Kreutzers.eu – Fleisch-Probierpaket

Als ich vor Kurzem vom jungen Start-Up Unternehmen Kreutzers.eu angeschrieben wurde um O-Ton: „Ein einzigartiges Geschmackserlebnis einfach, schnell und preiswert online zu bestellen.“, besuchte ich neugierig deren Website, um nähere Informationen zu erwerben.
Das Unternehmen aus Regensburg spezialisiert sich seit November 2014 auf den Versand von Premium Fleisch.

Hinter dem Namen „Kreutzers.eu“ steckt u. a. kein geringerer als Matthias Kreutzer, der als gelernter Metzger und Koch 1990 seine Vision vom Genießen verwirklichte und seitdem zum erfolgreichen Gastronomen aufstieg. Mittlerweile ist das Kreutzers in Regensburg eine der Top-Adressen in der Oberpfalz.

Zurück zum Online-Fleisch-Versand – was macht diese Adresse so besonders?
Ich muss schon zugeben, dass mich die Website grafisch sehr positiv anspricht. Sie ist übersichtlich gestaltet und glänzt mit einer einheitlichen, fast schon edlen Optik.
In der Rubrik „Fleisch“ wird dem Besucher übersichtlich Schweinefleisch vom spanischen Ibéricoschwein und Lamm aus Irland angeboten, hingegen es in der Untergruppe „Rind“ schon etwas umfangreicher zu geht. Dort hat der Besteller die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichsten Cuts vom US Beef, Australian Beef, Irish Beef, ausgesuchtem Kalbfleisch aus Holland, New Zealand Beef und Wagyu Kobe Style. Es sollte also für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei sein! Übrigens, neben dem umfangreichen Fleischangebot bietet Kreutzers.eu eine Auswahl ausgesuchter Weine und Feinkost-Artikel wie Öle, Gewürze, Saucen u.v.m.

Es wird Zeit, beim selbstbewusst auftretenden Unternehmen eine Probebestellung auszulösen.

Sonntag-Nacht, 22.02.2015, 00.48 Uhr
Folgende Bestellung mit Lieferwunsch Dienstag, 24.02.2015
Iberico Schweinerücken
US Rinderfilet
Kreutzers Jus de Provence
Umgehend empfing ich eine Bestell-Bestätigung per E-Mail.

Pünktlich am Dienstag, 24.02.2015 um kurz vor 12.00 Uhr empfing ich einen stabilen Versandkarton mit der Aufschrift „KREUTZERS“.

IMG_0647

Darin enthalten war eine isolierte silberne Thermobox, ebenfalls mit Paketklebeband von Kreutzers.

IMG_0652

In der Thermobox befanden sich 4 Coolpacks, die das im Aromabeutel enthaltene Fleisch verlässlich kühlten.

IMG_0653

In dem Aromabeutel schließlich das heißersehnte Fleisch.

IMG_0658

Was mir als „alter Drucker“ noch sofort positiv auffiel, war das mit einer Prägung versehene Briefkuvert und die Kurzmitteilungskarte. Auch auf solche Details wird bei bigbbq.de geachtet. ;-)

IMG_0660

Nun ging es zur Sichtung der bestellten Artikel. Zuerst der Iberico Schweinerücken…

IMG_0672

…dann das US Rinderfilet…

IMG_0674

…und schließlich Kreutzers Jus de Provence.

IMG_0696

Während die Griddle meines Cobb-Grills aufheizte, wurden die beiden Stücke des Iberico Schweinerückens mit Murray River Saltflakes bestreut…

IMG_0702

…und anschließend von allen Seiten angegrillt.

IMG_0722

IMG_0727

Anschließend wurden die Fleischstücke auf den Bratenrost gelegt und garten dort indirekt bis zu einer Kerntemperatur von ca. 58 Grad.

IMG_0738

In der Zwischenzeit wurden in der Fritteuse Kartoffelstäbchen frittiert und in einem kleinen Stiltopf Kreutzers Jus de Provence erhitzt. Sobald die angepeilte Kerntemperatur erreicht war, wurde angerichtet.

