. informieren.

Das „+“-Symbol betätigen, um den Caso SV 1200 Pro Smart hinzuzufügen.

Die Geräte-Kategorie „SousVide Stick“ auswählen und anschließend die WLAN-Taste am Sous-Vide Stick so lange gedrückt halten, bis das Gerät dreimal piepst.

In den WLAN-Einstellungen des Smartphones wechseln und das Netzwerk auswählen, welches mit dem Namen „CASO“… beginnt.

In die CASO-App zurückkehren, das eigene Netzwerk auswählen und anschließend das Passwort eingeben.

Nun ist der Sous-Vide Stick über sein eingebautes WLAN-Modul sowie die Smartphone-App mit der CASO-Cloud verbunden.

Fortan kann der Caso SV 1200 Pro Smart per App ferngesteuert werden. Es stehen alle Funktionen zur Verfügung, die auch am Gerät selbst eingestellt werden können, die da wären: Bestimmung der Solltemperatur, der maximalen Garzeit und Ein-/Ausschaltung des Gerätes.

Damit auch Familienmitglieder den Sous-Vide Stick mit ihrem eigenen CASO-Account steuern können, kann das Gerät praktischerweise freigegeben werden.

Während der App-Nutzung informiert das Smartphone via Push-Nachricht ggf. über das Erreichen der Solltemperatur oder ob der Wasserstand zu niedrig ist.

Zahlen und Daten (Herstellerangaben)

Caso SV 1200 Pro Smart

Eigenschaften

  • SousVide Garer mit praktischer Einhängevorrichtung für flexibles SousVide garen auf Sterneniveau +
  • Schnelle Erhitzung des Wassers dank leistungsstarken 1200 Watt
  • Gerät komplett wasserfest nach IPX7-Standard
  • Präzise Temperaturregelung bis 90°C in 0,5°C Schritten (32 – 194° Fahrenheit)
  • Timerfunktion: Einstellbar in 1-Minuten-Schritten bis 99 Stunden 59 Minuten
  • Erwärmt bis zu 30 Liter auf 0,5 °C genau
  • Smart Control: SousVide Stick mit der CASO Control App steuer- und ablesbar
  • Einfache Bedienung des LED Displays per Sensor-Touch- Steuerung
  • 3D – Zirkulation: Konstante Temperatur durch Wasserumwälzung
  • Kompakter SousVide Garer: Platzsparende Aufbewahrung & leichte Reinigung
  • Für nahezu alle hitzebeständigen Gefäße geeignet (Abhängig von der Isolierung des Behälters)
  • Zusätzlich geeignet zur Erwärmung von Babynahrung im Glas
  • Zum Temperieren von Kuvertüre im Wasserbad
  • Die Zubereitung von Joghurt
  • Zum schonenden Auftauen von Tiefkühlprodukten

Technische Daten

  • Artikel-Nr.: 1327
  • Maße (TxBxH): 180 x 75 x 390 mm
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Wasserumwälzung: ca. 10 Liter / min
  • Spannung: 220 – 240 V, 50/60 Hz
  • Kennzeichnung: GS/CE
  • Leistung: 1200 Watt

Preis

Sous-Vide Stick Caso SV 1200 Pro Smart: 109,99 EUR (Amazon)

Fazit

Einfacher, intuitiver und flexibler geht es kaum: 1. Sous-Vide-Stick in den Kochbehälter hängen; 2. Wasser einfüllen; 3. Gerät einschalten; 4. Solltemperatur und maximale Garzeit wählen.

Der Caso SV 1200 Pro Smart verrichtet seine Arbeit mit Bravour: Die Bedienung ist sehr intuitiv und gelingt auch ohne die Bedienungsanleitung zu studieren. Die Solltemperatur wird selbst bei großen Wassermengen sehr schnell erreicht. Trotz des relativ kleinen Propellers, garantiert der Caso SV 1200 Pro Smart eine gleichmäßige Umwälzung des Wassers.

Die Smart Kitchen Integration (Smart Control) wurde sehr praxisorientiert umgesetzt und läuft sehr zuverlässig. Durch den Cloud basierten Fernzugriff, kann von jedem Punkt der Erde aus, der Sous-Vide Stick gesteuert werden.

Die Reinigung gelingt unglaublich schnell. – Nachdem die Edelstahl-Manchette und die Propeller-Abdeckung abgedreht wurde, sollten die freigelegten Teile lediglich abgetrocknet werden.

Wir weisen dem Caso SV 1200 Pro Smart eine 100-pozentige Kaufempfehlung aus. Der Sous-Vide Stick kann für 109,99 EUR versandkostenfrei  bei z. B. Amazon bestellt werden.