Gartenzimmer (Terrassenüberdachung) von steda-online.de

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Da ist es nun endlich, unser neues Gartenzimmer von steda, welches uns Outdoor-Wohlfühlsphäre par excellence bietet – weit über die warmen Tage hinaus.

In diversen Instagram- und Facebook-Stories berichteten wir in den vergangenen Wochen bereits über den Fortschritt des Baus unseres neuen Gartenzimmers. Nun möchten wir euch unseren ausführlichen Baubericht präsentieren und euch daran erinnern, wie trist es noch vor einigen Wochen auf unserer alten Terrasse zuging und wie sehr uns unser neues Gartenzimmer begeistert.

Ergänzend dazu haben wir alle relevanten Stories in einem Highlight gesammelt: Instagram-User hier entlang…

Planung: Was machen wir mit unserer in die Tage gekommenen Terrasse?

Den meisten bigBBQ.de-Lesern ist unlängst bekannt, dass sich der größte Teil unserer Freizeitgestaltung im Outdoorbereich abspielt. Aus diesem Grund bauten wir im Herbst/Winter 2016 zusammen mit steda, dem Spezialisten für Terrassenüberdachungen, Carports, Gartenhäuser, Remisen und vieles mehr unsere eigene Grill-Remise.

Unsere Grill-Remise hat sich in den vergangenen Jahren regelrecht zu einer eierlegenden Wollmilchsau entwickelt und bietet unserer gesamten Familie über das ganze Jahr erstreckt stets große Dienste, wie zum Beispiel: Grill-Bereich, Sitz- und Ess-Bereich, Getränke-Theke, Bar, Anrichte, Lager, Fernsehen, Spielen, Party-Raum und vieles mehr. Rund um die Grill-Remise dockten wir nach und nach neue Erlebnisbereiche an, wie z. B. eine große Outdoorküche, unseren fest installierten Feuerplatten-Bereich, zwei Grill-Parkplätze und vieles mehr.

Mit voller Euphorie hegen, pflegen und nutzen wir unseren tollen liebgewonnenen Outdoor-Wohlfühlbereich, vernachlässigen jedoch auf der gegenüberliegenden Seite unsere Hauptterrasse, die uns viele Jahre zuvor noch sehr viel Spaß bereitete. Bereits ab dem späten Vormittag beginnt die Sonne unsere Hauptterrasse mit Süd-/Südwest-Ausrichtung zu erreichen, verwöhnt uns den ganzen Tag lang über mit wohltuendem warmen Licht und verabschiedet sich zur herannahenden Abendstunde mit einem tollen Sonnenuntergang.

Obwohl die Hauptterrasse zum Schutz vor der Sonne über eine große Markise mit integrierter Senkrechtmarkise verfügt und per se alles Nötige mit sich bringt, zog es uns seit Bestehen der Grill-Remise eher seltener auf die mittlerweile in die Tage gekommene Hauptterrasse.

Um diesen Umstand zu ändern, trafen wir uns nach unseren erfolgreichen Remisen-Bau erneut mit dem Outdoor-Spezialisten steda und ließen uns umgehend beraten.

Daniel Heidemann, einer der beiden Geschäftsführer von steda, stellte uns verschiedenste Konzepte vor, woraus sich die Terrassenüberdachung aus Aluminium als absoluter Favorit herausstellte.

Die Vorteile einer Terrassenüberdachung aus Aluminium liegen auf der Hand:

– hohe Stabilität
– durch geringes Eigengewicht nur wenige Pfosten notwendig
– extrem witterungsbeständig gegen Feuchtigkeit, Regen, Wind oder Frost
– einfache Pflege
– verschiedene RAL-Farben zur Auswahl
– jederzeit erweiterbar durch Glasschiebewände
– jederzeit erweiterbar durch (Senkrecht-)Markisen

Nach einer umfassenden Beratung schlug uns Daniel einen Vorort-Termin vor, bei dem ein steda-Mitarbeiter alle Maße unserer bestehenden Terrasse aufnehmen und weitere Ideen und Maßnahmen besprechen sollte.

Der Vorort-Beratungstermin zur Aufnahme aller notwendigen Maße

Einige Tage später erschien der steda-Mitarbeiter Jens Kock bei uns Vorort, welcher noch einmal alle notwendigen Maße aufnahm und alle unsere Wünsche ganz in Ruhe mit uns besprach.

