Gegrillte Südoldenburger Gans von der Rotisserie

Alle Jahre wieder ereilen uns einige Wochen vor Weihnachten viele Anfragen, wie eine Gans perfekt gegrillt wird. Immer wieder vermitteln wir unseren Lesern, dass die Zubereitung einer gegrillten Gans alles andere als schwer ist. Mit ein wenig Geduld bei den Vorbereitungen und dem Garen gelingt jedem Grill-Fan ganz schnell die perfekt gegrillte Gans mit sehr krosser Haut und durchgehend saftigem Fleisch. Neben der sehr guten Fleisch-Qualität, machen es häufig erst die Beilagen und die Füllungen aus, dass aus der perfekt gegrillten Gans ein perfektes Festtags-Menü wird.

Im Zuge der bereits siebten Runde der von Albers Food ausgerufenen Albers Challenge ist es dieses Mal unsere Aufgabe, eine 4,5 kg schwere Südoldenburger Gans zu grillen. Wie wir diese Disziplin meistern, zeigen wir euch Schritt für Schritt in diesem Beitrag.

Besser als es auf der Website von Albers beschrieben ist, können wir es sicherlich auch nicht erklären:

Gans fantastisch – Wer schon mal in der Gastronomie völlig begeistert war von einem supersaftigen Gänsebraten mit knuspriger Krustenhaut, der hat mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Oldenburger Hafermastgans auf den Teller bekommen. Diese absolute Spitzenqualität stammt von Tieren, die ganzjährig bei Wind und Wetter auf den schier endlosen grünen Weiden rings um Oldenburg artgerecht leben und mit hochwertigem Getreidefutter aufgezogen werden. Die Tiere werden betriebsnah schonend geschlachtet und selbstverständlich trocken gerupft – ideale Voraussetzungen für die perfekte Gans zwischen dem Martinstag und dem Weihnachtsfest.

Wie immer der Hinweis: Auch dieser Beitrag ist Teil der „Albers Challenge 2018“, in der sechs Food-Blogger bis zum Ende des Jahres monatlich ihre Rezeptbeiträge posten werden. Jeden Monat gibt es etwas zu gewinnen: Dieses Mal ist es eine 4,5 kg schwere Südoldenburger Gans!!! Alles was ihr tun müsst um diesen hochwertigen Preis zu gewinnen, ist bei der Abstimmung für das tollste Rezept mitzumachen. Der Link und alle weiteren Infos folgen wie immer bald an dieser Stelle. Noch besser: Wenn ihr euch beim Albers Newsletter anmeldet, werdet ihr regelmäßig mit Infos, Angeboten und Rezepten versorgt. Zur Anmeldung…

Das gesamte Menü besteht aus folgenden sechs Komponenten, deren Zubereitungsmethoden detailliert beschrieben werden:

4,5 kg Südoldenburger Gans (Albers Food)
– Saftiges Maisbrot
– Die Füllung für die Gans
– Cranberry-Cider-Sauce
– Süßkartoffelauflauf mit Marshmallow-Topping
– Green Bean Casserole

Zubereitung des saftigen Maisbrotes

Zutaten (alles 2 Mal für 2 Brote)
1 Ei
140 g Maismehl
130 g Mehl
250 ml Buttermilch
60 g Butter
0,5 TL Salz
2 EL Zucker
0,5 TL Backpulver
0,5 TL Natron

Die Zubereitung des saftigen Maisbrotes ist super-einfach und geht sehr schnell vonstatten. Das erste Maisbrot wird für die Füllung verwendet, dass zweite Maisbrot als Zusatzbeilage.

Die Buttermilch, das Ei und die Butter in einer kleinen Schüssel gleichmäßig verrühren.

In einer größeren Schüssel die trockenen Zutaten, bestehend aus Maismehl, Mehl, Salz, Zucker, Backpulver und Natron vermischen, anschließend die flüssigen Zutaten dazugeben und ebenfalls vermengen.

Den Teig in eine mit Butter eingefettete Kastenform geben und für ca. 25 – 30 Minuten bei ca. 200° indirekt, mit nur sehr leichter direkter Hitze von unten garen.

Zubereitung der Füllung für die Gans

Zutaten
1 Maisbrot (nach o. a. Rezept)
250 – 300 ml Geflügelbrühe
75 g gehackte Walnüsse
200 g Speckwürfel
1 Stange Lauch
2 Stangen Sellerie
1 Ei
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 EL Thymian
1 kl. Töpfchen frische Petersilie

Die Speckwürfel in einer Pfanne auslassen, Sellerie- und Lauch-Ringe hinzugeben und alles so lange garen, bis das Gemüse anfängt weich zu werden. Anschließend mit Meersalz, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und Thymian würzen.

In einer großen Schüssel das Maisbrot zerkrümeln, gehackte Walnüsse, Ei, Petersilie und das soeben gedünstete Gemüse mit den ausgelassenen Speckwürfeln hinzufügen und unter ständigem Vermengen soviel Geflügelbrühe hinzufügen, bis eine leicht klebende aber auf keinen Fall „triefende“ Masse entstanden ist.

Zubereitung der Gans

Zunächst wird die Südoldenburger Gans von innen und von außen gründlich mit Wasser gereinigt und anschließend mit einem Handtuch trocken getupft. Nun wird sie von innen und außen mit Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer gewürzt und mit der o. a. Masse gefüllt.

Im Anschluss daran mit Küchengarn und Stopfnadel zunähen und auf den Drehspieß Platz nehmen lassen. Die Beine und die Flügel sollten dabei bandagiert werden, damit diese nahe an dem Körper anliegen.

