Cuttworxs Black´n WOOD Schneidebrett im Praxistest

Immer noch auf der Suche nach dem perfekten Schneidebrett/Schneidestation oder nach einem ganz besonderen Geschenk? – Bereits vor einigen Jahren berichteten wir über das kleine, aus St. Wendel-Hoof (Saarland) stammende Unternehmen Cuttworxs, welches sich neben der Herstellung von Messerleisten und Messerblöcken, auf die Konstruktion und Fertigung von Schneidebrettern und Schneidestationen spezialisiert hat.

Damals testeten wir u. a. die „Big Cuttworxs“ genannte Arbeitsstation, sowohl in der Variante „Schwarznuss Infinity“ als auch in „Black“ und sind nach wie vor von der Verarbeitung, Optik und Funktion mehr als überzeugt (zum Praxistest…). Ähnlich sah es auch im Jahre 2018 die Jury des German Design Awards und kürte das Big Cuttworxs in der Kategorie Excellent Product Design Kitchen zum German Design Award Winner.

Die Vorliebe für die Cuttworxs Schneidebretter zeigen wir von bigBBQ.de auf unseren mittlerweile schier unzähligen Rezept-Bildern, in denen wir das Material immer wieder aufs neue strapazieren und nach den zahlreichen Einsätzen erneut staunen, wie formstabil und robust die Materialien sind, sodass unsere Schneidebretter selbst nach mehreren Jahren immer noch wie neu aussehen.

Das Gutes ihm nicht Gut genug ist, spiegelt sich bei Cuttworxs Frontmann Carsten Schneider so wieder, dass er immer wieder aufs Neue an Schneidestationen tüftelt und es ihm immer wieder gelingt, Funktion und Design so zu vereinen, um Grill- und Küchen-Fans ein durchdachtes Arbeitsgerät zu bieten, an dem sie viele Jahre Spaß haben.

Das Cuttworxs Black´n WOOD

Das neueste Produkt in der Cuttworxs-Familie ist die sogenannte Schneidestation „Black´n WOOD“. Zurzeit werden folgende vier Ausführungen angeboten:

Cuttworxs Black´n WOOD Eiche
Cuttworxs Black´n WOOD Hirnholz Fagacae
Cuttworxs Black´n WOOD Pure Black
Cuttworxs Black´n WOOD Walaba Stauseeholz

Wir haben uns in den letzten Wochen die beiden zuletzt genannten Ausführungen detaillierter angeschaut und einem Praxistest unterzogen.

Das Cuttworxs Black´n WOOD, in der Ausführung Walaba Stauseeholz ist wieder einmal ein Beispiel dafür, dass weniger manchmal sehr viel mehr ist. Wie auf den folgenden Bildern zu erkennen ist, fügt sich das Black´n WOOD optisch unglaublich gut in unsere Outdoorküche ein.

Das Walaba Stauseeholz ist alles andere als alltäglich und zieht mit seiner, wie wir finden, außergewöhnlichen Färbung die Blicke magisch auf sich. Das südamerikanische Stauseeholz stammt aus einem überfluteten Stausee und lag über viele Jahre unter Wasser. Die daraus entstandene natürliche Imprägnierung verhilft dem Hartholz zu einer bemerkenswerten Resistenz gegenüber Wasser, Pilzen u.ä.

Der Aufbau des Cuttworxs Black´n WOOD

Das Cuttworxs Black´n WOOD besteht aus nur drei Teilen: Das beidseitig verwendbare Schneidebrett, der pulverbeschichtete Rahmen aus Edelstahl und schlussendlich die Wanne. Sowohl der Rahmen als auch die Wanne sind spülmaschinengeeignet.

Der sehr kräftige pulverbeschichtete Rahmen aus Edelstahl besteht aus nur einem einzigen Teil. Der ca. 2.690 g schwere Rahmen wurde mit vier Antirutschfüßen aus Silikon versehen und steht unglaublich stabil.

Die vier herausstehenden Edelstahlbeschläge des Schneidebrettes liegen stabil in den dafür vorgesehenen Mulden des Rahmens.

