Cuttworxs Black´n WOOD Schneidebrett im Praxistest

Immer noch auf der Suche nach dem perfekten Schneidebrett/Schneidestation oder nach einem ganz besonderen Geschenk? – Bereits vor einigen Jahren berichteten wir über das kleine, aus St. Wendel-Hoof (Saarland) stammende Unternehmen Cuttworxs, welches sich neben der Herstellung von Messerleisten und Messerblöcken, auf die Konstruktion und Fertigung von Schneidebrettern und Schneidestationen spezialisiert hat.

Damals testeten wir u. a. die „Big Cuttworxs“ genannte Arbeitsstation, sowohl in der Variante „Schwarznuss Infinity“ als auch in „Black“ und sind nach wie vor von der Verarbeitung, Optik und Funktion mehr als überzeugt (zum Praxistest…). Ähnlich sah es auch im Jahre 2018 die Jury des German Design Awards und kürte das Big Cuttworxs in der Kategorie Excellent Product Design Kitchen zum German Design Award Winner.

Die Vorliebe für die Cuttworxs Schneidebretter zeigen wir von bigBBQ.de auf unseren mittlerweile schier unzähligen Rezept-Bildern, in denen wir das Material immer wieder aufs neue strapazieren und nach den zahlreichen Einsätzen erneut staunen, wie formstabil und robust die Materialien sind, sodass unsere Schneidebretter selbst nach mehreren Jahren immer noch wie neu aussehen.

Das Gutes ihm nicht Gut genug ist, spiegelt sich bei Cuttworxs Frontmann Carsten Schneider so wieder, dass er immer wieder aufs Neue an Schneidestationen tüftelt und es ihm immer wieder gelingt, Funktion und Design so zu vereinen, um Grill- und Küchen-Fans ein durchdachtes Arbeitsgerät zu bieten, an dem sie viele Jahre Spaß haben.

Das Cuttworxs Black´n WOOD

Das neueste Produkt in der Cuttworxs-Familie ist die sogenannte Schneidestation „Black´n WOOD“. Zurzeit werden folgende vier Ausführungen angeboten:

Cuttworxs Black´n WOOD Eiche
Cuttworxs Black´n WOOD Hirnholz Fagacae
Cuttworxs Black´n WOOD Pure Black
Cuttworxs Black´n WOOD Walaba Stauseeholz

Wir haben uns in den letzten Wochen die beiden zuletzt genannten Ausführungen detaillierter angeschaut und einem Praxistest unterzogen.

Das Cuttworxs Black´n WOOD, in der Ausführung Walaba Stauseeholz ist wieder einmal ein Beispiel dafür, dass weniger manchmal sehr viel mehr ist. Wie auf den folgenden Bildern zu erkennen ist, fügt sich das Black´n WOOD optisch unglaublich gut in unsere Outdoorküche ein.

Das Walaba Stauseeholz ist alles andere als alltäglich und zieht mit seiner, wie wir finden, außergewöhnlichen Färbung die Blicke magisch auf sich. Das südamerikanische Stauseeholz stammt aus einem überfluteten Stausee und lag über viele Jahre unter Wasser. Die daraus entstandene natürliche Imprägnierung verhilft dem Hartholz zu einer bemerkenswerten Resistenz gegenüber Wasser, Pilzen u.ä.

Der Aufbau des Cuttworxs Black´n WOOD

Das Cuttworxs Black´n WOOD besteht aus nur drei Teilen: Das beidseitig verwendbare Schneidebrett, der pulverbeschichtete Rahmen aus Edelstahl und schlussendlich die Wanne. Sowohl der Rahmen als auch die Wanne sind spülmaschinengeeignet.

Der sehr kräftige pulverbeschichtete Rahmen aus Edelstahl besteht aus nur einem einzigen Teil. Der ca. 2.690 g schwere Rahmen wurde mit vier Antirutschfüßen aus Silikon versehen und steht unglaublich stabil.

Die vier herausstehenden Edelstahlbeschläge des Schneidebrettes liegen stabil in den dafür vorgesehenen Mulden des Rahmens.

Das beidseitig verwendbare Schneidebrett hat auf der einen Seite zwei sich gegenüberliegende Saftrinnen und ist auf der anderen Seite vollkommen eben.

Der Arbeitsbereich des ca. 23 mm starken und ca. 2.710 g schweren Schneidebrettes beträgt ganze 440 x 300 mm und ist somit 110 mm schmaler und 80 mm niedriger als das Big Cuttworxs Schwarznuss Infinity und dadurch auch sehr viel handlicher. Zur besseren Veranschaulichung der Größe, legten wir ein großes Küchenmesser auf das Schneidebrett.

Die Funktion des Cuttworxs Black´n WOOD

Die Funktion des Cuttworxs Black´n WOOD ist sehr schnell erklärt. – Die beim Schneiden von Obst, Gemüse und Fleisch anfallenden Reste können ganz einfach in die dafür vorgesehene, leicht herausziehbare Wanne geschoben werden.

Der beim Tranchieren von Fleisch herauslaufende Saft kann über die eingefräste Saftrinne in die Wanne laufen, sodass sowohl das Schneidebrett, als auch der gesamte Arbeitsplatz stets sauber bleibt.