Folgende Bestellung für unser Vorhaben wurde definiert.

– Terrassenüberdachung aus Aluminium für den Wandanbau 464 x 350 cm (Breite x Tiefe)
– Verbundsicherheitsglas (VSG) 8 mm klar (doppelte Sicherheitsfolie)
– Farbe RAL 7016 – anthrazit (Struktur)
– 10 x LED Einbaustrahler Typ A
– Unterkonstruktion aus Aluminium
– 1 x Seitenwand links anthrazit (RAL 7016)
– 1 x Seitenwand rechts anthrazit (RAL 7016)
– 1 x Seitenwand vorne anthrazit (RAL 7016)
– Dreiecksfenster anthrazit (RAL 7016)
– nova hüppe Unterglasmarkise (Lieferung u. Montage von steda)
– nova hüppe Senkrechtmarkise(Lieferung u. Montage von steda)
– Montage Terrassenüberdachung inkl. Fundamente setzen

Alle notwendigen Maße können alternativ auch bequem im steda-Online-Konfigurator eingegeben und anschließend bestellt werden.

Des Weiteren hatten wir uns dazu entschlossen, die bestehenden und ebenfalls sehr in die Tage gekommenen roten Pflastersteine auf der Terrasse und rund ums Haus durch moderne Betonplatten von Redsun im Format 30 x 60 x 6 cm auszutauschen und ein zierliches Hochbeet zu mauern. Alle dazu notwendigen Steine wurden ebenfalls von steda geliefert.

Ist zum Bau einer/s Terrassenüberdachung/Gartenzimmers eine Baugenehmigung notwendig?

Das Baurecht ist in den Landesbauordnungen der einzelnen Bundesländer sehr unterschiedlich geregelt. Bei uns in Niedersachsen ist es so geregelt: Laut § 60 der Niedersächsischen Bauordnung ist es seit dem 1.1.2019 möglich, eine Überdachung mit einer Grundfläche von bis zu 30 m² zu bauen, ohne dass hierfür eine Baugenehmigung notwendig ist.

Lediglich die Grundflächenzahl (GRZ) muss berücksichtigt werden, die bestimmt, wie viel Prozent der Grundstücksfläche maximal bebaut werden darf.

Für die genaue Berechnung werden u. a. benötigt:
– genaue Grundstücksgröße
– Bebauungsplan
– vollständiger Freiflächenplan mit allen Abmessungen (vorhandene und geplante Gebäude, befestigte Flächen)
– genauer Nutzungszweck der geplanten Überdachung

Nach einem Check entpuppte sich unser Vorhaben ohne Probleme als umsetzbar. Empfehlung: Wenn ihr bei eurem Bauprojekt dennoch Zweifel haben solltet, wendet euch am besten an die zuständige Behörde.

Notwendige Vorbereitungen vor der Montage der/des Terrassenüberdachung/Gartenzimmers

Nach reiflicher Überlegung kamen wir zu dem Entschluss, dass wir im Gegensatz zu unserer Sitzgruppe in der Grill-Remise, in unserem neuen Gartenzimmer gerne eine Lounge stellen wollten. Diese sollte an kälteren Tagen durch zwei 2.000 Watt starke Infrarotstrahler gewärmt werden.

Des Weiteren war eine musikalische Beschallung durch zwei Sonos Lautsprecherboxen geplant. Dazu mussten wir unseren Elektriker beauftragen, vier Steckdosen mit neuen gesondert abgesicherten Stromleitungen zu installieren und ließen uns beraten, wie die zukünftige Gartenbeleuchtung aussehen sollte.

Neben dem Entfernen der roten Pflastersteine musste des Weiteren die an der bestehenden Terrasse gepflanzte Buche entfernt werden. Diese stand genau an dem Ort, an dem später der rechte Außenpfosten der Terrassenüberdachung stehen wird. Den Baum zogen wir durch Zuhilfenahme eines Traktors mit einer Kette aus dem Boden. Leider war der Baum so extrem verwurzelt, dass später die Drainage um das gesamte Haus erneuert werden musste.

Zu guter Letzt musste unser Dachdecker nur noch das Fallrohr unserer Dachrinne einige Zentimeter nach außen versetzen, anschließend war alles soweit vorbereitet, sodass das steda-Team zur Montage unseres neuen Gartenzimmers anrücken durfte.

