Skirt Steak an mit Gemüse und Reis gefüllten Spitzkohlblätter

Könnt ihr euch noch daran erinnern, als wir euch vor Kurzem die Wok-Auflage für den Schickling-Grill PremioGas XL II vorgestellt hatten (zum Vorstellungsbericht…)? Heute stellen wir euch ein weiteres Wok-Rezept vor, welches ihr unwahrscheinlich gut vorbereiten könnt und zur geplanten Grillparty nur noch aufwärmen müsst. Die mit Gemüse und Reis gefüllten Spitzkohlblätter werden beim Verzehr ganz einfach in einen leckeren Soja-Dip getaucht.

Dazu servieren wir ein Simmentaler Skirt Steak von Kreutzers, welches wir unter mehrmaligem Wenden, auf dem gusseisernen Grillrost grillen.

Zutaten
2 x 600 g Simmentaler Skirt Steak (von Kreutzers)
1 Spitzkohl
200 g gekochter klebriger Reis
1 Packung Mungobohnen (Sojasprossen)
3 Möhren
1/2 rote Chili
1 rote Paprikaschote
100 g Zuckerschoten
1 EL frischer Koriander
gutes Olivenöl
zerstoßener Kreuzkümmel
feines Ankerkraut Meersalz
guter Pfeffer (z. B. Ankerkraut Pfeffer Symphonie)
1 Zitrone
Sesam

für den Soja-Dip
8 EL Sojasauce
1/2 rote Chili
1 EL Honig
1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung der mit Gemüse und Reis gefüllten Spitzkohlblätter

Die Paprika, Möhren und die Zuckerschoten gründlich waschen, in dünne Streifen schneiden, sowie die halbe Chili klein schneiden und die frischen Korianderblätter hacken. Die Mungobohnen, das Olivenöl, Salz und Pfeffer bereitstellen, sowie den Kreuzkümmel mit einem Mörser zerstoßen.

Die Wok-Auflage in den Grill einsetzen und anschließend in der mit Olivenöl benetzten Wok-Pfanne die Paprika- und Zuckerschotenstreifen anbraten.

Nun das restliche Gemüse hinzufügen, bissfest braten, mit den bereitgestellten Gewürzen abschmecken und anschließend erkalten lassen.

Über dem in unserer Seitenablage integrierten Infrarotbrenner (Burner) Wasser kochen.

Den Strunk des Spitzkohls mit einem scharfen Messer herausschneiden und anschließend die einzelnen Blätter entnehmen.

Damit die Blätter geschmeidiger werden und sich besser rollen lassen, für ca. 3 – 4 Minuten in das kochende Wasser legen und weich kochen.

Die weichen Spitzkohlblätter trocken tupfen und anschließend mit dem klebrigen Reis und dem Gemüse belegen.

Die beiden äußeren Seiten der Blätter nach innen einschlagen und anschließend aufrollen.

Während die beiden Skirt Steaks über der direkten hohen Hitze auf dem gusseisernen Grillrost gegrillt werden, die Reis-Gemüse-Päckchen zum Erwärmen ebenfalls auf den gusseisernen Grillrost legen.

Zubereitung des Soja-Dips

In einem kleinen Gefäß 8 EL Sojasauce und 1 EL Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend eine halbe klein geschnittene Chili hinzufügen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Albers Skirt Steak Appetizer

Sobald wir unseren Gästen ankündigen, als nächstes Stück Fleisch ein Skirt Steak auf den heißen gusseisernen Grillrost zu legen, wenden sich alle Blicke unverzüglich diesem wundervollen Cut entgegen. Oftmals kommen sie aus dem Staunen über das sehr lange Steak überhaupt nicht mehr heraus.

Wir müssen zugeben, dass selbst uns, die dieses aus dem Rippenbogen stammende Steak bereits ein Dutzend Mal gegrillt haben, der Anblick und Geschmack immer wieder beeindruckt. – Zum Einen ist es die Länge des Steaks, zum Anderen ist es die besonders hohe Fettmarmorierung, die dem Steak u. a. den unglaublich kernigen Geschmack verleiht.

Zutaten
1 x Greater Omaha Gold Label Outside Skirt (Albers)
1 x Paprika Ampel
1 x gutes Olivenöl (z. B. The Sin Oil v. Efthimios Christakis)
1 x Dalmatiner Rub (Ankerkraut)
1 Teriyaki Sauce
frische Kresse

Das Skirt Steak wird fertig pariert von Albers angeliefert.

Zubereitung der Paprikastreifen

Die Paprikas unter fließendem Wasser reinigen, entkernen und in ca. 5 – 7 mm dünne Streifen schneiden.

Die gusseiserne Pfanne (z. B. Petromax fp 25) auf mittlere Temperatur aufheizen und anschließend die Paprikas, zusammen mit einem Schuss gutem Olivenöl, weich garen.

Zubereitung des Skirt Steaks

Das Skirt Steak ca. eine Stunde vor dem Grillbeginn aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur annehmen lassen.

Den Grill, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II, auf maximale Temperatur aufheizen.

Das Skirt Steak auf den gusseisernen Grillrost legen und zunächst für ca. 60 sec. auf der 10 Uhr-Stellung und anschließend für 60 sec. auf der 2 Uhr-Stellung grillen. Mit der anderen Seite des Steaks ebenso verfahren.

Die Gartemperatur auf ca. 150°C herunterregeln und anschließend unter mehrmaligen Wenden bis zu einer Kerntemperatur von ca. 52°C nachziehen lassen.

Servieren der Skirt Steak Appetizer

Das Skirt Steak längs teilen und von einer Seite großzügig mit Dalmatiner Rub, bestehend aus Salz, Pfeffer, Zwiebel- und Knoblauchgranulat bestreuen.

Die beiden Steak Hälften jeweils in 4 Teile schneiden, sodass man 8 Fleischstreifen erhält.

In einem Fleischstreifen, mit der gewürzten Seite nach innen, jeweils einen roten, gelben und grünen Paprikastreifen einwickeln und anschließend mit einem Holzspieß fixieren.

Eine große Servierplatte mit einigen Tropfen Teriyaki Sauce dekorieren, die Skirt Steak Appetizer auflegen und anschließend mit Kresse belegen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!