Pizza-Fladenbrot-Variationen vom Grill

Unsere beliebtesten Rezepte sind solche, für die man relativ wenige und günstige Zutaten benötigt. Noch erfolgreicher kommen diese einfachen aber pfiffigen Rezepte an, wenn man bestimmte Zutaten durch andere ersetzen kann.

Der hohe knusprige Boden des Pizza-Fladenbrotes erinnert uns immer sehr stark an eine American Pizza, ist jedoch sehr viel geschmacksintensiver. Bei der Zubereitung unserer Pizza-Fladenbrot-Variationen sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Thunfisch, Pilze, Paprika, Zwiebeln, Ananas, Salami, Schinken, Tomaten, Mozzarella u.v.m. – All das was auf eine konventionelle Pizza gelangt, kann selbstverständlich auch auf unser Pizza-Fladenbrot gelegt werden.

Wir haben es schon öfter gesagt aber dieses Rezept müsst ihr unbedingt nachgrillen!

Zutaten
1. Variante: Tomaten und Mozzarella
1 Fladenbrot
guten Olivenöl
Tomaten
Mozzarella
Feldsalat
frischer Oregano
frisches Basilikum
Balsamico
guter Pfeffer
feines Meersalz
Parmesan o. ä. Hartkäse

2. + 3. Variante: Pilze und Käse
Champignons
Schmand
Frühlingszwiebeln
geriebenen Käse
frisches Basilikum
Kräuter der Provence

Zubereitung des Pizza-Fladenbrotes mit Pilzen und Käse

Die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Champignons in Scheiben schneiden und anschließend in einem mit Olivenöl benetzten Topf kurz anschwitzen.

Das Fladenbrot in zwei Hälften schneiden.

Eine Fladenbrot-Hälfte großzügig mit Schmand bestreichen und anschließend mit geriebenen Käse bestreuen.

Eine Hälfte der Fladenbrot-Hälfte mit der Champignons-Frühlingszwiebel-Mischung belegen.

Den Grill, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II auf ca. 200°C vorheizen.

Die Pizzafladenbrot-Hälfte in den indirekten Bereich des Grills legen. Dazu die beiden äußeren Gasbrenner in Betrieb nehmen und die beiden inneren Gasbrenner ausgeschaltet lassen.

Nach ca. 8 – 10 Minuten ist das Pizza-Fladenbrot fertig gebacken.

Das Pizza-Fladenbrot vierteln und anschließend mit einigen Blättern Basilikum belegen.

Zubereitung des Pizza-Fladenbrotes mit Tomaten und Mozzarella

Die Fladenbrot-Hälfte gleichmäßig mit gutem Olivenöl beträufeln.

Die Tomaten sowie den Mozzarella in Scheiben schneiden.

Die Tomaten- und Mozzarella-Scheiben auf die Fladenbrot-Hälfte verteilen und anschließend mit frisch geriebenen Parmesan bestreuen.

Die Pizzafladen-Hälfte in den indirekten Bereich des Grills legen. Dazu wie gehabt die beiden äußeren Gasbrenner in Betrieb nehmen und die beiden inneren Gasbrenner ausgeschaltet lassen.

Nach ca. 8 – 10 Minuten ist das Pizza-Fladenbrot ebenfalls fertig gebacken. Zu guter Letzt mit Salz und Pfeffer würzen, mit gezupften Basilikumblättern und Feldsalat belegen sowie mit Balsamico beträufeln.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Tomaten-Oliven-Fladen

Habt ihr Lust auf ein ganz besonderes Fladenbrot, welches garantiert die Blicke eurer Gäste auf sich zieht? Nach der Zubereitung dieses Rezepts, erwartet euch ein sehr saftiges Fladenbrot mit einer tollen Färbung, gefüllt mit Oliven und Sonnenblumenkernen und als i-Tüpfelchen für das Auge und dem mediterranen Geschmack Kirschtomaten.

Zutaten
500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
200 ml lauwarme Milch
1 TL Zucker
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Oliven
100 g getrocknete, klein geschnittene Tomaten in Öl
3 EL Tomatenmark
500 g Kirschtomaten (an der Rispe)
1 – 2 TL grobes Salz (z. B. Ankerkraut Schwarzes Hawaiisalz)
1 Ei
Salz

Zum Backen verwendete ich dieses Mal den Traeger Pro Series 22, den ich mit einem Pizzastein bestückte und 20 Minuten zuvor auf eine Temperatur von 190° C vorheizte. Neben Ribs, Pulled Pork oder Brisket, erledigt der Pelletgrill bei mir mittlerweile auch die Beilagen wie große Pilzpfannen, Country-Potatoes u.v.m. und läuft mittlerweile auf fast jeder Grill-Party!

Die zerbröckelte Hefe mit dem Zucker und der Milch vermengen. Die Hälfte des Mehls hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Die in einer Pfanne o. ä. gold-braun angerösteten Sonnenblumenkerne, die klein geschnittenen getrockneten Tomaten mit etwas Tomatenöl (ca. 70 ml), die geviertelten Oliven, das Tomatenmark und eine Prise Salz zu dem Teig geben, verkneten und dabei nach und nach das restliche Mehl hinzufügen. Den Teig für ca. 60 Minuten an einem warmen Ort verwahren.

Nachdem der Teig gegangen ist, noch einmal durchkneten und zu einem großen oder zwei kleinen Fladenbrote ausrollen. Vorsichtig die gesamte Rispe mit den Kirschtomaten, sowie das grobe Salz in den Teig drücken und ca. 40 Minuten lang auf dem Pizzastein bei einer Gartemperatur von ca. 180 – 190° C backen.

Nach der Backzeit solltet ihr den Klopftest machen. Klopft man auf die Unterseite des Fladens, sollte er sich hohl anhören, andernfalls ganz einfach weitere 10 Minuten weiter backen. – Unsere beiden Fladenbrote sind fertig!

Nun sollte man die Fladen noch ein wenig abkühlen lassen. – Voilà, ein Hingucker auf jeder Grillparty!

Beim Aufschneiden sieht und spürt man sogleich, wie sehr saftig das Tomaten-Oliven-Fladen ist.

Viel Spaß beim Nachbacken auf euren Grills daheim und lasst es euch schmecken!