US Hochrippe im Weihnachtsmenü v. d. Moesta-BBQ BBQ Disk

Je nach gelebter Tradition, wird das Weihnachtsfest in den einzelnen Familien durch mehr oder weniger üppige Weihnachtsessen begleitet. Bei uns in der Familie gibt es zu Heiligabend eher Bockwurst mit Kartoffelsalat und zum 1. und 2. Weihnachtstag standesgemäß Gans oder ähnliches.

Dieses Jahr schlagen wir Heiligabend jedoch einen ganz anderen Weg ein und bereiten ein tolles Weihnachtsmenü von Moesta-BBQs BBQ Disk ein. Bei der Auswahl des Menüs haben wir darauf geachtet, dass relativ viele Komponenten des Menüs bereits einige Stunden zuvor vorbereitet werden können, sodass die eigentliche Zubereitung nicht mehr soviel Zeit in Anspruch nimmt und man sich gebührend um seine Gäste kümmern kann.

Zur besseren Übersicht haben wir die einzelnen Zutaten den jeweiligen Gerichte zugeordnet. Auf folgendem Bild könnt ihr jedoch noch einmal alle Zutaten auf einen Blick erkennen.

Neben Moesta-BBQs BBQ Disk ist unser weiterer Hauptdarsteller die 600 g Greater Omaha Gold Label Hochrippe von Albersfood. Diese wird in den Größen 600 g, 2.500 g, 4.000 g und 8.000 g angeboten.

Zunächst einmal wird die BBQ Disk mit ca. 6, paarweise schräg übereinander gelegten Holzscheiten aufgeheizt. Nun folgt die Zubereitung der Vorspeise…

Zubereitung der Röstbrote mit Orangencreme und gegrillten Möhren

Zutaten
4 kleine Scheiben Brot
1 daumengroßes Stück Ingwer
150 g Frischkäse
1 – 2 Knoblauchzehen
250 g Möhren
Ankerkraut Koriander
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz
gutes Olivenöl
1 Bio-Orange

Die Möhren mit einem Sparschäler schälen und anschließend in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden.

Die Möhren-Scheiben auf die zuvor geölte BBQ Disk legen und ca. 10 min. lang von beiden Seiten grillen.

Sobald die Möhren leicht Farbe angenommen haben und beginnen weich zu werden, von der BBQ Disk nehmen, kurz abkühlen lassen und anschließend klein schneiden. Mit Koriander, Pfeffer und Salz abschmecken.

Den Frischkäse zusammen mit dem geriebenen Ingwer, geriebener Orangen-Schale, sowie Salz und Pfeffer verrühren. Soviel Orangensaft hinzugeben, bis die Frischkäse-Mischung beginnt cremig zu werden.

Die Brot-Scheiben großzügig mit gutem Olivenöl beträufeln und anschließend mit der geölten Seiten nach unten gerichtet auf der BBQ Disk rösten.

Die angerösteten Seiten jeweils mit der Schnittfläche einer halben Knoblauchzehe einreiben.

Zu guter Letzt die Röstbrote großzügig mit der Orangencreme bestreichen und anschließend mit den gegrillten Möhren belegen.

Zubereitung vom Rotkohlsalat mit Cranberries und Orangen

Zutaten
für den Salat
1/4 – 1/2 Kopf Rotkohl
Filets von 2 Orangen
1 Bund klein geschnittene Petersilie
1 EL klein geschnittene Minzblätter
2 – 3 in Ringe geschnittene Lauchzwiebeln
3 EL getrocknete Cranberries (gehackt)

für das Dressing
2 EL Rotweinessig
2 EL Balsamico-Essig
1 – 2 EL Saft der Orange
3 gutes Olivenöl
1 Prise Zimt
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz

(inspiriert von ellerepublic.de)

Alle o. a. Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel anrühren.

Die Zutaten für den Salat in einer großen Schüssel bereitstellen.

Das Dressing zu den übrigen Zutaten für den Salat hinzufügen. Alles gut vermischen und anschließend im Kühlschrank durchziehen lassen.

Zubereitung der Weißkohl-Sahnesoße

Zutaten
250 g Weißkohl
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Butterschmalz
150 ml Sahne
1 EL Saft einer Orange
1 EL frisch gehackter Bärlauch
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz
frisch geriebenen Parmesan

Den Weißkohl in feine Streifen schneiden, in Butterschmalz anschwitzen, mit Gemüsebrühe ablöschen und so lange weiter köcheln lassen, bis die Weißkohl-Streifen gar sind. Nun die Sahne und den Orangensaft hinzufügen und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Meersalz würzen. Vor dem Servieren mit frisch geriebenen Parmesan bestreuen und mit gehacktem Bärlauch dekorieren.