Die Reinigung des Cuttworxs Black´n WOOD erweist sich als sehr einfach und angenehm. Sowohl die Wanne, als auch das eigentliche Schneidebrett passen sehr gut in handelsübliche Abfalleimer, sodass mit einem Wisch eines angefeuchteten Küchentuches, Speisereste entfernt und in den Eimer befördert werden können.

Die Ausführung „Hirnholz Fagacae“ des Cuttworxs Black´n WOOD

Mit der Ausführung Hirnholz Fagacae, bietet Cuttworxs eine weitere unglaublich schöne Holzausführung an.

Im Gegensatz zum Längsholz, wird das sogenannte Hirnholz, Stirnholz oder auch Kopfholz verarbeitete Holz quer zur Faser geschnitten.

Die Ausführung „Pure Black“ des Cuttworxs Black´n WOOD

Ebenso wie das Cuttworxs Black´n WOOD Walaba Stauseeholz…

…ist auch die Ausführung „Pure Black“ eine Augenweide.

Im Gegensatz zu den Holzausführungen, ist die gesamte Kunststoffausführung „Pure Black“, bestehend aus Platte, Wanne und Systemrahmen vollständig spülmaschinentauglich. Bei allen Ausführungen ist dank der beiden seitlichen Aussparungen die gesamte dreiteilige Einheit bequem tragbar. Alle angebotenen Schneidebretter sind untereinander auswechselbar und 100 Prozent kompatibel zum Systemrahmen.

Auf folgendem Bild ist die leichte Schräglage des Schneidebrettes gut zu erkennen, die dazu dient, das Flüssigkeiten in Richtung der ausgezogenen Wanne fließen können.

Nachfolgend einige Impressionen, die das Cuttworxs Black´n WOOD als sehr hübsch anzusehendes Servier- und Präsentierbrett zeigen.

Zahlen, Daten und Fakten (Herstellerangaben)

Cuttworxs Black´n WOOD in den Varianten Pure Black und Walaba Stauseeholz

– Multifunktionelles Designbrett
– Variante 1: Massives Walaba Stauseeholz in durchgehender Lamelle mit 23 Millimeter Stärke
– Variante 2: Profi HD-PE 500 Kunststoff (spülmaschinentauglich) mit 20 Millimeter Stärke
– Schneidebretter austauschbar u. kompatibel zum Systemrahmen
– Großer Arbeitsbereich 440 x 300 mm
– Rahmen aus Edelstahl, schwarz pulverbeschichtet
– Beschläge aus Edelstahl
– Antirutschfüße aus Silikon
– Tragbare Einheit
– Beidseitig verwendbar
– Große, durchgehend ebene Schnittfläche
– Kippfunktion
– Saftablauf durch Schräge
– Inklusive einer Auffangwanne 4 cm, hitzebeständig bis 220°
– Spülmaschinentauglicher Rahmen und Wanne
– Physiologisch unbedenklich

Preise

Cuttworxs Black´n WOOD Eiche 159 EUR
Cuttworxs Black´n WOOD Hirnholz Fagacae 159 EUR
Cuttworxs Black´n WOOD Pure Black 169 EUR
Cuttworxs Black´n WOOD Walaba Stauseeholz 149 EUR (ausverkauft, zurzeit nur 2. Wahl)

Fazit

Das neue Cuttworxs Black´n WOOD hat uns sowohl optisch als auch funktionell mehr als überzeugt. Die beiden von uns getesteten Varianten „Walaba Stauseeholz“ und „Pure Black“ sind beide sehr hochwertig verarbeitet, was dem Betrachter unmittelbar ins Auge sticht und begehren weckt.

Die Maße der Arbeitsfläche beträgt ganze 440 x 300 mm und ist somit groß genug für alle erdenklichen Küchenarbeiten und klein genug, um es bequem zu transportieren und platzsparend zu verstauen.

Die eingefrästen Saftrinnen erwiesen sich beim Tranchieren von Fleisch als sehr nützlich. Die leichte Schräglage des Schneidebrettes garantiert, dass Flüssigkeiten in die herausziehbaren Wanne befördert werden. Die Wanne besitzt eine Höhe von 4 cm und ist aus diesem Grund auch sehr gut dazu geeignet, höhere Schnittabfälle problemlos aufzunehmen.

Besonders positiv ist hervorzuheben, dass die Schneidestation aus nur drei Teilen besteht und sehr schnell zu reinigen ist. Der schwarze pulverbeschichtete Rahmen aus Edelstahl ist ebenso wie die Wanne und das aus HD-PE 500 Kunststoff gefertigte Schneidebrett spülmaschinentauglich. Lediglich die Schneidebretter in den Holzausführungen sollten mit der Hand gereinigt und von Zeit zu Zeit mit Leinöl eingerieben werden.

Alle angebotenen Schneidebretter sind beidseitig verwendbar, sodass z. B. auf einer Seite nur Fleisch und Fisch und auf der anderen Seite nur Gemüse und Obst geschnitten werden könnte. – Uns persönlich gefällt die Schneidebrett-Kombination aus einem Holzbrett und einem Kunststoffbrett. Übrigens: Alle erhältlichen Schneidebretter sind 100 Prozent kompatibel zum Systemrahmen und können auch noch zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt werden.

Zum Verschenken oder selbst belohnen. – Wir garantieren euch, dass ihr euer Cuttworxs Black´n WOOD oft benutzen werdet und wegen der tollen Optik überhaupt nicht mehr verstauen möchtet. Der Preis ab ca. 150 EUR ist unseres Erachtens durchaus angemessen, weshalb wir der Schneidestation Cuttworxs Black´n WOOD eine ausdrückliche Kaufempfehlung aussprechen!

