Moesta-BBQ PizzaCut Vol. 2 – erneut verbessert!

Vielleicht erinnert ihr euch noch!? – Vor etwas längerer Zeit testeten wir diverse Pizzaschneider und Pizzaroller um herauszufinden, welches Modell besonders gut geeignet ist, eure Pizza in Windeseile in gleichgroße Stücke zu teilen.

Um es vorweg zu nehmen: Nach wie vor halten wir den Moesta-BBQ PizzaCut für den Besten von uns jemals getesteten Pizzaroller/-Schneider. Seit einiger Zeit ist dieser auch in einer verbesserten Ausführung erhältlich, die sich „Vol. 2“ nennt.

Warum der Moesta-BBQ PizzaCut Vol. 2 unsere absolute Nummer Eins ist, wie er vom Hersteller erneut verbessert wurde und wie er sich gegen die anderen Testgeräte durchsetzte, lest ihr im Folgenden.

Pizzaschneider und Pizzaroller im Test

Wir von bigBBQ.de sind echte Pizza-Fans und konnten in den letzten Jahren viele Erfahrungen mit den verrücktesten Pizzaschneider und Pizzaroller sammeln.

Bei unserem ursprünglichen Test standen uns folgende Modelle zur Auswahl (v. l. n. r.).
damals Moesta-BBQ PizzaCut / heute Moesta-BBQ PizzaCut Vol. 2 (ca. 13,90 Euro)
– Gefu Pizzaschere (ca. 9,95 Euro)
– TCM Pizzaschneider (ca. 5,95 Euro)

Mittlerweile wurde der Moesta-BBQ PizzaCut durch den PizzaCut Vol. 2 ersetzt. Die beiden nachfolgenden Bilder zeigen die Unterschiede zwischen dem ursprünglichen PizzaCut und der verbesserten Version „Vol. 2“. Neben einer verbesserten Verschlusstechnik, bietet er auch einen Klingenschutz.

Moesta-BBQ PizzaCut

Der PizzaCut Vol. 2 von Moesta-BBQ schlägt mit ca. 13,90 Euro zu Buche. Er besitzt einen großen und sehr handlichen Griff. Die leicht laufende Klinge aus Edelstahl ist so geschliffen, dass man sich an ihr nicht ohne weiteres verletzen kann. Trotzdem besitzt sie die nötige Spaltkraft, um eine Pizza in „einem Zug“ zu durchtrennen.

Das klappt auf ebenen Unterlagen, wie z. B. einem Schneidbrett einwandfrei und ohne großen Kraftaufwand. Sehr grobe Unebenheiten mag der PizzaCut nicht all zu sehr, denn liegt die Pizza bereits auf einem relativ kleinen Teller, kann der Pizzaroller leider nicht mehr problemlos angewendet werden. – Anders ist es auf einem handelsüblichen großen Pizza-Teller, auf dem die Pizza Plan aufliegt.

Wie bereits beim Moesta-BBQ PizzaCut, lässt sich der PizzaCut Vol. 2 sehr vorbildlich reinigen. Dazu wird eine Hälfte des Gehäuses nach oben geklappt, sodass die Edelstahl-Klinge mit Klingenschutz entnommen werden kann. Sobald eine Hälfte des Klingenschutzes ebenfalls nach oben geklappt wird, kann die eigentliche Klinge entnommen und gereinigt werden.

Der Klingenschutz ist in erster Linie dazu da, die Klinge in der Aufbewahrungsschublade vor dem Abstumpfen zu bewahren.

Gefu Pizzaschere

Die Pizzaschere von Gefu sieht auf dem ersten Blick recht befremdlich aus, da man sie beim ersten Anblick für eine ganz normale Schere hält. Sie besteht teils aus Kunststoff und teils aus Edelstahl. Den großen Vorteil spielt die Gefu Pizzaschere beim Schneiden auf kleinen Tellern aus, denn sie benötigt keinen ebenen Untergrund.

Zum Durchtrennen einer Pizza mit Standardgröße werden ca. drei Schnitte benötigt. Wenn die Pizza geachtelt werden soll, sind ca. 8 Schnitte notwendig. Der o. g. PizzaCut von Moesta-BBQ erledigt das mit nur 4 (!) Schnitten.

Die Reinigung erweist sich als sehr einfach, da die Gefu Pizzaschere sich mit einer Handbewegung teilen lässt.

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass die Gefu Pizzaschere auch als Heber zum Entnehmen des geschnittenen Stückes dient. Dazu schließt man die Schere und dreht sie um 90 Grad.

TCM Pizzaschneider

Der TCM Pizzaschneider wird in seiner vorliegenden Form von X-verschiedenen Firmen vertrieben. Er besitzt ein Schneidrad aus Edelstahl und eine Öse zum Aufhängen. Im Großen und Ganzen wird er ähnlich bedient wie der o. g. PizzaCut von Moesta-BBQ, jedoch mit einem großen aber! – Der TCM Pizzaschneider besitzt ein sehr viel kleineres Schneidrad, sodass der Belag von dick belegten Pizzen verrutscht und nicht durchtrennt wird. Des Weiteren wird durch den dünnen länglichen Griff nicht genügend Kraft übertragen, sodass zum erfolgreichen Durchtrennen der einzelnen Pizzastücke die Schnitte an selber Stelle wiederholt werden müssen.

Testsieger

Alter und neuer Testsieger ist für uns nach wie vor und ohne wenn und aber der PizzaCut von Moesta-BBQ, mittlerweile sogar in der überarbeiteten Version „Vol. 2“, mit integriertem Klingenschutz.

Die Kraftübertragung vom Handballen ist sehr hoch, die Edelstahl-Klinge ist scharf genug, um eine Pizza in „einem Zug“ zu durchtrennen. Des Weiteren lässt sie sich der PizzaRoller sehr gut reinigen. Unseres Erachtens sind die 13,90 Euro für alle Pizza-Fans sehr gut angelegtes Geld. Wir geben hiermit unsere ausdrückliche Kaufempfehlung!

Seid ihr auf der Suche nach der perfekten Pizza? Dann schaut euch unbedingt einmal diesen Bericht an…