IMG_0740

IMG_0741

Das erste Stück vom Iberico Schweinerücken hatte genau den Gargrad, den ich bei hochwertigem Schweinefleisch so liebe. Die absolute Überraschung war jedoch die Sauce! Freunde – ich habe schon viel gutes Fleisch in meinem Leben gegessen aber so eine tolle Sauce kenne ich nur aus sehr guten Restaurants. Ich muss ein wirklich glückliches Händchen bei der Auswahl der Sauce gehabt haben! Sie schmeckte einfach perfekt, einfach sagenhaft!

Das zweite Stückchen ließ ich für meinen 4-jährigen Sohn etwas länger auf dem Grill. Auch seine Geschmacksnerven wurden exakt getroffen. Sein Kommentar „Papa, ich will mehr Fleisch vom schwarzen Schwein!“ ergab ein noch breiteres Grinsen in meinem Gesicht.

Nach dieser kulinarischen Kür, folgte die Pflicht in Form des US Rinderfilets. Nachfolgend einige Bild-Impressionen.

IMG_0748

IMG_0760

Das US Rinderfilet war so zart, dass man es quasi löffeln konnte. Um den puren Fleischgeschmack zu spüren, würzte ich nur mit Murray River Saltflakes und etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer.

IMG_0783

Fazit
– Übersichtliche Website
– Rindfleisch aus vielen Ländern
– Hammergute Saucen
– Große Auswahl richtiger Begleiter (Wein, Gewürze & Co.)
– Einfacher Bestellvorgang (auch als Gast bestellbar)
– Schnelle Lieferung
– Sehr gute Verpackung
– Sehr gute Ware
– Kreutzers Fleisch-Abos mit „subventionierten Grills“

Ich empfehle Kreutzers.eu ausnahmslos, wünsche mir jedoch zukünftig eine noch breitere Auswahl an Fleischstücken wie z. B. Spareribs, Brisket, Kachelfleisch & Co.! Vergesst bei eurer Bestellung auf keinen Fall eine der tollen Saucen mit zu bestellen!

Eine Sache noch – schaut euch auch Mal Kreutzers TV-Spot an – sehr cool gemacht!

Whisky-Jägersauce für Rindersteaks u. Bratwürste

Zutaten
für die Sauce
400 g Pilze (bevorzugt frische o. getrocknete Steinpilze)
2 EL Olivenöl
3 fein gewürfelte Schalotten
1 fein gehackte Knoblauchzehe
Fleur de Sel
Pfeffermischung
1 EL Thymian gerebelt o. frisch (bevorzugt)
200 ml Rinderfond o. Rinderbouillon (bevorzugt)
150 ml Sahne o. Schmand (bevorzugt)
2 EL Schnittlauch
40 ml Whisky
wahlweise
Rindersteak o. Bratwurst

Heute möchte ich euch eine sehr einfach zuzubereitende Sauce vorstellen, die super zu Rindersteaks und Bratwürste schmeckt. Mit dieser Whisky-Jägersauce verwandelt ihr eure Bratwurst zu einer absoluten Gourmet-Wurst. Toll ist an diesem Rezept vor allen Dingen, dass die Zutaten untereinander unwahrscheinlich gut zu variieren und durch weitere Gewürze zu ergänzen sind.

IMG_0564

Zuerst solltet ihr euren Anzündkamin in Betrieb nehmen. Während der AZK die Briketts entzündet, kann er idealerweise als Kochstation genutzt werden. Dazu verwende ich immer gerne die sogenannte “Do – azk – app”.

IMG_0568

In einem Stieltopf werden, zusammen mit 2 EL Olivenöl, die Pilze (bevorzugt frische o. getrocknete Steinpilze) gold-gelb angebraten. Ich entschied mich dieses Mal für gefrorene Mischpilze.

IMG_0573

Währenddessen werden die Schalotten in kleine Würfel geschnitten und die Knoblauchzehe fein gehackt.

IMG_0572

Nun werden die Schalotten, der Knoblauch und der Thymian dem Topf hinzugefügt und mit Fleur de Sel und eurer bevorzugten Pfeffermischung abgeschmeckt. Zwischendurch wird immer wieder umgerührt.

IMG_0577

Sobald die Pilzmischung einreduziert wurde, wird sie mit einem ordentlichen Schuss Whisky abgelöscht.