Veggie-Burger

Dieses Mal stellen wir euch eine tolle fleischlose Burger-Alternative vor. Dieser Burger ist so lecker, dass ihn mit Sicherheit nicht nur Vegetarier lieben werden! Er ist unglaublich schnell zubereitet und kann auch sehr gut bereits im Vorfeld, vor dem Eintreffen der Gäste, vorbereitet werden.

Solltet ihr keinen Zugriff auf die im Rezept angegebene Chilli Mayonnaise haben, könnt ihr stattdessen normale Mayonnaise verwenden und diese mit Chili-Pulver, Salz, Pfeffer und einer Prise Paprika-Pulver würzen.

Zutaten
Burger Buns (nach diesem Rezept)
1 Aubergine
2 Avocados
2 Fleischtomaten
50 g Kräuterseitlinge
1 Kopf Salat
gutes Olivenöl
Ankerkraut Limettenpfeffer
Ankerkraut Meersalz
Lieblings-Mayo (z. B. Stokes Chilli Mayonnaise)
Lieblings-Ketchup (z. B. Stokes Tomato Ketchup)

Um den Auberginen die Bitterstoffe zu entziehen, in ca. 6 – 8 mm dicke Scheiben schneiden, beidseitig mit groben Meersalz bestreuen und anschließend ca. 30 Minuten lang einwirken lassen.

Die Avocados halbieren, den Kern entfernen, die Schale mit einem scharfen Messer herunterschneiden und anschließend ebenfalls in ca. 6 – 8 mm dicke Scheiben schneiden.

Sowohl die Kräuterseitlinge als auch die Fleischtomaten in Scheiben schneiden. Die Auberginen und die Kräuterseitlinge beidseitig mit gutem Olivenöl bestreichen.

Den Grill, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II vorheizen und anschließend das Gemüse (außer die Tomaten) über direkter Hitze grillen. Sobald beidseitig schöne Brandings entstanden sind, das Gemüse von der direkten in die indirekten Zone legen und weich werden lassen.

Der Burger setzt sich wie folgt zusammen (von unten nach oben):

– Bun Boden
– Chilli Mayonnaise
– Salat
– Tomate
– Aubergine
– Kräuterseitling
– Avocado
– Ketchup
– Bun Deckel

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Porterhouse Steak mit Ziegenkäse gefüllter Wirsing

Bei diesem 1,7 kg(!) schweren Greater Omaha Gold Label Porterhouse Steak von Albers werden garantiert mehr als 4 – 6 Personen satt!

Um nicht irgendeine, wohlmögliche alltägliche Beilage zu diesem wundervollen Porterhouse Steak anbieten zu müssen, haben wir den Versuch gewagt, Wirsingblätter mit einer Ziegenfrischkäsefüllung zu servieren. Soviel vorab: Unserer Gäste waren restlos begeistert und empfehlen sowohl Haupt- als auch Nebendarsteller ausnahmslos weiter!

Dieses qualitativ hochwertige Fleisch stammt übrigens von Angus-Rindern aus dem US-Bundesstaat Nebraska. Die Rinder dürfen in ihren ersten 8 Lebensmonaten freilaufend auf den unendlichen Steppen und Weiden Nebraskas und South Dakotas leben. Erst danach ziehen sie in Freigehege um, in denen sie 150 bis 200 Tage lang mit Maismischfutter gefüttert werden. Der Greater Omaha Packers Company (GOP) gehören Farmer an, die über jahrzehnte eine absolut verlässliche und kontinuierliche Top-Qualität garantieren! Detailliertere Infos hier…

Die mit dem Albers Gold Label ausgezeichneten Steaks garantieren nur allerbestes Fleisch:
– Prime Grade steht für größtmögliche Zartheit, Saftigkeit und bester Geschmack durch ausgeprägte Marmorierung.
– Choice Grade hingegen steht für hervorragende Qualität und Marmorierung, die etwas geringer ist als die der Prime-Stufe.

Zutaten
1,2 kg Greater Omaha Gold Label Porterhouse/T-Bone Steak
5 – 6 große Blätter von einem Wirsing
1 – 2 Schalotten
50 g Pinienkerne
3 EL Sesam
2 TL Sahne
150 – 200 g Ziegenfrischkäse
Paniermehl oder gemahlene Haferflocken
feines Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Ei
Olivenöl

5 – 6 große Blätter des Wirsings abnehmen. Dabei aufpassen, dass die Blätter nicht einreißen und keine Löcher entstehen. In kochenden, leicht gesalzenen Wasser blanchieren.

Die blanchierten Blätter beidseitig trocknen und abkühlen lassen.

In einer Pfanne die Pinienkerne anrösten.

Die Schalotten schälen, in kleine Würfel schneiden und anschließend kurz mit etwas Olivenöl in der Pfanne anschwitzen.

Den Ziegenfrischkäse, zusammen mit der Sahne, den Schalotten und den Pinienkernen in einer Schüssel vermengen und anschließend mit feinem Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer würzen.

Die Füllung gleichmäßig auf den abgetrockneten Wirsingblättern verteilen.

Die Füllung jeweils auf das gesamte Blatt verstreichen, die Seiten des Blattes einschlagen und anschließend zu einem Päckchen falten.

