Weber Genesis II EP-435 GBS plus Zubehör

Heute stellen wir euch unseren neuen Weber Genesis II EP-435 GBS in unserer Wunschkonfiguration vor.

Wie bei jedem neuen von uns vorgestellten Grill, möchten wir auch den Weber Genesis II EP-435 GBS mit euch zusammen auspacken und aufbauen. Wir sind uns sicher, dass ihr beim Betrachten der Einzelteile bereits einen sehr guten Eindruck über die Wertigkeit der Materialien und der Gesamtfunktion des Grills erhaltet.

Ergänzend zu diesem Artikel, welcher sich schwerpunktmäßig mit dem optionalen Zubehör beschäftigt, empfehlen wir euch ebenfalls einen Blick in unsere Produktvorstellung des Weber Genesis II EP-335 GBS (zum Artikel…) zu werfen, welcher noch einmal genauer auf spezifische Einzelteile, Bezeichnungen und Funktionen eingeht. Die beiden einzigen technischen Unterschiede zwischen dem EP-435 und EP-335 liegen darin, dass ersterer einen größeren Garraum bietet und 5, statt 4 Gasbrenner vorhält.

Unboxing des Weber Genesis II EP-435 GBS

Der riesige Weber Genesis II EP-435 GBS wird per Spedition auf einer Europalette liegend, in nur einem einzigen Karton geliefert. Durch sein hohes Gewicht sollte der Karton von mindestens 3 kräftigen erwachsenen Personen gehoben werden, um ihn z. B. in einem Gartencenter zu erwerben und zum Transport in einen sehr großen Kofferraum zu heben.

Wie von Weber in der sehr gut bebilderten und beschriebenen Aufbauanleitung empfohlen, sollte der Karton an allen 4 Ecken aufgeschnitten werden, sodass die 4 Seitenwände aufgeklappt werden können und man anschließend ideal an den Inhalt gelangt.

Vor dem großen Umfang der Einzelteile und dem bevorstehenden Aufbau muss sich niemand fürchten, denn die sehr gut beschriebene Aufbauanleitung garantiert auch handwerklich unbegabteren Grill-Fans den schnellen Aufbau. Zur besseren Veranschaulichung haben wir alle Einzelteile schön säuberlich ausgebreitet.

Bei näherer Betrachtung fällt auf, dass viele der aus anderen Weber-Grills bekannten Komponenten bereits zuordenbar sind.

Was uns als erstes ins Auge springt, ist der fertig montierte porzellanemaillierte Deckel mit seinem imposanten Griff und dem Thermometer mit Edelstahl-Manschette.

Auch die aus Aluminiumdruckguss gefertigte Brennkammer ist nahezu fertig montiert. Sowohl die 5 Edelstahlbrenner, als auch die dazugehörigen Gasregler, Zündungen, Kabel und Leitungen sind soweit vorbereitet, dass die Brennkammer später nur noch auf das fahrbare Untergestell gesetzt und verschraubt werden muss.

Bereits zu diesem Zeitpunkt ist sehr gut zu erkennen, dass durch Zuschaltung des 4. Brenners, der 3. und 5. Brenner, gemeinsam als Trio die Sear Zone darstellt.

Alle weiteren Teile, wie z. B. die Wärmeleitbleche, die Aromaschienen und der gusseiserne Grillrost müssen später nur noch in die Brennkammer gelegt und noch nicht einmal verschraubt werden.

Auch der sehr starke Seitenbrenner, mit einer angegebenen Leistung von 3,52 KW, ist vollständig vormontiert.

Trotz der vielen vormontierten Teile ist es immer noch nötig einige Teile zu verschrauben. Alle Kleinteile wurden unter Berücksichtigung der jeweils zusammengehörenden Gruppen einzeln in Kunststoff-Tütchen verpackt. Die Beschriftung der Kunststoff-Tütchen garantieren das Wiederauffinden der in der Aufbauanleitung geforderten Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben.

Ebenfalls fallen die Räder für das fahrbare Untergestell, die Drehknöpfe der einzelnen Gasbrenner und die Griffe der Türen des Unterschranks unmittelbar ins Auge.