Zubereitung der Hochrippe und der Schupfnudeln

Zutaten
600 g Greater Omaha Gold Label Hochrippe (Albersfood)
Ankerkraut Fermentierter Pfeffer
500 g küchenfertige Schupfnudeln

Bevor das Steak aufgelegt wird, sollte die BBQ Disk noch einmal kräftig aufgeheizt werden. Da mittlerweile ein üppiges Glutbett vorhanden sein sollte, genügen dazu zwei Holzscheite. Das Fleisch nahe des inneren Randes auflegen und ca. 2 Minuten lang scharf angrillen.

Anschließend das Steak wenden und weitere 2 Minuten auf der anderen Seite grillen. Beim Wenden darauf achten, dass der zuvor zum Feuer gerichtete Knochen nun auf der anderen Seite liegt.

Nachdem beide Seite scharf angegrillt wurden und sich beidseitig eine tolle Kruste gebildet hat, dass Steak an den äußeren Rand der BBQ Disk legen und in regelmäßigen Abständen wenden, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht wurde. Wir empfehlen eine Kerntemperatur von ca. 52 – 53°C (medium – medium-rare). Währenddessen die küchenfertigen Schupfnudeln auflegen und kurz anbräunen.

Servieren des Weihnachtsmenüs

Das Steak mit einem scharfen Messer tranchieren und zusammen mit den Schupfnudeln auf einer Servierplatte anrichten.

Die Schupfnudeln auf dem Bett der Weißkohl-Sahnesoße drapieren und anschließend mit frischem Parmesan bestreuen und gehacktem Bärlauch dekorieren.

Die Steak-Tranchen mit fermentiertem Pfeffer anrichten.

Viel Spaß beim Nachgrillen, einen guten Appetit, sowie ein tolles Weihnachtsfest!

Link zu Moesta

Auberginen-Feta-Röllchen mit Buletten

Auberginen-Feta-Röllchen sind absolut geniale vegetarische Begleiter, die sowohl autark in Form eines Appetizers, als auch in Form einer Fleischbeilage punkten. Durch die Aufrollung der Auberginen-Scheiben, der Verschnürung durch den Schnittlauch-Halm und der cremigen Füllung sehen sie auf dem ersten Blick relativ aufwändig aus. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. – Sie sind super-schnell zuzubereiten und können ggf. bereits einen Tag zuvor vorbereitet werden.

Zutaten
2 Auberginen
0,5 Zitrone
1 klein geschnittene Knoblauchzehe
0,5 Peperoni
2 – 3 Zweige Minze
1 Bund Schnittlauch
250 g Rucola
150 g Feta
2 EL Olivenöl
1 – 2 Prisen Ankerkraut Piment d´Espelette A.O.C.
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz
1 klein gewürfelte Zwiebel
500 g Gehacktes halb Schwein/halb Rind
Ankerkraut Buletten & Frikadellen

Den Stil der gewaschenen Auberginen entfernen, längs in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit ein wenig Olivenöl beidseitig auf einer Feuerplatte, Plancha, Pfanne oder auch in den indirekten Bereich des Grills garen, bis die Scheiben anfangen weich zu werden.

In der Zwischenzeit kann bereits damit begonnen werden, das Fleisch, in unserem Fall Buletten, aufzulegen. Das Gehackte der Buletten wurde zuvor mit dem Gewürz Ankerkraut Buletten & Frikadellen und einer klein gewürfelten Zwiebel gewürzt.

Die weichen Auberginen-Scheiben zum Abkühlen zur Seite legen und in der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.

Dazu den Rucola, einige Halme Schnittlauch, die Minze, die klein geschnittene Knoblauchzehe, die halbe entkernte und kleingeschnittene Peperoni, den gehackten Feta, den Saft der Halben Zitrone, 2 EL Olivenöl und 1 – 2 Prisen Ankerkraut Piment d´Espelette in einer Schüssel gleichmäßig vermengen. Zum Schluss mit Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer würzen.

