Sauerbraten Slider Deluxe

Letzte Woche hatten wir euch mit dem Gericht Ribeye mit Kräuterhaube ein recht klassisches und relativ einfach zuzubereitendes Gericht zum Weihnachtsfest präsentiert, welches eure Gäste mit Sicherheit begeistern wird. Dieses Mal schlagen wir eine etwas andere Richtung ein und interpretieren den guten alten deutschen Sauerbraten neu. Wie beim letzten Mal, lassen wir uns das hochqualitative Fleisch von Don Carne schicken. – Einen Sauerbraten der deutschen Simmentaler Färse.

In der heutigen modernen schnelllebigen Zeit möchten sich immer weniger junge Menschen den ganzen Vormittag lang und wohlmöglich den Abend zuvor damit beschäftigen, ein Weihnachtsmenü für Ihre Gäste vorzubereiten. Bei unserer Idee des „Sauerbraten Sliders Deluxe“ ging es uns abermals darum, ein schnell und einfach zuzubereitendes Weihnachtsessen zu kreieren, ohne dabei auf den puren Geschmack und der Komplexität eines ganzen Menüs zu verzichten.

Aus diesem Grund verpackten wir die Tranchen des Sauerbratens in ein rustikales Baguette und bereiteten dazu frischen Rotkohl-Möhren-Salat, eine Weihnachtliche Sauce mit Lebkuchen und Dörrobst, sowie einer Knoblauch-Creme zu. Das kleine i-Tüpfelchen bestand aus frischer Kresse.

Zutaten
(für ca. 6 Personen)
900 g Sauerbraten der deutschen Simmentaler Färse (Don Carne)
1 sehr großes rustikales Baguette

für die Weihnachtliche Sauce und dem Sauerbraten
250 ml passierte Tomaten
800 ml Gemüsebrühe
1 Sellerie
2 Möhren
8 Knoblauchzehen
4 kleine Zwiebeln
250 ml Rotwein (optional)
frischer Thymian
frischer Rosmarin
50 g Butter
1 EL Zucker
frisch gemahlener Pfeffer
Meersalz
2 Schoko-Lebkuchen
3 EL Cranberry
3 EL Dörräpfel

für den Rotkohl-Möhren-Salat
1/2 Kopf Rotkohl
3 Möhren
Saft einer 1/2 Zitrone
4 EL Granatapfel-Sirup
8 EL Olivenöl
Meersalz

für die Knoblauch-Creme
100 ml Sahne
100 ml Schmand
4 kleingeschnittene Knoblauch-Zehen
2 EL „8 Kräuter-Mischung“
frisch gemahlener Pfeffer
Meersalz

Zubereitung des Sauerbratens und der Sauce

Der Sauerbraten mit einem Gewicht von ca. 900 g wird von Don Carne fertig eingelegt in einer Marinade angeliefert.

Die Marinade beinhaltet folgende Inhaltsstoffe: Trinkwasser, Branntweinessig, Weinessig, Speisesalz, Invertzuckersirup, Gewürze (enthalten Senfsaat, Lorbeerblätter), Säuerungsmittel: Citronensäure, Milchsäure und Gewürzextrakte.

Das Fleisch aus der Flüssigkeit entnehmen und trocken tupfen.

Während die Briketts durch Zuhilfenahme eines Anzündkamins zum Glühen gebracht werden, wird zunächst das o. a. Gemüse geschält und klein geschnitten.

Da die komplette Zubereitung in einem Feuertopf/Dutch Oven stattfindet, kann dieses Gericht auch sehr einfach in der Küche nachgekocht werden. Unter dem Feuertopf ca. 4 – 5 lange Briketts legen und damit vorheizen.

Etwas Butter in den Feuertopf geben und darin den Sauerbraten von allen Seiten anbraten.

Den Sauerbraten entnehmen, warmhalten und anschließend das Gemüse in dem Feuertopf für ca. 7 – 10 Minuten dünsten.

Das Gemüse mit Gemüsebrühe ablöschen (optional zusätzlich Rotwein verwenden) und anschließend den Sauerbraten wieder zurück in den Topf legen.

Den Topf mit 250 ml passierten Tomaten und der Hälfte der Sauerbraten-Marinade auffüllen und großzügig frischen Thymian und Rosmarin hinzufügen.

Den Deckel auflegen, mit 4 – 5 großen Briketts belegen und für ca. 1,5 Stunden garen. Während dieser Zeit den Sauerbraten 1 – 2 Mal wenden.