Das beidseitig verwendbare Schneidebrett hat auf der einen Seite zwei sich gegenüberliegende Saftrinnen und ist auf der anderen Seite vollkommen eben.

Der Arbeitsbereich des ca. 23 mm starken und ca. 2.710 g schweren Schneidebrettes beträgt ganze 440 x 300 mm und ist somit 110 mm schmaler und 80 mm niedriger als das Big Cuttworxs Schwarznuss Infinity und dadurch auch sehr viel handlicher. Zur besseren Veranschaulichung der Größe, legten wir ein großes Küchenmesser auf das Schneidebrett.

Die Funktion des Cuttworxs Black´n WOOD

Die Funktion des Cuttworxs Black´n WOOD ist sehr schnell erklärt. – Die beim Schneiden von Obst, Gemüse und Fleisch anfallenden Reste können ganz einfach in die dafür vorgesehene, leicht herausziehbare Wanne geschoben werden.

Der beim Tranchieren von Fleisch herauslaufende Saft kann über die eingefräste Saftrinne in die Wanne laufen, sodass sowohl das Schneidebrett, als auch der gesamte Arbeitsplatz stets sauber bleibt.

Die Reinigung des Cuttworxs Black´n WOOD erweist sich als sehr einfach und angenehm. Sowohl die Wanne, als auch das eigentliche Schneidebrett passen sehr gut in handelsübliche Abfalleimer, sodass mit einem Wisch eines angefeuchteten Küchentuches, Speisereste entfernt und in den Eimer befördert werden können.

Die Ausführung „Pure Black“ des Cuttworxs Black´n WOOD

Ebenso wie das Cuttworxs Black´n WOOD Walaba Stauseeholz…

…ist auch die Ausführung „Pure Black“ eine Augenweide.

Im Gegensatz zu den Holzausführungen, ist die gesamte Kunststoffausführung „Pure Black“, bestehend aus Platte, Wanne und Systemrahmen vollständig spülmaschinentauglich. Bei allen Ausführungen ist dank der beiden seitlichen Aussparungen die gesamte dreiteilige Einheit bequem tragbar. Alle angebotenen Schneidebretter sind untereinander auswechselbar und 100 Prozent kompatibel zum Systemrahmen.

Auf folgendem Bild ist die leichte Schräglage des Schneidebrettes gut zu erkennen, die dazu dient, das Flüssigkeiten in Richtung der ausgezogenen Wanne fließen können.

Nachfolgend einige Impressionen, die das Cuttworxs Black´n WOOD als sehr hübsch anzusehendes Servier- und Präsentierbrett zeigen.

Zahlen, Daten und Fakten (Herstellerangaben)

Cuttworxs Black´n WOOD in den Varianten Pure Black und Walaba Stauseeholz

– Multifunktionelles Designbrett
– Variante 1: Massives Walaba Stauseeholz in durchgehender Lamelle mit 23 Millimeter Stärke
– Variante 2: Profi HD-PE 500 Kunststoff (spülmaschinentauglich) mit 20 Millimeter Stärke
– Schneidebretter austauschbar u. kompatibel zum Systemrahmen
– Großer Arbeitsbereich 440 x 300 mm
– Rahmen aus Edelstahl, schwarz pulverbeschichtet
– Beschläge aus Edelstahl
– Antirutschfüße aus Silikon
– Tragbare Einheit
– Beidseitig verwendbar
– Große, durchgehend ebene Schnittfläche
– Kippfunktion
– Saftablauf durch Schräge
– Inklusive einer Auffangwanne 4 cm, hitzebeständig bis 220°
– Spülmaschinentauglicher Rahmen und Wanne
– Physiologisch unbedenklich

Preise

Cuttworxs Black´n WOOD Eiche 159 EUR
Cuttworxs Black´n WOOD Hirnholz Fagacae 159 EUR
Cuttworxs Black´n WOOD Pure Black 169 EUR
Cuttworxs Black´n WOOD Walaba Stauseeholz 149 EUR (ausverkauft, zurzeit nur 2. Wahl)

Fazit

Das neue Cuttworxs Black´n WOOD hat uns sowohl optisch als auch funktionell mehr als überzeugt. Die beiden von uns getesteten Varianten „Walaba Stauseeholz“ und „Pure Black“ sind beide sehr hochwertig verarbeitet, was dem Betrachter unmittelbar ins Auge sticht und begehren weckt.