Auf jeweils dem Ende einer Auberginen-Scheibe ca. einen Löffel Füllung geben, aufrollen und anschließend mit einem Schnittlauch-Halm zusammenbinden.

Vor dem Servieren mit Ankerkraut Piment d´Espelette bestäuben.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachgrillen!

BBQ Prawns Southern Style

Zutaten
500 g Garnelen
4 EL Ahornsirup
1 EL mittelscharfer Senf
1 EL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
2 TL Knoblauchpulver
1 EL Olivenöl
1 EL Balsamico
Meersalz
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Oregano
1 TL Paprikapulver edelsüß

Alle o. a. Zutaten miteinander verrühren, anschließend die gewaschenen Garnelen über Nacht in die Marinade einlegen und ziehen lassen.

Die Garnelen auf den sehr heißen Gillrost, in unserem Fall ein Weber Go Anywhere mit Edelstahl Grillroste von Grillrost.com, legen und ca. 10 – 12 Minuten lang bei mehrmaligem wenden grillen.

Alternativ können die BBQ Prawns im Southern Style auch sehr gut am Spieß zubereitet und serviert werden.

Da der Panzer das Fleisch schützt ist es auch keinesfalls besorgniserregend, wenn die Marinade an der einen oder anderen Stelle etwas stärker verbrennen sollte.

Ob zu Salat, Reis oder mit Brot und Dip – BBQ Prawns im Southern Style sind eine echte Delikatesse und super-einfach zuzubereiten.

Appetizer: Tomaten-Käse-Blätterteig mit Dijon Senf

Einfach und schnell zubereitet – einfach köstlich! Heute stelle ich euch einen, bei uns seit Jahren bewährten Klassiker der Appetizer vor. Tomaten-Käse-Blätterteig mit Dijon Senf.

Zutaten
Blätterteig
Dijon Senf
Crème fraîche (optional bei Kindern)
junger Gouda
mittelgroße Tomaten
frischer Rosmarin
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Während der Grill bei ca. 200° C den Pizzastein aufheizt, den Blätterteig ausrollen und großzügig mit Dijon Senf bestreichen. Da Kinder meist nicht so gerne Senf mögen, ggf. einen Teilbereich stattdessen mit Crème fraîche bestreichen. Damit der Blätterteig später besser von der Pizzaschaufel rutscht, zuvor mit Hartweizengrieß bestreuen.

Die gesamte Fläche grob mit Scheiben vom jungen Gouda belegen.

In regelmäßigen Abständen Tomatenscheiben verteilen.

Sparsam mit Meersalz und frischgemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und mit Rosmarin belegen.

Nun auf den für ca. 15 Minuten vorgeheizten Pizzastein legen und den Deckel schließen.

Nach ca. 12 – 15 Minuten sollte der Blätterteig aufgegangen und die Tomaten weich geworden sein.

Mit einem Pizzaroller einzelne Stückchen schneiden und den Gästen auf einem kleinen Teller servieren.

Alternativ kann der Blätterteig auch schon im Rohzustand in kleine Stückchen geteilt und belegt werden. So erhält man schlussendlich Teilchen in Größe für typisches Fingerfood.

Dieses Rezept ist zwar unwahrscheinlich simpel aber gerade durch den würzigen Dijon Senf geschmacklich der absolute Knaller. – Probiert es aus!

Apfel-Hokkaido Toasties mit Rucola

Heute zeige ich euch einen sehr leckeren Appetizer, der perfekt in die Erntezeit des Kürbis passt. Das Gericht kann super-einfach und in Windeseile zubereitet werden.

Zutaten
Weizen Toasties, kleine Roggenbrötchen o. Pizzateig
Hokkaido-Kürbis
Rucola
Apfel
Parmaschinken oder Bacon
Zwiebel
Crème fraîche
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

img_5437

Während der Grill mit aufgelegtem Pizzastein auf ca. 250 °C aufheizt, werden mit einem Käsehobel dünne Scheiben (mit Schale) eines Stückchen Hokkaido-Kürbis und eines Apfels gehobelt.

img_5441

Die Hälften eines Toasties jeweils mit einem Esslöffel voll Crème fraîche bestreichen und mit etwas Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Anschließend mit den Scheiben des Kürbis, des Apfels, einer halben Scheibe des Parmaschinkens oder Bacons und mit halben Ringen einer Zwiebel belegen.

img_5442

Nach einer Garzeit von ca. 5 Minuten die Apfel-Hokkaido Toasties vom Pizzastein nehmen, mit frischem Rucola belegen und den Gästen servieren.

img_5458

img_5453

Alternativ können anstelle der Weizen Toasties auch kleine Roggenbrötchen oder Pizzateig verwendet werden.

img_5463

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit.