Sobald der Sauerbraten weich und zart geworden ist, ihn aus dem Topf nehmen und warmhalten. Den restlichen Inhalt des Feuertopfes durch ein Sieb gießen.

Die Flüssigkeit mit etwas Zucker, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Meersalz würzen und anschließend 2 klein geschnittene Schoko-Lebkuchen, 3 EL halbe Cranberry und 3 EL Dörräpfel-Stückchen hinzufügen. Ggf. die Sauce mit etwas Mehl oder Speisestärke binden.

Zubereitung des Rotkohl-Möhren-Salats

Die Zubereitung des Rotkohl-Möhren-Salats ist wirklich sehr einfach und kann ggf. auch schon am Vorabend erledigt werden.

Den halben Rotkohl mit einem Brotmesser in feine Streifen schneiden. Die Möhren mit einer Reibe zerkleinern, dem Rotkohl beimischen und anschließend mit dem Saft einer 1/2 Zitrone, 4 EL Granatapfel-Sirup, 8 EL Olivenöl und je nach Geschmack mit etwas Meersalz würzen.

Zubereitung der Knoblauch-Creme

100 ml Sahne, 100 ml Schmand, 4 kleingeschnittene Knoblauch-Zehen, 2 EL „8 Kräuter-Mischung“ miteinander vermischen und anschließend mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Meersalz würzen.

Servieren der Sauerbraten Slider Deluxe

Den Sauerbraten in ca. 6 Scheiben schneiden. Das rustikale Baguette aufbacken und anschließend ebenfalls aufschneiden. Den frischen Rotkohl-Möhren-Salat, die Weihnachtliche Sauce, sowie die Knoblauch-Creme und die frische Kresse bereitstellen.

Nun in folgender Reihenfolge von unten nach oben belegen:

– Baguette Boden
– Frischer Rotkohl-Möhren-Salat
– Sauerbraten-Scheibe
– Weihnachtliche Sauce
– Knoblauch-Creme
– Kresse
– Baguette Deckel

An Köstlichkeit kaum zu überbieten: Sauerbraten Slider Deluxe nach bigBBQ!

Für diejenigen, denen ein kompletter Sauerbraten Slider Deluxe zu mächtig ist, könne den Baguette-Deckel auch weggelassen.

Wir finden es überwältigend und sind völlig aus dem Häuschen! – Der super-zarte Sauerbraten mit einer kräftigen braunen Weihnachtlichen Sauce mit Lebkuchen und Dörr-Obst, Knoblauch-Creme und Kresse in einem rustikalen Baguette.

Für uns ist diese Kreation der absolute Knaller zum Weihnachtsfest aber auch zu Silvester. – Dieses Rezept müsst ihr unbedingt selbst zubereiten!

Soll der Sauerbraten noch vor dem Weihnachtsfest geliefert werden, müsst ihr unbedingt bis zum 18.12.2019 bestellt haben: Hier entlang…

Viel Spaß beim Nachgrillen, einen guten Appetit und ein tolles Weihnachtsfest!

Luma Aged USA Wagyu Burger mit Rotkohl im Laugenbrötchen

In Anlehnung an dem „Saupreiß“ des Burger Unsers (unsere Rezension…) stelle ich euch heute den „Luma Aged Laugen-Burger mit Rotkohl“ vor. Soviel vorweg. – Er schmeckt absolut fantastisch und muss von jedem Burger-Fan einmal nachgegrillt und gekostet werden.

Zutaten
Laugen-Brötchen
Patties (Luma Aged USA Wagyu Beef)
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz
Dijon-Senf
Radieschen
Kresse
Cheddar (Scheiben)

für den Rotkohl
1/4 frischer Rotkohl
1 EL brauner Zucker
1 TL Honig
1 Prise gemahlener Piment
2 Lorbeerblätter
1 angedrückte Knoblauchzehe
1 Msp. Chilli
1 Prise Meersalz
300 ml heller Balsamessig
50 ml Apfelsaft
Zesten einer 1/2 Orange
1 Spritzer Zitronensaft
Rapsöl

Damit der Rotkohl lange durchziehen kann, ihn am besten am Vortag zubereiten.

In einem Topf den braunen Zucker zusammen mit dem Honig karamellisieren, anschließend Meersalz, Chilli, Piment, Lorbeerblätter und Knoblauch hinzufügen und mit dem Balsamessig und Apfelsaft ablöschen. So lange köcheln lassen, bis der Sud etwa auf die Hälfte reduziert ist. Während des Köchelns den Rotkohl in feine Streifen schneiden. Orangenzesten, Zitronensaft und Rapsöl zum Sud geben, abschmecken und anschließend durch ein feines Sieb passieren. Die Flüssigkeit über den Rotkohl gießen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Ganz besonders freuen wir uns auf die Luma Aged USA Wagyu Beef Patties.