Nun werden die einzelnen Päckchen paniert: Zunächst durch das Ei ziehen und anschließend in der Paniermehl/Sesam-Mischung wälzen.

Den Grill, in unserem Fall der Burnhard Fat Fred auf ca. 200°C vorheizen und anschließend die Päckchen auf der gusseisernen Wendeplatte gold-braun braten.

Zum Grillen des Porterhouse Steaks die beiden Infrarot-Brenner vorheizen.

Das Fleisch von beiden Seiten scharf angrillen.

Das Porterhouse Steak nach dem scharfen Angrillen in den indirekten Bereich des Grills legen und bei einer auf ca. 150°C reduzierten Gartemperatur, bis zu einer Kerntemperatur von ca. 52 – 53°C nachziehen lassen.

Bevor das Porterhouse Steak tranchiert wird, ca. 5 – 10 Minuten lang ruhen lassen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Duroc Schweinebauch-Pralinen mit Berliner Kartoffelsalat

Schweinefleisch mit Kartoffelsalat ist die wahrscheinlich beliebteste deutsche Grill-Kombination. Neben den leckeren Steaks aus Nacken, Schulter und Schinken, bietet das Schwein neben dem Filet noch viele weitere attraktive Cuts. – Eines ist z. B. der Bauch, aus dem die leckeren Baconscheiben, die knusprigen Bauchscheiben oder Sous-Vide gegarte zarte „Schweinebauch-Pralinen“ entstehen.

Bei uns geht es in diesem Rezept ebenfalls um Pralinen aus dem Schweinebauch, jedoch veredelt mit einer krossen Kruste. Dazu gesellt sich Berliner Kartoffelsalat, welcher gänzlich auf Mayonnaise verzichtet und mit Apfelstückchen und Frühlingszwiebel-Röllchen veredelt wurde.

So ein Schweinebauch ist preislich relativ erschwinglich und schlägt mit nur 99 Cent/100 g zu Buche. Gebt bei eurer Albers-Erstbestellung unbedingt den Rabattcode „bigbbq“ an. – So erhaltet ihr einen Rabatt von 15 % auf euren gesamten Einkauf!

Zutaten
1,5 kg LaMila Duroc Bauch
200 g Tafelsalz
Lieblings-Rub (z. B. Ankerkraut Magic Dust)

für den Berliner Kartoffelsalat
1 kg festkochende Kartoffeln
1 EL Kümmel
5 – 6 Gewürzgurken
1 fein gewürfelte Zwiebel
1 fein geschnittene Knoblauchzehe
1 – 2 TL Senf
3 TL Zucker
90 ml Gurkenflüssigkeit
40 ml Weißweinessig
90 ml Distelöl
1 klein gewürfelter Apfel
2 Frühlingszwiebeln
feines Meersalz
guter Pfeffer

Zubereitung des Berliner Kartoffelsalats

Während die ungeschälten Kartoffeln mit einem Esslöffel Salz und einem Esslöffel Kümmel in Wasser garen, wird in der Zwischenzeit die Vinaigrette verrührt.

Die Zwiebeln in kleine Würfel, sowie den Apfel und die Gurken in dünne Scheiben schneiden. Alle Weiteren o. a. Zutaten bereitstellen.

Das Distelöl, Weißweinessig und Gurkenwasser, zusammen mit dem Senf und dem Zucker, sowie etwas Salz und Pfeffer mit einem Pürierstab vermengen, anschließend die fein gewürfelten Zwiebeln und die fein geschnittene Knoblauchzehe unterrühren.

Die Kartoffeln abgießen, abschrecken, pellen und in kleine mundgerechte Scheiben schneiden. In einer großen Schüssel abwechselnd die Kartoffel-, Gurken- und Apfelscheiben, sowie die Vinaigrette schichten.

Den Kartoffelsalat so lange wie möglich in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen. Vor dem Servieren gut umrühren, ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen und mit Frühlingszwiebel-Röllchen belegen.

Zubereitung des knusprigen Duroc Schweinebauchs

Den LaMila Duroc Schweinebauch von der Unterseite und den Seiten mit eurem Lieblings-Rub einreiben, dabei die Schwarte sauber lassen.

Den Bauch umdrehen und anschließend die Hautseite sehr dick mit handelsüblichen Salz bedecken.

Den Grill, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II auf ca. 180°C indirekte Hitze vorheizen. Dazu werden lediglich die beiden äußeren Gasbrenner aufgedreht und der Schweinebauch auf dem Gitterrost einer feuerfesten Schale positioniert.

Der Schweinebauch gart nun 60 Minuten lang bei geschlossenem Deckel. Während dieser Zeit entzieht das Salz der Schwarte die Feuchtigkeit, sodass sie später schön knusprig wird.

Nach 60 Minuten wird die sich gebildete Salzplatte abgehoben und entsorgt.

Nun wird die Gartemperatur auf ca. 230 – 250°C erhöht und ca. 25 – 35 Minuten weiter gegart. Während dieser Zeit poppt die Schwarte auf und wird dabei super knusprig!

Den LaMila Duroc Schweinebauch nach Belieben in kleine Würfel oder Scheiben schneiden.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Spare Ribs Burger m. Sauerkraut u. heller Burger-Sauce

Die Zubereitung von Spare Ribs ist eine der Standard-Disziplinen des ambitionierten Grillers. Ob mit der 3-2-1-Methode, der 5-0-0,5-Methode, der Speed-Ribs-Methode usw. – Spare Ribs sind und bleiben ein unglaublich leckeres und dadurch sehr beliebtes Grillgericht!