Der eigentliche Aufbau des Weber Genesis II EP-435 GBS startet wie so oft mit dem Verschrauben des Untergestells. Dieser Arbeitsschritt ist in wenigen Minuten erledigt, sodass anschließend die Brennkammer aufgesetzt, die Seitentische montiert und die Türen des Unterschranks eingehängt werden können.

Detailliertere Schritte zum Aufbau können in unserem Vorstellungsbericht des Weber Genesis II EP-335 GBS nachgelesen werden (zum Artikel…). Dieser bietet im Gegensatz zu seinem größeren Bruder einen etwas kleineren Garraum und lediglich 4, anstelle von 5 Gasbrennern.

Nachdem die umfangreichsten Aufbauarbeiten erledigt sind, fuhren wir den EP-435 zu unserer Outdoorküche.

Der Weber Genesis II EP-435 GBS ist nun soweit montiert, sodass nur noch wenige Einzelteile, die hauptsächlich ihren Einsatz in der Brennkammer finden, eingesetzt werden müssen.

Wie auf dem folgenden Bild zu erkennen ist, wurde auch schon das optionale iGrill 3 von uns eingesetzt und verkabelt.

Zunächst werden die 4 Edelstahl Wärmeleitbleche eingesetzt.

Es folgen die 7 Edelstahl Aromaschienen (Flavorizer Bars), von denen 5 Schienen direkt über den Edelstahlbrennern und 2 zwischen den Edelstahlbrennern liegen.

Auf folgendem Bild ist sehr gut zu erkennen, dass die Aussparung des Weber GBS (Gourmet BBQ System) nun unmittelbar über die Sear Zone liegt, sodass stets die ideale Wärmezufuhr in vollem Umfang auf die unterschiedlichen GBS-Einsätze wie z. B. Waffeleisen, Sear Grate, Pizzastein u.v.m. garantiert wird.

Schlussendlich muss nur noch der Warmhalterost eingehängt und der Deckel befestigt werden.

Der Warmhalterost ist abklappbar, wodurch dieser nicht mehr beim Wenden von vielen kleinerem Grillgut im hinteren Bereich behindert bzw. Platz schafft, wenn im hinteren Bereich z. B. das Elevations Tiered Grilling System oder großes Grillzubehör wie z. B. die BBQ Keramik-Kasserolle zum Einsatz kommen.

Wie bereits erwähnt, ist der Seitenkocher des Weber Genesis II EP-435 GBS bereits ab Werk vollständig vormontiert und kann unmittelbar nach dem Aufbau des Grills und dem Anschluss einer 5, 8 oder 11 kg Gasflasche in Betrieb genommen werden.

Erwähnenswert ist auch der sehr große Stauraum des Weber Genesis II EP-435 GBS. Bis auf eine relativ kleine Aussparung, in der die Fettauffangschale ihren festen Platz einnimmt, kann der gesamte Innenraum des Unterschranks auf 2 Ebenen zur Aufbewahrung von Grillzubehör wie z. B. Temperaturfühler, Grillbürste, Grillzange, GBS-Einsätze, Grillkörbe u.v.m. genutzt werden.

Optionales Zubehör des Weber Genesis II EP-435 GBS

Im nun folgenden Kapitel möchten wir auf ein paar von uns erprobten und für gut befundenen optionalen Zubehörteile eingehen.

Das Weber iGrill 3

Durch den Erwerb des Weber iGrill 3 und dessen Montage direkt an der vordefinierten Position (neben dem Gasregler des Seitenbrenners) ist das Thermometer immer dort, wo es auch benötigt wird. Das iGrill 3 bietet die Möglichkeit, die Temperatur von 4 parallel angeschlossenen Temperaturfühlern zu überwachen und zeigt die jeweiligen Temperaturen via Bluetooth in der kostenlosen Smartphone-/Tablet-App (iOS u. Android) an. Im Lieferumfang des iGrill 3 sind bereits 2 Temperaturfühler vorhanden.