Die Patties werden im Beefer XL zubereitet. Erst bei niedriger Temperatur im unteren Bereich schonend erwärmen…

…und anschließend im oberen Bereich knusprig beefen. – Besser geht es meines Erachtens nicht.

Zu guter Letzt mit jeweils einer Scheibe Cheddar belegen und zerlaufen lassen.

Die untere Laugenbrötchen-Hälfte großzügig mit Dijon-Senf bestreichen, das Patty drauflegen, mit Radieschen-Scheiben, Rotkohl und Kresse belegen.

Eine absolut perfekte Kombination: Auf dem Beefer XL zubereitete Luma Aged USA Wagyu Beef Patties (danke an Klaus Breinig) mit Rotkohl, Radieschen und Kresse im Laugenbrötchen.

Ein wahrer Genuss! – Viel Spaß beim Nachgrillen!

Red Cabbage-Tart with Onion & Cheese

Heute präsentiere ich euch eine recht unbekannte aber dafür umso schmackhafte Vorspeise. Hierbei handelt es sich um einen in kleinen Tarte-Förmchen gegarten Quarkteig-Boden, belegt mit Rotkohl, Zwiebeln, Ziegenfrischkäse und gerösteten Sonnenblumenkernen.

Zutaten
120 g Mehl (z. B. Typ 405)
100 g Butter
100 g Magerquark
¼ Rotkohl, in Streifen geschnitten
1 Zwiebel
180 ml Brühe
100 g Ziegenfrischkäse
50 ml Sahne
50 ml Milch
50 g Sonnenblumenkerne
3 Zweige Thymian
1 Ei
Olivenöl
Rotweinessig
Meersalz
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
Zucker
Honig

dsc09800

Für die Zubereitung des Teigs das Mehl, die Butter, den Quark und eine Prise Salz verkneten, anschließend ausrollen und in 4 – 6 Tarte-Förmchen verteilen. Anstelle der von mir verwendeten Blech-Förmchen können alternativ Ton- oder Porzellan-Schälchen genommen werden.

dsc09807

Nun werden die Briketts entzündet. Nebenbei – es ist beim Weber Summit Charcoal immer wieder beeindruckend, wie rauchfrei geeignete Briketts unter Zuhilfenahme der Gaszündhilfe innerhalb kürzester Zeit durchglühen!

dsc09810

Die in feine Würfel geschnittene Zwiebel in einem Wok oder anderem geeigneten Behältnis in etwas Olivenöl dünsten…

dsc09815

…anschließend den in Streifen geschnittenen Rotkohl hinzufügen und nach kurzer Zeit mit der Brühe und dem Rotweinessig ablöschen. Nun kräftig mit Meersalz, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und etwas Zucker würzen und solange weiterkochen, bis der Rotkohl anfängt weich zu werden, anschließend abkühlen lassen.

dsc09821

In der Zwischenzeit werden in einer gusseisernen Pfanne über direkter Hitze die Sonnenblumenkerne angeröstet und anschließend zur Seite gelegt.

dsc09813

Den Rotkohl zusammen mit dem von den Stielen gezupften Thymian und den gerösteten Sonnenblumenkernen vermischen und gleichmäßig in die Tarte-Förmchen verteilen. Den Ziegenkäse darüber bröseln, mit einer glatt gerührten Mischung aus Milch, Sahne und Ei übergießen und schlussendlich mit Olivenöl und/oder Honig beträufeln. Die Förmchen bei einer Gartemperatur von ca. 200 °C in den indirekten Bereich des Grills stellen und bei geschlossenem Deckel ca. 25 – 30 Minuten garen.

dsc09825

Sobald der Teig gold-braun geworden ist, sind die Red Cabbage-Tart with Onion & Cheese fertig.

dsc09833

Diese besondere Vorspeise passt sehr gut zu festlichen Anlässen wie z. B. Ostern, Weihnachten oder Silvester.

dsc09838

dsc09845

Übrigens, wer nicht im Besitz von kleinen Tarte-Förmchen sein sollte, kann alternativ auch eine ganz normale Kuchenform verwenden und einzelne Stückchen in Kuchenform auf den Tellern der Gäste servieren.
Guten Appetit und viel Spaß beim Nachgrillen!