Apfelkuchen nach bigBBQ´s Oma (Dutch Oven)

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

IMG_5450

Zutaten
200 g Zucker
200 g Margarine
450 g Mehl
1 Pk. Vanillezucker
1 Pk. Backpulver
2 Eier
5 – 6 große Äpfel
Zimt u. Zucker

Diesen Apfelkuchen könnte ich jeden Sonntag essen!
Die Mengenangaben beziehen sich auf eine ganz normale Springform für den Backofen und können, wie in meinem Fall, ohne Probleme auf einen 12er Dutch Oven adaptiert werden.

1. Zucker, Margarine, Eier u. Vanillezucker miteinander verrühren.
2. Mehl und Backpulver hinzufügen und nur grob krümelig miteinander verrühren.
3. 2/3tel vom Teig in den mit Backpapier ausgelegten Dutch Oven geben und einen ca. 3 cm hohen Rand ziehen.

IMG_5417

4. Äpfel schälen, in Spalten schneiden und auf den Teig legen. Unser Baum trägt zur Zeit Äpfel für 50+ Kuchen!

IMG_5415

IMG_5419

5. Nun mit Zimt und Zucker bestreuen.

IMG_5425

6. Den restlichen Teig in Krümel darüber geben.

IMG_5429

7. Der Dutch Oven wird mit 5 Briketts von unten und 13 Briketts von oben bestückt. Alternativ in einer Backspringform bei 175 Grad ca. 40 min. im Backofen.

IMG_5430

Gut sieht er aus nach fast einer Stunde…

IMG_5433

…und auch von unten und der Seite ist er perfekt geworden!

IMG_5438

Zum Apfelkuchen nach bigBBQ´s Oma schmeckt am besten frische Schlagsahne und eine Tasse schwarzer Tee.
Probiert es unbedingt aus, es lohnt sich

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Posted in Dessert, TOP-Beitrag and tagged .

6 Comments

  1. Hallo Oliver, ich habe gestern den Apfelkuchen im Dutch Oven gemacht. Weißt du wie viel Grad im Topf sein sollten? Ich habe ihn nur bis 122 Grad bekommen. Nach einer Stunde ging er nochmal im Topf für ca. Minuten in den Backofen, da er noch etwas blass war. Ich hatte 5 Briketts unten und 15 oben. Er war etwas trocken Geschmacklich sehr gut.

    • Hallo Walter, 122 Grad sind definitiv viel zu wenig. Du benötigst ca. 175 Grad! Dann ist der Kuchen auch in 40 – 60 Minuten fertig, alles andere als trocken und super-lecker!
      Bitte unbedingt beachten, dass du bei niedrigen Außentemperaturen mehr Briketts benötigst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.