Bacon Wrapped Scallops an Salat mit Kartoffel-Senf-Dressing

Everything Tastes Better with Bacon – dieser oft verwendete Spruch trifft ganz klar auch auf die eher delikaten, geschmacklich relativ zurückhaltenden Scallops zu, welche sich durch den krossen Baconmantel, gutes Olivenöl sowie frischen Thymian und Knoblauch zu einer echten Geschmacksexplosion wandeln.

Nicht weniger geschmackvoll ist unser Salat – ganz im Gegenteil – welcher durch das Kartoffel-Senf-Dressing einen gehaltvollen und zugleich frischen Geschmack erfährt. Durch den für einen typischen Blattsalat ungewöhnlich hohen Anteil von Kartoffeln zählt dieser mit seinem Kartoffel-Senf-Dressing zu einer sättigenden Beilage.

Zutaten
500 g Scallops
14 Streifen Bacon
frischer Thymian
2 Knoblauchzehen

für das Kartoffel-Senf-Dressing
250 g Kartoffeln
1 mittelgroße Zwiebel
gutes Olivenöl
180 ml helles Balsamico
2 EL mittelscharfer Senf
Ankerkraut Rohrzucker
guter Pfeffer (z. B. Ankerkraut Steakpfeffer No. 1)
feines Meersalz

150 g Feldsalat
1 Radicchio
150 g Kopfsalat
50 g guter Käse (z. B. Käpt’n Paulis Goldschatz der Hafenkäserei)

Zubereitung des Salat mit Kartoffel-Senf-Dressing

250 g Kartoffeln auf dem Seitenbrenner (Burner) des Grills, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II kochen, anschließend abschrecken und pellen.

Die Kartoffeln in einer Kartoffelpresse verarbeiten und anschließend abkühlen lassen.

Die mittelgroße Zwiebel in Würfel schneiden, sowie den Senf, das Olivenöl und den Balsamico bereitstellen.

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und anschließend mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Für die Vinaigrette 2 – 3 EL Balsamico und die gleiche Menge Olivenöl verrühren und anschließend ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Kurz vor dem Servieren die Vinaigrette mit dem Salat vermischen und anschließend mit dem Kartoffel-Senf-Dressing beträufeln.

Zubereitung der Bacon Wrapped Scallops

Die Scallops jeweils in Baconstreifen einwickeln und anschließend mit einem Holzstäbchen fixieren.

Die mit Bacon umwickelten Scallops auf den Warmhalterost des auf ca. 230°C vorgeheizten Grill legen und bei geschlossenem Deckel das Fett auslassen.

Sobald der Bacon beginnt knusprig zu werden, die Gaszufuhr des Grills beenden und anschließend die Scallops auf den heißen gusseisernen Grillrost legen.

Währenddessen frischen Thymian klein hacken und das Olivenöl bereitstellen.

Die Scallops wenden, großzügig mit Olivenöl beträufeln und anschließend den Thymian darüberstreuen.

Als i-Tüpfelchen optional mit feingehackten Knoblauchzehen verfeinern.

Vor dem Servieren mit groben Käsestückchen bestreuen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Picanha vom Holzkohle-Backburner an Tortellinisalat mit Antipasti

Picanha ist und bleibt etwas ganz besonderes und steht und fällt mit der Fleischqualität. Für tolles Fleisch ist gesorgt, jedoch legen wir bei unserem heutigen Picanha noch einen oben drauf und bereiten dieses auf eine ganz besondere Art und Weise zu. – Bei uns kommt erstmals der Schickling-Grill Holzkohle-Backburner zum Einsatz. Soviel vorab: Ab heute am Liebsten nur noch mit Holzkohle-Backburner. – Aber lest selbst…

Zutaten
1.500 g Tafelspitz
Ankerkraut Steak & BBQ Salzflocken
500 g Tortellini mit Käse- o. Spinatfüllung
feines Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Rohrzucker
1 – 2 EL gutes Olivenöl
1 fein geschnittene Knoblauchzehe
75 g geröstete Pinienkerne
200 g Cocktailtomaten
150 g Antipasti (in Öl eingelegte getrocknete Tomaten, Oliven, Pilze)
5 EL Öl vom Antipasti
eine große Hand voll Feldsalat
2 – 3 EL Aceto Balsamico
grob geriebener Parmesan

Zubereitung des Picanhas

Den Tafelspitz in ca. 2 – 3 cm dicke Scheiben schneiden. Der Fettdeckel muss dabei unbedingt am Fleisch bleiben. – Während des Grillens schmilzt sein Fett, und verhindert, dass das Fleisch austrocknet und verleiht diesem zusätzlichen Geschmack.

Die Fleischscheiben, wie auf dem folgenden Bild zu erkennen, auf den Drehspieß der Rotisserie stecken und anschließend beidseitig großzügig mit Salzflocken bestreuen.

Zum Einsatz kommt bei uns dieses Mal der Holzkohlegrill Schickling-Grill Premio XL II mit Drehspieß und Holzkohle-Backburner.

Der Holzkohle-Backburner wird ganz einfach vor dem Windfang des Grills eingehängt und sorgt dafür, dass die hohe Hitze von der Seite aus auf das Gargut wirkt und dadurch keine Fette und Fleischsäfte in die Kohle tropfen können.

Der speziell angefertigte Schickling-Grill Anzündkamin garantiert mit seiner eingebauten Rutsche die sichere Befüllung des Holzkohle-Backburners mit Briketts. Wie ihr wisst, verwenden wir dazu ausschließlich die sehr langanhaltenden Greek Fire Briketts.

Sobald die Briketts in dem Holzkohle-Backburner geschüttet worden sind, kann es auch schon losgehen.

Den Grillspieß einhängen und bei geschlossenem Deckels rotieren lassen.

Sobald auf dem Fleisch die erste Kruste entstanden ist, feuerfeste Handschuhe anziehen, den Drehspieß aus dem Grill entnehmen und anschließend mit einem sehr scharfen Messer die ersten dünnen Tranchen vom Fleisch schneiden.

Die Tranchen sind von außen schön kross und von innen medium gegrillt und wahnsinnig saftig! – Einfach unglaublich lecker!

Anschließend ein weiteres Mal mit Salzflocken bestreuen, den Grillspieß wieder einhängen und den Vorgang so oft wie nötig wiederholen.

Zubereitung des Tortellinisalat mit Anti Pasti

Die mit Käse oder mit Spinat gefüllten Tortellini nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen, mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen, mit einem Schuss Olivenöl benetzen und anschließend abkühlen lassen.

Die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten, das Antipasti und die Cocktailtomaten klein schneiden und zusammen mit dem Feldsalat in einer großen Schüssel vermengen.

Die Vinaigrette, bestehend aus Olivenöl, Aceto Balsamico, Zucker, Pfeffer und Salz anrühren und anschließend den Salat damit beträufeln. Zu guter Letzt mit grob geraspelten Parmesan bestreuen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!