Moink Balls Burger

Das Kunstwort Moink setzt sich aus den Wörtern Moooh (Rind) und Oink (Schwein) zusammen. Es handelt sich um Bacon-Scheiben, die um Rinder-Hack-Bällchen gelegt und mit einem Zahnstocher fixiert werden.

Moink Balls sind die(!) Appetizer schlechthin und begeistern uns immer wieder. – Aus diesem Grund haben wir uns überlegt, wie wir das kleine Fingerfood mit anderen Zutaten kombinieren und zu einer Hauptmahlzeit umwandeln. Das Ergebnis gefiel uns so sehr gut, dass wir es auch unbedingt vorstellen müssen.

Zutaten
700 g Rinderhack
2 Päckchen Bacon (ca. 16 Scheiben)
Lieblings-BBQ-Rub (z. B. Ankerkraut Magic Dust)
Meersalz
Lieblings-BBQ-Sauce
Zahnstocher
Cheddar
Tomaten
Lollo Rosso Salat
Buns (nach diesem Rezept)

für die Royal TS Sauce
1 Tasse Mayonnaise
1,5 TL Zwiebelpulver
0,25 TL Knoblauchpulver
Saft von eingelegten Gurken (optional)

Das Rinderhack mit ca. 4 Esslöffel eures Lieblings-BBQ-Rubs vermengen und ggf. mit etwas Salz würzen. Unsere Wahl fiel auf den Allrounder-Rub Ankerkraut Magic Dust.

Die Rinderhack-Mischung in 16 gleiche Teile aufteilen und anschließend zu runden Bällchen formen.

Um jedes Bällchen eine Baconscheibe wickeln und anschließend mit einem Zahnstocher fixieren.

Den Grill, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II auf ca. 150°C indirekte Hitze vorheizen und anschließend die Moink Balls auf den Grillrost setzen.

Nur die beiden äußeren Brenner des Grills wurden eingeschaltet und später auf ca. die Hälfte ihrer Leistung reduziert.

Während die Moink Balls garen, die Hamburger Royal TS Sauce anrühren. Die Verwendung von Gurkenwasser ist zwar optional, verleiht der Sauce jedoch ihre Cremigkeit und würzigeren Geschmack.

Des Weiteren werden die Buns aufgeschnitten und alle weiteren Zutaten vorbereitet.

Zum Ende der Garzeit (Ziel-Kerntemperatur: 70°C) die Bällchen in eure aufgewärmte Lieblings-BBQ-Sauce tauchen und anschließend weitere 5 Minuten in dem Grill garen.

Zum krönenden Abschluss können jeweils 4 Moink Balls aneinander gestellt, die Zahnstocher entfernt und eine Scheibe Cheddar aufgelegt werden.

Nun folgt der Zusammenbau in folgender Reihenfolge (von unten nach oben):

  1. Boden des Buns
  2. Lollo Rosso Salat
  3. Moink Balls mit Cheddar
  4. Tomatenscheibe
  5. weiße Sauce
  6. Deckel des Buns

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Stauferico Burger mit Bacon Jam u. Kartoffelnest

Ganz selbstbewusst(!) – dass Wichtigste zuerst: „Diesen Burger müsst ihr unbedingt nachgrillen, denn er schmeckt fantastisch!!!“

Bei der Kreation dieses Burgers habe ich bewusst auf Ketchup oder Barbecue-Sauce und übermäßig viel Salat und Gemüse verzichtet. Anstelle Patties typischerweise aus Rindfleisch zu formen, verwendete ich ausschließlich das Fleisch des Stauferico Schweins von yourbeef.de. Verfeinert wurde das Prachtexemplar mit einem krossem Kartoffelnest, Bacon Jam und einfacher Mayonnaise.

Zutaten
weiche Buns (nach diesem Rezept)
Bacon Jam (nach diesem Rezept)
Kartoffelnester (nach diesem Rezept)
Stauferico Pattes

Cheddar (Käse)
Salat (z. B. Lollo rosso)
Mayonnaise
frisch gemahlenen sehr groben bunten Pfeffer (z. B. Ankerkraut Bunter Pfeffer)

Zuallererst werden die super-weichen, bereits dutzende Male erfolgreich gebackenen, Burger-Buns nach diesem Rezept gebacken.

IMG_6039

Fall ihr keinen Bacon Jam mehr im Kühlschrank stehen haben solltet, verwendet bitte dieses Rezept.

Die Kartoffelnester bratet ihr anschließend nach diesem Rezept.

Die Patties werden auf dem sehr heißen, gusseisernen Grillrost unter direkter Hitze mit geschlossenem Deckel von einer Seite scharf angegrillt. Nach dem Umdrehen, werden die Patties jeweils mit einer Scheibe Cheddar belegt. Sobald der Cheddar vollständig zerlaufen ist, sollte das Fleisch-Innere die Ziel-Kerntemperatur von ca. 55 – 60 °C erreicht haben. Falls die Zeit nicht ausreichte, den Patty noch einige Zeit in der indirekten Zone eures Grills nachziehen lassen.

Der Zusammenbau des Stauferico Burgers mit Bacon Jam u. Kartoffelnest von unten nach oben.

  1. Bun-Boden sparsam mit Bacon Jam einstreichen
  2. Salatblatt
  3. Patty mit zerlaufendem Cheddar
  4. frisch gemahlenen sehr groben bunten Pfeffer
  5. Mayonnaise
  6. Kartoffelnest
  7. Bun-Deckel großzügig mit Bacon Jam einstreichen

Voilà – hier ist er! Der fantastische Stauferico Burger mit Bacon Jam u. Kartoffelnest!

Guten Appetit!