Die Maße der Arbeitsfläche beträgt ganze 440 x 300 mm und ist somit groß genug für alle erdenklichen Küchenarbeiten und klein genug, um es bequem zu transportieren und platzsparend zu verstauen.

Die eingefrästen Saftrinnen erwiesen sich beim Tranchieren von Fleisch als sehr nützlich. Die leichte Schräglage des Schneidebrettes garantiert, dass Flüssigkeiten in die herausziehbaren Wanne befördert werden. Die Wanne besitzt eine Höhe von 4 cm und ist aus diesem Grund auch sehr gut dazu geeignet, höhere Schnittabfälle problemlos aufzunehmen.

Besonders positiv ist hervorzuheben, dass die Schneidestation aus nur drei Teilen besteht und sehr schnell zu reinigen ist. Der schwarze pulverbeschichtete Rahmen aus Edelstahl ist ebenso wie die Wanne und das aus HD-PE 500 Kunststoff gefertigte Schneidebrett spülmaschinentauglich. Lediglich die Schneidebretter in den Holzausführungen sollten mit der Hand gereinigt und von Zeit zu Zeit mit Leinöl eingerieben werden.

Alle angebotenen Schneidebretter sind beidseitig verwendbar, sodass z. B. auf einer Seite nur Fleisch und Fisch und auf der anderen Seite nur Gemüse und Obst geschnitten werden könnte. – Uns persönlich gefällt die Schneidebrett-Kombination aus einem Holzbrett und einem Kunststoffbrett. Übrigens: Alle erhältlichen Schneidebretter sind 100 Prozent kompatibel zum Systemrahmen und können auch noch zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt werden.

Zum Verschenken oder selbst belohnen. – Wir garantieren euch, dass ihr euer Cuttworxs Black´n WOOD oft benutzen werdet und wegen der tollen Optik überhaupt nicht mehr verstauen möchtet. Der Preis ab ca. 150 EUR ist unseres Erachtens durchaus angemessen, weshalb wir der Schneidestation Cuttworxs Black´n WOOD eine ausdrückliche Kaufempfehlung aussprechen!

Big Cuttworxs Schneidebrett im Praxistest

Schneidebretter gibt es unendlich viele auf dem Markt und ihr konntet in den vergangenen fünf Jahren schon sehr viele unterschiedliche Varianten auf bigBBQ.de sehen. Leider haben wir bis dato immer noch nicht das für uns perfekte Schneidebrett gefunden, weshalb wir uns nach wie vor über produktbedingte Nachteile und Kompromisse wie z. B. diesen ärgern müssen:

– Aufnahmemenge der Saftrille zu gering
– Saftrille nicht ringsherum, dadurch läuft Fleischsaft häufig in die falsche Richtung
– Ausmaß zu klein
– Material Bambus: sehr stabil, jedoch zu hart für Messer
– einseitige Antirutschfüße, deshalb nur einseitig verwendbar
– schlecht zu reinigen
– Farbe o. Struktur langweilig
usw.

Bei der weiter andauernden Suche nach einem Schneidebrett, welches all unseren Wünschen entspricht, sind wir nach diversen Recherchen unweigerlich auf die Firma Cuttworxs gestoßen. Cuttworxs stellt neben Schneidebrettern auch Schmuck, Salz-/Pfeffermühlen, Messer bzw. Messergriffe, Messerleisten und Messerblöcke her. Letzteres haben wir in Verwendung und für euch bereits vor einiger Zeit getestet…

Die unterschiedlichen Schneidebrett-Ausführungen

Cuttworxs bietet ihre Schneidebretter in den unterschiedlichsten Materialien an. Neben der Linie PE-500 aus weißem, schwarzem und rotem Kunststoff, ist auch die Woodline in den Ausführungen Buche, Ahorn Infinity und Schwarznuss Infinity erhältlich. Letztere Ausführung gefiel uns optisch so gut, dass wir uns das Schneidebrett einmal genauer anschauen möchten.