Einziger uns aufgefallener Nachteil des iGrill 3: Im Gegensatz zum iGrill 2, kann die Temperatur nur via App abgelesen werden. Da heutzutage das Smartphone jedoch jederzeit „an Mann“ ist, kommt diese Einschränkung nur sehr selten zu tragen.

Das Weber Premium Drehspieß-Set

Das Premium Drehspieß-Set ist ein Bundle, welches sowohl den Drehspieß, als auch den Premium-Drehspieß-Korb beinhaltet.

Aktionshinweis: Wer in der Zeit vom 14.03. – 13.04.2020 einen neuen Weber Grill mit Sear Zone erwirbt, erhält nach der Registrierung des neuen Grills einen Drehspieß im Wert von bis zu 179,99 EUR kostenlos dazu.

Nachfolgend genannte Geräte berechtigen innerhalb des Aktionszeitraums zum einmaligen Erhalt des Drehspießes:

Genesis II E-330 GBS, Genesis II EP-335 GBS, Genesis II EP-435 GBS, Genesis II SP-335 GBS, Genesis II SP-435 GBS, Spirit Original E-330 GBS, Spirit Premium E-330 GBS, Spirit Premium S-330 GBS, Spirit Premium EP-335 GBS, Spirit Premium SP-335 GBS.

Detaillierte Informationen können hier nachgelesen werden.

Der im Set mitgelieferte Motor wird ganz einfach in der dazugehörigen, an der Brennkammer verschraubten Halterung eingehängt.

Der Drehspieß wird auf einer Seite in die dafür vorgesehene Aufnahme des Motors geschoben und auf der gegenüberliegenden Seite in eine Aussparung der Brennkammer gelegt. Die 4 mitgelieferten Gabeln garantieren, das z. B. 2 schwere Hähnchen, Enten oder Gänse sicher auf dem Drehspieß halten und gleichzeitig zubereitet werden können.

Damit größeres Grillgut beim Rotieren ausreichend Platz erhält und den darunterliegenden Grillrost nicht berührt, wird dieser zum Betrieb in der Regel vorher entnommen.

Des Weiteren umfasst das Weber Premium Drehspieß-Set den Premium-Drehspieß-Korb, welcher z. B. zum Garen von Pommes frites, Chicken Wings, Gemüse u.v.m. eingesetzt werden kann. Während der Premium-Drehspieß-Korb verwendet wird, ist immer noch ausreichend Platz zum parallelen Betrieb von 2 Gabeln des Drehspießes.

Das Weber Grifflicht und Grilllicht

Damit man auch zu späterer Stunde im Dunkeln noch erkennen kann, was man grillt und wo man grillt, bietet Weber 2 Möglichkeiten zur Beleuchtung. Dabei wird zwischen dem sogenannten Weber Grifflicht und dem Weber Grilllicht unterschieden.

Das Weber Grifflicht wird ganz einfach an den bestehenden Deckelgriff des Genesis II geschraubt und schaltet sich automatisch beim Öffnen des Deckels ein und beim Schließen wieder aus.

Da beim Weber Genesis II EP-435 GBS gilt, einen relativ großen Garraum zu beleuchten, präferieren wir den Einsatz von 2 Grifflichtern.

Wie auf dem vorherigen Bild zu erkennen ist, montierten wir zur Ausleuchtung der beiden Seitentische 2 Weber Grillleuchten.

Die Grillleuchten können dank einer Klemme sowohl vertikal als auch horizontal an den Seitentischen befestigt werden und leuchten dank des flexiblen Halses den gewünschten Bereich ideal aus.

Die Weber Premium-Abdeckhaube

Zum Schutz vor Regen und Verunreinigungen durch z. B. Blütenpollen oder Staub, garantiert das atmungsaktive und wasserbeständige Material der Weber Premium-Abdeckhaube.

Dank der Klettbänder an den äußeren Seiten des Grills, wird das Wegwehen der Haube unterbunden.

Der Weber Genesis II EP-435 GBS im Einsatz

Gleich am ersten Wochenende standen diverse Grill-Sessions an, die der Weber Genesis II EP-435 GBS mit Bravur meisterte.