IMG_0579

IMG_0580

IMG_0582

Nun wird die Mischung mit Rinderfond o. Rinderbouillon (bevorzugt) und Sahne o. Schmand (bevorzugt) aufgegossen…

IMG_0585

IMG_0591

…und sollte noch einige weitere Minuten lang vor sich hin köcheln – ggf. etwas andicken und später mit Schnittlauch verfeinern. Danach den Kochtopf warm halten.
Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich um das Rindersteak und die Bratwürste zu kümmern. Dazu wird ein argentinisches Entrecote lediglich mit Murray River Salt Flakes gewürzt, auf die Grill Grates gelegt und bis zu einer Kerntemperatur von 54 Grad gegart.

IMG_0610

Nachdem das Steak fertig gegart war, konnten sich die Bratwürste auch schon sehen lassen.

IMG_0597

Und hier seht ihr nun das Ergebnis eurer Bemühungen.
Eine Gourmet-Whisky-Jägerwurst in der Original Pappschachtel…

IMG_0609

…und ein argentinisches Entrecote auf Whisky-Jägersauce mit Pesto-Nudeln.

IMG_0616

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich nicht entscheiden kann was mir besser schmeckt. Die Whisky-Jägerwurst schmeckt richtig edel und hat, dünn geschnitten, nichts mehr mit einer normalen Bratwurst zu tun. Der absolute Wurst-Knaller!
Im Gegensatz dazu, ließ sich das tolle Zusammenspiel zwischen der Whisky-Jägersauce und dem Entrecote des zweiten Gerichts schon im Vorfeld erahnen. Es schmeckte ebenfalls gigantisch gut.
Ich kann jedem nur empfehlen, diese einfache aber besondere Sauce einmal nachzukochen. Es lohnt sich wirklich!

3-2-1 Dicke Rippe

Mir ist vor Kurzem aufgefallen, dass ich euch bis heute noch nicht die fleischreichere Variante der berühmten 3-2-1 Spareribs vorgestellt habe. Die Rede ist von der Dicken Rippe, auch Brustspitze, Brust oder Brüstel genannt. Meist werden die in ca. 1.000 g erhältlichen Stücke in der gutbürgerlichen Küche mit dem Knochen geschmort oder dienen in geräucherter oder gepökelter Form als Fleischeinlage in Eintöpfen.

Der große Vorteil der Dicken Rippe, im Gegensatz zu den normalen Schälrippchen, ist der hohe Fleischanteil. Der Nachteil hingegen ist der hohe Fettgehalt von ca. 20 Prozent. Da es sich um langfasrige Fleischstücke handelt, müssen sie bei geringer Hitze, lange Zeit gegart werden (low & slow). Daher bietet es sich gerade zu an, die fleischreiche Dicke Rippe nach der 3-2-1 Methode zu garen. Wie das ganz genau vonstattengeht, hatte ich euch bereits hier beschrieben: 3-2-1 Spareribs

Nachdem die einzelnen Stücke mit euerm Lieblings-Rub eingerieben wurden und der Rub über Nacht im Kühlschrank einwirken konnte, landet das Fleisch auf dem Rost und verweilt dort für 3 Stunden (Phase „3“) bei ca. 110 – 120 Grad. Einige in Wasser getränkte Hickory Wood Chips werden zu Beginn auf die glühenden Kohlen gelegt, sodass es sofort beginnt zu qualmen.

IMG_9489

IMG_9486

In der Phase „2“ verweilen die Fleischstücke für weitere 2 Stunden, bei ca. 120 – 140 Grad, in dem Grill. Am Besten nutzt ihr dafür die “IKEA KONCIS Ofenform mit Rost” oder einen anderen geeigneten Behälter und füllt ihn mit 0,75 Liter Apfelsaft oder Cidre (selbstverständlich kann auch Bier oder Wein verwendet werden). Die Ofenform verschließt ihr “luftdicht” mit Alu-Folie.

IMG_9494

Ihr seht, nachdem die Phase „2“ abgeschlossen ist, dass sich das Fleisch etwas zurückgezogen hat und die Knochen zum Vorschein kommen.

