Kachelfleisch Baguette mit Pimientos de Padrón u. Alabama White BBQ Sauce

Wie klingt das? – Zartes, mit Curry gewürztes Kachelfleisch, an Alabama White BBQ Sauce mit Pimientos de Padróns und Frühlingszwiebeln, in einem knusprigen Baguette.

Die Zutaten in diesem Rezept wurden besonders gut aufeinander abgestimmt und bilden als Einheit ein unglaublich köstliches Baguette.

Zutaten
1 Baguette
0,5 kg Kachelfleisch
3 Frühlingszwiebeln
100 g Pimientos de Padrón (Bratpaprika)

für die Curry-Marinade
2 EL gutes Olivenöl
1 TL Chilli Flocken
0,5 TL Meersalz
1,5 EL Ahornsirup
1,5 EL Curry
2,5 EL Senf

für die Alabama White BBQ Sauce
300 g Mayonnaise
1 EL Senf
1,5 TL Meerrettich-Creme
50 ml Apfelessig (o. 40 ml Apfelsaft u. 10 ml Zitronensaft)
1 TL Knoblauchgranulat
1 EL weißer Pfeffer
0,5 TL Meersalz
1 TL Zucker

Zubereitung der Curry-Marinade

Die o. a. Zutaten für die Curry-Marinade in einer großen Schüssel vermengen.

Nur soviel Olivenöl hinzufügen, dass eine relativ dickflüssige „Paste“ entsteht.

Das Kachelfleisch gleichmäßig mit der Paste einmassieren und anschließend zum Einziehen für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Die Vergrillung

Die Pimientos de Padrón unter direkter mittlerer Hitze angrillen und anschließend zum Garziehen in den indirekten Bereich des Grills, in unserem Fall der Monolith Classic, verlagern bis sie eingefallen sind.

Das Kachelfleisch zusammen mit dem Baguette auflegen. – Während das Kachelfleisch unter direkter mittlerer Hitze gegrillt wird, wird das Baguette im indirekten Bereich aufgeknuspert.

Das Kachelfleisch ist fast so zart wie Filet und benötigt nur eine Kerntemperatur von ca. 58 – 60°C. – So bleibt es herrlich saftig!

Das Servieren

Das Kachelfleisch in schmale Streifen schneiden.

Das Baguette aufschneiden und die untere Hälfte mit Alabama White BBQ Sauce einstreichen.

Das Kachelfleisch großzügig auf das Baguette verteilen, mit Alabama White BBQ Sauce bedecken und darauf die Frühlingszwiebelringe und die Pimientos de Padrón verteilen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit.

Pimientos de Padrón mit Tomaten u. Feta

Zutaten
400 g Pimientos de Padrón (Bratpaprika)
250 g Cocktailtomaten
1 – 2 Feta- o. Schafskäse (à 150 g)
4 klein gehackte Knoblauchzehen
Olivenöl
1 EL grobes Meersalz
1 EL frische o. getrocknete Kräuter
1/2 TL Chiliflocken
1 frisches Baguette

Heute zeige ich euch ein tolles Rezept von Don Marco´s Barbecue, welches auch schon von Jörn (BBQ aus Rheinhessen) als überaus schmackhaft eingestufte wurde.

Nachdem die gusseiserne Pfanne erhitzen wurde, die klein gehackten Knoblauchzehen mit dem Meersalz in Olivenöl anbraten, bis diese anfangen braun zu werden.

IMG_5348

Die Pimientos de Padrón in die Mitte der Pfanne legen, sowie den Rand mit Cocktailtomaten bestücken.

IMG_5356

Damit die Cocktailtomaten nicht unkontrolliert aufplatzen, werden sie jeweils mit einem Messer eingestochen.

IMG_5366

Den Grill auf ca. 210 Grad Celsius indirekte Hitze vorbereiten und bei geschlossenem Deckel ca. 10 – 15 Minuten garen.

IMG_5360

Sobald die Pimientos de Padrón eingefallen sind, den Fetakäse hinzufügen und diesen mit etwas Olivenöl, Chiliflocken und frischen o. getrockneten Kräutern würzen.

IMG_5376

Sobald der Fetakäse warm ist, die Pfanne vom Grill nehmen und das frische Baguette in Scheiben schneiden.
Etwas Olivenöl aus der Pfanne auf die Baguettescheiben geben und mit jeweils 1 – 2 Bratpaprikas (Stil entfernen), Cocktailtomaten und Fetakäse belegen.

IMG_5387

Dieser Appetizer schmeckt warm ausgezeichnet, jedoch entfaltet er erst im kalten Zustand sein volles Aroma. Auch als Beilage zu Fleisch ist diese vegetarische Kombination bestens geeignet!

Probiert es aus. Guten Appetit!