Test Big and Bold Flavors: Asche Aged Ribeye mit Rotweinbirne u. Carnivor Wines

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Auf geht es in die dritte und vorerst letzte Runde unserer Serie: Test Big and Bold Flavors!

In den vergangenen beiden Runden stellten wir euch das Tri-Tip am Rotwein Carnivor Zinfandel und das Filet am Carnivor Cabernet Sauvignon vor. Lest euch unbedingt einmal die beiden vorherigen Artikel durch, wie wir das tolle Fleisch mit dem erstklassigen Rotwein pairen.

Durch die vorherigen Artikel sind euch mittlerweile auch die beiden Rotweine von „Carnivor Wines“ bekannt. – Einen der beiden, nämlich den Carnivor Zinfandel, verwendeten wir abermals für das nun folgende Rezept und kombinierten es mit in Asche gereiftem Ribeye von der Metzgerei „Der Ludwig“.

Zutaten
430 g Asche Aged Ribeye (Entrecôte)
Ankerkraut „Der Ludwig“ Endboss (Steak-Finisher)
Rotwein (Carnivor Zinfandel, Jahrgang 2015)

für die Rotweinbirnen
5 Birnen
350 ml Rotwein (Carnivor Zinfandel, Jahrgang 2015)
75 ml Rotweinessig
8 EL Ahornsirup

für den Linseneintopf
350 g Linsen
1 l Gemüsebrühe
1 mittelgroße Zwiebel
50 g getrocknete Cranberries
Meersalz
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 Bund frisch gehackte Petersilie
1 
Stange Porree

Zubereitung des Linseneintopfes

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit ein wenig Öl in einem Topf andünsten. Die Brühe und die Linsen hinzugeben, zum Kochen bringen und weitere ca. 30 Minuten lang weich kochen.

Den gewaschenen Porree in Ringe schneiden, ebenfalls in Öl andünsten und zusammen mit den getrockneten Cranberries unter die weichen Linsen heben. Anschließend mit Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer würzen und schlussendlich mit der frisch gehackten Petersilie bestreuen.

Zubereitung der Rotweinbirnen

Den Rotwein, zusammen mit dem Rotweinessig und dem Ahornsirup in einem Topf zum Kochen bringen und anschließend die Birnen für ca. 8 – 10 Minuten darin garen. Während dieser Zeit die Birnen immer wieder wenden.

Die weichen Birnen aus dem Sud nehmen, warm halten, den Sud weiter einkochen und einen Teil davon in den Linseneintopf einrühren. Den anderen Teil weiter einkochen, bis eine Sirup-artige Masse entsteht.

Zubereitung des Asche Aged Ribeyes

Das Steak von beiden Seiten für ca. jeweils 45 Sekunden im Oberhitzegrill (z. B. Beefer) oder auf dem heißen Grillrost angrillen.

Das Steak unter indirekter Hitze (Gartemperatur: ca. 150°C) bis zu einer Kerntemperatur von ca. 52°C gar ziehen lassen.

Anrichten des Asche Aged Ribeyes mit Rotweinbirne, Linseneintopf und Carnivor Zinfandel.

Das Steak tranchieren und mit „Der Ludwig“ Endboss bestreuen. Die Rotweinbirne auf den Linseneintopf drapieren und anschießend mit dem eingedickten Sud dekorieren. Dazu ein Glas Carnivor Zinfandel (Jahrgang 2015) reichen.

Fazit

Spätestens zum Ende unserer dreiteiligen Serie können wir definitiv bestätigen, das die beiden Rotweine Carnivor Zinfandel und Carnivor Cabernet Sauvignon sich perfekt mit Rindfleisch pairen lassen. Würde uns jemand fragen, welchen der beiden Weine wir empfehlen würden, müssten wir antworten, dass beide Sorten auf ihrer eigenen Art und Weise geniale Begleiter zu gegrilltem Rindfleisch sind. Probiert es doch einfach mal selbst aus!

Beide Daumen hoch für das Asche Aged Ribeye mit Rotweinbirne auf Linseneintopf und Carnivor Wines, sowie Teil 1 und Teil 2 unserer dreiteiligen Foodpairing-Serie.

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Posted in Rind, Startseite and tagged , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.