Als wir vor kurzem wieder einmal die erstklassigen Ibérico Rippchen von Albers nach klassischer Methode zubereiteten, waren wir am überlegen, wie wir die Spare Ribs alternativ in Szene setzen könnten und kamen darauf, sie in einem Laugenbrötchen mit Sauerkraut und heller Burger-Sauce zu präsentieren.

Das Ergebnis hatte uns schlichtweg umgehauen, weshalb wir euch den Spare Ribs Burger mit Sauerkraut und heller Burger-Sauce ans Herz legen möchten und euch empfehlen, ihn unbedingt auch einmal selbst nachzugrillen!

Für low & slow-Gerichte kommt bei uns immer wieder gerne der Monolith Classic in seinem flexiblen Buggy zum Einsatz.

Zutaten
1,4 kg Ibérico Rippchen (von Albers)
Ankerkraut Italien Garden (Alternativ: Kräuter der Provence)
Ankerkraut Dalmatiner Rub
Sauerkraut
4 Laugenbrötchen
1 in Ringe geschnittene Gemüsezwiebel
Original Barbeque Sauce (von Sydney & Frances)

für die helle Burger-Sauce
4 Blätter Estragon
4 EL Mayonnaise
2 EL grobkörnigen Senf
1 TL Meerrettich
Ankerkraut Limettenpfeffer
Meersalz

Zubereitung der Spare Ribs

Die Silberhaut der Ibérico Rippchen mit dem Schälmesser an einem Ende leicht anheben und anschließend in einem Zug runterziehen und entfernen.

Die Spare Ribs beidseitig zunächst mit Dalmatiner Rub und anschließend mit Italien Garden bestreuen.

Nachdem der Monolith auf ca. 115°C indirekte Hitze eingeregelt wurde, die Spare Ribs in einen Spare Rib Halter stellen und für ca. 4 Stunden garen.

In den ersten beiden Stunden immer mal wieder Smoke Pellets nachlegen.

Nach spätestens 4 Stunden hat sich das Fleisch an den Knochen zusammengezogen und die Spare Ribs sind gar. Nun mit Original Barbeque Sauce oder einer anderen BBQ-Sauce bestreichen, weitere 10 Minuten trocknen lassen und diesen Vorgang noch einmal wiederholen.

Zubereitung der hellen Burger-Sauce

Die o. a. Zutaten für die helle Burger-Sauce bereitstellen.

Die Estragon-Blätter klein hacken und anschließend zusammen mit den anderen Zutaten verrühren.

Der Bau des Burgers

Der Burger wird wie folgt zusammengesetzt (von unten nach oben):

– Laugen-Brötchen-Boden
– Sauerkraut
– Spare Ribs ohne Knochen
– helle Burger-Sauce
– Zwiebelringe
– Laugen-Brötchen-Deckel

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Hong Shao Rou aus dem Moesta-BBQ Wok

Auf dem im Sommer 2019 stattgefundenen 1. Meatup Beach, im niederländischen Oostvoorne, überraschte uns Argang von Wissen schmeckt mit einem sagenhaften Gericht aus dem Wok: Hong Shao Rou. Wir von bigBBQ.de waren von dem asiatischen Gericht so sehr begeistert, dass wir es in unserer Grill-Remise kurzerhand unbedingt „nachwokken“ mussten.

Für uns steht seit der ersten Begegnung mit Hong Shao Rou fest, dass es unser neues absolutes Lieblings-Wok-Rezept geworden ist!

Solltet ihr ebenfalls Lust auf dieses Rezept haben, empfehlen wir euch den qualitativ hochwertigen aber preislich relativ erschwinglichen LaMila Duroc Bauch (99 Cent/100 g). Gebt bei eurer Albers-Erstbestellung unbedingt den Rabattcode „bigbbq“ an. – So erhaltet ihr einen Rabatt von 15 % auf euren gesamten Einkauf!

Zutaten
1,5 kg LaMila Duroc Bauch (Schweinebauch) von Albers
3 EL Sesamöl (zum Anbraten)
3 EL Sojasauce
Meersalz
15 Ingwerscheiben
6 klein geschnittene Knoblauchzehen
2 EL klein geschnittenen Ingwer
2 Sternanis
4 EL Zucker
4 EL Sojasauce
4 EL asiatischer Reiswein
1 Hand voll in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln
1 kleine in Ringe geschnittene rote Chili

Das Hong Shao Rou wird auf dem, auf der spoga 2019 vorgestellten Wok-Aufsatz (ab Anfang 2020 erhältlich), der Moesta-BBQ BBQ Disk zubereitet. Einen detaillierten Testbericht über die gusseiserne Feuerplatte könnt ihr hier nachlesen.

Zubereitung des Schweinebauchs

Den LaMila Duroc Bauch in einen Vakuumbeutel legen, mit 3 EL Sojasauce einreiben, leicht salzen, mit Ingwerscheiben belegen und anschließend vakuumieren und einschweißen.

Nun wird der Schweinebauch 24 Stunden lang bei 65°C Sous-Vide gegart.

Den fertig gegarten Schweinebauch kurz abkühlen lassen.

Der Schweinebauch wird zunächst in ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten.