Die Montage der/des Terrassenüberdachung/Gartenzimmers

Die beiden steda-Mitarbeiter Marcel und Steffen rückten pünktlich zum vereinbarten Termin an und parkten ihren Montagebulli nebst Anhänger auf unserer Garagenauffahrt. Sie hatten alle notwendigen Teile mit dabei, sodass kein gesonderter LKW o. ä. anrücken musste.

Kaum angekommen nahm Marcel auch schon Maß und sägte den 12 x 20 cm Leimbinder auf die benötigte Länge und schrägte eine Seite soweit ab, dass er exakt an das bestehende Stirnbrett des Dachüberstands passte.

Währenddessen übernahm Steffen die ersten Arbeiten an der Giga-Rinne, brachte sie auf das notwendige Maß und versah sie mit einem Loch für das Regenfallrohr. Zum einen bekommt die Überdachung durch die GIGA-Rinne mehr Stabilität, zum anderen kann bei sehr breiten Überdachungen auf den zusätzlichen Mittelpfosten an der Vorderseite verzichten werden.

Ab diesem Zeitpunkt war Teamarbeit gefragt. Gemeinsam erfolgte die Anbringung des Leimbinders an das Stirnbrett bzw. an die darunterliegenden Dachsparren.

An dem Leimbinder wiederum wurde das erste Aluminiumprofil befestigt, an dem später die ganze Terrassenüberdachung hängt.

Weiter ging es mit dem Verschrauben der Giga-Rinne und der Vorbereitung zur Montage der beiden Außenpfosten.

Unglücklicherweise befand sich exakt an der Stelle, an dem der linke Außenpfosten installiert werden sollte, eine Abzweigung eines PE-Brauchwasserrohrs. Marcel und Steffen unterfütterten und ummantelten die Abzweigung mit Schnellbeton, sicherten die Rohre von oben durch eine Betonplatte und konnten darauf schlussendlich guten Gewissens ihren Außenpfosten einbetonieren.

Nun ging es Schlag auf Schlag. Kaum waren die einzelnen Sparren der Terrassenüberdachung verschraubt, wurden auch schon die Verbundsicherheitsglas-Platten (VSG) aufgelegt. Anschließend schraubte Steffen die Halterungen für die nova hüppe Unterglasmarkise an.

Genauso wie die Senkrechtmarkise, besitzt auch die Unterglasmarkise eine ZIP-Führung, die neben optischen Vorteilen eine hohe Windstabilität bietet und verhindert, dass der Stoff nach einigen Jahres durchhängt. Der Stoff befindet sich bei eingezogener Markise vollständig geschützt in einer Kassette.

Sowohl die notwendigen Kabel für die Markisen als auch die der 10 LED Einbaustrahler wurden alle im Hohlraum des Wandanschlusses verlegt und durch Blenden verdeckt.

Bau der Unterkonstruktion

Damit die 15 Glasschiebewände später eben und leicht auf dem darunterliegenden Rail fahren, empfiehlt steda seinen Kunden eine Unterkonstruktion aus Aluminium. Die Montage der kompletten Unterkonstruktion wurde ebenfalls von Marcel und Steffen übernommen.

Die äußeren Enden wurden dabei mit den Außenpfosten der Terrassenüberdachung und der Gebäudewand verschraubt, die mittleren Stützpunkte hingegen durch Punktfundamente fixiert.

Auf Basis der bisherigen Arbeiten nahmen Marcel und Steffen das exakte Maß für die individuell anzufertigen Glasschiebewände und die Dreiecksfenster. Bis zur Lieferung der maßgefertigten Teile vergehen je nach Auftragslage mehrere Wochen.

Erledigung der Nebenarbeiten in Eigenleistung

Zum Verlegen der neuen Terrassenplatten hatten wir zunächst den inneren Bereich der Unterkonstruktion mit Pflastersand gefüllt.

Selbstverständlich achteten wir darauf, dass die für die spätere Montage der Gartenbeleuchtung notwendigen Erdkabel korrekt verlegt wurden und dass der Auslass des Regenwasserfallrohrs frei blieb.

Nachdem der Pflastersand abgerüttelt und abgezogen wurde, konnten die Terrassenplatten verlegt werden.

Nachdem die letzte Terrassenplatte verlegt wurde, stellten wir auch schon unsere neue Lounge nach draußen und mussten erst einmal Probesitzen. Einfach herrlich! – So schön hätten wir uns unsere neue Wohlfühlecke im Vorfeld niemals vorgestellt.