IMG_9499

In der Phase „1“ (eine Stunde) muss das Fleisch das erste Mal mit BBQ-Sauce bestrichen werden. Damit die “Glaze” ordentlich trocknen kann, sollte der Grill dazu auf eine Temperatur von ca. 150 Grad eingeregelt werden. Das Bestreichen der Dicken Rippe sollte noch weitere 2 – 3 Mal, jeweils nach ca. 15 min., wiederholt werden.

IMG_9507

Fertig ist die Dicke Rippe nach der 3-2-1 Methode. Da es mir in diesem Bericht lediglich darum geht, auf die meist unterschätzte Dicke Rippe hinzuweisen, findet ihr eine detailliertere Anleitung hier, am Beispiel von Spareribs.

Weihnachtsgans von der Rotisserie

Zutaten
1 Gans
Backpflaumen
Äpfel
Zwiebeln
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Es sind nun noch genau 2 Wochen bis Weihnachten! Habt ihr schon daran gedacht, eure Weihnachtsgans rechtzeitig vorzubestellen? Dann aber schnell… das Rezept dazu bekommt ihr hier!

Ich bevorzuge Gänse, die den ganzen Sommer und Herbst lang Auslauf hatten, von privat gefüttert wurden und frei von Medikamenten sind. Ein solches Prachtexemplar bekomme ich regelmäßig von meinem Nachbarn. Dieses Mal versorgte er mich mit einer Warzenente (auch Flugente genannt) mit einem Gewicht von 3 kg. Es ist eine Kreuzung aus Gans und Ente. Sie besitzt einen sehr geringen Fettansatz und einen hohen Brustfleischanteil.

001_IMG_7327

Ich bevorzuge es, den Bürzel aus der Gans zu schneiden. Der Bürzel ist das Schwänzchen der Gans indem die Talgdrüse enthalten ist. Sie schmeckt recht tranig und ist somit alles andere als schmackhaft.

002_IMG_7334

Nun wird die Gans von innen und außen mit einer Mischung aus Salz und frischgemahlenen schwarzen Pfeffer gewürzt.

003_IMG_7330

Anschließend mit Backpflaumen, klein geschnittene Äpfel und Zwiebeln gefüllt.

004_IMG_7329

005_IMG_7332

Die Öffnungen der Gans werden ganz einfach mit Küchengarn zugenäht…

006_IMG_7336

…auf den Spieß gesteckt und die Füße und Flügel zusammengebunden.

007_IMG_7337

Der Grill wird auf 180 Grad indirekte Hitze eingeregelt. Dazu werden 2 Holzkohlekörbe, mit dem Inhalt eines halb-gefüllten großen Anzündkamin, mit Briketts gefüllt. In die Mitte wird eine Fett-Auffangschale platziert.

008_IMG_7344

Nach ca. 1 Stunde/kg, was in meinem Fall ca. 3 Stunden entspricht, hat die Gans die angepeilte Kerntemperatur von ca. 83 Grad erreicht. Um später daraus eine tolle Sauce zu kochen, wird das Fett aus der Auffangschale in einen Topf gegossen.

010_IMG_7347

Um eine krosse Haut zu erhalten, wird ab diesem Zeitpunkt die Zu- und Abluft am Grill vollständig geöffnet. Während die Gartemperatur steigt, wird die Gans mit Wasser besprüht.

011_IMG_7350

Weitere 20 Minuten später ist die Gans fertig gegart und hat eine super-krosse Haut bekommen.

012_IMG_7365

Zur Herstellung der Sauce wird ein Teil der Füllung püriert, mit dem aufgefangenen Fett und mit Hühnerbrühe vermengt und mit einer Mehlschwitze angedickt. Gewürzt wird mit Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer.
Als Beilage empfehle ich z. B. Rosenkohl, Bohnen, Brokkoli und Kroketten.

013_IMG_7373

Als Vorspeise empfehle ich Rucola mit Ziegenkäse und Schinken auf Balsamico und als Nachspeise Quark-Soufflé mit Himbeeren (Rezept hier…).

014_IMG_7353

015_IMG_7375

Ein schönes Weihnachtsfest und guten Appetit!

