Produktvorstellung: Eiswürfelbereiter Caso IceMaster Pro

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Ergeht es euch manchmal genauso wie mir? – Ihr sehnt euch z. B. am Wochenende nach getaner Arbeit nach einem eiskalten Erfrischungsgetränk, z. B. einem Gin Tonic, habt jedoch keinen einzigen Eiswürfel mehr im Gefrierschrank? – Ich finde es einfach nur ärgerlich!

Gefühlt ist es bei uns zu Hause nämlich immer so. – Entweder haben wir einen 2 kg Sack Eiswürfel zu Hause, den wir just in diesem Moment jedoch überhaupt nicht gebrauchen können, weil er uns den kostbaren Platz im Gefrierschrank wegnimmt oder(!) wir benötigen dringend einige Eiswürfel, doch leider sind diese dummerweise bereits alle verbraucht.

Schon lange hege ich die Überlegung, uns einen Eiswürfelbereiter zuzulegen. Der einzige Punkt der mich bisher davon abgehalten hatte war der relativ hohe Anschaffungspreis. Relativ daher, weil es doch schon sehr übertrieben erscheint, sich ein Gerät lediglich zum Verzerr von Genussgetränken zuzulegen. – Doch weit gefehlt: Eiswürfel sind vielseitiger verwendbar als nur für die Zubereitung von eiskalten Drinks. Hier einige Beispiele:

– Verwendung von Eis in Shakes
– Abschrecken von Gemüse
– Früchte kühlen
– Kühlen von Wasser in Wasserspendern
– Präsentation von Austern auf einem Eis-Bett
– Cocktails
u.v.m.

…und wenn man erst einmal einen Eiswürfelbereiter besitzt, schätzt man ihn so sehr, dass man ihn garantiert auch oft genug einsetzt!

CASO-Design, der Hersteller diverser Küchenhelfer wie Vakuumiergeräte, Sous-Vide-Garer, Fleisch-Reifeschränke u.v.m. bot uns die Möglichkeit, einen ausführlichen Blick auf den Caso IceMaster Pro zu werfen und ihn auf Herz und Nieren zu prüfen.

Die Edelstahl-Optik des 9,3 kg schweren Caso IceMaster Pro ist sehr ansprechend. Die Küche in der er später steht, sollte jedoch ausreichend Platz bieten, um den Eiswürfelbereiter mit der Maße von B: 242 mm x H: 358 mm x T: 328 mm dauerhaft auf der Ablagefläche stehen zu lassen.

Der Caso IceMaster Pro wird fertig montiert geliefert. Der Eiskorb bildet das einzige herausnehmbare Teil. – Dieser wird entnommen, um die Markierung für die Füllhöhe des Wassertanks zu sehen und Wasser aufzufüllen, sowie die Eiswürfel zu entnehmen. Des Weiteren werden eine Eisschaufel und die Bedienungsanleitung mitgeliefert.

Der Deckel beinhaltet ein Sichtfenster, durch das sich die bereits produzierte Menge Eiswürfel erkennen lässt. Über die linke Taste des sehr übersichtlichen Bedienelements lässt sich der Caso IceMaster Pro einschalten, hingegen die rechte Taste die Wahl der Eiswürfelgröße (S=klein / L=groß) zulässt. Der jeweilige Zustand des Gerätes wird über die darüber liegenden LEDs angezeigt, die da wären:

– Nachfüllanzeige für Wasser
– Eiskorb voll
– Betriebsanzeige (An / Aus)
– Eiswürfel-Größe S=klein
– Eiswürfel-Größe L=groß

Die Inbetriebnahme

Der Caso IceMaster Pro besitzt ein Wassertankvolumen von 3,1 Liter. Um die Markierung für die Füllhöhe des Wasserstands zu erkennen, muss zunächst der Eiskorb entnommen werden.

Um die im folgenden Bild erkennbaren 9 Stifte bildet sich der jeweilige Eiswürfel. Laut Herstellerangaben benötigt der Caso IceMaster Pro je nach Umgebungstemperatur jeweils ca. 6 – 13 Minuten pro Durchlauf.

Das haben wir mehrmals geprüft. Unseren Zeitmessungen zufolge lagen die Durchlauf-Zeiten bei einer relativ hohen Umgebungstemperatur von ca. 26°C bei 8:14 min., 8:49 min., 9:56 min., 8:56 min., 8:54 min., 8:45 min. usw. – Also genauso, wie es der Hersteller versprochen hatte.

Nach dem „Kaltstart“ des Eiswürfelbereiters werden die ersten 9 Eiswürfel nicht die gewünschte Größe erreichen. – Anschließend folgen jedoch 9 exakt gleich große Eiswürfel den nächsten 9 Eiswürfeln usw.

Wir haben nachgezählt, dass der Eiskorb ein Fassungsvermögen von ca. 72 – 81 Eiswürfeln besitzt. Anschließend stoppt die Maschine automatisch und zeigt den Zustand „Eiskorb voll“ durch die entsprechende LED an.

