Schaschlik wie von der Kirmes

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Autor:

Nicht jedermann ist ein Freund der dunklen und nassen Jahreszeit, doch bringen diese kalten Tage bei uns automatisch ganz andere kulinarische Gelüste mit sich. Neben Eintöpfen, die sich perfekt im Dutch Oven zubereiten lassen, sind es nach unserem Empfinden auch die Speisen, welche sich auf der Herbst-Kirmes wiederfinden. Neben Crêpes, gebrannte Mandeln und Champignonpfanne ist es für uns zum Beispiel auch das Schaschlik, welches in einer leckeren Sauce schwimmt und super zart serviert wird.

Genau dieses Kirmes-Schaschlik kam uns vor Kurzem in den Sinn, welches wir kurzerhand durch Zuhilfenahme des WEBER CRAFTED Spieße-Sets für Drehspieße​ nachgegrillt haben.

Das WEBER CRAFTED Spieße-Set ist ein 8-teiliges Set aus Edelstahl und besteht zum einen aus den beiden Seitenwänden zur Aufnahme der Spieße und zum anderen aus den 6 über 40 cm langen Spieße selbst. Grundvoraussetzung ist der Besitz des Weber Drehspieß (Rotisserie).

Zutaten
1,6 kg Bio Schweine Kamm / Nacken (von Kreutzers)
2 rote, 1 gelbe u. 1 grüne Paprika
8 mittelgroße Zwiebeln
1 l passierte Tomaten
gutes Olivenöl
Meersalz
Zucker
guter schwarzer o. bunter Pfeffer
Paprika edelsüß
Cayenne Pfeffer
Knoblauchpulver
Curry
Apfelessig
Senf

Zubereitung des Schaschliks

Das Fleisch zunächst in ca. 4 cm dicke Scheiben und anschließend zu Würfel schneiden.

Eine Paprika-Ampel waschen, entkernen und zusammen mit den enthäuteten Zwiebeln ebenfalls in ca. 4 cm breite Stücke schneiden.

Nachdem das Fleisch und das Gemüse abwechselnd auf die Spieße geschoben wurde, rundherum mit feinem Meersalz würzen. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass die Spieße mit jeweils einem Fleisch-Würfel beginnen und auch enden, damit das Gemüse während des Drehens nicht verrutscht.

Nachdem der Grill, in unserem Fall der Weber Genesis EPX-435 auf ca. 200°C vorgeheizt wurde, die 6 Spieße in die Halterungen des WEBER CRAFTED Spieße-Sets einhängen.

Durch das Lösen der beiden Schrauben an den Seitenwänden kann das gesamte Spieße-Set auch im Nachhinein auf dem Drehspieß versetzt werden. Wir haben die Spieße unmittelbar über die 3 linken Gasbrenner gehängt, wodurch die Fleisch-Würfel durch direkte mittlere Hitze über einen Zeitraum von ca. 2,5 Stunden schonend gegart wurden.

Nach ca. 1,5 Stunden drehten wir jeden einzelnen der 6 Spieße in der Halterung um 180°C. Anschließend wurden auch die zuvor innenliegenden Seiten des Fleisches gebräunt.

Zubereitung der Schaschliksauce

Während das Fleisch über einen relativ langen Zeitraum von ca. 2,5 Stunden gart, kümmern wir uns um die Schaschliksauce und stellen dazu alle oben angegebenen Zutaten bereit. Als Topf für die Sauce nutzen wir die Weber BBQ Keramik-Kasserolle.

Die restlichen Zwiebeln und Paprikas in kleine Würfel schneiden.

Das Gemüse in der mit Öl benetzten vorgeheizten Kasserolle andünsten.

Mit den passierten Tomaten ablöschen und anschließend mit den oben angegebenen Gewürzen abschmecken. Wir empfehlen mit folgenden Mengen zu starten:

– 1 – 2 EL Meersalz
– 1 EL Zucker
– 0,5 TL guter schwarzer o. bunter Pfeffer
– 1 EL Paprika edelsüß
– 0,25 TL Cayenne Pfeffer
– 1 TL Knoblauchpulver
– 1 TL Curry
– 50 ml Apfelessig
– 1 EL Senf

Zum Schluss die Schaschlik-Sauce reduzieren und nach persönlichen Geschmack final abschmecken.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Übrigens: Die eventuell übrig gebliebenen Fleischstücke legen wir sehr gerne direkt in die Schaschlik-Sauce und wärmen sie am nächsten Tag wieder auf. Dazu empfehlen wir zum Beispiel Reis.

Weitere Informationen zum WEBER CRAFTED Spieße-Set lest ihr hier.

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Moin! Ich bin Olly!

Seit Jahren bin ich infiziert vom Grill- und BBQ-Erlebnis.

Anzeige

Anzeige