US Flank Steak an Linsensalat mit Mango u. Paprika (zum Rezept…) durch den Einsatz der Sear Zone und des iGrill 3.

Gyros aus der Walisischen Lammkeule (zum Rezept…) durch den Einsatz des Weber Grillspießes.

Die technischen Daten (laut Hersteller)

Weber Genesis II EP-435 GBS

Hauptbrenner: KW 14.07
Sear Zone: KW 2.64
Seitenbrenner: KW 3.52
Größe (Deckel offen): 158 cm H x 166 cm B x 79 cm T
Größe (Deckel geschlossen): 120 cm H x 166 cm B x 74 cm T
Primär genutzter Grillbereich: 86 x 48 cm
Tuck-Away-Warmhalterost: 84 x 15 cm
Edelstahl-brenner: 4+1
Brennstoffart: Flüssiggas
Seitentische: 2
Lenkrollen mit Stoppfunktion: 2
Robuste Allwetter-Räder: 2
Besteckhalter: 6
Batterietyp: AA
Batterien: 1

Die Features (laut Hersteller)

Grillrost des Gourmet BBQ Systems aus porzellanemailliertem Gusseisen
Porzellanemaillierter Deckel
iGrill 3-kompatibel (optional)
Seitlich montierte Gasflasche
Eingebautes Deckelthermometer
Edelstahl-Seitentische
Unterschrank
Lackierte Stahltüren
Geschweißtes Rahmengestell
Stufenlos regelbare Brennerventile
Edelstahl-Hitzereflektoren

Die Preise

Weber Genesis II EP-435 GBS Black: 1.799 EUR
Weber Genesis II SP-435 GBS Edelstahl: 1.899 EUR

optionales Zubehör
Premium Drehspieß-Set: 199,99 EUR
Premium-Abdeckhaube: 149,99 EUR
iGrill 3: 119,99 EUR
Grifflicht: 49,99 EUR
Grilllicht: 59,99 EUR

Fazit

Wie erwartet, macht der Weber Genesis II EP-435 GBS gleich bei der ersten Inbetriebnahme einen sehr guten Eindruck. Die Drehknöpfe der Gaszufuhr lassen sich sehr präzise bedienen, sodass die gewünschte Gartemperatur sehr schnell erreicht wird. Der sehr große und schwere Deckel sollte im mittleren Bereich des Griffs angehoben werden, da dieser andernfalls minimal klemmen könnte. Die allgemeine Verarbeitung des Genesis II EP-435 ist sehr gut! Alle Teile fühlen sich sehr schwer und wertig an.

Der EP-435 verfügt über alle Funktionen, die man von einem Grill in seiner Preisklasse erwartet. Die Sear Zone besitzt ausreichend Power, um Steaks & Co. ein schmackhaftes Branding zu verleihen.

Obwohl wir es suboptimal finden, dass das optional erhältliche Weber iGrill 3 kein Display besitzt, empfehlen wir dieses Zubehör: Wir finden es ausgesprochen angenehm, dass Thermometer immer an gleicher Stelle vorzufinden. – Das Smartphone aber auch die Apple Watch haben wir zum Ablesen der bis zu 4 Temperaturfühler im digitalen Zeitalter stets dabei.

Zur technischen Komplettierung des Systems empfehlen wir mindestens ein Grifflicht, zur Pflege die Abdeckhaube und zur Erweiterung des Leistungsumfangs den Drehspieß, welchen es beim Erwerb eines neuen Weber Genesis II EP-435 GBS im Zeitraum vom 14.03. – 13.04.2020 sowieso kostenlos mit dazu gibt (weitere Informationen…).

Wie bei vielen seiner Gasgrills, bietet Weber auch für den Weber Genesis II EP-435 GBS eine Garantie von 10 Jahren, mit Ausnahme von gewöhnlicher Abnutzung/Verschleiß.

Der Weber Genesis II EP-435 GBS ist sowohl für kleine Familien mit ausgeprägten Grillambitionen oder vielen Gästen, als auch für große Familien ein sehr gelungener Gasgrill.