Anschließend werden die einzelnen Scheiben in ca. 2 cm breite Streifen geschnitten.

Zubereitung des Hong Shao Rou

Da es beim „Wokken“ immer ganz schnell gehen muss, wird zunächst das gesamte Gemüse geschnitten und alle weiteren o. a. Zutaten bereitgestellt.

Nachdem der Kugelgrill mit der Moesta-BBQ BBQ Disk mit einigen Holzscheiten vorgeheizt wurde, geht es nun Schlag auf Schlag.

Die klein geschnittenen Knoblauchzehen und den Ingwer in Sesamöl anschwitzen.

Den in Streifen geschnittenen Schweinebauch dazugeben und anbraten.

Die beiden Sternanis hinzugeben und weiter knusprig braten.

Mit Zucker, Sojasauce und asiatischem Reiswein karamellisieren und anschließend die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln und die Chili hinzufügen.

Ein Anblick, dem man kaum widerstehen kann. Wie so oft in der asiatischen Küche, empfehlen wir als Beilage Reis.

Viel Spaß beim „Nachwokken“ und einen guten Appetit!

Die gesamte Grill-Session mit der Moesta-BBQ BBQ Disk live bei Instagram: Hier entlang…

Link zu Moesta

Gewinnspiel: 6 Original Zippo Feuerzeuge im Wert von 270 Euro

Durch die Unterstützung von Zippo, könnt ihr eines von insgesamt sechs Original Zippo Feuerzeugen (drei Designs) im Wert von zusammen 270,– EUR gewinnen.

Gewinnspielzeit abgelaufen, Siegerin/Sieger ermittelt!

Die Glücksfee durfte die/den Siegerin/Sieger aus den vielen Kommentaren über diesen Blog und der bigBBQ-Fanseite auswählen.
Gewonnen haben folgende Personen und wurden bereits über ihren Gewinn informiert. Herzlichen Glückwunsch!

– Susan B.
– Denise O.
– Willi D.
– Tobias J.
– Ralf F.
– Holger G.

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Gewinne in nur 2 Schritten!

Mit Facebook:
Schritt 1:
 Klicke „Gefällt mir“ auf der Fanseite von bigBBQ.de
Schritt 2: Schreibe einen Kommentar in diesen Beitrag, wem das Zippo Feuerzeug ebenfalls gut gefallen könnte.
Wenn du willst, kannst du diesen Beitrag auch gerne teilen.

oder…

Ohne Facebook:
Schritt 1: Abonniere den Newsletter (ganz unten in der Mitte vom Webseiten-Fuß).
Schritt 2: Schreibe ins Kommentar-Feld dieses Beitrags, wem das Zippo Feuerzeug ebenfalls so gut gefallen könnte.

Das war schon alles – und mit ein wenig Glück wird dir eines von insgesamt sechs Original Zippo Feuerzeugen (drei Designs) im Wert von zusammen 270,– EUR direkt vom Hersteller nach Hause geschickt! Viel Glück!

Teilnahmeschluss ist der 28.10.2019. Der/die Gewinner/in wird am 29.10.2019 unter allen Teilnehmern ermittelt und umgehend benachrichtigt.
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Weise in Verbindung zu Facebook und wird nicht von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Alle Produkt-Infos der verlosten Original Zippo Feuerzeuge und vieles mehr hier…

Blätterteig-Rosen mit Zucchini und Lachs

Immer häufiger beobachten wir, dass es die ganz kleinen feinen Speisen im Foodbereich sind, die unseren Gästen ein lächeln ins Gesicht zaubern. Genauso ist es mit unseren Blätterteig-Rosen mit Zucchini und Lachs.

Die Blätterteig-Rosen bestechen dadurch, dass sie aus nur vier Zutaten bestehen, wunderschön aussehen und geschmacklich der absolute Knaller sind. Der Blätterteig bringt dabei die leichte Süße, der Räucherlachs das nötige Salz und das Aroma, die Zucchini den Biss und der Frischkäse in Kombination mit dem Blätterteig die Schlonzigkeit.

Die Blätterteig-Rosen mit Zucchini und Lachs können auch sehr schön in Teamarbeit vorbereitet werden. – Dann schmecken sie mit einem schönen Glas Weißwein umso besser.

Zutaten
2 kleine Zucchini
150 g Frischkäse
4 – 5 Scheiben Räucherlachs
1 Rolle Blätterteig

Den Blätterteig auseinander rollen und anschließend mit einem scharfen Messer oder einem Pizzaroller längs in vier gleich breite Streifen schneiden.

Jeweils einen Streifen Blätterteig auf eine bemehlte Fläche legen. Durch Zuhilfenahme eines Messers, eine Hälfte des Blätterteig-Streifens mit dem Frischkäse bestreichen.

Die Zucchini in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden.

Die Zucchini-Scheiben auf die Frischkäse-Schicht auslegen. Die nächste Scheibe sollte jeweils die vorherige Scheibe um ca. 50 Prozent abdecken und dabei um ca. 1/3tel über den Blätterteig-Rand ragen.

Die Räucherlachs-Scheiben in schmale Streifen schneiden und anschließend auf den nicht überstehenden Teil der Zucchini-Streifen auslegen.

Die überstehende Blätterteig-Hälfte in Richtung der Füllung hochklappen und anschließend leicht andrücken.

Den gesamten Blätterteig-Streifen vorsichtig aufrollen und anschließend aufrecht hinstellen.