Schwarznuss Infinity

Das Cuttworxs Schneidebrett ist sehr groß und besitzt die Abmessungen 580 x 380 x 75 mm. Das eigentliche Schneidebrett, ohne Rahmen, besteht aus dem Edelholz Schwarznuss und ist 30 mm stark.

Das Schneidebrett liegt harmonisch in einem Rahmen und wird durch zwei Rändelschrauben erstaunlich sicher zusammengehalten.

Der Rahmen besteht längs aus Aluminium-Profilen, die durch Zuhilfenahme von Inbusschrauben, mit den quer verstrebten Edelstahl-Wänden verschraubt sind.

Zum Rutschschutz und zur Sicherstellung eines sicheren Haltes, wurden Antirutschfüße installiert.

Ein absolutes Highlight ist die Schnittresteentsorgung durch die eingefrästen schrägen Taschen im Holz.

Durch diese Taschen können während des Schneidens z. B. Zwiebelschalen, Stile, Kerne, Brotkrümel, Küchentücher usw. entsorgt werden.

Nach getaner Arbeit können die Reste ganz einfach aus dem 1/1 GN-Auffangbehälter (Fassungsvermögen 3 Liter) entsorgt werden. Der Behälter kann gleichermaßen nach links wie nach rechts herausgezogen werden.

Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit, das Schneidebrett nach vorne zu kippen. Damit wird gewährleistet, dass beim Tranchieren z. B. austretende Bratensäfte durch die Saftrille direkt in die GN-Schale laufen. Für diese Funktion finden die beiden vorderen Kugel-Steckbolzen Verwendung.

Durch Zug an dem jeweiligen Ring, kann der Kugel-Steckbolzen entnommen werden.

Die beiden Steckbolzen verfügen über eine Feder gelagerte Kugel, welche für einen festen Halt im Holz sorgt.

Zum Schrägstellen des Schneidbrettes müssen die beiden seitlichen Rändelschrauben gelöst werden. Anschließend werden die beiden Kugel-Steckbolzen in die beiden dafür vorgesehenen seitlichen Löcher eingeführt.

Durch die Schräglage des Schneidebrettes können Fleischsäfte nun perfekt ablaufen.

Apropos „ablaufen“ – Sowohl die Saftrillen und die Taschen für die Schnittresteentsorgung als auch die Kanten des Schneidebrettes wurden perfekt ausgefräst.

Verarbeitungstechnisch ist in Verbindung mit dem Edelholz Schwarznuss ein Meisterstück entstanden! – Sozusagen ein riesiger Handschmeichler. Das wir mit dieser Meinung nicht alleine dastehen, zeigt der erst kürzlich gewonnene German Design Award in der Kategorie: Excellent Product Design Kitchen.

Das Schneidebrett ist beidseitig verwendbar. Zum Wenden müssen lediglich die beiden Rändelschrauben gelöst und anschließend das Brett gedreht werden. Die zweite Seite verzichtet auf die breiten und tiefen Saftrillen. Kleines Manko: Die Taschen der Schnittresteentsorgung zeigen nun nach außen, sodass Schnittreste schwieriger eingebracht und nachgestopft werden können, da die Reste nun gegen die Wand des GN-Behälters drücken.

Neben Schwarznuss und Buche ist in der Holzserie Woodline auch die Holzart Ahorn erhältlich.

Das helle Holz des Ahorns passt hervorragend zu dunklen Messern und besitzt in dieser Kombination ebenfalls eine sehr edle Anmutung.