Gong Bao Chicken aus dem WOK’N BBQ

Zutaten
400 g Kikok Hähnchenbrust, geschnetzelt
1 EL Mehl
50 g Erdnüsse, ungesalzen
1 Zwiebel, kl. gewürfelt
2 Knoblauchzehen, kl. gewürfelt
1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
1 Chilischote, gehackt (optional)
1,5 EL Zucker
50 ml Wasser o. Reiswein
1 EL Essig
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Stückchen (daumengroß) Ingwer, gehackt
20 ml Sojasauce
Öl
Salz

Alle Zutaten vorbereiten und griffbereit neben dem Wok stellen.

01

Den Boden des Wok mit einem kräftigen Schuss Öl bedecken…

02

…und anschließend stark erhitzen.

03

In der Zwischenzeit die geschnetzelte Hähnchenbrust in Mehl wenden…

IMG_8751

…und scharf anbraten.

IMG_8756

IMG_8762

Das angebratene Fleisch aus dem Wok nehmen, ggf. etwas Öl nachfüllen und dann die Erdnüsse anbraten.

IMG_8766

Die angebratenen Erdnüsse aus dem Wok nehmen…

IMG_8768

…die Zwiebeln, den Knoblauch und Ingwer anbraten (u. optional eine kl. gehackte Chilischote)…

IMG_8773

…die Frühlingszwiebeln hinzufügen…

IMG_8775

…mit Zucker bestreuen und karamellisieren lassen.

IMG_8777

Nun das Fleisch und die Erdnüsse wieder hinzugeben und mit frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und Salz würzen.

IMG_8782

Mit Wasser (o. Reiswein) und Sojasauce ablöschen, kurz aufkochen lassen und heiß servieren.

IMG_8787

Wie so oft ist Reis die passende Beilage zum Gong Bao Chicken.

IMG_8791

Sehr sehr lecker! Es lohnt sich dieses Gericht auf alle Fälle einmal „nachzuwokken“!

Yakitori

Zutaten
2 Bund Frühlingszwiebeln
700 g Kikok Hähnchenbrust
für die Yakitori-Sauce:
250 ml Sojasauce
150 g Zucker
125 ml Mirin (süßer Reiswein)
1 Frühlingszwiebeln (weißer Bereich sehr klein gewürfelt, grüner Bereich in Ringe geschnitten)
1 Knoblauchzehe, sehr klein gewürfelt
1 daumengroße Ingwer, klein gewürfelt
1 Spritzer Zitrone

Vor der Zubereitung die Holzspieße ca. 2 Stunden wässern.

Alle Zutaten für die Yakitori-Sauce in einen Topf verrühren und zum Kochen bringen. Bei niedriger Stufe für weitere 10 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce dickflüssig wird.

IMG_8924

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in ca. 4 cm lange Stückchen schneiden…

IMG_8929

…und anschließend zusammen mit der ebenfalls in ca. 4 cm lange Stückchen geschnittenen Hähnchenbrust abwechselnd auf Holzspieße stecken.

IMG_8933

Den Grill für sehr hohe direkte Hitze vorbereiten und anschließend die Spieße für ca. 4 Minuten grillen. Damit die Holzspieße kein Feuer fangen, etwas Alufolie unterlegen.

IMG_8936

Die Spieße wenden…

IMG_8944

…und mehrmals großzügig mit der Yakitori-Sauce bestreichen.

IMG_8947

Nachdem die zweite Seite ebenfalls 4 Minuten gegrillt wurde, die Spieße komplett auf die Alufolie legen und ebenfalls mehrfach großzügig mit der Yakitori-Sauce bestreichen.

IMG_8957

Sobald sich das Fleisch fest anfühlt, sind die Spieße fertig gegart und können serviert werden.

IMG_8976

Die übrig gebliebene Sauce sollte unbedingt zum Dippen verwendet werden.
Die leckeren Yakitori-Spieße schmecken als Vorspeise exzellent. Mit Reisbeilage o. ä. erwartet euch ein tolles Hauptgericht. Vorsicht, die Sauce macht absolut süchtig!