Durch das vollständige Entleeren des Eiskorbs oder der Entnahme einiger Eiswürfel nimmt der Caso IceMaster Pro wieder seine Arbeit auf.

Der Caso IceMaster Pro im Einsatz

Zu sehr vielen Anlässen kühlte eine großzügige Eiswürfelschicht das Wasser unseres 12,5 Liter fassenden Wasserspenders. Die Eiswürfel einer Schicht behielten ca. 2 Stunden lang ihre Form und garantierten erfrischendes Wasser mit z. B. einer Note Himbeere/Minze oder Zitrone/Orange o.ä. – Einfach und genial!

Auf Partys zur späteren Stunde machte der Caso IceMaster Pro ebenfalls eine sehr gute Figur und ließ alle Drinks auf Wunsch eiskalt werden.

Aber auch in der Küche bereitet uns der Caso IceMaster Pro sehr große Freude. Neben dem Abschrecken von Gemüse, stellte er Eiswürfel für die Zubereitung leckerer Shakes zur Verfügung. Der positive Nebeneffekt: Die kleineren Eiswürfel mit dem Loch in der Mitte lassen sich sehr viel schneller und einfacher crushen.

Die Reinigung

Nach der Benutzung wird das restliche im Gerät befindliche Wasser vor der Lagerung des Eiswürfelbereiters bequem durch einen Wasserabfluss abgelassen. Anschließend wird der Innenraum mit einem fusselfreien Tuch getrocknet.

Die Kosten

Die Anschaffungskosten für den Caso IceMaster Pro liegen bei 199 EUR.
Die Leistung des Eiswürfelbereiters wird mit 90 Watt angegeben.
Innerhalb von 24 Stunden benötigt der Caso IceMaster Pro also für ca. 12 kg Eiswürfel ca. 2.160 Watt, was wiederum Kosten von ca. 0,54 EUR/12 kg bzw. 0,045 EUR/1 kg entsprechen.

Die Kosten eines 2 kg Sacks fertiger Eiswürfel liegen im Einzelhandel (nach unseren Erfahrungen) bei ca. 2 EUR.

Theorie: Um die Kosten des Gerätes wieder „hereinzuholen“, müssten ca. 209 kg Eiswürfel produziert werden.

Auf 2 Jahre gerechnet würde das bedeuten, dass man pro Woche ca. 2 kg Eiswürfel produzieren müsste.

Praxis: In der Praxis sieht die Rechnung sehr viel anders aus. Nicht berechnet wurden zuvor z. B. die Zeit- und Benzinkosten für den Kauf der fertigen Eiswürfel, sowie die anfallenden Kühlkosten. Des Weiteren muss der immer-bereit-Luxus positiv berücksichtigt werden, der auf Knopfdruck immer Eiswürfel bietet.

Technische Daten (laut Hersteller)

CASO-Design IceMaster Pro
Modell: HZB-12/SA
Artikel-Nr.: 3301
Anschlussdaten: 220-240 V, 50 Hz
Spannung: 220-240 V, 50 Hz
Leistung: 90 Watt
Prüfzeichen: GS,CE

Leistungsaufnahme: Eiswürfelerstellung 0,7 A
Leistungsaufnahme: Eiswürfelablösung 1,2 A
Außenabmessungen: (B/T/H) 242 x 358 x 328 mm
Nettogewicht: 9,3 kg

– produziert ca. 12 kg Eiswürfel in 24 Stunden
– schnelle Eiswürfelbereitung in 6 – 13 Min.
– zwei Eiswürfelgrößen, klein & groß
– gute Isolierung
– Edelstahl-Optik
– Kompressortechnik
– Deckel mit Sichtfenster
– Wasserstandsanzeige
– automatische Abschaltung
– Wassertankvolumen 3,1 l

Preis: 199 EUR

Fazit

Wir haben den Caso IceMaster Pro über mehrere Wochen getestet. Dabei verrichtete dieser seine Arbeit ohne eine einzige Störung. Als sehr praktisch hat sich herausgestellt, Eiswürfel ganz einfach vorzuproduzieren. – Dabei schütteten wir immer jeweils 2 volle Eiskörbe Eiswürfel in einen Gefrierbeutel, welchen wir anschließend zur Bevorratung in den Gefrierschrank legten.

Durch diese Vorgehensweise ist es möglich, bis zu 12 kg Eiswürfel innerhalb von 24 Stunden zu produzieren.

Feature-request: Wünschenswert wäre neben der vorhandenen optischen Anzeige (LED), für den Füllstand des Wassers und des Eiswürfelbehälters, ein zusätzliches akustisches Signal. Des Weiteren verrichtet der Eiswürfelbereiter seine Arbeit nicht lautlos (Kompressortechnik), was jedoch aus eigener Erfahrung auf Partys, bei z. B. musikalischer Untermalung, nicht negativ auffällt.

Daumen hoch für den Caso IceMaster Pro. – Er ist zwar nicht günstig in der Anschaffung, bereitet uns jedoch stets große Freude und vor allem Flexibilität!

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Posted in Testbericht and tagged , , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.