Weil Qualität, Größe, Funktionsumfang, Erweiterbarkeit und Preis genau unseren Ansprüchen entspricht, stellen wir dem Weber Genesis II EP-435 GBS eine klare Kaufempfehlung aus.

Weitere Informationen wie immer auf weber.com.

US Flank Steak an Linsensalat mit Mango u. Paprika

Wow! – Schaut euch dieses gigantische US Flank Steak von Kreutzers an, auf welches wir uns ganz besonders freuen! Wir haben schon viele Flank Steaks gegrillt aber für uns ist das hierzulande auch „Dünnung“ oder „Bavette“ genannte flache, magere aus dem Bauchlappen des Rinds gewonnene Stück Fleisch aus den USA geschmacklich ganz einfach das allerleckerste!

Zu dem tollen intensiven Geschmack des Flank Steaks gesellt sich als Gegenpart ein leichter, frischer Linsensalat mit Mango und Paprika.

Zutaten
US Flank Steak (von Kreutzers)
200 g Belugalinsen
1 reife Mango
3 Frühlingszwiebeln
1 rote Paprika
2 – 3 EL Cashewkerne

für das Dressing
2 sehr fein gehackte Knoblauchzehen
Saft einer Orange
3 EL Himbeeressig
1 TL Ahornsirup
1 daumengroßes Stück geraspelten Ingwer
1 Chilischote (optional)
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
5 EL gutes Olivenöl

Zubereitung des Linsensalats mit Mango und Paprika

Die Belugalinsen in Gemüsebrühe oder Wasser entsprechend der Verpackungsanleitung kochen. Wir nutzen dazu den Seitenbrenner des Weber Genesis II EP-435 GBS.

Nach der Zubereitung der Belugalinsen das Wasser abschütten und die Linsen erkalten lassen.

Die Paprika waschen, trocknen, entkernen und anschließend in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden sowie den Saft einer Orange auspressen.

Den Orangensaft zusammen mit den o. a. Zutaten für das Dressing verrühren und anschließend das Olivenöl unterschlagen.

In einer Schüssel die Paprikawürfel, die Frühlingszwiebelringe, die kleingehackte Knoblauchzehe und den geraspelten Ingwer zusammen mit dem Dressing vermengen und anschließend zum Durchziehen für 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Mango in Würfel schneiden und getrennt von dem Gemüsesalat, den Linsen und den Cashewkernen halten. Erst kurz vor dem Servieren alle Zutaten zusammenbringen, da die Linsen andernfalls die Mangowürfel verfärben könnten.

Zubereitung des US Flank Steaks

Den Bereich des Grillrosts, in dem das Flank Steak gegrillt werden soll, auf maximale Temperatur vorheizen. Wir nutzen dazu die Sear Zone des Weber Genesis II EP-435 GBS. Durch den mittleren zusätzlichen Brenner mit dem kleineren Bedienknopf entsteht zusammen mit den beiden nebenliegenden Brennern eine extrem hohe Hitze, um z. B. Steaks perfekt scharf angrillen zu können.

Das Fleisch beidseitig mit Murray River Salt Flakes bestreuen und anschließend von beiden Seiten jeweils ca. 180 Sekunden scharf angrillen.

Anschließend die Gaszufuhr der drei Gasbrenner der Sear Zone schließen, stattdessen die beiden linken Gasbrenner zünden und den Grill auf ca. 150°C einregeln.

Zum Nachgaren das Flank Steak in den indirekten Bereich des Grills legen und bis zu einer Kerntemperatur von ca. 52°C garen. Die Kontrolle der Kerntemperatur erfolgt mit einem Temperaturfühler des Weber iGrill 3 und wird mit der iGrill-App via Smartphone kontrolliert.

Nach einer kurzen Ruhezeit das Steak in Tranchen schneiden.

