Kikok Hähnchen mit Country Potatoes (Potato Wedges)

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Neben Rind- und Schweinefleisch ist Geflügel immer wieder eine tolle Alternative bei der Kreation unserer Grillgerichte.

Ob auf einer Bierdose drapiert, auf dem Drehspieß gesteckt oder flach auf den Grillrost platziert. – Die Zubereitung eines Grillhähnchens ist fast ein Kinderspiel und bedarf so gut wie keiner Vorbereitung.

Wir präferieren die Zubereitung auf der Rotisserie (Drehspieß). Die Vorteile einer Rotisserie liegen auf der Hand. – Zum Einen wird das Grillgut auf dem Spieß von allen Seiten gleichmäßig gegart, zum Anderen läuft das austretende Fett und der Fleischsaft immer wieder um das Grillgut herum, aromatisiert dieses und schützt es vor dem Austrocknen.

Wir zeigen heute, wie unser Schickling-Grill PremioGas XL II um einen Drehspieß erweitert wird und wie wir anschließend darauf ein Kikok Hähnchen grillen werden.

Zutaten
2 Kikok Maishähnchen
1 kg kleine festkochende Kartoffeln
guter Ketchup (z. B. The Original Australian Tomato Ketchup von Sydney & Frances)

für das Hähnchengewürz
1 EL Meersalz
1 TL Paprika rosenscharf
1 TL Ankerkraut Paprika edelsüß
0,25 TL Pfeffer (z. B. Ankerkraut Pfeffer Symphonie)
1 – 2 Messerspitzen gestoßenen Kreuzkümmel

für die Marinade der Country Potatoes
2 – 3 EL gutes Olivenöl
1,5 TL Ankerkraut Paprika edelsüß
1 TL Ankerkraut Paprika geräuchert
0,5 TL Ankerkraut Paprika rosenscharf

Montage des Drehspießes (Rotisserie)

Die Erstmontage des Schickling-Grill Drehspießes ist in ca. 5 Minuten abgeschlossen. Es müssen lediglich die beiden Spieß-/Motor-Halterungen an den Grill und anschließend der Motor daran angeschraubt werden.

Jeweils 4 Schrauben und Muttern werden für die Spieß-/Motor-Halterungen benötigt, die fortan auch bei Nichtverwendung montiert bleiben dürfen. Die anderen beiden Schrauben und Muttern dienen der Befestigung des Motors.

Der Drehspieß wird zunächst in den Motor geschoben und anschließend in die Spieß-Halterungen gelegt. Dieser Vorgang erfolgt werkzeuglos.

Zur Befestigung des Grillgutes, beinhaltet das Set zwei Einzelspießhalter und einen Doppelspießhalter. Damit ausreichend Platz unter dem Grillgut besteht, werden die Grillroste für die gesamte Zeit des Betriebes entfernt.

Zubereitung des Hähnchens

In einem Mörser 1 – 2 Messerspitzen Kreuzkümmel stoßen.

Anschließen die übrigen Zutaten, wie Meersalz, Paprika rosenscharf, Paprika edelsüß und Pfeffer dazumischen.

Die Maishähnchen gründlich mit Wasser reinigen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und anschließend mit einigen sehr wenigen Tropfen Olivenöl benetzen. Das Hähnchengewürz gleichmäßig auf die Hähnchen verteilen und anschließend auf den Grillspieß stecken.

Den Grill durch Zuhilfenahme der maximal aufgedrehten beiden äußeren Gasbrenner auf ca. 180 – 190°C vorheizen und anschließend den Grillspieß in die Halterung hängen.

Prüfen, ob sich der Grillspieß mit dem Grillgut frei rotieren lässt und anschließend ca. 1,5 Stunden lang rotieren. Als Faustformel für die Garzeit gilt für uns: Das Gewicht des schwersten Hähnchens in kg ist gleich die Garzeit in Stunden. Beispiel: Ein Hähnchen wiegt 1,2 kg und das andere Hähnchen wiegt 1,5 kg, ergibt eine Garzeit von maximal 1,5 Stunden.

Das Ermitteln des korrekten Garpunktes ist bei einem Kikok-Hähnchen übrigens noch einfacher, da in der Brust des Hähnchens jeweils ein Einwegthermometer steckt. Sobald der kleine rote Knopf ca. 1 cm herausschaut, ist der perfekte Garpunkt erreicht.

Zubereitung der Country Potatoes (Potato Wedges)

Die kleinen festkochenden Kartoffeln mit einem scharfen Messer in 8-tel Spalten schneiden.

Zur Zubereitung der Marinade die o. a. Mengen Olivenöl, Paprika edelsüß, Paprika geräuchert und Paprika rosenscharf verrühren.

Die Kartoffelspalten gleichmäßig mit der Marinade vermengen.

Die marinierten Kartoffelspalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei ca. 200°C, ca. 30 Minuten lang backen. Nach Ablauf der Hälfte der Zeit die Kartoffelspalten wenden.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Posted in Geflügel and tagged , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.