Am darauffolgenden Wochenende ging es auch schon weiter. Nachdem auch der Rest der Terrasse gepflastert und abgerüttelt wurde, fingen wir mit dem Mauern des kleinen Hochbeets an.

Nun folgten die Elektroarbeiten, wie z. B. die Montage einer Steckdosensäule im neuen Hochbeet und zwei Gartenleuchten in der Nähe der beiden Außenpfosten.

Nun waren so gut wie alle Nebenaufgaben erledigt, sodass wir erst einmal unsere neue Terrassenüberdachung genießen konnten und uns schon darauf freuten, wenn Marcel und Steffen uns bald wieder besuchen, um die Dreiecksfenster, die Glasschiebewände und die Senkrechtmarkise zu installieren.

Montage der Dreiecksfenster, Glasschiebewände und Senkrechtmarkise

Freudig erwartet: Marcel und Steffen waren endlich wieder da! Während Marcel sich um die Glasschiebewände kümmerte, montierte Steffen die Dreiecksfenster.

Die beiden Jungs legen höchsten Wert auf Sauberkeit: Marcel befreite die Unterkonstruktion von Schmutz und klebte anschließend die Rails auf.

Kaum waren die Dreiecksfenster montiert und die Rails aufgeklebt, kümmerten sich die beiden auch schon um die Montage der nova hüppe Senkrechtmarkise.

Nun mussten nur noch die 3 Glasschiebewände mit insgesamt 15 Scheiben eingesetzt, ein paar Aufräumarbeiten erledigt und die Scheiben geputzt werden. – Voila!!! :-) Ein Traum war wahr geworden!

Zusammenfassung der Features

Durch den Erwerb unseres Gartenzimmers haben wir nicht nur unseren Outdoorbereich verschönert, sondern indirekt auch unser Wohnzimmer vergrößert. Wir verbringen einen sehr großen Teil unserer Freizeit nicht mehr wie üblich im Wohnzimmer, sondern neuerdings in unserem Gartenzimmer.

Ob nach einem anstrengenden Arbeitstag, nach dem Mittagessen am Wochenende, zusammen mit der Familie, mit Freunden oder ganz alleine. Unser neues Gartenzimmer ist ein magischer Anziehungspunkt und zugleich ein Ort, an dem man sich einfach nur wohlfühlen kann!

Die sichtbaren Elemente unseres Gartenzimmers bestehen aus Aluminium (RAL 7016), die großen Glasflächen in Form von Glasschiebewände rundherum und dem Glasdach erscheinen sehr elegant. Das Glas schützt effektiv vor Wind und UV-Strahen, nicht jedoch unmittelbar vor Kälte, weil das Glas im Gegensatz zu Wintergärten nicht mehrfachverglast ist. Dennoch heizt sich das Gartenzimmer bei niedrigen Temperaturen und direkter Sonneneinstrahlung in null Komma nichts auf. Bei einer Außentemperatur von ca. 10°C heizt sich der Raum in Windeseile auf ca. 25 – 30°C auf und lässt einen unglaublich angenehmen Aufenthalt zu.

Übrigens befinden sich zwischen den einzelnen Glaselementen jeweils ca. 10 mm Platz, weshalb es sich nicht um ein gänzlich geschlossenes System handelt und aus diesem Grund ausreichend Luftaustausch stattfindet, jedoch keine Zugluft entsteht. Wem das trotzdem zu warm ist, schiebt ganz einfach einzelne Glaselemente zur Seite und lässt dadurch warme Luft entweichen bzw. sorgt dadurch für ausreichend Durchzug. Zur späteren Stunden können durch Zuhilfenahme von zwei 2.000 Watt starken Infrarotstrahlern der Bereich der Lounge sehr effektiv bestrahlt werden.

Die fahrbare Getränke-Bar, in Form eines Flugzeugtrolleys, verwöhnt die Gäste zur späteren Stunde z. B. mit eiskalten Drinks, während die Sonos Lautsprecherboxen für die nötige Musik sorgen.

Die gesamten Elemente des Gartenzimmers wurden individuell geplant und produziert. Durch den Einsatz von Kompriband wurde jede noch so kleine Fuge geschlossen.

Das Dach wurde mit 6 einzelnen, 8 mm starken Verbundsicherheitsglasplatten gedeckt.

