Knuspriger Duroc Schweinebauch mit Fenchel, Salsa verde u. Sonnenweizen-Pfanne

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Die Kruste eines Schweinebauchs muss knusprig-kross gegrillt und von innen butterzart und gar sein. – Wie das gelingt, zeigen wir euch in diesem Rezept. Zum von außen krossen und innen saftigen Schweinebauch reichen wir Fenchel, Salsa verde und als Sättigungsbeilage eine Sonnenweizen-Pfanne mit Paprika, Zwiebeln und Zucchini.

Zutaten
2,5 kg Duroc Schweinebauch
1 Flasche Weißwein (trocken)
2 EL grobes Meersalz
2 EL Fenchelsamen
frischer Pfeffer (z. B. Ankerkraut Steakpfeffer Hamburg)
gutes Olivenöl
4 Knoblauchzehen
1 Bund Thymian
4 – 6 Fenchelknollen

für die Salsa verde
1 klein geschnittene Knoblauchzehe
1 – 2 EL Kapern
3 EL geriebene Essiggurken (abgetropft)
4 EL Sardellen (alternativ Sardinen)
1 Bund Petersilie (gehackt)
1 Bund Basilikum (gehackt)
1 Bund Minze (gehackt)
1 EL Dijon-Senf
1 EL Himbeeressig
gutes Olivenöl
Meersalz
frischer Pfeffer

für die Sonnenweizen-Pfanne
Ebly Sonnenweizen (vorgekochter Hartweizen)
1 rote Paprika
1 mittelgroße Zwiebel
1 Zucchini

Zubereitung des Duroc Schweinebauchs

Mit einem scharfen Messer eventuell vorhandene Knochen und Knorpel aus dem Schweinebauch entfernen.

Da unser Schweinebauch über 4 kg schwer war und wir ca. ein drittel des Fleisches anders verwerten wollten, trennten wir den entsprechenden Teil des Schweinebauchs ab.

Die Haut mit einem sauberen, sehr scharfen Cuttermesser im Schachbrett- oder Rautenmuster einschneiden. – Darauf achten, dass nur die Haut und nicht die darunterliegende Fett- und Fleischschicht eingeschnitten wird.

In einem Mörser das grobe Meersalz und die Fenchelsamen zerstoßen.

Die Fenchel-Salz-Mischung in die Einschnitte verteilen.

Die Fenchelknollen jeweils in 8 – 10 Teile schneiden.

Die Fenchelknollen zusammen mit dem Bund Thymian in eine große feuerfeste Schale verteilen, großzügig mit Olivenöl beträufeln und anschließend den Schweinebauch mit der Schwarte nach oben gerichtet auf das Gemüsebett platzieren.

Den Grill, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II auf ca. 160°C indirekte Hitze vorheizen und die feuerfeste Schale anschließend für ca. 60 min. bei geschlossenem Deckel garen.

Nach ca. 1 Stunde den trockenen Weißwein hinzufügen und weitere 1,5 – 2 Stunden garen, bis eine Kerntemperatur von ca. 75°C erreicht wurde.

Damit die Schwarte gleichmäßig aufpoppt, die Flüssigkeit aus der Schale abschöpfen und anschließend die Gartemperatur auf ca. 220 – 240°C erhöhen. Aus der abgeschöpften Flüssigkeit eine Sauce zubereiten. Den knusprigen Duroc Schweinebauch kurz vor dem Servieren in Scheiben schneiden.

Zubereitung der Salsa verde

Aus dem Olivenöl, Dijon-Senf und Himbeeressig eine Vinaigrette zubereiten und anschließend mit Meersalz und frischem Pfeffer abschmecken. Die Petersilie, das Basilikum und die Minze fein hacken und zusammen mit der klein geschnittenen Knoblauchzehe, den Kapern, der geriebenen Essiggurke und den Sardinen zu der Vinaigrette geben und verrühren.

Zubereitung der Sonnenweizen-Pfanne

Den Ebly Sonnenweizen nach beiliegender Anleitung kochen.

In einer mit Olivenöl benetzten Pfanne die klein gewürfelte mittelgroße Zwiebel anschwitzen und anschließend die kleingeschnittene Paprika und die Zucchini anbraten. Zum Schluss den Sonnenweizen untermischen.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Posted in Schwein and tagged , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.