Den Grill, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II mit aufgelegtem Pizzastein ca. 20 Minuten lang auf ca. 200°C vorheizen und anschließend die Blätterteig-Rosen auf den auflegen. Wir nutzen dazu nur die beiden äußeren Gasregler, die wir jeweils auf fast minimale Stellung drehten.

Nach ca. 20 Minuten sind die Blätterteig-Rosen mit Zucchini und Lachs fertig gegart.

Die Blätterteig-Rosen sind sowohl warm, als auch kalt eine Delikatesse und ein Blickfang bei euren Gästen!

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Grill-Mekka im Norden Deutschlands – Der Weber Store Oyten

Der Weber Store Oyten ist die erste Anlaufstelle für alle Grill-Fans aus dem Bereich Bremen und Umgebung. – Ob blutige Anfänger, ambitionierte Hobby-Griller oder Grill-Profis – im Weber Store Oyten erwarten euch Birte und Marco Korte mit ihrer jahrelangen Erfahrungen aus den Bereichen Grillen, Outdoor-Cooking, Grill-Seminare sowie Catering und stehen euch jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Aufmerksame bigBBQ-Leser konnten bereits seit mehreren Jahren verfolgen, dass es uns in regelmäßigen Abständen immer wieder nach Oyten zu Birte und Marco gezogen hatte. Hauptgrund war der Besuch des Weber Grill Junkie Treffens, bei dem sich u. a. bekannte Grill-Blogger und Grill-Profis aus ganz Deutschland treffen, um für ihre Grill-Fans einen ganzen Tag lang zu grillen und zu bespaßen.

Selbst uns als eingefleischten Weber-Fans beeindruckt immer wieder Marcos immenses Grill-Wissen. Kaum ein anderer kennt jede einzelne Schraube und Mutter jedes(!) Weber-Grills so gut wie er! – Deshalb ist es auch kaum verwunderlich, dass Birtes und Marcos jahrelang unglaublich erfolgreicher Grill-Shop Grillfeuer BBQ, am 28.09.2019 zum offiziellen Weber Store Oyten erweitert wurde.

Wir waren für euch live bei der Eröffnungsfeier mit dabei und berichteten bereits ausführlich auf unserem Instagram-Kanal.

Am 28.09.2019 um exakt 9.30 Uhr war es dann endlich soweit, dass Birte und Marco, zusammen mit ihrer gesamten Belegschaft und Vertretern des Hauses Weber das rote Band durchschnitten und gemeinsam den Weber Store Oyten eröffneten.

Auf über 600 qm bietet der Weber Store Oyten all das, was das Grillerinnen- und Griller-Herz höher schlagen lässt. – Nicht nur für Weber Fans, denn der Store bietet auch Grill-Geräte und -Zubehör, sowie Fleisch, Gewürze, Saucen u.v.m. diverser anderer Hersteller.

Wir haben uns rein technisch sehr schwer getan, die gewaltige Dimension des Weber Store Oyten in Bildern festzuhalten. Die riesige Verkaufsfläche bietet in diversen Gängen, Wänden und Verkaufsinseln ein echtes Schlaraffenland für Grill-Fans, ohne dabei voll- und zugestellt zu wirken.

Die unterschiedlichen Grill-Serien, wie z. B. Spirit oder Genesis, wurden jeweils zu Gruppen zusammengestellt und somit übersichtlich und vergleichbar präsentiert.

Im hinteren Bereich der zuvor gezeigten beiden oberen Bilder ist zu erkennen, dass dort ein kompletter Weber Genesis II SP-335 auseinandergebaut und an die Wand geschraubt wurde. – Dadurch kann dem (kauf-)interessierten Kunden sehr deutlich der Aufbau und die Funktionsweise des Gasgrills präsentiert werden.

Sehr beeindruckend fanden wir des Weiteren die in der Verkaufsfläche integrierte Weber Service Werkstatt. Dort haben Kunden die Möglichkeit live mit dabei zu sein, wie ihr persönlicher Grill zusammengesetzt oder ggf. repariert wird.

Sehr schnell bemerkt man, wie sehr durchdacht der Aufbau der Verkaufsfläche ist. Der Besucher wird quasi von einer Themenwelt in die nächste geleitet. Eine dieser Themenwelten ist z. B. die des Räucherns/Smoken. Stellvertretend dafür stehen auf einer Verkaufsinsel die Weber Smokey Mountain Modelle der Größen 37, 47 sowie 57 cm und auf der gegenüberliegenden Seite eine üppige Auswahl unterschiedlichster Räucher-Chips zur Verfügung.

Sehr schön anzusehen sind immer wieder die kleinen aber feinen Inspirationsbereiche, wie z. B. dem des passenden Geschirrs und Bestecks. – Natürlich auch von Weber!

Auch die Kaffee-Bar ist sehr liebevoll eingerichtet und bietet eine angenehme Rückzugsmöglichkeit bei entspannter Atmosphäre.

Auch an die eingefleischten Weber-Fans wurde gedacht, sodass angefangen vom Baby-Schnuller und -Body, bis hin zur Kaffeetasse und Aschenbecher im Grill-Design, der Fanshop viele Fan- und Geschenkartikel zu bieten hat.

Ganz am Ende der Verkaufsfläche beginnt nach dem Verlassen des Raumes der Bereich der Weber Grill Academy, in dem das ganze Jahr über diverse spannende Grillkurse abgehalten werden.

