Germancut Messer – Meatlover und Breadlover

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Neben dem eigentlichen Grill und frischem Grillgut, ist ein scharfes Messer das A und O beim Outdoor-Cooking.

Wir haben in den vielen letzten Jahren dutzendweise hochwertige Messer verwenden dürfen und haben immer einen ganz besonderen Wert auf Design, Qualität und Alltagstauglichkeit gelegt. Nur sehr selten bis gar nicht hatten wir bei diesen hochwertigen Messern preislich erschwingliche Modelle kennengelernt.

Zu oft erhielten wir von unseren Lesern und Zuschauern Fragen wie z. B.: „Cooles stylisches Messer, wo kann man das kaufen und wie teuer ist es?“. Spätestens nach Nennung der meist exorbitanten Preise kam leider die Ernüchterung, sodass das Interesse am Objekt der Begierde schwand.

Nicht so bei den Messern des jungen Unternehmens Germancut. – Mit dem Kochmesser „Meatlover“ und dem Brotmesser „Breadlover“ haben wir in den vergangenen Wochen sehr hochwertige und stylische Messer kennengelernt, die zudem super scharf sind, sich im ganz normalen Alltag behaupten und mit einem Einstiegspreis von 99 EUR recht erschwinglich sind.

Übrigens: Der Name Germancut verpflichtet. – Die hochwertigen Messer werden zu 100 Prozent in der Messerstadt Solingen produziert und tragen daher das Qualitätssiegel „Made in Germany“.

Brotmesser Germancut Breadlover

Starten wir mit dem Germancut Breadlover, welches wir euch neben dem Meatlover im Detail vorstellen möchten.

Das Brotmesser Breadlover besitzt eine Gesamtlänge von sage und schreibe 40 cm! Dabei nimmt allein die Klinge eine stattliche Länge von 26 cm ein.

Zwei unterschiedliche Griffe

Der Interessent des Breadlovers hat die Wahl zwischen zwei ergonomisch geformten Griffe aus Naturholz: Edle dunkle Mooreiche oder ausdrucksvolle helle Olive. Sowohl die Griffe aus Mooreiche als auch die aus Olive besitzen eine einzigartige Maserung, welche jedes Messer zu einem Unikat werden lässt.

Zwei unterschiedliche Klingen

Auch bei den Klingen hat der Messer-Fan die Wahl und muss sich entweder für eine unbeschichtete oder eine DLC-beschichtete Klinge entscheiden.

Die DLC-beschichtete Klinge ist nicht nur optisch ein absolutes Highlight. Durch die schwarze Diamond-Like-Carbon Beschichtung ist die Messerklinge bestens vor Säuren von Tomaten, Zitronen usw. geschützt, besitzt eine höhere Kratzfestigkeit und optimiert durch die hauchdünne Kohlenstoff-Schicht die Schneidleistung durch einen niedrigeren Reibwert.

Der beidseitige Wellenschliff

Anders als bei vielen anderen Brotmessern bei denen die Klinge einseitig geschliffen wurde, besitzt die Klinge des Breadlovers einen beidseitigen Wellenschliff.

Es beeindruckte uns sehr, wie mühelos das Breadlover während des mehrwöchigen Alltageinsatzes durch diverse Brote glitt und sowohl durch sehr harte Krusten sägte als auch mit sehr weichem Brot perfekt zurechtkam.

Erwähnenswert ist beim Breadlover auch der integrierte Fingerschutz am Anfang der Klinge, unmittelbar beim Übergang zum ergonomischen Griff.

Perfekte Verarbeitung

Die hochwertigen Messer von Germancut sind sehr sauber und exakt verarbeitet, was sich auch am Griff sehr gut erkennen lässt.

Die Preise des Breadlovers in vier individuellen Varianten

Durch zwei unterschiedliche Griffe und Klingen ergeben sich vier individuelle Varianten des Breadlovers.

– Brotmesser Breadlover unbeschichtet, Griff Olive: 159 EUR; Einführungspreis: 129 EUR
– Brotmesser Breadlover unbeschichtet, Griff Mooreiche: 159 EUR; Einführungspreis: 129 EUR
– Brotmesser Breadlover DLC-Beschichtung, Griff Olive: 229 EUR
– Brotmesser Breadlover DLC-Beschichtung, Griff Mooreiche: 229 EUR

Kochmesser Germancut Meatlover

Genauso wie das Brotmesser Breadlover, beeindruckte uns das ergonomisch geformte Kochmesser Meatlover, welches zu einem Preis von sehr fairen 99 EUR beginnt.