BBQUE – Der BBQ-Saucen-Tipp

Schon öfter habe ich in letzter Zeit von den BBQUE-Saucen aus dem Hause macandoo GmbH gelesen und wie man so schön sagt „nur Gutes gehört“.
Die Original Bayrischen BBQUE-Saucen sind in einer sehr interessanten und attraktiven Verpackung auf dem Markt, denn sie ähneln einer Motoröl-Flasche. Die Saucen sind in folgenden Varianten erhältlich.
BBQUE – DAS ORIGINAL
BBQUE – GRILL & BUCHENHOLZ
BBQUE – CHILLI & KREN
BBQUE – HONEY & MUSTARD
Jüngst hatte ich die Gelegenheit die Variante „DAS ORIGINAL“ zu testen und muss wirklich zugeben – die Sauce ist genial!
Laut der Zutatenliste beinhaltet sie u. a. Preiselbeeren, Bier, Honig und Apfelmus. Bis auf Honig wirklich seltsame Zutaten für eine BBQ-Sauce, oder? Weit gefehlt – die BBQ-Sauce hat unserer 4-köpfigen Familie so gut gefallen, dass wir die 393 ml Flasche nach nur 2 Grill-Sessions restlos aufgegessen haben.
Ob zu Spareribs, Nackensteaks oder zur Frikadelle – die Original Bayrische BBQ-Sauce „BBQUE – DAS ORIGINAL“ passt immer.

BBQUE

Probiert das gute Zeug unbedingt aus, ihr werdet es garantiert nicht bereuen! Zu guter Letzt noch ein weiterer Tipp. Mischt die „BBQUE – DAS ORIGINAL“ unbedingt mit Mayonnaise und dippt sie mit Pommes – ihr wollt nichts anderes mehr essen. ;-)

Hähnchenbrustfilets an cremiger Gemüsesauce

Zutaten
4 Hähnchenbrustfilets
1 Stange Lauch
1 Paprika
1 Zucchini
200 ml Milch
200 ml Sahne
150 ml Gemüsebrühe
3 EL Schmelzkäse
Rosmarin, gerebelt
1 Knoblauchzehe
1,5 Tassen Basmati-Reis
3 Tassen Wasser
3 TL Kurkuma, gemahlen
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
2 EL Tomatenmark
Zucker
Rapsöl

Die Hähnchenbrustfilets beidseitig mit Salzflocken würzen und scharf angrillen.

IMG_7547

IMG_7552

Danach, je nach verwendeten Grill, in die indirekte Zone legen und garziehen lassen. Da ich den COBB Grill Premier verwendete und den Platz zum Garen des Gemüses im Wok benötigte, parkte ich die Hähnchenbrustfilets zusammen mit der Griddle auf ein Holzbrett und deckte sie zum Warmhalten mit Alufolie ab.

IMG_7556

Nun wird das in Würfel oder Streifen geschnittene Gemüse (Lauch, Paprika u. Zucchini) mit etwas Rapsöl im Wok angebraten.

IMG_7559

Anschließend wird das Gemüse mit der Gemüsebrühe abgelöscht.

IMG_7566

Nun wird die Milch, die Sahne, das Tomatenmark und der Schmelzkäse hinzugegeben. Köcheln lassen und währenddessen mit der klein geschnittenen Knoblauchzehe, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

IMG_7572

Die warmgehaltenen Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden und je nach Geschmack mit etwas gerebelten Rosmarin bestreuen.

IMG_7575

Den Reis in eine Kaffeetasse füllen, kurz festdrücken und anschließend die Tasse auf den Teller umstülpen. Nun die cremige Gemüsesauce und die Hähnchenbrustfilets auf den Teller servieren.

IMG_7581

Übrigens, den Reis hatte ich folgendermaßen vorgekocht. Den Reis und das Wasser in einen Topf geben und mit Kurkuma und Salz würzen. Diesen kurz aufkochen lassen, die Hitze reduzieren, den Topfdeckel auflegen und so lange köcheln lassen, bis er gar ist.
Guten Appetit!

Möchtet ihr mehr über den COBB Grill Premier erfahren? Dann besucht bigBBQ´s COBB Grill Premier Fan-Page!

Moink Balls

Zutaten
700 g Rinderhack
2 Päckchen Bacon (ca. 16 Scheiben)
Lieblings-BBQ-Rub
Salz
Zahnstocher
Lieblings-BBQ-Sauce (z. B. BBQ-King® BBQ Sauce)

Das Wort Moink setzt sich aus den Wörtern Moooh (Rind) und Oink (Schwein) zusammen. Es handelt sich um Bacon-Scheiben, die um Rinder-Hack-Bällchen gelegt und mit einem Zahnstocher fixiert werden.