In den Grillkursen können die unterschiedlichsten Grills und Grill-Zubehör live ausprobiert werden. Apropos Zubehör: Der Weber Store Oyten bietet selbstverständlich jedes erdenkliche Weber Zubehörteil an.

Neben dem Original Weber Zubehör, bietet der Store mit z. B. dem Pizzaring, Wok-Aufsatz, Rotisserie u.v.m., das gesamte Zubehör-Programm von Moesta-BBQ an.

Die üppig ausgestatteten Gewürz-, Saucen- und Fleisch-Abteilungen komplettieren schlußendlich das Gesamtprogramm.

Neben dem reinen Grill-Bereich, ist Grillfeuer BBQ und der Weber Store Oyten auch ein ebenso guter Ansprechpartner für den Bereich Outdoor-Cooking und bietet mit den Herstellern OFYR, Petromax, Feuerhand u.s.w. die gesamte Bandbreite an.

Achja – was wäre ein Grill-Shop, in dem es nichts gegrilltes zu essen gäbe? – Auch an die kulinarischen Genüsse war während des Einkaufserlebnisses gedacht. Im Eingangsbereich grillte der Grillmeister des Stores leckere Burger mit deftigen Buns.

Solltet ihr euch also demnächst einmal in der Nähe von Bremen aufhalten, sei euch angeraten, dem Weber Store Oyten und der Weber Grill Academy unbedingt einen Besuch abzustatten. – Es lohnt sich garantiert!

Adresse
Weber Store & Weber Grill Academy
Grillfeuer BBQ
Industriestraße 11
28876 Oyten

Bei Google Maps anzeigen…

Öffnungszeiten
Mo. – Fr.: 9.30 – 18.00 Uhr
Sa.: 9.30 – 17.00 Uhr
Telefon: +49 4207 9878 983

Begleitend zu diesem Artikel haben wir für euch diese Instagram-Story bereitgestellt. – In diversen Videos könnt ihr sehr viel besser die Dimensionen des Weber Store Oyten und seine Produktvielfalt ersehen.

Ibérico Pluma mit Spinat-Tomaten-Bacon-Haube

Zwischen Schweinefleisch und Schweinefleisch kann ein sehr großer Unterschied liegen! – Wir sind immer wieder von der unglaublich tollen Qualität der schwarzbraunen hochbeinigen Ibérico Schweinen begeistert. Wer Ibérico Fleisch noch nicht probiert hat, kann sich sicherlich auch nicht vorstellen, wie sehr saftig dieses hocharomatische nussig schmeckende Fleisch ist.

Wir erwerben unser Fleisch ausschließlich von Albers. Bitte gebt bei eurer Erstbestellung unbedingt den Rabattcode „bigbbq“ an. – So erhaltet ihr einen Rabatt von 15 % auf euren gesamten Einkauf!

Am Liebsten essen wir das Ibérico Pluma nur mit etwas Salz und Pfeffer oder einem geeigneten Finisher-Salz. Dieses Mal möchten wir euch allerdings wieder etwas ganz Neues vorstellen und haben uns die schmackhafte Spinat-Tomaten-Bacon-Haube ausgedacht.

Zutaten
700 g LaMila Iberico Pluma (von Albers)
140 g Blattspinat (tiefgekühlt)
2 Knoblauchzehen
50 g getrocknete Tomaten
6 Streifen Bacon
20 g Pinienkerne
gutes Olivenöl
Murray River Salt Flakes
Ankerkraut Urwald-Pfeffer

Zubereitung der Spinat-Tomaten-Bacon-Haube

Die Briketts eines zur Hälfte gefüllten Anzündkamins durchglühen lassen und anschließend auf ca. 1/3-tel des Kohlerostes verteilen. Wir grillen heute übrigens mit dem Holzkohlegrill Schickling-Grill Premio XL II.

Eine Grillschale über die direkte Glut stellen und darin die Pinienkerne kurz rösten.

Den aufgetauten Spinat in ein Küchentuch geben und anschließend die überschüssige Flüssigkeit daraus pressen.

Den Spinat, die getrockneten Tomaten und die Knoblauchzehen klein schneiden und anschließend in einer mit etwas gutem Olivenöl benetzten Grillschale dünsten.

Zubereitung des Ibérico Plumas

Das Fleisch beidseitig mit Murray River Salt Flakes bestreuen und ca. 10 Minuten lang einwirken lassen.

Das Ibérico Pluma über direkter Hitze von beiden Seiten für jeweils ca. 90 Sekunden lang grillen.

Das Fleisch in den indirekten Bereich des Grills legen und bei geschlossenem Deckel bis zu einer Kerntemperatur von ca. 60 – 65°C garen (wir präferieren sogar nur 56°C).

Zwischenzeitlich den Bacon kross grillen und anschließend in ca. 2 – 3 cm breite Stückchen brechen.

Servieren des Ibérico Plumas mit Spinat-Tomaten-Bacon-Haube

Nachdem die gewünschte Kerntemperatur des Fleisches erreicht wurde, dieses kurz ruhen lassen, mit einem scharfen Messer längst halbieren und sparsam mit gestoßenem Urwald-Pfeffer bestreuen. Die Spinat-Tomaten-Knoblauch-Masse gleichmäßig auf das Fleisch verteilen und mit den gerösteten Pinienkernen und dem Bacon bestücken.

Vielen Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!