Die Zutaten des Linsensalats mit Mango und Paprika können entweder nebeneinander, übereinander oder durcheinander angerichtet werden.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Gyros aus der Walisischen Lammkeule

Dutzendweise erprobt und von unseren Gästen jedes Mal für sehr gut befunden. – Trotzdem sind wir als sehr große Gyros-Fans immer wieder angehalten, unsere Rezeptur weiter zu verbessern. Mittlerweile sind wir jedoch an einem Punkt angelangt, an dem wir an der uns liebgewonnenen Gyros-Marinade unseres Erachtens nichts mehr verbessern können. Stattdessen geben wir neben Schweinenacken, Schweineschulter & Co. auch anderen Cuts wie z. B. Kachelfleisch die Chance.

In diesem Gyros-Rezept weichen wir erstmals von Schweinefleisch ab und widmen unsere volle Aufmerksamkeit stattdessen Lammfleisch zu. Zur Auswahl kommt diese wunderschöne Walisische Lammkeule von Kreutzers. Eines schonmal vorab: Neben Kachelfleisch beschreibt diese Variante unser allerbestes Gyros-Rezept, welches ihr bei nächster Gelegenheit unbedingt einmal nachgrillen müsst!

Ebenfalls zum Einsatz kommt erstmals unser neuer Weber Genesis II EP-435 GBS, mit einer sehr beeindruckenden optionalen Zusatzausstattung wie z. B. dem iGrill 3, 2 Grifflichtern, 2 Grilllichtern, dem Premium Drehspieß Set und vieles mehr. Einen detaillierteren Vorstellungsbericht über unseren neuen Weber Genesis II folgt sehr bald.

In diesem Rezept geht es jedoch erst einmal um unserer Gyros aus der Lammkeule, welches auf dem neuen Premium Drehspieß Set zubereitet wird.

Zutaten
2 kg Walisische Lammkeule (von Kreutzers)
2 große Zwiebeln (1 x als Stopper auf dem Spiess, die andere zum Zerreiben)

für die Gyros-Marinade
2 TL Senfkörner
3 TL Koriander
3 TL schwarzer Pfeffer
2 TL Thymian, gerebelt
1 TL Chiliflocken
5 TL Salz
1 TL Cumin gemahlen (Kreuzkümmel)
2 TL gerebelter Majoran
3 TL gerebelter Oregano
3 TL Paprikapulver, edelsüß
0,25 TL Cayenne
2 TL Zwiebelpulver
1 Prise Zimt
500 g Joghurt
200 ml Olivenöl
2 frische Knoblauchzehen

für die Salate
Mini-Wraps
Eisbergsalat
frischer Rotkohl
Cocktailtomaten
Salatgurke
1 große rote Zwiebel
Joghurt
Cumin
Knoblauch
Petersilie
Bunter Pfeffer

Zubereitung des Gyros

Mit einem sehr scharfen Ausbeinmesser oder einem Filetiermesser den Knochen aus der Lammkeule lösen.

Das Fleisch in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden.

Eine halbe Zwiebel reiben, 2 Knoblauchzehen klein schneiden und alles zusammen mit den o. a. Gewürzen, dem Olivenöl und dem Joghurt zu einer Marinade verrühren.

Die dünnen Fleischscheiben sehr sorgfältig und gleichmäßig in die Gyros-Marinade einlegen.

Das Fleisch zum Einwirken für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, noch besser sogar über Nacht.

Nun wird der Weber Drehspieß mit dem marinierten Gyros-Fleisch bestückt. Die beiden Hälften der Gemüsezwiebel dienen an den beiden äußeren Enden als Stopper.

Den Drehspieß in die entsprechenden Halterungen des zuvor auf ca. 220°C vorgeheizten Weber Genesis II EP-435 GBS einhängen, anschließend die Gaszufuhr der gesamten Sear Zone auf ein Minimum einstellen.

Nach ca. 35 – 45 Minuten ist das Fleisch im äußeren Bereich gar, sodass die Gaszufuhr der Sear Zone, zum Erzeugen einer krossen Kruste wieder hochgestellt werden kann.

Zubereitung der Salate und der Sauce

Den Eisbergsalat und den Rotkohl in dünne Streifen, die Zwiebel in Ringe und die Tomaten und die Gurke in kleine Würfel schneiden. Den Joghurt mit fein gehackter Petersilie und Knoblauch, sowie mit Cumin, Salz und Pfeffer würzen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!