Da ich eine schonende Gartemperatur von lediglich 110 Grad wünschte, heizte ich den COBB Grill Premier, unter der Berücksichtigung einer Außentemperatur von 22 Grad, mit einem halben Cobble Stone auf.

In der Zwischenzeit wurde das Rinderhack mit ca. 4 Esslöffeln eines Lieblings-BBQ-Rub vermengt und ggf. mit etwas Salz gewürzt. Ich entschied mich für das Hamburg Gunpowder von Ankerkraut. Anschließend wurden ca. 16 gleich große Bällchen geformt.

Um jedes Bällchen wird eine Baconscheibe gewickelt und mit einem Zahnstocher fixiert.

Bis die Moink Balls die angestrebte Kerntemperatur von 70 Grad erreichten, vergingen ca. 40 Minuten,

Zum Ende der Garzeit wurden die Bällchen in meine Lieblings-BBQ-Sauce getaucht und verweilten anschließend weitere 5 – 10 Minuten auf dem Grill.

So entspannt kann grillen sein. Die leckeren Moink Balls bereitete ich schon viele Male auf diversen Kugelgrills zu, um so gespannter war ich, wie es auf dem COBB Grill Premier klappen sollte. – Der Kleine Edelstahl-Grill hat die Aufgabe mit Bravour gemeistert!
Auf Wunsch können die Moink Balls während des Garens mit z. B. Hickory-Holz gesmoked werden. Die Moink Balls sind richtig tolle Appetizer, die ich am Liebsten mit einer krossen Scheibe Baguette esse.

Übrigens: So richtig lecker schmecken die Moink Balls mit der dickflüssigen BBQ-King® BBQ Sauce auf Pflaumenbasis! – Probiert sie mal!

Möchtet ihr mehr über den COBB Grill Premier erfahren? Dann besucht bigBBQ´s COBB Grill Premier Fan-Page!

Casa Deli – Die Adresse für guten Geschmack

Vorgestern erreichte mich ein Überraschungspaket, verpackt mit einem Paketklebeband, mit dem Aufdruck CASA DELI.

IMG_8491

Nach kurzer Internet-Recherche erfuhr ich, was sich hinter CASA DELI verbirgt. CASA DELI ist ein neuer Online-Shop im Bereich Genussmittel und bietet einige interessante Grillsaucen und eine recht schöne Auswahl an Gewürzen. CASA DELI verspricht, „immer im Trend zu sein“ und mit „100 Prozent gutem Geschmack“ zu bestechen! „Klasse statt Masse!“ „Gesunder Genuss!“

Gespannt öffnete ich das Paket und staunte nicht schlecht über die tolle Verpackung, getreu nach dem Motto: Weniger ist mehr. Es waren zwei neutrale, sehr stabile Papiertüten, welche mit einzelne Nieten verschlossen wurden. An der größeren Tüte hing ein Schildchen mit der Aufschrift des Online-Shops.

IMG_8498

In den Tüten befanden sich 6 einzelne Produkte, welche edel verpackt wurden.

IMG_8499

IMG_8502

Nachdem ich die schönen Verpackungen entfernte, freute ich mich über die Auswahl der Produkte.

IMG_8516

Es erwarteten mich 3 Saucen…

IMG_8523

IMG_8529

IMG_8524

…Pfeffer und Murray River Salt Flakes (mein Lieblingssalz, welches ich ständig im Einsatz habe)…

IMG_8519

IMG_8521

…und ein Apfel-Balsamsenf.

IMG_8533

Vielen Dank CASA DELI, ihr habt euch bei der Auswahl der Produkte sehr viel Mühe gegeben und meinen Geschmack getroffen. Die Überraschung ist euch geglückt! Ich habe schon einige Rezept-Ideen, in die ich die Produkte zukünftig einfließen lasse und werde in den nächsten Tagen darüber berichten.

Schaut euch doch Mal die wirklich hübschen Internet-Seiten von CASA DELI unter http://www.casa-deli.com an – dort findet ihr von hochwertigen Ölen, über Kräuter und Saucen, bis hin zu Weinen viele Genussmittel, die sehr gut zum Hobby Grillen und BBQ passen. Auch ideal als Geschenk!