Das Meatlover wird ebenfalls in den Griff-Varianten Olive und Mooreiche sowie DLC-beschichtet und unbeschichtet angeboten und besticht durch seine unglaubliche Schärfe (z. B. hier und hier in unseren Instagram-Videos…).

Sowohl die schwarze DLC-beschichtete, als auch die glänzende unbeschichtete Klinge wird aus dem schwedischen Sandvikstahl 12C27 hergestellt und besitzt eine auf 59 Rockwell gehärtete Klinge.

Die Form des Meatlovers

Die Form des Meatlovers erinnert uns an ein Kochmesser aber gleichermaßen auch an ein Santoku und vereint dadurch dessen jeweilige Vorzüge, wie z. B. das Schneiden von großen Fleischstücke und das Wiegen von Kräutern und Gewürzen.

Die Preise des Meatlovers in vier individuellen Varianten

Durch zwei unterschiedliche Griffe und Klingen ergeben sich vier individuelle Varianten des Meatlovers.

– Kochmesser Meatlover unbeschichtet, Griff Olive: 129 EUR; Einführungspreis: 99 EUR
– Kochmesser Meatlover unbeschichtet, Griff Mooreiche: 129 EUR; Einführungspreis: 99 EUR
– Kochmesser Meatlover DLC-Beschichtung, Griff Mooreiche: 199 EUR
– Kochmesser Meatlover DLC-Beschichtung, Griff Olive: 199 EUR

Fazit

Dem jungen Unternehmen Germancut ist es gelungen eine Messerserie zu entwerfen, die sowohl Design und Qualität, als auch Alltagstauglichkeit berücksichtigt, zu 100 Prozent in der deutschen Messerstadt Solingen fertigt und ganz besonderen Wert auf einen fairen Preis legt.

Gleich beim ersten Anblick der beiden Messer Meatlover und Breadlover waren wir hin und weg. Wir konnten uns bis heute jedoch noch nicht so recht entscheiden, ob wir eher den Griff aus der edlen dunklen Mooreiche oder der ausdrucksvollen hellen Olive präferieren. Sicherlich kommt es auch immer darauf an, welchen Griff man mit der glänzenden unbeschichteten und welche mit der schwarzen DLC-beschichteten Klinge kombiniert.

Umso größer war die Vorfreude vor unserem ersten Schneid-Test. Ergebnis: Das Germancut Meatlover glitt durch das australische Roastbeef von Kreutzers wie durch warme Butter. Selbst nach wochenlanger regelmäßiger Benutzung verlor das Messer kaum von seiner Schärfe. Zur langen Aufrechterhaltung der Schärfe ziehen wir unser Meatlover in regelmäßigen Abständen über einen Keramik-Schleifstab.

Auch das Breadlover enttäuschte uns während des mehrwöchigen Praxiseinsatzes keineswegs und durchsägte sowohl harte Brot-Krusten, als auch weiche Burger-Buns ohne grobe Krümel zu hinterlassen.

Die Reinigung der hochwertigen Germancut Messer erfolgt unter fließendem Wasser durch Zuhilfenahme eines Tropfen Spülmittels. Damit das liebgewonnene Messer keine dauerhaften Flecken bekommt, sollte das unbeschichtete Messer, welches ggf. in Kontakt mit Säuren von Tomaten oder Zitronen gekommen ist, nicht all zu lange ungewaschen liegen bleiben. Anders bei der schwarzen DLC-beschichteten Klinge, dessen hauchdünne Kohlenstoff-Schicht vor Flecken, Kratzer und weitere äußere Einflüsse schützt.

Die sehr auffälligen Germancut Messer hinterlassen einen bleibenden perfekten ersten Eindruck und zugleich einen gewissen „haben wollen Effekt“.

Wir sind vom neuen Germancut Breadlover und Meatlover so sehr überzeugt, dass wir beide Messer uneingeschränkt weiterempfehlen. Dank des sehr fairen Preises auch ideal als Geschenk!

Nachfolgend weitere Impressionen des Germancut Breadlovers und Meatlovers.

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Veröffentlicht in Startseite, Testbericht und verschlagwortet mit , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.