Reinigung und Pflege

Das Big Cuttworxs Schneidebrett sollte zur Pflege je nach Beanspruchung nach circa jeder dritten bis fünften Benutzung dünn mit Rapsöl eingerieben werden.

Die Reinigung des relativ großen Schneidebrettes ist trotz des großen Ausmaßes und des Gewichtes auf keinen Fall nur kräftigen Männern vorbehalten.

Wie aufmerksame bigBBQ.de-Leser in letzter Zeit sicherlich schon bemerkt haben, ist das Big Cuttworxs Schneidebrett so gut wie bei allen Einsätzen mit dabei. Die zusätzlichen 75 mm Höhe verhelfen auch niedrigere Arbeitsplatten in der Küche oder in der Grill-Remise indirekt zu einer angenehmen Arbeitshöhe.

Nachfolgend noch einige Impressionen des ausgesprochen gelungenen Schneidebrettes. In Verbindung mit der ein oder anderen Köstlichkeit eine wahre Augenweide.

Zahlen, Daten, Fakten

Big Cuttworxs Schwarznuss Infinity
– Schneidebrett aus dem Edelholz Schwarznuss
– Abmessungen: 580 x 380 x 75 mm
– beidseitig verwendbar
– Rahmenmaterial: Edelstahl 1810 und eloxiertes Aluminium
– Antirutschfüße aus Vollgummi
– große Schnittfläche
– durchgehend ebene Schnittfläche
– massive Schneideplatte: 30 mm
– beidseitig verwendbar
– Flüssigkeitsabfuhr durch Saftrille
– Schnittresteentsorgung durch eingefräste schräge Taschen
– schnelles einfaches Handling
– praktische Kippfunktion
– Auffangbehälter 1/1 GN, Fassungsvermögen: 3 Liter

Preise
Big Cuttworxs Buche: 279 EUR
Big Cuttworxs Ahorn Infinity: 289 EUR
Big Cuttworxs Schwarznuss Infinity: 319 EUR
Big Cuttworxs PE-500 schwarz: 279 EUR
Big Cuttworxs PE-500 rot: 199 EUR
Big Cuttworxs PE-500 weiß: 199 EUR

Fazit

Wir sind fündig geworden! – Das Big Cuttworxs Schwarznuss ist viel mehr als ein einfaches Schneidebrett, denn es sind mehrere nützliche Stationen in Einer! Eine Tranchierstation, bei der sich niemand mehr über herunterlaufende Fleischsäfte ärgern muss. Eine Schneidestation mit eingebauter Entsorgungsstation, bei der während des Schneidens Reste wie z. B. Zwiebelschalen, Stile, Kerne, Brotkrümel, Küchentücher usw. ganz einfach in die Entsorgungstaschen gesteckt werden können. Eine Station, deren Holzbrett zum Präsentieren vieler unserer Grillergebnisse prädestiniert ist.

Das Cuttworxs sorgt für Gesprächsstoff: Unsere Erfahrung ist, dass Gäste genauso oft vom Brett schwärmen wie vom Essen. ;-)

Für den privaten Bereich empfehlen wird die wunderschönen Cuttworxs Schneidestationen der Woodline (Schwarznuss, Ahorn o. Buche), für den gewerblichen Gebrauch ganz klar aus hygienischen Gründen und aus Gründen der Spülmaschinentauglichkeit die Serie PE-500 (schwarz, weiß o. rot).

Während unseres mehr als zweimonatigen Praxistests hat das Big Cuttworxs Schwarznuss sowohl optisch als auch verarbeitungstechnisch und funktional durchgehend positiven Eindruck hinterlassen. Die von uns verwendeten Messer blieben auf dem Holzschneidebrett viel länger scharf als auf einem Bambusbrett, ohne dass das Schwarznuss-Holz dabei litt.

Wer bereit ist für diesen Luxus 200 EUR und mehr auszugeben, macht garantiert nichts falsch und wird bei dem sehr gering abverlangten Pflegeaufwand viele Jahre Spaß an seinem Schneidebrett haben. Beide Daumen hoch und eine ganz klare Kaufempfehlung!