Gebrannte Mandeln aus dem Weber Dutch Oven

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Autor:

Seitdem wir bereits seit vielen Jahren unsere Mandeln ausschließlich selbst brennen, gelingt es uns beim Kirmes- oder Weihnachtsmarkt-Besuch garantiert und sicher den herrlichen Duft von frisch gebrannten Mandeln zu entkommen.

Abgesehen von den mittlerweile horrenden Preisen von bis zu 5 EUR / 100 g (Stand: Dez. 2022), schmecken die gebrannten Mandeln von Anbieter zu Anbieter meist sehr unterschiedlich, weshalb der erfolgreiche Mandel-Kauf sehr schnell zur teuren Glückssache werden kann.

Ganz anders verhält es sich beim Genuss unserer selbstgebrannten Mandeln, welche wir nach einem uralten Rezept zubereiten und damit jeden Genussmenschen in Staunen versetzen. Nur wenige Zutaten und eine mit Geduld angewandte Technik ist vonnöten, um aus einer einfachen Mandel eine phänomenale Mandel zu brennen. Der tatsächliche Warenpreis entspricht bei uns umgerechnet lediglich ca. 1,77 EUR / 100 g bei Top-Qualität.

Okay, wir geben zu – das war richtig dick aufgetragen aber probiert es doch selbst einmal nach unserem super einfachen Rezept aus – ihr werdet staunen!

Gegrillt oder besser gesagt gebrannt wurden die Mandeln im Weber 2-in-1 Dutch Oven, welcher in den Weber Crafted Basisrahmen des Weber Genesis EPX-435 eingesetzt wurde.

Zutaten
500 g Mandeln in sehr guter Qualität
400 g weißer Zucker
200 ml Wasser
2 TL Spekulatiusgewürz

Zubereitung der gebrannten Mandeln

Das Spekulatiusgewürz gleichmäßig in den Zucker rühren.

Währenddessen den Weber 2-in-1 Dutch Oven direkt über die Sear Zone vorheizen.

Das Wasser in den Dutch Oven gießen, anschließend die Zuckermischung unter ständigem Rühren auflösen.

Bevor die Mandeln hinzugegeben werden, sollte der Zucker vollständig aufgelöst sein.

Sobald die Mandeln hinzugefügt wurden, die Flüssigkeit unter gelegentlichen Rühren zum köcheln bringen.

So lange köcheln lassen, bis das Wasser vollständig verdampf ist. Dabei mit einem Holzlöffel immer häufiger umrühren, damit nichts anbrennt.

Nun kommt der Zeitpunkt bei dem viele Hobbyköche erschrecken. Sobald das Wasser verdampft ist, überziehen matte Zuckerkristalle die Mandeln – das ist völlig normal bzw. sogar gewollt. Was nun wichtig ist, ist das kontinuierliche Weiterrühren. Während dieser Zeit schmilzt der Zucker und beginnt zu karamellisieren.

Keine 8 bis 10 Minuten später überzieht der karamellisierte Zucker mit dem köstlichen Spekulatiusgewürz die heißen Mandeln.

Das ist der geeignete Zeitpunkt, die Mandeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auskühlen zu lassen und anschließend die Mandeln durch Zuhilfenahme eines Löffels voneinander zu trennen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit.

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Moin! Ich bin Olly!

Seit Jahren bin ich infiziert vom Grill- und BBQ-Erlebnis.

Anzeige

Anzeige