Pimientos de Padrón mit Tomaten u. Feta

Zutaten
400 g Pimientos de Padrón (Bratpaprika)
250 g Cocktailtomaten
1 – 2 Feta- o. Schafskäse (à 150 g)
4 klein gehackte Knoblauchzehen
Olivenöl
1 EL grobes Meersalz
1 EL frische o. getrocknete Kräuter
1/2 TL Chiliflocken
1 frisches Baguette

Heute zeige ich euch ein tolles Rezept von Don Marco´s Barbecue, welches auch schon von Jörn (BBQ aus Rheinhessen) als überaus schmackhaft eingestufte wurde.

Nachdem die gusseiserne Pfanne erhitzen wurde, die klein gehackten Knoblauchzehen mit dem Meersalz in Olivenöl anbraten, bis diese anfangen braun zu werden.

IMG_5348

Die Pimientos de Padrón in die Mitte der Pfanne legen, sowie den Rand mit Cocktailtomaten bestücken.

IMG_5356

Damit die Cocktailtomaten nicht unkontrolliert aufplatzen, werden sie jeweils mit einem Messer eingestochen.

IMG_5366

Den Grill auf ca. 210 Grad Celsius indirekte Hitze vorbereiten und bei geschlossenem Deckel ca. 10 – 15 Minuten garen.

IMG_5360

Sobald die Pimientos de Padrón eingefallen sind, den Fetakäse hinzufügen und diesen mit etwas Olivenöl, Chiliflocken und frischen o. getrockneten Kräutern würzen.

IMG_5376

Sobald der Fetakäse warm ist, die Pfanne vom Grill nehmen und das frische Baguette in Scheiben schneiden.
Etwas Olivenöl aus der Pfanne auf die Baguettescheiben geben und mit jeweils 1 – 2 Bratpaprikas (Stil entfernen), Cocktailtomaten und Fetakäse belegen.

IMG_5387

Dieser Appetizer schmeckt warm ausgezeichnet, jedoch entfaltet er erst im kalten Zustand sein volles Aroma. Auch als Beilage zu Fleisch ist diese vegetarische Kombination bestens geeignet!

Probiert es aus. Guten Appetit!

Grillsandwich mit Räucherlachs, Camembert und Feigen

Wenn euer Pulled Pork oder Brisket nicht pünktlich fertig gegart ist, benötigt ihr für eure hungrigen Gäste als quasi „Zwischenlösung“ einen Appetizer. Das Grillsandwich mit Räucherlachs, Camembert und Feigen ist die richtige Wahl. Euch erwartet ein Geschmackserlebnis mit vielen unterschiedlichen Geschmacksnuancen.

Zutaten
weiches Sandwich-Toast
Margarine o. weiche Butter
Feigensenf
200 g Räucherlachs
1 Camembert
2 reife Feigen
Dill (frisch oder getrocknet)

Beim Einkauf muss darauf geachtet werden, dass die Feigen weich, also reif sind.

IMG_9400

Zuerst wird der Boden und der Deckel mit Margarine oder weicher Butter bestrichen.

IMG_9408

Danach werden beiden Teile sparsam mit ein wenig Feigensenf bestrichen.

IMG_9416

Nun wird der Boden jeweils mit Lachs belegt…

IMG_9423

…und anschließend mit Camembert.

IMG_9430

Zum Schluss folgen die geschnittenen Feigenscheiben. Auf Wunsch kann zusätzlich mit Dill gewürzt werden.

IMG_9437

Nun nur noch den Deckel auflegen und die Sandwiches in den Bereich der indirekten Hitze positionieren.

IMG_9438

IMG_9451

Nachdem die Sandwiches nach ca. 5 Minuten gewendet wurden, sollten sie noch weitere 3 bis 4 Minuten im Grill garen.

IMG_9457

Zum Servieren diagonal aufschneiden und warm genießen.

IMG_9470

Beim Reinbeißen erst knusprig, dann weich, dann fischig, dann herzhaft nach Käse, süß durch die Feigen und eine sehr leichte Schärfe durch den Feigensenf. Ein absolutes Geschmackserlebnis! Probiert es aus!