Nachdem der Kugelgrill auf ca. 200°C indirekte Hitze eingeregelt wurde, die gefüllte Gans in den Drehspiess-Ring (Moesta-BBQ Rotisserie Set) einhängen und bei geschlossenem Deckel ca. 4 – 4,5 Stunden rotieren lassen. Dabei immer wieder einmal die Temperatur kontrollieren und ggf. Briketts nachlegen.

Selbstverständlich funktioniert die Zubereitung der Gans auch auf einen handelsüblichen Gasgrill ohne Rotisserie, jedoch sorgt diese dafür, dass die Gans nicht in Flüssigkeit liegt, sondern rundum knusprige Haut erhält.

Zubereitung der Cranberry-Cider-Sauce

Zutaten
250 g getrocknete Cranberries (besser frische)
400 ml Cidre
4 Nelken
120 g Zucker
2 Stangen Zimt
2 Bio-Orangen-Zesten

Den Cidre, zusammen mit den Nelken, dem Zucker, den Zimtstangen und den Bio-Orangen-Zesten in einer Pfanne erhitzen und ca. 10 Minuten lang köcheln lassen.

Währenddessen so lange umrühren, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist.

Die Gewürze aus dem Cidre entnehmen und anschließend die Cranberries hinzufügen.

Die Cranberries sollten so lange in dem Cidre köcheln, bis sie aufgeplatzt sind und in sich zusammenfallen.

Zur Lagerung einen Teil der Cranberry-Cider-Sauce in ausgekochte Gläser umfüllen, den anderen Teil abkühlen lassen und später zu unserer gegrillten Gans reichen.

Zubereitung des Süßkartoffelauflaufs mit Marshmallow-Topping

Zutaten
4 große Süßkartoffeln
100 g Mini-Marshmallows
1 EL braunen Zucker
2 EL Butter
3 EL Orangensaft
2 EL Milch
1 Prise frisch geriebenen Muskat
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Süßkartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und anschließend in einem mit Wasser gefüllten Topf ca. 15 – 20 Minuten lang kochen.

Das Wasser abgießen und anschließend den braunen Zucker, die Butter, den Orangensaft und die Milch hinzufügen. Dann mit frisch geriebenem Muskat, Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.

So lange stampfen, bis ein Brei entstanden ist. Ggf. ein wenig Milch hinzufügen und anschließend in eine Auflaufform geben und mit den Mini-Marshmallows bedecken.

Bei ca. 180°C indirekter Hitze so lange mit geschlossenem Grilldeckel garen, bis die Marshmallows beginnen zu karamellisieren. Den Deckel der Kastenform in diesem Fall nicht benutzen.

Zubereitung der Green Bean Casserole

Zutaten
1 kg Prinzessbohnen
250 g in Scheiben geschnittene frische Champignons
1 kl. fein gehackte Zwiebel
150 g frisch geriebenen Parmesan
3 EL Butter
3 EL Mehl
550 ml Milch
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
30 g Röstzwiebeln

In einer Pfanne die in Scheiben geschnittenen frischen Champignons, zusammen mit der kleinen fein gehackten Zwiebel in Butter dünsten. Nachdem die Pilze und Zwiebeln Farbe angenommen haben, mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und anschließend aus der Pfanne entnehmen und beiseite stellen.

Nachdem die Prinzessbohnen gewaschen und ihre Enden abgeschnitten wurden, werden diese so lange in Wasser gekocht, bis sie anfangen weich zu werden. Anschließend umgehend mit kaltem Wasser abschrecken.

Zur Zubereitung der Mehlschwitze die restliche Butter zum Schmelzen bringen, vorerst das Mehl und danach die Milch nach und nach dazurühren.

Die Mehlschwitze großzügig mit Meersalz, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen.

Eine Hälfte des frisch geriebenen Parmesans, die Pilze mit den Zwiebeln, sowie die Bohnen unterheben.

Die andere Hälfte des frisch geriebenen Parmesans und die Röstzwiebeln über die Bohnen streuen.

Bei ca. 180°C indirekter Hitze so lange mit geschlossenem Grilldeckel garen, bis die Green Bean Casserole Farbe angenommen hat.

Servieren des Festtags-Menüs

Nachdem alle Beilagen fertig gegart sind, sollte die Südoldenburger Gans nach ca. 4 – 4,5 Stunden ebenfalls gar sein. Ist die Haut noch nicht kross genug, sollte die Gans ggf. in den letzten ca. 5 Minuten noch einmal unter direkter Hitze gegart werden. Dazu ganz einfach die beiden Holzkohle-Körbe direkt unter den Drehspiess stellen. Mit dem ausgelassenen Fett aus der Fettauffangschale kann des Weiteren eine tolle Sauce zubereitet werden.

Das perfekte Festtags-Menü: Gegrillte Südoldenburger Gans mit saftigem Maisbrot an Cranberry-Cider-Sauce und als Beilage Süßkartoffelauflauf mit Marshmallow-Topping und Green Bean Casserole. Dazu ein trockener schwerer Rotwein.

Nachfolgend noch einige weitere Impressionen unserer Interpretation der perfekt gegrillten Gans.

Möchtet auch ihr einmal eine solch tolle Gans grillen? – Hier entlang: 4,5 kg Südoldenburger Gans (Albers Food)

Unter folgendem Link könnt ihr euch die gesamte Vergrillung als Instagram-Story zu Gemüte führen: Hier entlang…

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!