Die Giga-Rinne ist sehr stabil gefertigt und kommt auch bei relativ breiten Ausführungen mit nur zwei Außenpfosten aus. Durch die Höhe wird garantiert, dass sie das aufkommende Regenwasser problemlos abführen kann.

Die 15 Glasschiebwände aus 8 mm ESG werden im oberen Bereich durch einen Borsten-Rail geführt und laufen im unteren Bereich auf Boden-Rails, die widerum auf die Aluminium-Bodenkonstruktion geklebt wurden.

Zum Sammeln der Glasschiebewände werden diese ganz einfach in die linke oder rechte Ecke geschoben.

Die Arbeit der steda-Monteure ist mehr als vorbildlich: Widrigkeiten und Probleme sind keine Herausforderung für die Jungs. Unter anderem gefällt uns die saubere Anbringung des Leimbinders an das Stirnbrett und den darunterliegenden Dachsparren. Selbst kleinste unvermeidbare Kratzer wurden von Marcel und Steffen durch Zuhilfenahme von weißer Farbe entfernt.

Des Weiteren fällt uns angenehm auf, wie relativ klein die Kassette der nova hüppe Unterglasmarkise gefertigt ist und wie unauffällig sie unter der Dachkonstruktion hängt.

Die Unterglasmarkise ist mit einer Fernbedienung steuerbar und bietet ein Tuch mit ZIP-Führung, welches eine hohe Windstabilität bietet. Die eingebauten Torsionsfedern sorgen stets für optimale Tuchspannung.

Auch die außenliegende nova hüppe Senkrechtmarkise bietet eine solche ZIP-Führung und wird mit der Fernbedienung gesteuert.

Die Senkrechtmarkise ist bei tiefstehender Sonne auf unserer Terrasse unerlässlich.

Die Senkrechtmarkise lässt sich bis auf den Boden fahren und kann dadurch auch neugierigen Blicken trotzen.

Sollte es gerade im Hochsommer einmal unerträglich warm werden, können alle Glasschiebewände zur Seite geschoben werden, sodass es sich wie eine offene Überdachung anfühlt und aussieht.

Fazit

Durch eine stets super Beratung mit tollen Ideen und durchdachten hochqualitativen Produkten zu einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis führen uns unsere Wege wiederholt zu steda. Bereits im Herbst/Winter 2016 erwarben wir bei steda unsere Grill-Remise und lassen uns bei unseren ausgeprägten Grillaktivitäten, nach wie vor und Woche für Woche begeistern.

Mit unserem neuesten Projekt, dem Gartenzimmer, haben wir einen Wohlfühlbereich geschaffen, der zu 100 Prozent unseren Erwartungen entspricht. Einzig und allein denken wir über den Erwerb einer weiteren Senkrechtmarkise nach, welche die direkte Sonneneinstrahlung auch aus Richtung Süden etwas abmildert.

Alle steda-Produkte, auch die Terrassenüberdachungen, sind uneingeschränkt für die Selbstmontage geeignet, lassen sich online konfigurieren und werden nach der Bestellung bequem nach Hause geliefert.

Ganz besonders überzeugte uns die modulare Bauweise des Gartenzimmers. Dadurch wird es jedem Kunde ermöglicht, seine individuelle Terrassenüberdachung zu finden. Ganz gleich, ob bei der neuen Terrassenüberdachung Markisen, Glasschiebewände u.v.m. sofort mit dazu gekauft werden oder erst sehr viel später folgen sollen – dann, wenn man es sich wieder leisten möchte. Hier geht es zum Konfigurator für Aluminium Terrassenüberdachungen: Probiert es selbst einmal aus…!

Das neue Gartenzimmer bietet uns uneingeschränkte Outdoor-Wohlfühlsphäre – weit über die warmen Tage hinaus!

Wir sind froh, dass wir im Zuge des Gartenzimmer-Baus auch gleich die gesamten alten roten Pflastersteine durch neue hochwertige Terrassenplatten ersetzt haben.

Freut euch auf viele zukünftige Grill-Sessions und Grill-Rezepte aus dem neuen steda Gartenzimmer unter dem Einsatz von diversen Tischgrills wie z. B. dem Monolith Icon, dem OFYR Tabl’O und vielem mehr.

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Veröffentlicht in Bauprojekt, Startseite und verschlagwortet mit , , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.