Bacon Wrapped Mais mit Cheese Füllung

Wie heißt es immer so schön? – Everything tastes better with bacon. Das haben wir uns auch gedacht, als wir vor Kurzem einen Maiskolben grillen wollten und hoch motiviert waren, diesen so schmackhaft wie möglich zuzubereiten. Herausgekommen ist ein Rezept, welches wir ganz klar in die Kategorie „grandiose Beilagen“ einstufen und jedem Bacon- und Mais-Fan uneingeschränkt ans Herz legen möchten. – Ihr werdet garantiert begeistert sein!

Zutaten
3 vorgekochte Maiskolben
21 – 24 Baconstreifen
3 große Scheiben Gouda
Lieblings-Rub (z. B. Ankerkraut Porkalypse)
Ahornsirup

Zum richtig Satt werden:
1,5 kg US Tomahawk Steak (von Kreutzers)
Murray River Salt Flakes (von Sydney & Frances)

Zubereitung des Bacon Wrapped Mais mit Cheese Füllung

Jeweils einen vorgekochten Maiskolben mit einer großen Scheibe Gouda umwickeln.

Den Anfang und das Ende der Käsescheibe mit einem Baconstreifen abdecken und anschließend durch Umlegen an den Enden des Maiskolbens fixieren.

Den mit einer Scheibe Gouda umwickelten Maiskolben auf einem Bett, bestehend aus 6 sich leicht überlappenden Baconstreifen setzen und anschließend einwickeln.

Die so vorbereiteten Maiskolben eignen sich auch ganz besonders dazu, sie für längere Zeit im Kühlschrank zu lagern und erst kurz vor dem Eintreffen der Gäste zu entnehmen und auf den Grillrost zu legen.

Während der Grill auf ca. 150°C vorheizt, werden die in Bacon gewickelten Maiskolben rundherum großzügig mit euren Lieblings-Rub bestreut und in den indirekten Bereich des Grills gelegt.

In der Zwischenzeit wird der Burner des Schickling-Grill PremioGas XL II vorgeheizt.

Das große 1,5 kg schwere US Tomahawk Steak von Kreutzers für jeweils ca. 60 – 90 Sekunden scharf angrillen.

Anschließend wenden und mit der anderen Seite gleichermaßen vorgehen.

Das Steak in den indirekten Bereich des Grills legen und bis zu einer Kerntemperatur von ca. 52°C nachgaren.

Kurz bevor das Steak fertig gegart ist und die Bacon-Hüllen der Maiskolben kross sind, letztere mit Ahornsirup bestreichen und anschließend karamellisieren lassen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachgrillen dieses unglaublich leckeren Rezepts und einen guten Appetit!