Gebratene Nudeln mit Hühnchen, Ei u. Gemüse aus dem Wok

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Neben dem typischen Outdoor-Cooking mit Grill, Brai, Dutch Oven & Co. wird bei bigBBQ.de auch immer wieder mal gerne „gewokt“. Wie ihr in der Vergangenheit bereits schon sehr oft beobachten konntet, nutzen wir dazu den Wok´n BBQ von Moesta-BBQ.

Dieses, aus unserer „SchnellWokKüche“ stammende Gericht besticht neben der schnellen Vorbereitungszeit und der ebenso schnellen Umsetzung durch den typischen Geschmack, einer vom Chinesen von nebenan zubereiteten Nudelbox. – Man bekommt einfach nicht genug von den gebratenen Nudeln mit Hühnchen, Ei und Gemüse  – sie schmecken sagenhaft gut!

Zutaten
4 Eier
500g Nudeln
4 Karotten
1 Stange Lauch
400g Hähnchen
1 kleines Glas Mungbohnensprossen
1 Zwiebel
1 TL Zucker
8 – 10 EL Sojasauce, dunkle
Meersalz
Limettenpfeffer
4 EL Wok-Öl (zum Braten)
2 EL Sesamöl

Während der Wok´n BBQ aufheizt, die Nudeln mit heißem Wasser übergießen und kurz einwirken lassen. Die Nudeln sollten nicht all zu weich werden. Das Hähnchenfleisch in kleine Stückchen schneiden und ganz kurz in gesalzenem Wasser aufkochen lassen.

Etwas Wok-Öl in den Wok geben, die verquirlten Eier hinzufügen, dabei kontinuierlich umrühren. Der Wok sollte dabei nicht zu heiß sein!

Die kleingeschnittenen Zwiebeln hinzufügen und kurz andünsten.

Die in Streifen geschnittenen Karotten sowie den in Ringe geschnittenen Lauch hinzufügen und ebenfalls kurz anbraten.

Nun werden die vorgegarten Nudeln hinzugefügt und anschließend mit der dunklen Sojasauce und Sesamöl vermischt.

Schlussendlich folgen die Mungbohnensprossen und das vorgegarte Hähnchenfleisch, sodass nur noch mit Meersalz und Limettenpfeffer gewürzt werden muss.

Fertig sind die gebratenen Nudeln mit Hühnchen, Ei und Gemüse aus dem Wok´n BBQ. Guten Appetit!

Link zu Moesta

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Posted in Geflügel and tagged , , , , , , , .

2 Comments

  1. Wow, ein super leckeres Rezept. Wie lange garst du das Hühnchen? Wir haben vor kurzen auch unserem Blog Pastaglück gestartet und wollen dort alles rund um Nudeln, Pasta & Co. Sammeln. Nun wollen langsam auch etwas mehr Rezepte unter https://www.pastaglueck.de/rezepte/ veröffentlichen. Dürften wir dein Nudelrezept verwenden? (Natürlich mit Quellenangabe :-) )
    lg Timo

    • Hi Timo,
      das Hühnchen garen wir höchstens 5 Minuten lang. – Dann bleibt es schön saftig,
      Selbstverständlich dürft ihr mein Rezept mit Quellenangabe verwenden!
      Viele Grüß, Olly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.